Kann mir jemand netterweise erklären wie in dieser Aufgabe b) (15.02.18 - Stationär) der Wärmestrom berechnet wurde?
View 2 more comments
Habe ich leider schon entsorgt :/
Ach schade, danke trotzdem :)
MEINE Erfahrungen/Strategie: Ich fand das Modul recht spannend, weil der Inhalt einem ziemlich oft im Alltag begnet. Die Durchfallquote lag beim PT2 bei etwa 30 %, Durschnittsnote bei 3,5. In der Vorlesungszeit: VL ist optional, aber defintiv nicht zum bestehen notwendig. Die Übung ist ziemlich gut. Am besten kauft man sich das Skript und markiert schonmal die wichtigsten Formeln während den Übungen, da man in diesen nicht mitschreiben muss. Es ist ziemlich sinnvoll, schon im Semester die Übungen/Altklausuren selbstständig nachzurechnen, da es vor allem auf Schnelligkeit später ankommt. Die E-Tests haben mir nichts gebracht. In der Klausurenzeit: 14 Tage á 6 h Vorbereitungszeit habe ich für eine recht gute Note benötigt. Ich bin erst die Übungen durchgegangen und habe dann mit den Altklausuren angefangen. Die aus 2010-2014 fand ich wensentlich leichter. Klausur: Während der Klausur hat man kaum Zeit zum Nachschlagen im Skript. Deshalb würde ich mir eine Formelsammlung schreiben oder die von hier nehmen. Die Klausur besteht immer aus 3 Aufgaben. Bei dem stationären Teil kam im PT1 und PT2 immer eine Aufgabe mit zusätzlichen Wärmeeintrag in der Wand dran (gab es nur selten in den Altklausuren, sollte man sich also sehr genau anschauen). Außerdem sollte man mit der Fourierschen DGL ziemlich gut umgehen können.
View 3 more comments
@Nils das kann nicht die richtige Verteilung sein!
Das ist das was mir bei rwth online angezeigt wird. Ist auch noch in Bearbeitung
Wann findet die Einsicht statt? Oder gibt es überhaupt eine?
Sollen wir mal eine Mail schreiben?
Ist bis auf weiteres verschoben
wie lief die klausur?
Hat einer die Aufgabe 2c) instationär vom 22.02.2017? Komme für t immer auf 6702s
View 3 more comments
Schön zu wissen, dass man nicht der einzige ist, vllt fällt jemanden ja der Fehler auf.
die aufgabe ist so richtig, habe nachgefragt
Habt ihr den Fokus eher auf die Übungen oder Altklausuren gelegt? Und wieviele Altklausuren/ bis wann habt ihr gerechnet?
View 5 more comments
Ja. Nur nicht instationären. Da ist es ja oft das Selbe nur mit anderen Temperaturen
wow. alle habe ich leider nicht geschafft. in welcher zeit hast du die klausuren gerechnet?
eventuell noch die geometrie von einem Kegel mitnehmen, das brauchte man auch für den Strahlungsteil
Die Einheit ist falsch. Richtig wäre W/mK
Wie kommt man auf Tb?
Die Formel für die Wärmeleitung über den Rippenfuß mit der Gleichung der konduktiven Wärmeleitug durch die Wand gleichsetzen.
Was nehmt ihr in die Klausur mit? Was wird am hilfreichsten sein? Wäre nett wenn jemand der bereits bestanden hat sagen könnte was ihm/ihr geholfen hat
2. Aufgabe Klausur 15.02.2012 - Instationäre Wärmeleitung Was ist euer Bi neu? Eigentlich verändert sich das hier nicht, oder? Also bleibt bei 0,182. So komme ich allerdings auf 46,194 grad Celsius
Wie muss man bei einer Skizze für den Temperaturverlauf vorgehen? Ich verstehe nicht, wie man z.B. weiß ob es linear ist oder nicht. Und wie stark/ schwach die Steigung ist.
Linear ist eugentlicj immer für cond. sonst guck dir die anderen skizzen an. Es gibt zylinder und wand eigentlich und dann entweeder konv. Oder cond. merk dir einfach wie die verlaufen und die ob die steiler oder glatter verlaufen ( abhängig von wärmeleitfähigkeit)
Kann mir jemand erklären wo ich den Fehler gemacht habe :/
Taschenrechner auf grad und nicht auf rad?
hier müsste es: "hohe Wärmeleitfähigkeit" heißen
Wo genau? Die Markierung wird nicht angezeigt..
Auf Seite 3 oben rechts. Statt hoher wärmewiderstand.
Wie sind die Übungsaufgaben eigentlich sortiert? Kann man die einzelnen Übungen den drei aufgabentypen irgendwie zuordnen? Und wie geht man zu lernen am besten vor; erst alle Übungen rechnen dann Altklausuren?
