3.pdf

Exams
Uploaded by Anonyme Qualle 5814 at 2020-02-12
Description:

EM Probeklausur 19/20 Seite 3/3

 0
28
11
Download
wie kommt man auf P =3?
Ich glaube, dass ist so ein Wissensding. Bei nsyn=3000 gibt es ein Polpaar bei nsyn = 1500 gibt es zwei Polpaare. Bei nsyn=100 gibt es 3 Polpaare. 1000 ist die nächste höhere ganze Zahl. Finde die Erklärung auch dürftig
Müsste Mk nicht 198 sein? 2*MN ist ja nicht 193
Soweit ich mich erinnern kann wird in dieser aufgabe nur mit ungefähren/abgelesenen werten gerechnet, sodass das ergebnis bei jedem unterschiedlich sein könnte. Aber pi mal daumen müsste es da um den dreh sein.
fehlt hier nicht die Blindleistung ?(Aufgabenstellung)
Ja Q=Pel/sin(phi)
Muss man nicht die Scheinleistung S durch sin(phi) rechnen? oder ist es gleich?
Hier müsste meine ich Scheinleistung= Pel/cos(phi) stehen
Was wurde hier eingesetzt für SN und UN? Dachte UN=400V und SN=0,034
Scheinleistung und nicht der Nennschlupf ;)
Danke :)! macht Sinn :D
wieso kloss 2?
View 3 more comments
weil die nicht das passende kipp Moment haben, der höchste Punkt der Kurve, hat man berechnet
sorry, stimmt nicht, hab an eine andere Aufgabe gedacht, hier hat man das Kippmoment (noch) nicht berechnet, aber man erkennt an den berechneten Werten, dass nur zwei Möglichkeiten in Frage kommen. Kloss 2 oder Kloss 4, der Grund dafür ist, dass wir ja den Schlupf und die Nenndrehzahl berechnet haben, auf der x-Achse ist der Schlupfwert und auf der y-Achse die Drehzahl. Der gemeinsame Punkt unseres Schlupfs von 0,034 und unserer Drehzahl von 98,85 liegt auf der Kloss 2 und 4 Kurve vor. Den Ausschlag für die Entscheidung für Kloss 2 gibt dann das Anlaufmoment von 50, dass bei Schlupf=1 liegt, hier liegt die Kloss 4 Kurve deutlich darunter.
Wie kommt man hier auf die Drehzahl? Finde da nirgendwo den Zusammenhang. Wir haben ja P nicht und finde irgendwie keine Möglichkeit ohne P an n zu kommen.
mit der selben formel, die du für die nennfrequenz benutzt, nur ausgetauschte werte: n=(1-1,2)*n_sync
welches s2 hast du hier eingesetzt ? s2=u2_n*I2n*sqrt(3) ?
also quasi das ergebnis aus aufgabe a)?
No area was marked for this question
Weiß jemand wie man bei 3d) auf die Blindleistung und den Strom kommt ? Wäre nett wenn jemand es ausführlich aufschreiben könnte.
View 4 more comments
danke ich habs gecheckt. kam mit Pel und Sn durcheinander. Pel ist die Wirkleistung des asm und Sn ist die Scheinleistung oder Nennleistung des Asm, deswegen muss das cos phi weg. richtig ?
genau, Sn ist die Scheinleistung im Nennbetrieb und Pel die Wirkleistung im Nennbetrieb nicht sicher was du mit muss weg meinst. Das cos(phi) zieht man eben rüber.
Weiß jemand, wie man hiermit auf Motor oder Generatorbertrieb schließt?
du brauchst den schlupf um ermitteln zu können ob eine asm im Generator oder motorbetrieb läuft. guck dir die klossche Gleichung nochmal an da wird es erklärt .also den graphen ;)
Frage zur Notation, ist das hier eingesetzt I_'1,N der gleiche Wert der oben berechnet wurde? Weil die Notation ja eine andere ist, oben hat man ja nur I1,N was ja eigentlich nicht das gleiche wäre, oder?