Aufgabensammlung: Endformeln, aktualisiert &korrigiert, WS20.pdf

Exams
Uploaded by Deleted user at 2020-04-02
Description:

Das hier ist die korrigierte Version des schon vorhandenen Dokuments aus dem SS19. Wer damit gerechnet hat, dürfte aufgefallen sein das in dem Dokument immer noch der ein oder andere Fehler d

 +16
512
59
Download
komme damit immer auf ein falsches Ergebnis. Liegts an mir oder ist das ein Rundungsfehler seitens des Instituts ? Ersten 3 Zahlen stimmen immer
Wie ist die herleitung zu 3/2?
ich komme hier bei manchen aufgaben auf ein falsches ergebnis. Laut Katalog ist die erste aufgabe bsp 26.81. Ich komme aber auf 26.80. Woran kann das liegen ?
View 3 more comments
Hoffe mal es meldet sich einer der das Institutsergebnis raus hat
Das Institut hat n Paar Rundungsfehler im Katalog. Nicht zu sehr stressen
Auf welche Formel kommt man da?
hier gehört noch ein hoch 2 hin
View 2 more comments
wo
immer das selbe m1(r1 p1)^2 + m2×2×(r2×p2)^2+ 2m2 (r1×p1 +r2×p2)^2
Wo kriege ich mein w_2_punkt her?
View 4 more comments
Ich habe es schon, ist w_1_punkt statt w_2_punkt.
Die erste für w1 Punkt sind doch in der aufgabe nicht gegeben 😫
Eine dumme Frage, welcher Produkt ist das?
View 4 more comments
Also bei mir reicht das Skalar
Komisch kommst du dann auf das richtige Ereignis ? Kannst du mir deine Rechnung zeigen ?
Wofür steht das ? Warum c+1
Da bei allen aufgaben dieses Typs im Katalog c=2 ist, ist c+1=2c-1. Die Formel es ist für c=2 einfach gleichwertig wie c*b^2*s^2c-1. Keine Ahnung warum das extra hingeschrieben wurde
Oh das muss aber in der Klausur ja nicht so ein
Hi Leute, Könnte mir bitte jemand erklären wie man hier auf X, Y, Z kommt? verstehe es nicht
View 2 more comments
y die Striche außen die parallel zu den 2 hauptstrichen gehen und x alle striche die ortogonal zu den hauptstrichen gehen
für z könnte man sagen wie viele Striche man brauch um das große Quadrat zu schliessen man muss sich halt dann noch das eine Minus merken
Hat jemand ein Tipp wie ich mir das am besten merken kann?
View 2 more comments
Danke
in den eckigen Klammern: c=Drehfeder; cl^2=Schraubenfeder; lmg=Schwerpunkt. Das aufstellen mit dem entsprechenden l (Abstand Lager) und Teta ganz vorn (Massenträgheit). Dann durch Teta teilen, um die Gleichung in die mittlere Form zu bekommen. Da kannst du dann w0^2 und µ ablesen und brauchst nur die drei Formeln lernen zum einsetzen.
Mein q Wert ist zu groß und ich kriege einen negativen Wert unter der Wurzel raus, kann mir jemand helfen? :(
View 1 more comment
Also er hat ja hier +c12^2 geschrieben und da sollte -c12^2 stehen ?
Ja, das Quadrat macht es wieder positiv aber es muss negativ sein.
Wie kommt man darauf? Ich sehe da kein Muster wie man die von einander unterscheiden kann. Wieso bspw. eine 3 hier im Nenner steht und oben nicht.
Die Formeln für x1 und x2 funktionieren nicht für diese Aufgabe. Könnte jemand bitte die richtige Formel sagen?
View 5 more comments
Was ist nun hier mit ?
Es kommt um 0.04267 statt 0.4268 raus
Das Skalarprodukt von a und et reicht nicht aus. Hier muss: (r. *r*w^2) / skalar von at und et. Kann das jemand bestätigen ?
Falls jemand sich wundert: (1-p/100)
Es ist hier mit gemeint
Was ist mit Aufgabenstellung falsch gemeint ?