ist a), nicht c)
Hat jemand von euch vielleicht schon beim Pam oder Lehrstuhl nachgefragt wie es mit der Korrektur aussieht ?
Wenn die Noten da sind, werden sie eingetragen. Nicht immer so ungeduldig sein.
Jemand Informationstechnologie verstanden ?
View 10 more comments
Also einmaliger Preis + monatlicher Preis/r war die erste Teil Aufgabe
Und das musste man in der b dann umstellen zu einmaliger Preis + x/r = monatlicher Preis/r Dann nach x auflösen und man wusste bei welchem monatlichen Preis der Nutzer wechseln würde
Das als Formel ist doch: pc = (a-b*pg)/2*b oder? Wenn man dort a=120 und b = 1 einsetzt kommt auch 60 - 1/2*pg raus
Ist die Einlagensumme das Gleiche wie die Erhöhung des Geldangebots? In Aufgabe 5 scheint das so zu ein, in Aufgabe 9 nicht...
Das ist nicht ganz richtig. Das Geldangebot ist die Einlagensumme + Bargeld. Wo genau siehst du den Unterschied zwischen Aufgabe 5 und Aufgabe 9?
Warum sinkt eigentlich der Preis den die Verkäufer kriegen, wenn die Käufer doch die komplette Steuerlast tragen?
View 1 more comment
Heißt im Endeffekt ist es doch eig fast egal wer offiziell die Steuerlast trägt, der Verkäufer kriegt so oder so weniger und der Käufer muss eh mehr zahlen. Nur langfristig hat die Verschiebung der Nachfrage- bzw. Angebotskurve eine Auswirkung richtig?
Was entstehen denn für Auswirkungen wenn sich die Nachfrage- bzw. Angebotskurve verschiebt?
das ist doch bei der monopolistischen Konkurrenz der Fall?! Ich produziere solange GE>GK, sobald GE=GK höre ich auf
Ja genau. Hier ist aber wirklich der Bereich gemeint wo die GE > GK ist. In der monopolistischen Konkurrenz würde wie du schon richtig gesagt hast die Produktionsmenge erhöht werden. Also trifft die Aussage so auf keine Marktform zu
was ist mit g?
Kannst du das nen bisschen erläutern, was du damit meinst?
Hat jemand einen Erklärungsansatz für das Kapitel Informationstechnologie? Ich werde aus den Folien der Vorlesung nicht wirklich schlauer..
https://www.degruyter.com/view/title/314308?tab_body=toc guck dir mal das Buch dazu an. Daraus wurden die Folien erstellt. Kannst du dir runterladen, wenn du dich mit nem VPN ins uni Netz verbindest. Da ist das eigentlich ausführlich erläutert
Ich hoffe so sehr durch gefallen zu sein... die Klausur hätte ohne die 3 echt einfach werden können .. 🥴
View 2 more comments
A.L. bist du es ?
was war die 3?
Warum sind die Grenzkosten hier konstant und nicht ansteigend?
View 1 more comment
Okay und bei den anderen Formen des Monopols steigen sie immer? Polypol hat ja P = GK richtig?
Warum wurden hier die Grenzerlöse vernachlässigt?
Die prozentuale Änderung des Preises ist doch eigentlich P2-P1/(P2+P1)/2. Warum steht bei uns im Nenner nur 5 und nicht (x+2)/2?
Du hast das mit der Mittelwertmethode gerechnet. Hier wurde aber mi der ganz normalen Preiselastizität gerechnet
hey, weiß jemand ob und wann die Einsicht der VFW-Klausur stattfindet?
