Altklausur_WS1617_Aufgaben+Lösungswege.pdf

Exams
Uploaded by ncl 63557 at 2019-06-14
Description:

Alle Lösungswege habe ich selbst erarbeitet, somit keine Garantie, dass sie stimmen!

 +3
647
13
Download
Wie ist man auf diese Werte gekommen?
Interessiert mich auch 🙈
steht weiter unten. "Beispiel. Kraftwerk => 50*200=10.000" und die Leistungsverrechnung geht so weiter (z.B. für Fertigung A dann: 50*300=15.00ß usw.)
Warum rechnen wir mal 100?
View 1 more comment
Wäre das dann falsch als Ergebnis, wenn man das mit dem 100 mal multiplizieren vergisst? Und danke 👌🏼
die Aufgabe ist es ja einen Prozentsatz zu ermitteln, den man auf die Kosten aufschlägt. Also wenn 0,2 rauskommt, ist es ja klar das es 20% sind.. es ist eigentlich egal wie du es machst aber wenn du Schwierigkeiten hast, die Dezimalzahlen in Prozente umzuwandeln, dann multiplizier es einfach mit 100 um direkt den Prozentsatz rauszubekommen
No area was marked for this question
müssten es nicht 86.000/960.000 kwh sein ? (Aufgabe C)
Du musst die Primär- und Sekundärkosten der Kostenstelle Kraftwerk in betracht ziehen. Nach der Umlage ergeben sich Gesamtkosten von 96000€
Woher kommt die 96000 Euro?
Aus der Tabelle (BAB) die Summe vom Kraftwerk
Wieso werden hier keine MGK aufgezeichnet?
No area was marked for this question
Warum wird bei der 10. Seite des Dokuments bzw. bei Aufgabe C/6 bei der Berechnung der HK keine MGK berücksichtigt?
Kann mir jemand erklären warum hier eine 0 ist?
Es handelt sich nicht um ordentliche betriebliche Materialverbrauch daher 0
Warum muss man durch 4000 teilen und was geben die 9€ an ? 🙈
4000 nimmst du weil das die Menge des zusatzauftrags ist und die 9€ geben den verechnungspreis je Einheit für den zusatzauftrag an
wieso nur diese Werte der Sekundärkosten
View 2 more comments
15000+36000+25000+42000+18000=136000 Man muss die Werte bei allem Stellen der Umlagen addieren.
Von den Endkostenstellen natürlich
wie kommt man auf diese Werte?
View 1 more comment
welche werte genau ?
In der Tabelle erste zeile der GK
Woher weiß ich dass die FGK 30‘ betragen
In der Aufgabe steht das der Fertigungsgemeinzuschlagssatz 50% beträgt deshalb nimmst du die Hälfte der FEK
Woher kommen diese Werte genau
Bei der Information zur Verteilung der Kostenstelle Instandhaltung. Da sieht man dass die Kostenstelle 4 (Fertigung B) 500 von insgesamt 1000h also 50% der primären Gemeinkosten abbekommt
Kann mir jemand erklären, warum aufgerechnet diese Werte genommen werden?