BPA 3 Baugruppenzeichnung.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-01-03
Description:

Verbesserungen bitte mitteilen

 +14
828
21
Download
Woher weiß ich wie groß diese Zähne sein müssen?
db-da in der Tabelle ganz unten auf dem Aufgabenblatt
das zeigt nur die Höhe der Bordscheibe
Muss hier nicht auch eine Faser eingezeichnet sein? Liegt ja an einem Zahnradabsatz... oder irre ich mich?
nein
Jeder Wellenabsatz mit einer Funktionsfläche erhält eine Fase. Der Absatz nach dem Zahnrad hat nicht wirklich eine funktion wie z.b. ein Lager oder getriebe/Zahnrad
Sry falls das eine dumme Frage ist, aber in der Aufgabenstellung steht 25 mm Wellenabsatz und 60-70 mm lager Außendurchmesser. im Hoischen finde ich jedoch nur 25 mm Innendurchmesser mit dazugehörigem 52 mm außendurchmesser. Für 62 mm braüchte ich 30 mm Innendurchmesser oder kann ich den Innen und Außendurchmesser aus verschiedenen Zeilen nehmen?
View 2 more comments
Gibt es keine Richtlinien für die Größe (Durchmesser) der Kugeln?
Auf Perinorm steht das ausführlicher.
Sind diese Rundungen hier erforderlich? Außerdem was ist das Teil neben dem RWDR?
View 1 more comment
Wie gibt man die Rundungen in der Zeichnung an?
Das Teil neben dem RWDR ist eine Bohrung zur Demontage, soll laut Tutoren immer so durchgeführt werden.
Was sind diese Striche beim Los und Festlager?
View 1 more comment
Und woher weiß ich wo ich die setzen muss?
die sind für uns nicht gefordert
No area was marked for this question
Müssen wir für jedes der Blätter ein Schriftfeld machen oder nur bei der Baugruppenzeichnung?
ich denke auf jede zeichnung muss ein schriftfeld drauf sein
Wie komme ich auf die richtige Passfeder?
Unter Perinorm findest du die Maße der Passfedern nach DIN 6885-1
Ist das der O-Ring?
ja
No area was marked for this question
Woher kennt man den Durchmesser der Kugeln im Rillenkugellager aus der DIN 625-1 kann ich das nicht erkennen?
Der ist nicht genormt und ergibt sich meistens. Du kannst ihn dir in unserer Zeichnung szs. aussuchen.
Müssen wir hier noch seitliche Einstiche zeichnen oder reicht die Grundausführung?
In der Aufgabe steht nach Bild 1b ohne seitliche Einstiche
Hat jetzt schon jemand raus, wie der Durchmesser der Riemenscheibe sein soll und wie man drauf kommt? Man kennt ja den Durchmesser der Riemenscheibe am Rad auch nicht.
View 6 more comments
wie berechnet man die Umdrehung pro Min? Also ich hab einen Hinterraddurchmesser von 58,9 cm und bin da grad zu doof für :D
n(Drehzahl) = v/d*pi mit v= 50km/h. Musst halt noch die Einheiten anpassen
Bei der richtigen Ausführung an dieser Stelle (25mm Zähne, 30mm Nabe), wie gestalte ich die Nabe? Im Heuschen wird die Nabe erst ab einer niedrigeren Höhe auf die 30mm verlängert, ich kann dazu aber keine Angaben finden mit welchem genauen Abstand o.ä ich das mache. Gibt es da was, was ich übersehe oder muss man das frei entscheiden?
No area was marked for this question
Wo ist der O-Ring dargestellt?
Der O-Ring ist zwischen Deckel und Gehäuse. In der Zeichnung ist das das Schwarze.
No area was marked for this question
Warum ist die zweite Riemenscheibe Typ 6 nicht in der Baugruppenzeichnung dargestellt und wo muss man diese hinzeichnen ?
Diese Reimenscheibe sitzt am Hinterrad und ist dementsprechend nicht darzustellen
Müssten die Zahnräder von der Größe nicht genau anders herum sein? Laut tabelle 2 ist das rechte Zahnrad (Zahnrad 2) bei jeder Matrikelnummer kleiner als das linke Zahnrad
View 8 more comments
Können wir davon ausgehen, dass es keine Dichtscheibe gibt? Wäre ja ein logischer Schluss da das Getriebe sowieso mit Öl gefüllt ist. Und bei dir liegt das das Zahnrad über der Fase? Wäre ja eigentlich verlorene "Haftung", oder?
Wie habt ihr den Grundkreis des Zahnrads berechnet? dafür braucht man ja eigentlich den Eingriffswinkel.Ich hatte auf einer Internetseite jetzt für alle Module, geradeverzahnt, den Winkel 20° gelesen, wodurch mein Gk= 75mm wären bei einem teilkreisd von 80mm Aber das ist nur irgendeine Seite, in der norm habe ich nichts gesehen...
No area was marked for this question
Müsste die Passfedernut nicht der Nutform N2 entsprechen?
Nein, die Nut ist entsprechend der gegeben Passfeder Typ B anzulegen.
Wo ist die Nabe des Zahnrads?
Hier sollte besser ein Sicherungsring für Bohrungen verwendet werden, sonst könnte die Passung links für das Loslager nicht hergestellt werden, weil man mit dem Werkzeug nicht bis nach ganz links kommt.
Kommt man wohl, da es sich ja um 2 Hälften handelt. Anders hättest du recht.
Muss hier nicht auch ein Luftspalt um die Doppelpassung zu vermeiden? Sonst wird das Lager doch nicht geklemmt.
View 2 more comments
Zwischen Deckel und Gehäuse in Vertikaler Richtung. Wäre kein Spalt da, würde das Lager nicht verspannt werden
Die Doppelpassung würde vermieden werden durch die Toleranz die man bei der Fertigung des Deckels anbringt und die ist wie schon gesagt wurde so klein, dass sie hier nicht darstellbar ist. Außerdem stellt man in technischen Zeichnungen nur Nennmaße dar und somit werden die Toleranzfelder der Einzelteile nicht gezeichnet.
Was soll das neben dem Wedi sein?
View 2 more comments
Man kann doch einfach Gehäuse und Deckel demontieren
zur Demontage...
No area was marked for this question
Müssten Außenring und Innenring der Kugellager nicht unterschiedlich schraffiert sein ?
ja müssen sie