Aufgabe 7 Ausführlich .pages

Lectures
Uploaded by Paul Re 761 at 2019-07-18
Description:

Lösung der Übungsaufgaben

 0
253
13
Download
Gibt es dazu eine Formel im Skript?
Ist einfach nur die gesamtmenge die man in der woche produzieren kann sprich ich produziere 36 stück in der stunde mal 8 arbeitsstunden am tag und das mal 5 tage die woche ☺️
Wie komm ich da drauf? Kann ich da nicht einfach 800€ pro bestellung mal 5 bestellungen rechnen?
wieso muss man Tprod ausrechnen?
Ich versteh leider nicht ganz wieso das Ergebnis in Wochen ist wenn man vorne die 200 in Tage hat. Kann das jemand erklären?
View 2 more comments
ja in der Regel schon, denke aber nicht dass es falsch wäre wenn wir es in Tagen machen. Ist in Wochen nur um einiges einfacher, allein schon wegen der Berechnung des Lagerkostensatzes.
Vielen Dank dir! :)
2Fd und nicht 2Fc
hat der da q opt udn t opt einfach abgerundet oder wie?
View 1 more comment
danke habs aus ner anderen Lösung dann genommen :)
wäre dann jedoch nicht d=200 und nicht q=200? schließlich ist d=1000/Woche, somit d=200/Tag? dann müsste man q bzw q(opt) noch ausrechnen?
von wo hat man die 192 ? :)
Des müssten eig 190 sein und des sind die Stückkosten bei der Herstellung (steht im Text)
Ahhh okii Dankeschön :)
Weiß jemand wie man auf "c" immer kommt, wo steht die Formel dazu im Skript ?
4.12
Danke :)
Woher kommt die 8?
8 steht für die Arbeitsstunden pro Tag und 5 für die Arbeitstage in der Woche, eigentlich müsste da dann noch mal 36 stehen (Produktionsgeschwindigkeit pro stunde)
Wieso wird bei q und t nicht die Wurzel gezogen?
Müsste eigentlich noch die Wurzel stehen, hat der Verfasser einfach vergessen hinzuschreiben
was ist mit den mal c + fd/q ?
das wär dann die Formel für die Kosten und nicht den durchschnittlichen Bestand
Wieso 10 hier? ist die Formel nicht Fd/q?
Du hast Recht. Die 10 hat da nichts zu suchen.
Warum werden hier die 250 durch die Wochen geteilt? In der Aufgabe steht ja das die Beschaffungskosten pro Stück 250€ kosten und nicht im JAhr?
weil Zins pro Jahr gegeben ist