Aufgaben 01-05 und 01-10.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2020-04-29
Description:

Bitte nicht 1 zu 1 abschreiben, ich weiß nicht wie eng die Tutoren das beim korrigieren sehen mit abschreiben. Keine Garantie auf Vollständigkeit und Korrektheit!

 +10
390
14
Download
warum ist das hier sinus?
View 4 more comments
Sind dann klein vn1 und klein vn2 null?
@Joshua Jachemich Hast du eventuell die Herleitung von der 01-05 3.? Ich habe da ein K bekommen, weil mir diese fehlt für V_n1 und V_n2
No area was marked for this question
Kannst du eine Korrektur von der 5 Hochladen?
Habe ich gemacht
Warum werden sowohl in A, als auch in B keine Lagerkräfte angetragen?
Das stimmt nicht. Ich vermute stark, dass das Kontrollergebnis auch nicht stimmt. Das Ω_s im Kontrollergebnis sollte eigentlich ein Ω_0 sein (Winkelgeschwindigkeit des Stabs nach dem Stoß). Ω_s ist in deinem Aufschrieb gleich deinem Ω_1 (Ω_s = Ω_1). Die Beziehung zwischen Ω_1 und Ω_0 hast Du am Anfang in Aufgabe 4 aufgeschrieben. Darum kannst du nicht auf einmal sagen, dass Ω_0 = Ω_s ist, bzw. Ω_0 = Ω_1.
Ich war gerade in der Sprechstunde. Die sind einfach ziemlich blöd mit den Indizes umgegangen. Omega_s steht in dem Fall lt Tutorin für Omega_Stange, nicht Omega_Schwerpunkt 🤦‍♂️🤦‍♂️
Wieso kann man das so formulieren? Würde rechnerisch daraus nicht hervorgehen, dass N=0?
View 2 more comments
die Normalkräfte fallen doch weg, da unser g in die Blattebene zeigt oder?
hätte ich auch so gesagt
warum ist V-Bx=0?
Durch die Rollbedingung im Punkt B. Der Boden bewegt sich ja nicht.
Wieso nicht Ax und Ay?
Zugkraft entlang des Stab , meiner Meinung nach
Wie kommt man auf den Anteil Vn2?
ich hätte gesagt, so wie bei Vn1, nur dass wir von unserem Drehpunkt nur r*sin(a) entfernt sind. Verstehe nur nicht wieso das negativ ist, weil sich der Ring doch in pos. Richtung dreht?
Könnte vllt mal jemand ne Zeichnung reinstellen, wo genau der Abstand zum Drehpunkt ist oder wie genau man da drauf kommt?
wie kommt man hierdrauf? Mit der Formel für den dünnen Stab komme ich auf 2/3 m l^2
Die Stange ist massenlos.
Wie kommt man da drauf?
Steinerschen Satz für Massenträgheitsmomente anwenden
Warum kannst du Vsx als Hypotenuse verwenden? Es kommt zwar das richtige raus, aber Vsx ist so größer als Vn2.
Da V_sx Tangetial- und Normalanteile hat.
Man sollte doch eigentlich eine kinematische Beziehung angeben und nicht die Stoßzahlgleichung verwenden oder?
Da es um die Beziehung unmittelbar nach dem Stoß ist, würde ich das auch so sehen wie im Dokument, da man ja sonst nicht die Art des Stoßes berücksichtigt. Des Weiteren heißt es ja auch formal "kinematische Stoßzahlgleichung". Von daher ist diese ja auch eine kinematische Beziehung in meinen Augen.
muss hier nicht auch weiterhin w_1 stehen
ja
Warum das Minus? Dreht sich die Masse nicht in positive richtung?
Hab es auch positiv und Vn2 auch positiv also ändert sich nichts, weil er beides negativ hat.