Altklausur-13-Angabe-Lösungen-Erklärungen.pdf

Exams
Uploaded by Josch Kraus 4278 at 2019-08-11
 +28
552
37
Download
Beträgt der Korrelationskoeffizient hier dann 0 oder -1?
müsste 0 sein, da der risikofreie Zins ja immer gleich hoch ist unabhängig von der Höhe des risikobehafteten Titels
Ist a sicher richtig ?
ja
Könnte mir jemand erklären warum man hier noch 1-N rechnet ? Ich dachte, dass man diesen Schritt beim Put weglässt ? :)
View 3 more comments
Ah ok, in Aufgabe 65 in der Übung war der Put negativ, dann macht alles Sinn. Sry
Woher weis ich ob der put positiv oder negativ ist? Und wie ist das bei einem call?
No area was marked for this question
Zu C5: kann es sein, dass B da doch falsch ist, wenn man sich die Form eines Calls nämlich mal anschaut sinkt mit höherer LZ ja der heutige Wert des ZB und der bei einem Call ja gekauft wird müsste der Wert des Calls in meinen Augen steigen... oder hat jemand eine Erklärung die mehr Sinn macht? :D
Kann ich hier nicht einfach die erklärte Varianz ausrechnen und dann erklärte Varianz / Gesamtvarianz der Aktie rechnen?
Ja
Warum ist die b richtig? Folie 262 sagt doch eig was anderes oder?!
View 8 more comments
Würde mich auch interessieren
b ist auf jeden Fall falsch. Nur a und c stimmen
Muss es nicht 1- a heißen? Ich hätte gesagt, dass das falsch ist...
View 1 more comment
Fuu, stimmt, du hast recht
danke
Kann jemand helfen bei C5, sind a und b sicher korrekt ? a klingt zumindest falsch und bei der b bin ich mir auch nicht sicher
könnte das jemand erklären? Inwiefern hat die Vola Einfluss auf Call und Put? Oder hat sie gar keinen Einfluss?
Beide steigen, weil der Auswahlradius, in dem beide (long Position) einen gewinn erzielen können auch größer wird :) Skript S. 262
kann das jemand erklären? Inwiefern hat die Vola Einfluss auf Call und Put? Oder hat sie gar keinen Einfluss?
View 1 more comment
Hab ich jetzt auch gefunden, danke 😀
Beide steigen, weil der Auswahlradius, in dem beide (long Position) einen gewinn erzielen können auch größer wird :)
No area was marked for this question
Frage an alle, die I&F schon mal geschrieben haben: kann man das Niveau dieser Klausur mit dem tatsächlichen Niveau derzeit vergleichen?
View 1 more comment
Ja es ist ähnlich; der Aufbau ist auch identisch :)
Schwierigkeitsgrad war letztes mal deutlich höher
ich weiß die Aufgabe ist falsch, aber: ist diese Formel : umgestellt aus dem normalen Beta=Bestimmheitsmaß*(Staw. Aktie/ Staw. Index) ??? oder wo kommt die her?
sorry blöde Frage aber wie gebt ihr das alles in den TR ein weil es ja so lang ist. wie splittet ihr damit trdm das richtige raus kommt? bei mir kommt immer was falsches raus ..
View 8 more comments
@zapfsäule bei dem -0.2^2 muss eine Klammer drum herum dann klappt es auch mit dem richtigen Ergebnis. Hatte auch die ganze Zeit 16.17 bist ich da ne Klammer drum herum gemacht habe 😅also (-0,2)^2
DANKE GABRIELA !
Wann kann man bei der internen Rendite einfach 90/600 rechnen und wann mit der Mitternachtsformel ? oder ist beides anwendbar ?
Den Bruch nimmst du, wenn du immer gleiche Zahlungen in der Tabelle stehen hast (abgesehen von Anfangszahlung und letzte Zahlung). Die Mitternachtsformel, wenn es unterschiedliche Zahlungen sind und zwar 2 Stück. Mehr wären nur durch Interpolation zu lösen, was wir nicht können.
bei gleichen Zahlungen einfach Zahlungen/Investition, bei verschiedenen Mitternachtsformel (geht bei maximal 2 Perioden)
kann jemand hier eine Erklärung geben?
View 1 more comment
Du musst das Beta von der Allianz Aktie nehmen und dieses mit der Varianz vom Dax multiplizieren, alternativ kannst du auch die Kovarianz durch die multiplikation der beiden Volas teilen und das dann quadrieren.
Normalerweise müsste bei beiden Wegen das selbe rauskommen..
Weiß jemand warum c) richtig ist? Steht zwar im Skript so drin, verstehe aber nicht warum.
View 1 more comment
Danke!
Das du checken hat auch lang gedauert bei mir :D kann man das nicht einfach so im Skript erklären oder so *facepalm*
warum runde ich hier jetzt das Ergebnis und benutze das gerundeten Ergebnis dann zur Berechnung von d2? Dadurch, dass ich d1 nochmal brauche, ist das doch ein Zwischenergebnis, was nicht gerundet werden sollte. Wenn ich dann nämlich mit dem richtigen Wert weiter rechne, dann wäre keine der Antwortmöglichkeiten richtig
Warum rechnet man hier nicht einfach die normale Formel? also erklärte Varianz = beta^2 x Varianz Index ??