Noten sind raus
View 1 more comment
9%
2,6 Notendurchschnitt
Weiß jemadn wie lange die Korrekturen normalerweise bei VWL dauern ?
schätze mal länger dieses Semester da wir ja kein MC hatten
Mag jemand ein Gedächtnisprotokoll verfassen? :)
1 Diagramm zu Angebot und Nachfrage, Konsumentenrente, Produzentenrente und Wohlfahrtsgewinn bzw Verlust 2 Markt Plastikflaschen mit konstanten GK und Steuer auf Käufer 3 Informationstechnologie Durchfall 4 Monopol. Konkurrenz Diagramm und langfr. Gewinne erklären 5 VPI und Inflationsrate 6 Bankensystem mit Reservesatz und Geldschöpfung
wie habt seid ihr bei Aufgabe 2 mit den konstanten GK der Plastikflaschen-Anbieter umgegangen bzw. wie habt ihr daraufhin die Angebotskruve gezeichnet und die Steuerlast verteilt?
View 1 more comment
hab das auch so gemacht wie paket
hab es auch so gemacht, ist aber an sich unlogisch, weil der Verkäufer dann immer Verlust machen würde, weil die DGK ja bei konstanten (= waagerechten??) GK (= Preis) über dem Preis liegen -> das hat mich extrem verwirrt
"Informationstechnologie kommt safe nicht dran". Flashbacks bzgl. OM...
View 8 more comments
Bei mir waren es die Käufer. Hatte ne Waagerechte Angebotskurve und deshalb ist der Preis, den die Verkäufer erhalten haben, gleich geblieben und die Käufer haben eben noch oben drauf die Steuer gezahlt. Aber vlt ist meins auch falsch 🤷‍♀️
habs auch so wie mein vorredner aber dazu geschrieben dass der Gesamterlös der Verkäufer niedriger ist da die Menge abnimmt
Nehmen Sie an, dass Sie 15 Euro auf der Strasse finden, sich damit eine Kinokarte kaufen und einen Film ansehen. Die Kosten für das Ansehen des Films sind dann Null, denn Sie haben die 15 Euro ja gefunden. 15 Euro, denn Sie hätten etwas anderes kaufen können. 15 Euro plus der Wert der Zeit, die Sie im Kino verbracht haben. Was ist hier richtig ?
c)
Stichwort: Opportunitätskosten
Viel Glück für morgen! :)
Warum hier nicht natürliche Ressourcen? Die werden doch auch für die Entre bzw. den Anbau von Obst und Gemüse gebraucht
View 1 more comment
Achso okay danke. Also immer nur Human und Realkap.?
Ja. Technol. Fortschritt und Natürliche Ressourcen stellen keine Kapitalinputs dar.
kann jemand nochmal kurz bestätigen, wann wir wo morgen die Klausur schreiben und welche Hilfsmittel erlaubt sind?
09:00 - 10:30 H1 Lineal, nicht-programmierbarer/nicht-grafikfähiger Taschenrechner
Bei der Klausuraufgabe mit dem natürliche Monopol (Aufgabe 4): Wieso wurde die Produzenten Rente zwischen Preis und MC eingezeichnet und nicht zwischen Preis und ATC? Das Unternehmen hat ja bei der Menge Kosten in Höhe der ATC und die Produzentenrente war ja die Differenz des Preises zur Angebotskurve (MC im Polypol). Spiegeln die MC im Monopol auch die Angebots Kurve wieder? Bzw es gibt ja eigentlich keine Angebotskurve
Die Angebotskurve ist immer MC, aber beim Monopol hat sie keine so große Bedeutung weil der Preis ja unabhängig davon vom Unternehmen höher gesetzt werden kann (also P>MC). Aber für die Produzentenrente nimmt man halt trotzdem immer MC.
Müssen wir das Grenzprodukt berechnen können?
View 11 more comments
Was hat der mit der Pareto-Optimierung gemacht? Habe gerade erste die zusätzlichen Folien gesehen...
Das ist relevant für das Gefangenendilemma
Kann mir jemand bei Informationstechnologie weiterhelfen? Ich checke den ganzen Zusammenhang irgendwie nicht.. Und das mit den Formeln hier.... ich kann das nicht zuordnen... brauchen wir das überhaupt für die Klausur?
