Altklausur SS 16.pdf

Exams
Uploaded by Anonymer Nutzer . 3975 at 2019-01-11
Description:

Musterlösung

 +3
270
47
Download
warum wir bei Ned das Eigengewicht vom Mauerwerk nicht mit einbezogen ?
warum kein Eigengewicht vom Stahlträger?
55kN ist doch die ständige Last aus dem Stahlträger siehe oben bei den gegebenen Belastungen (Pos. 2 auf W1)
Betrachtet man hier die Länge von der Trägermitte zur Wand oder von der rechten Seite des Trägers zur Wand? Ist irgendwie immer anders gelöst
woher kommt das?
woher weiß ich das ich genau diese Formel anwenden muss? Es kommt doch darauf an wo die N resultierende ist oder ?
push. verstehe ich auch nicht wie man sehen soll welches belastungsschema vorliegt
weiß es einer mittlerweile ?
Wie setzt sich das Ab zusammen? Ist 0,175 die Dicke der Wand oder meinen die die Breite des KS vollsteins
b mal t, b ist der IPE-Wert und t dicke von der wand
Ah ok danke, das dachte ich mir, war mit aber nicht sicher.
warum wird hier b/2 gerechnet ?
Die Bedingung, dass herf < hstein ist ist doch eingehalten? Warum muss ein Stein ausgetauscht werden?
frage ich mich auch
Weshalb ist das Auflager nicht maßgebend?
MA und MB sind gleich 0
Woher kommt das ?
View 2 more comments
danke dir
wo genau? ich sehe es nicht
Dumme Frage, aber kann jmd mir kurz erklären, wie Verteilen wir die Perf Stäbe ?
Bei Reihenstabilisierung in jeder Etage pro Reihe einen Stab, decken bleiben leer. Bei Scheiben müssen mind 3 Wände ausgesteift werden, also entweder 2 bei ABC und 1 bei 123 oder andersrum, decken vorher komplett aussteifen
komplett oder bei der Decke 1 zum Beispiel in L Form?Danke (:
müsste das hier nicht 4,5 sein ? oder haben die den wert von wo anders ?
8,1*(0,85/15)=0,459
Warum muss bei der minimalen Normalkraft und dem entsprechenden Moment p nicht berücksichtigt werden? Es ist doch eine ständige Last
View 3 more comments
p wirk doch garnicht direkt auf die Winkelstützwand, sondern wirkt auf den Boden, welcher darauf auf die Wand wirkt. Diese Last wird ja berücksichtigt.
Das dachte ich mir auch, nachdem ich ein paar weitere Aufgaben gerechnet hatte 👍🏼
Wieso wählt man nen neuen Wert für b?
frage ich mich auch
Die runden einfach auf. Ist ja auf der sicheren Seite
hat jemand dazu ne rechnung?
wo kriege ich de wert für kah her?
guck mal in die aufgabenstellung.
omg hab das übersehen danke hahah
warum wird hier +5,3 gerechnet?
verstehe ich auch nicht
Anyone? Bin von Med = 6 kNm augegangen und auf 13,44 cm gekommen
View 4 more comments
Hier
bei mir ist es nicht größer
wwarum Pos2. maßgebend ?
View 3 more comments
Q ist die Mannslast und beträgt immer 1kN
ohh danke dir
Bei der Biggest FS steht oben bei der Formel für Nrdc dass dieser Nachweis nicht mehr im Eurocode existiert. Ist dieser Ansatz dann falsch?
Push
Warum ist das so? die 1,64m vom rechten rand aus liegen doch in den 2,625m drin?
View 8 more comments
Also das b größer oder kleiner 30t entscheidet ob die Wand vierseitig oder drei-&zwriseitig gelagert ist. Das 15t entscheidet dann bis in welchen Bereich bei letzterem Fall die dreiseitige Lagerung von jeder Wand aus geht. Wenn’s nur wie bei dieser Aufgabe 1 wand gibt (links) gibts auch nur einen Bereich wo dreiseitig gelagert ist und der Rest dann zweiseitig gelagert. Alles klar ?
Yes Danke dir
macht mMn keinen sinn da diese 11cm mit reinzuholen. wirkt der Träger nicht wie ein Unterzug und trägt somit die Last einer ganzen lasteinzugsfläche und nicht nur von seiner Oberfläche mit b=11cm?
View 2 more comments
@Explosion hast du da evtl was mitbekommen was man sich genauer anschauen sollte ?
Da steht aber nur dass die lasten aus decke und aufbaulast sind, woher weiß man jetzt dass das zur stütze multipliziert werden soll?
wieso wird das B hier denn so berechnet? also statt F*L*beiwert mit +5,3??
Stimmt das so? Bin mir vorallem bei der Scheibenstabilisierung unsicher
View 2 more comments
Vielen Dank ??
Wieso wurde hier bei der Decke eins ausgelassen?
Woran erkenne ich die Anzahl der auszutauschenden Steine ? Oder ist es immer ein Stein?
Die Höhe des Steins ist ja 11,3 cm (siehe Aufgabenstellung --> Baustoffe Mauerstein 240 x 175 x 113 mm) unser erforderliches h ist 4,3 cm breit. Zudem ist unser berf = 16cm < b_Mauerstein = 24cm. Stell die gedanklich vor wie du den IPE Träger auf den Stein stellst. Er würde von der Breite ja passen, weswegen nur ein Stein (anderer Art) ausgetauscht werden muss. Mir hat auch die Skizze aus der Übung 9 F.14 geholfen :)