View 18 more comments
@Anonym ja du kannst das so berechnen, aber eigentlich müsste bei beiden varianten das gleiche Ergebnis rauskommen😁
Es kommt auch das gleiche raus man muss nur mit dem Wert von Beta weiterrechnen der auf 4 Nachkommastellen gerundet ist (1,248) und nicht nur 1,2
No area was marked for this question
Ich habe eine Frage zu Aufgabe 3: ich hab bereits mehrmals die Rechnung in den Taschenrechner eingegeben, komme aber nach wie vor auf eine Standardabweichung von 16,17%. Ist das noch bei jemandem so oder habt ihr eine Idee was ich falsch mache?
ich habe eins zu eins die gleiche zahlen komme aber auch nicht auf da Ergebnis. Nervt einfach nur noch
man muss nur eine Klammer um -0,2 machen, dann kommt 18,1% raus... 🙀😅
Ist hier alles korrekt ? Beides ist angekreuzt .
nein nur a und b ist richtig also Antwort A
Also ich hab diese Aussage im Internet gefunden " Die Höhe des Zeitwertes wird durch die Restlaufzeit und die Volatilität des Basiswertes bestimmt. Je höher Volatilität und Restlaufzeit sind, desto höher ist der Zeitwert." Dementsprechend müsste b falsch sein
würdest du dann B) ankreuzen? also dass a und c korrekt sind?
Jop genau. Das b falsch ist, bin ich mir mittlerweile sehr sicher. Ergibt auch Sinn im Zusammenhang, dass der Zeitwert am Fälligkeitstag gleich "0" ist
Wenns immer das selbe ist in diesem Fall 90 kann man einfach durch Umstellen von 600 mal x = 90 das r bekommen. In diesem Fall sind es 0,15 -> E
View 4 more comments
Das einfachste ist 90/600.
Genau 90/600 oder 690/600 - 1, so habe ich es auch gemacht find ich viel leichter und schneller
was muss man dann hier ankreuzen?
View 2 more comments
es ist D) sieht Notizen am Ende der Lösung
Ohgott, lesen will gelernt sein 🤣 Sorry 😅
Also ist A richtig?
Ja :)
Warum geht das nicht, dass man R1,3 nimmt und nach dem Nenner auflöst? bekomme da 7% raus. Im Nenner ist doch auch eine Spot Rate oder nicht?
View 1 more comment
Bekomme da aber auch 6,75 raus
Mhh komisch 🤔 Dann hab ich mich wohl immer iwi verrechnet 😅🤷🏽‍♂️ Danke :)
Wie wird denn hier gerechnet? Ich komm einfach nicht drauf...
das ist doch genau verkehrt herum
Ja irgendwie schon 😄🙈
Woher kommt die? 🤔
das ist der Erwartungswert der Investition A bei einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 0,25, also die 20/100 bei der Renditenberechnung :)
Wieso ist es falsch? Sind Founsmanager nicht als Insider anzusehen? Ich würde sagen Antwort C) ist richtig.
Ein Fondsmanager ist jemand, der sich hauptberuflich mit der Verwaltung der Aktienfonds seiner Kunden auseinandersetzt. Der hat im Regelfall keine Insider-Informationen, sondern nur gute Marktkenntnisse von außen . Insider Informationen wären zB, dass du vom Geschäftsführer eines Unternehmens erfährst , dass er nächstes Jahr etwas plant, das den Aktienwert steigen lässt; diese Information ist aber noch nicht an die Allgemeinheit weitergegeben worden, so dass du jetzt noch zum billigen Kurs einkaufen und dann nach der offiziellen Ankündigung zum teuren Kurs verkaufen kannst.
Ah ok. Vielen Dank für die ausführliche Erklärung 😘
No area was marked for this question
Vielen Dank für deine Mühe!!!
No area was marked for this question
Aufgabe C5 Die B ist falsch Zeitwert steigt
wieso nimmt man hier nicht die Wurzel?
View 5 more comments
Bin ich gerade blind auf beiden Augen oder einfach nur blöd? Suchen wir hier nicht nach Beginn in 4 und Laufzeit ein Jahr?
Man hat hier T =1, deswegen kann sowohl bei A als auch bei B die Wurzel weggelassen werden. Vergleicht ansonsten mal die Aufgabe 1 von der Klausur 2008/2009.
Woher weiß ich, dass ich hier diese Formel anwenden muss und nicht die "normale" Formel der Varianz??
View 1 more comment
Andere Frage dazu: wie rechnet man das aus weil man kann s kaum ganz in den Taschenrechner eingeben, wenn ich die einzelnen Teilwerte eingebe kommt bei mir etwas anderes heraus?
Solange du nur die Summanden einzeln berechnest und erst ganz am Ende die Wurzel ziehst, sollte das eigentlich kein Problem darstellen, rein mathematisch betrachtet 😄
Berechnet man hiermit die Kovarianz aus weil nur eine Korrelationsmatrix gegeben ist ?
Ich verstehe die Frage leider nicht... Könntest du sie vielleicht anders formulieren?
@Hase: Ja genau, so berechnet man die Kovarianz wenn man die Korrelation gegeben hat
Wie kommt man auf diesen Wert?
View 1 more comment
Achtung! 0,8% sind 0,008! dann kommst du auf das richtige Ergebnis
Danke!
Also ist die A richtig?
Ja a ist richtig :)
weiß jemand warum der Wert hier quadriert wird?
Weil das eine zweijährige Forward Rate ist :)
ahh Dankeschön :)