View 5 more comments
Also kannst du auch machen aber ich denke da wird nichts behandelt was du nicht in den anderen übungen bearbeitest.
wieviele tage hast du zum lernen gebraucht mit deiner formelsammlung @got?
Hat jemand die Lösung für die Stationäre Aufgabe aus der Klausur vom 13.02.2013. c) Ich würde Q gerne über die Formel für die unendlich lange Rippe, also Q=M berechenen, Aber irgendwie fehlt mir die Wärmeleitfähigkeit der Rippe.
View 2 more comments
Okay habs jetzt nochmal mit beiden nachgerechnet. die nehmen lambda= 30. Das steht aber so nirgendwo in der Aufgabenstellung oder?
Klar wäre schöner wenn sie es nochmal ausdrücklich hinschreiben würden. In der Klausur kann man sowas aber ja zum Glück nachfragen
Kann mir bitte jemand erklären wie man hier die Aufgaben a) und c) lösen kann? Im Optimalfall mit Rechnung. Vielen Dank im voraus!
Ansonsten kannst du auch hier in den Dokumenten ne vollständige Lösung von Übung 7 finden
Vielen Dank!
Hey, habe alle Übungen und Vorgerechneten Klausuren gerechnet. Ich verstehe allerdings den Großteil der anderen Altklausuren nicht. Was kann ich tun.
View 5 more comments
Kann jemand die Mitschrift zu heute bitte hochladen? Habe es zeitlich wegen Arbeit nicht geschafft
Ist im moodle hochgeladen unter übung/prüfungsvorbereitungen
Noten sind raus
View 1 more comment
Kann man noch nicht einsehen
30% meine ich
Weshalb haben wir im inneren des Iglus Konduktion?
Wcond ist der Wärmewiderstand der Igluwand. Ti ist die Temperatur der Innenwand des Iglus. Wäre die Raumtemperatur gefragt würde noch Wconv dazu kommen.
Danke :)
Ich habe eine Frage zur Aufgabe 5.2 a) Wie bestimme ich hier das F_0= 3,8. In der Mitschrift wird dies graphisch gemacht. Da finde ich im Skript gerade nicht die Stelle.
View 1 more comment
Du kannst das auch rechnerisch lösen. Dazu musst du Formel 5.41 benutzen. Aus Tabelle 5.2 liest du die Werte für C1 und S1 ab. Dann löst du nach Fo auf. Aus Fo kannst du dann nochmal zerlegen. (siehe Formel 5.21) so kommst du auf die Zeit.
Danke :)
Kann mir jemand erklären wie ich hier X und Y bestimme? Bzw ob es bis hierhin überhaupt richtig ist.. Die Lösung soll F3(1,Alu,2)=0,705 und F3,1=F3,2=0,0804 sein.
View 1 more comment
Mit den b1 und b2 erhalte ich wieder 0,7615 wie für Falu,3 aus Aufgabenteil a. Und habe nicht das gewuchte Ergebnis. b1 und b2 müssen also nochmal anders gewählt werden oder, mache ich was anderes falsch :/
Habs mal schnell gerechnet. Hoffe man kann es lesen.
Aufgabe 2 war thermisch dünn und dannach dick oder?
View 23 more comments
Ja mit die habe ich die klausur geschafft
@Got hattest du auch was für Stationär hochgeladen? Im Chat sehe ich nämlich nichts.
Wie sollte man beim lernen vorgehen? Was ist bei dieser Klausur am wichtigsten?
Wie viel Zeit schätzt ihr zum bestehen der Klausur von 0 auf 100? Wie sollte man beim lernen vorgehen?
kann jemand das fouriersche gesetz und die RB ( mit rechenweg ) für eine Kugel hochladen?
also die herleitung um c1/c2 usw zu kriegen
Ich komme immer nur auf Bi= 0,15. mit Lc= 0,0033m
Habe die selben Ergebnisse
ist das Ergebnis für die neue Biot-Zahl mit Lc=r
kann mir das jemand erklären?
Glaube mit Randbedingung Neumann mit vorgegebenen Wärmestrom aus Tabelle 2.2. .wenn man bei (1) dann die Bedingung x=0 einsetzt und vorher das minus lambda rausziehen, da minus lambda mal dt/dx ja der Wärmestromdichte entsrpricht. Dann kann man nach c1 umstellen und erhält wärmestromdichte/lambda.
Kann mir wer bei der Übungsaufgabe 2.7 Lösung aus dem Moodle-Dokument "Übung 2-Mitschrift" den letzten Teil der Teilaufgabe a erklären? Die Stelle bei der Gleichung (7) und (8) eingeführt werden? Verstehe nicht wo die Gleichungen herkommen und woher beim Zusammenführen der ln herkommt. An der Stelle muss doch gar nicht integriert werden oder logarithmiert werden?
Kann mir jemand bei dieser Aufgabe helfen, kriege am Ende wirres Zeug raus nicht ganz sicher wo der Fehler sitzt.