Ich verstehe immer noch nicht so ganz, welches Kriterium maßgebend für die Anzahl der auszutauschenden Steine ist. Was sagt denn lu/hu (übung9) aus ? die begründen im Prinzip die Anzahl der auszutauschenden Steine mit dieser Relation, oder nicht?
Wo finde ich diese Gleichung im Schneider?
Ist nach dem Spannungnachweis überhaupt gefragt oder warum wird das hier gemacht ?
das habe ich mich gerade auch gefragt... ich gehe davon aus, dass mit der Bemessung der Pfette (Pos.3) der Biegespannungsnachweis gemeint ist.
Wie kommt man denn auf diese Bereiche? Wäre es einfach die Hälfte des Feldmomentes (3,76 kNm)?
warum befindet sich die maximal belastete Stelle zwischen dem mittleren und dem rechten Stahlträger??
View 2 more comments
weil b,rechts kleiner ist als b,links und somit in sigma,vorh größer ist als mit b,links. Siehe Formel, rein mathematisch erklärt
Ich war bei der Beratung wegen der Frage. Der rechte Stahlträger hat nämlich nur eine Richtung der Lastausbreitung. Sprich dort wird die ganze Last abgetragen und ist somit höher als zwischen dem linken und mittleren :)
Warum werden hier die Lastfallkombinationen auch für die Auflagerkraft bestimmt?
Würde mich auch interessieren
wenn man die auflagerkraft braucht um die NORMALKRAFT an einer stütze zu berechnen.. zb knicknachweis
kann jemand bitte eine Lösung zur Stabilisierung hochladen?
Hätte es so gemacht
Könntest du vielleicht kurz erklären wie du bei der scheibenstabilisierung vorgegangen bist ?
was für ein perf habt ihr denn raus? hab da 15 raus stimmt das?
View 2 more comments
Betrachte das dreidimensionale Bild erst gar nicht, das ist viel zu verwirrend haha Zähl nur die Knoten der beiden Decken ab
Fang mit Reihenstabilisierung an und finde daran p erf raus ...die ist immer sehr eindeutig
Wieso ist die Auflagerlast für Mannlast nicht 1KN. Denn wäre es für die Auflagerlast doch der ungünstigste Fall falls die Last direkt über dem Auflager angesetzt wird. Und nicht wie für das Moment in der Mitte des Trägers, oder?
Schau mal im SBT4.2 Fall 6 nach. Die Mannlast greift in der Mitte an, die Länge beträgt 3,5m Dort ist Max M nämlich bei F*l/4 = 1 * 3,5/4 = 0,875 kNm = 0,88 kNm Und für A(Ed) ist die Kraft F/2
Warum rechnet man bei dem Moment nicht Länge^2 ?
View 2 more comments
gleiche Frage !!
SBT 4.14 wird oben erklärt wie man die Momente mit dem Tafelwert (Hier beiwert) berechnet. und das ist halt Tafelwert mal F mal l
kann jemand mir bitte sagen, wie kann man wissen ob die Wand ein Dachdecke ist??
Sieht man doch am Schnitt, ob da noch ein stockwerk drüber ist oder nicht
Wie kommt man auf diese Werte?
Schneider S.4.14
danke!!
warum muss man das nicht mit kmod berechnen? in der FS steht noch geteilt durch kmod
View 5 more comments
Wurde bisher bei jedem Nachweis den ich eben gemacht hab so gemacht. Auch bei den GEZs isses so
der kmod dient nur dazu um herauszufinden welche LFK maßgebend ist.
wie kommt man hier auf N_d?
Aus der c) die Bpos3
was rechnet man denn da genau?
können sich bei diesem Nachweis am Wandfuß immer nur zwei Lasten überschneiden? bzw. warum lässt man hier den linken Träger unberücksichtigt?
frage ich mich auch
Warum nehmen die hier die Last von Wind mal 1,0 müsste das nicht 1,5 sein ?
View 2 more comments
Die Formel ist ew=maxMk/minNk. In der minimalen einwirkenden Normalkraft ist nur Ngk enthalten
Danke dir
wie kommt man auf die lange 0,11m?
View 2 more comments
sbt 8.185 und dann die richtige profilreihe finden
Danke dir!
wie weißt man ob die Wand ein Dachdecke ist ??
Sieht man doch am Schnitt, ob da noch ein stockwerk drüber ist oder nicht
Wie wir M und A Qk berechnet? Stehe gerade mies auf dem Schlauch...
F*l/4 also 1*3,5/4
kann mir jemand erklären, wie ich diesen wert berechnen würde? Verstehe nicht, warum pos1 und pos2 unterschiedliche Werte ergeben würden, was ist anders?
Verstehe ich auch nicht.
pos. 1 ist der aussen Sparen - nur halbe Einzugsbreite
woher kommt die A pos.1,ED???
No area was marked for this question
Hat vlt jmd Lust seine Lösungen zu III und VI aus Teil 1 zu teilen?
warum die Lastkombination so gerechnet wird und nicht wie in den Übungen? also in den Übungen(Schnee und Mannlast und Eigengewicht) wird alles eingerechnet
View 2 more comments
warum die Mannlast und Schnee last mit Eigengewicht nicht kombiniert werden? also wenn die Schneelast führende Last ist dann mannlast beträgt null aber wenn mannlast führende Last ist ,ist es was anders
Dacharbeiten wenn Schnee liegt? - das kommt einfach nicht vor