Altklausuren & Lösungen_2008 bis 2013 (2) (1).pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2017-08-19
 +4
574
13
Download
Versteht das jemand ?
oben steht die scheinleistung und unten die impedanz da die impedanz komplex ist, wurde hier der betrag genommen
Wie kommt man auf dieses Zeigerdiagramm? Im Leerlaufversuch ist I2' doch 0!? Für mich macht beispielsweise aufgabenteil f) auch keinen sinn. Es gilt doch Z=U1/I1 und nicht R=U1/I1
das zeigerdiagramm habe ich auch nicht wirklich verstanden. aber z gibt ja die impedanz an. heisst es gibt einen realen und imaginären Widerstand. also ist u1 /i1 schon richtig, es gibt halt den realen widerstand an. für den imaginären Widerstand müsste man noch 2pi * f* L rechnen. das brauchen wir hier aber nicht, weil man nur den realen widerstand braucht um Lsigma1 zu berechnen. Lsigma1 gibt Schluss endlich die induktivität an, mit der könnte man dann auch den imaginären Widerstand berechnen. hoffe konnte das halbwegs erklären :) bei trafos ist das alles ein bisschen anders, aber am ende dann doch irgendwie gleich
Wie kommt man auf die Winkel? Sind 0, 120 und -120 grad nicht die winkel für u1, u2 und u3?
View 11 more comments
Ok. Vielen Dank, dass du dir die Zeit für meine Fragen genommen hast.👍
Nicht dafür
das ist doch nur die Synchrondrehzahl, oder nicht? da müsste man noch (1-sn) draufmultiplizieren, um die Nenndrehzahl zu bekommen, oder hab ich was falsch verstanden?
Woher bzw warum kommt hier noch ne 2 im Nenner? 2 x 1A
Wie ergibt sich dieser Bruch?
Wie komme ich auf UxdN ?
xd * In
Was soll man für c) eintragen ? Regelabweichung ? und bei a) / b) einfach die Beschriftung des Koordinatensystems?
wie kommt man bei dieser aufgabe auf die werte
Warum wurde Rges so berechnet, als wären alle drei Widerstände in einer Parallelschaltung geschaltet? Ich hätte das so gemacht: die beiden unteren Widerstände bilden eine Parallelschaltung und dann gemeinsam mit der oberen eine Reihenschaltung.
No area was marked for this question
Weiß jemand wo man dieses Dokument auch ohne Lösung her bekommt?
Müsste hier nicht ein komplexes Z stehen?
woher kommen die 50 hz?
Das kommt weil da steht an der TU Dortmund. Das deutsche Netz hat 230V bei 50Hz, das amerikanische 120V bei 60Hz. Ich meine mehr als die beiden musste man nicht wissen.