Aufgabe 11.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2020-01-09
Description:

Aufgabe 11

 +2
40
2
Download
Was genau ist jetzt die Wechselwirkung zwischen Produktion und Sachkapital? ich verstehe nicht was hier wirklich analysiert oder ausgesagt wird. Dass Produktion auch von Kapital abhängt? Das ist ja klar.
Sachkapital sind ja Investitionsgüter und wenn die steigen wirkt sich das positiv auf die Produktion aus. Eine höhere Sparquote wirkt sich positiv auf die Produktion aus, weil mehr Kapital in der Produktion zur Verfügung steht. Aber dadurch dass s/k kleiner wird wenn K steigt, wird die Auswirkung von gK=s/k mit steigendem Kapitstock kleiner. So würde ich mir das erklären
Ah ja, das macht ja auch Sinn wenn man an abnehmende Grenzprodukt von K denkt.
Warum fällt dieser Teil im nächsten Schritt weg?
View 2 more comments
Könntest du alles was nicht relevant ist eingrenzen im Dokument :o also würde die Aufgabe 11a irrelevant sein ?
Die 11a (Herleitung) ist irrelevant. Vielleicht erwarten die trotzdem dass man weiß: gY = gA + alpha*gK + beta*gL (ggf. gA=0). Könnte vielleicht ja noch aus Makro hängengeblieben sein