View 1 more comment
Er hat es zwar nicht explizit ausgeschlossen, aber es ist sehr unwahrscheinlich dass das drankommt.
TOP Danke!
Was ist immer mit Quellen gemeint??
das ist ein Tippfehler, es geht hier eigentlich um Quallen
zB Zinsen aus Sparguthaben etc.
Auf welcher Folie sind die Formeln?
View 1 more comment
Meinst der nimmt sowas dran?
sehr unwahrscheinlich, war ein zu kleiner Teil der Vorlesung und übersteigt den Komplexitätsgrad der anderen Themen und vor allem der Probeklausur bei weitem
Wieso verkauft ein Monopolist bei vollständiger Preisdifferenzierung auch zu Preisen wo GK>GE ?
View 4 more comments
ja genau, aber wieso macht er das ? Der Gewinn wäre ja höher wenn er Preisdifferenzierung nur solange betreibt bis GK = GE ? Der monopolist hat doch keinen Nutzen dadrin Preisdifferenzierung bis zu GK zu machen, oder verstehe ich da irgendwas falsch ?
Da der Monopolist ja von jedem Kunden den Preis als Grenzerlös bekommt, verkauft er bis zum schnittpunkt. Er verkauft ja die letzt einheit bspw zum preis 5, und hat auch GK in der selben Höhe.
Kann mir vlt jemand erklären was diese Kurve darstellen soll? Mir ist nicht ganz klar wofür n und v stehen...
View 2 more comments
Also ich dachte der Nutzen des Netzwerks steigt mit der Anzahl der Nutzer, aber warum geht die Kurve denn dann am Ende wieder runter? Bei so vielen Nutzern müsste doch die Zahlungsbereitschaft am höchsten sein weil der Nutzen am größten ist... Wo ist mein Denkfehler? 😅
@Taschenlampe das hab ich auch nicht richtig verstanden
Bei der Klausur in Aufgabe 4 wurde der natürliche Monopolist ja zu einer Setzung des Preises in Höhe der durchschnittlichen Gesamtkosten verpflichtet, weshalb hat man denn Schnittpunkt von der Nachfragekurve und den durchschnittlichen Gesamtkosten genommen?
View 2 more comments
Ah, also ist beim natürlichen Monopolisten die DGK Kurve auch die Angebotskurve? Beim Monopolisten ist es ja die GK Kurve überhalb (oder kurzfristig auch unterhalb) den DGK, hier sind die DGK wegen Skalenerträgen monoton fallend und der nat. Monopolist bietet langfristig nur an, wenn er seine DGK deckt? Und wie sieht das eigentlich mit Grenzerlösen beim natürlichen Monopol aus? Habe in den Folien (u. Internet) nichts wirkliches gefunden?
- Monopole haben generell keine Angebotskurven, da sie Angebot und somit Marktpreis bestimmen und quasi frei wählen können (siehst du auch in den relevanten Grafiken, da taucht nie eine Angebotskurve auf) - JEDER Anbieter bleibt langfristig nur im Markt, wenn er seine DGK decken kann (egal ob im Monopol oder Polypol) - GE verhalten sich bei nat. Monopol wie beim normalen Monopol, sind also fallend und unterhalb der Nachfragekurve
blöde Frage, aber warum sind die OK hier nicht 1050€? die 1000€ hätte man ja auch noch, wenn man diese nicht ausgeben würde (explizite Kosten)
Würde man das Geld anlegen, würde man theoretisch 50 € Zinsgewinn machen. Dieser entgangene Gewinn wird als Kosten definiert, genauer als Opportunitätskosten. Es sind nicht 1050€, da das nicht den entgangenen Gewinn beschreibt.
