Differenzialgetriebe aus Konstruktionsteil 2014.pdf

Exams
Uploaded by Andreas Stach 4258 at 2019-08-01
Description:

Schmierung: Ölbad

 0
80
4
Download
Das ist ja Mal eine wunderschöne fest, fest und los los Lagerung. Nadellager sind immer Loslager.
View 5 more comments
du hättest auch einfach einen Nadelkranz verwenden können. dann hast du auch keine geteilten lagersitze
Dann eben gleitlager 🤷🏼‍♂️
No area was marked for this question
Hat noch jemand anderes ein Differenzialgetriebe gezeichnet und kann berichten wie lang er dafür ca braucht?
hab für das ganze rennkartgetriebe knapp 3h gebraucht. es war also absolut machbar. ist schließlich auch sehr ähnlich zu dem, was man aus workshop kennt.
wann reicht es eine Welle nur mit einem Festlager zu lagern ? wenn sie kurz ist ?
View 4 more comments
wie wäre, den bolzen fest ins Gehäuse und dann Nadellager an das Kegelrad das wär auf jedenfalls kein Lagerfehler
Wellen immer mit mindestens 2 Lagern lagern. Ein Zahnrad, dass auf der Welle gelagert wird ist ein anderer Fall indem ein Nadellager mit Gleitscheiben reicht. Dort hast du ja keine entstehenden Biegebelastungen im Gegensatz zu einem einzelnen Lager der Welle, bei denen sich ein einzelnes Lager verspannen würde.
Das sollte doch zentriert werden oder?
Stimmt, mein Fehler