Elastostatik 2. Übung.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2019-06-06
Description:

Lösungen

 0
198
11
Download
Kann mir einer weiter helfen?
View 3 more comments
Welches Forum bzw. Chat meinst Du ?
Wenn du im Moodlekurs dich einschreibst ist da ein Link zum matterhostchat (Nix kompliziertes) Den hat der lehrstuhl eingerichtet um Fragen zur Übung etc zu stellen/antworten. Moodle einschreibeschlüssel soll glaub nicht hier veröffentlich werden und sollen per email nach dem PW fragen. Zumal da (moodle) die Übungen auch als Videoform hochgeladen werden
Kann das eventuell kurz jemand erklären?
Du hast die lineare Funktion mit der Steigung m, der Variablen x und der Konstanten b. Nun gibst du ja erst Mal h(0) [Anfangslänge] ein und bekomst r_1 =b raus. Bei dem makierten hast du h(L) [Endlänge] und bekommst r_2 = m*L + r_1 raus. (Also einfach in die lineare Funktion m*x + b eingesetzt)
müsste die kraft nicht negativ sein weil doch in dem system druck vorliegt oder nicht ?
wichtig ist dass A = -B ist und dass je nachdem wo du schneidest N(x) = - A ist. Wie hier unter Schnittgröße N(x) dargestellt!
Aber ich komm auch ohne schneiden auf das Ergebnis nur halt eben mit negativem Vorzeichen
Wenn Delta l1 = Delta l2, wie kann dann Delta l1 + Delta l2 = 0 ?
View 4 more comments
woran sehe ich das?
Wenn delta1 = delta2 wäre, und gleichzeitig delta1 + delta2 = 0 wäre, dann folgt logisch, dass delta1=delta2 = 0 ist... es gibt keine andere Losung dieses Systems.
Keine Ahnung warum, aber egal wie oft ich es berechne,komme auf 186,22kN
Dieses Ergebnis kam bei mir auch als ich mal die Aufgabe durchgerechnet hab aber kann dir leider nicht mehr sagen wo der Fehler war.
Könnte mir einer sagen , wie ich von dem einen auf den nächsten Schritt komme? Bin da gerade vermutlich etwas blind.
View 1 more comment
wie lauten denn die Grenzen
0 und L
Wann nimmt man diese Formel statt (F*l)/EA
Wenn eine Verlängerung oder eine Verkürzung stattfindet
das ist dasselbe. Setz für epsilon das hooksche Gesetz ein und für sigma F/A
Kann mir einer bitte mal diesen Schritt erklären?
ne Konstante wurde nur ausgeklammert
Woher kommen diese 1000 mm ? Ist das von der Länge l ?
N/mm^2 ---> kN/m^2
hat jemand versucht die aufgabe ohne ausklammern zu lösen? ich komme irgendwie nicht auf das gleiche ergebnis ohne ausklammern obwohl es eigentlich klappen sollte
Ja ich habe es probiert. Leider auch vergebens... Bei mir kommt dann F/E*A *(-1/(r_2)²+1/(r_1)²) heraus. Was hast du raus?
ich habe es nochmal gerechnet bei mir war der fehler dass ich dx nicht eingesetzt hatte bei der substitution guck mal ob das bei dir vielleicht auch das gleiche passiert ist mein genaues falsches ergebnis weiß ich leider nicht mehr da ich die alte berechnung nicht mehr finde
hab gerade ein Brett vorm Kopf... wie komm ich vom oberen auf den unteren Schritt?
View 5 more comments
Also mit der Klammer komme ich nicht auf das richtige Ergebnis und wüsste jetzt auch nicht wie man auf die Klammer kommt
Danke dir. dann bin ich ja vllt doch nicht komplett blöd😂