Weiß jemand von euch wie es in der Klausur so mit Zeit aussieht? Also kann man die Aufgaben relativ entspannt durchgehen oder ist sie eher so im BWL-I-Style konzipiert?
guck dir die Probeklausur an, ist relativ entspannt
Warum ist der Grenzerlös des Monopolisten niedriger als der Preis des Gutes
View 3 more comments
Hab hier was gutes gefunden
ja sind natürlich 8€, hab mich vertippt, sorry
Hat er irgendwas gesagt, was auf jeden Fall in der Klausur sein wird?
View 1 more comment
Nur bis Folie 570 um den Dreh war klausurrelevant oder?
Bis Folie 562
hallo Leute. Kann mir jemand erklären warum das Angebot preiselastischer wird, wenn die Lagerung günstiger wird bzw. die Möbilität der Produktionsfaktoren steigt. Danke im Voraus.
Weil die Anbieter dann flexibler auf Preisänderungen reagieren können und mehr verkaufen können.
Müssen wir alle 10 Regeln können ? Also anwenden wie zB in den Aufgaben ?
Halte ich für eher unwahrscheinlich, aber er hat es nicht ausgeschlossen. Denke aber nicht dass das so stumpf abgefragt wird
Danke
wo kriegt man denn die Lösungen für die Übungsaufgabensammlung aus dem Learnweb?
View 3 more comments
alle wirklich relevanten Lösungen sind doch im Learnweb, die Wiederholungsfragen kannst du mehr oder weniger mit den Folien beantworten
Die Lösungen zu den folgenden Aufaben fehlen in den Mitschriften: Kapitel 4 Aufgabe 4; Kapitel 6 Aufgaben 1 und 3; Kapitel 7 Aufgaben 2,3 und 4; Kapitel 8 Aufgaben 2,4 ; Kapitel 14 Aufgaben 1,2,3,5; Kapitel 15 Aufgaben 1,2 ; Kapitel 20 Aufgaben 2,3,4,6,8,9,10; Kapitel 21 Aufgaben 1,3,5,6,7; Kapitel 22 Aufgaben 1,2,3,4,5,6,8,9,10 und Kapitel 23 Aufgaben 2,3,4,6,7 Wenn du davon die Lösungen hochladen könnest, wäre das wirklich toll - die Mitschriften sind leider so unvollständig.. Du kannst natürlich auch nur so viel fotografieren, wie es dir am wenigsten Umstände macht, jede Lösung zu einer der Aufgaben hilft mir und den anderen weiter
Könnte jemand von euch vielleicht noch die restlichen Aufgaben vollständig hochladen?
Hier wäre c) richtig
Wie kommst du auf die beiden Formeln ?
Wenn jemand die anderen Tutorien noch hochladen würde, wäre mir das schon ein 5€ bei PayPayl oder einen LongIsland wert!
hat jemand noch die Lösunge n für die anderen Tutorien und konnte die hochloaden ?
Das wäre super!
Hat jemand die Lösungen der Tutorien ?
Gibt es hierzu auch Lösungen?
Kann jemand die Übungen hochladen?
Hallo, weiß einer wie die Durchfallquoten in VWL sind? Wie viel Aufwand muss man betreiben?
View 1 more comment
Alles klar @Anonymes Pik, Danke! :D #soeineantwortkannnureinWIler Hast du auch noch ein paar Fakten zur Durchfallquote parat, wenn man so O(n) Aufwand betreibt?
schau doch selber nach, ist aber nicht wirklich vergleichbar weil neuer Prof dieses Semester
Bis wohin sind wir momentan in den Vorlesungsfolien schon gekommen? Wäre cool wenn mich jemand über den aktuellen Stand infomieren könnte, ich kann wegen meiner Kinder nämlich nie zur Vorlesung .
View 3 more comments
Ich habe mich nur an eine Kommilitonin erinnert die wegen Kindern pausiert hat daher dachte vllt das es sich dabei um dich handelt also reine Spekulation
Nein, ich bin jemand anderes.:D
Bis wohin ist er in der Vorlesung gekommen, bzw bis wohin geht die Übung heute ?
Load more