BACC_Mentorium6+Übung6.pdf

Assignments
Uploaded by Lxillxy 7781 at 2019-02-09
Description:

Ausführliche Lösungen

 +10
570
6
Download
Wieso nimmt man hier die 11 als Erlöse und nicht weiter die 15? Ich dachte eher man nimmt die 11 als Kosten.. Und warum rechnet man hier einen relativen db aus? kann mir einer helfen :(
View 5 more comments
habe denke ich die Antwort: "Die Geschäftsfuhrerin der Moha GmbH erw¨agt nun, Produkt E von einem Zulieferer mit hinreichenden Kapazitäten zu 11 Euro je Stuck zu beziehen und unter eigenem Namen weiterzuverkaufen. " Da steht nicht, dass das auch der Verkaufswert ist... das ist also nur das, was sie Für dieses Produkt bezahlen, also nehme ich an,dass der Stückerlös weiterhin bei 15 Euro liegt. da wir nun aber schauen wollen, welche Menge wir fremdbeziehen wollen müssen wir für den relativen DB DBalt-DBneu rechnen... DBneu ist 15-11=4 DBalt ist 5 somit haben wir dann (5-4)/5=1/5=0,2 sprich die "Lösung" hier sollte falsch sein, aber das ergebnis für den rel.DB stimmt
Macht Sinn. Danke dir
Info: In der Aufgabenstellung steht Kosten bei Fremdbezug 6 Euro/Stück für Produkt III und Stückerlös 8 Euro. Wieso ist der relative DB gleich 0,1? Wenn der Erlös bei 8 Euro liegt, die Kosten bei 6 Euro und die Produktionszeit bei 10 Min ist, müsste der relative DB doch bei 2/10 und somit 0,2 liegen? In der Lösung auf Olat steht ebenfalls 0,1.
View 5 more comments
Ah ok habs mir zu einfach gemacht :D ging sonst immer auf... danke für den Hinweis!!
gerne :)
Müsste bei der Zielgewinn - Menge nicht unter dem Bruchstrich (60 - 24 - 4,8) * 0,8 stehen? Aufgrund des 20% -tigen Zuschlages?
View 2 more comments
Kann sein, bin grad unterwegs und konnts mir nicht gescheit anschauen. Dann wird es so stimmen wie du es hast
in den Stückselbstkosten sind die Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten mit inbegriffen... schau da einfach mal auf die Rechnung für die Selbstkosten. Du hast das mit den Stückherstellkosten verwechselt.
9.1 c.) Wieso ersetzen wir die Stückerlöse mit den neuen "Bezugskosten". Wenn wir von einer Firma Produkte beziehen zu einem bestimmten Preis, sind das nicht für uns die neuen variablen Stückkosten??
View 4 more comments
aber die variablen Kosten sind doch geringer als beim Fremdbezug? Verstehe den Sinn nicht
Wenn man alles selbst produziert, kommt man auf einen relativen Gewinn (jeweilige Menge mal Deckungsbeitrag auf 345,013; mit den hier genannten Fremdbezugsmengen auf 323,3) Somit macht Fremdbezug keinen Sinn, wieso ist es trotzdem optimal?
Der DB von D ist doch 94-46=48 wieso rechnen wir hier mit 60 weiter, weiß das jemand?
60 min pro stück
ah, ups. Danke dir
Wieso genau liegt eine wirksame Mehrproduktionsrestriktion hier vor? Weil die Produktionszeit aller Produkte mit positiven DB die maximale Fertigungszeit überschreitet oder was?
View 1 more comment
Genua
Danke