Erinnert sich noch jemand an die Punkteverteilung pro aufgabe? Danke
View 16 more comments
@Anonyme Ananas also wenn ich die Bestanden hab würde ich dir kostenlose Nachhilfe geben, denn ohne euch E-Techniker hätten wir diese Chance nicht bekommen :D
Haha darauf würde ich dann gerne zurück kommen :D
Ich habe dem Herrn Dr. Eidel mal eine E-Mail geschrieben und gefragt, ob er vielleicht schon eine Vorstellung hat wann die Korrektur der Prüfung fertig ist. Wenn er mit etwas darauf antwortet gebe ich das hier an euch weiter. Gib bestimmt einige, die das für die An-Abmeldung von TM3 interessiert.
View 2 more comments
na dann. danke für die info
Die Klausur war übrigens natürlich identisch.
und, wie fandet ihr es? Ich bin zeitlich nicht hingekommen...
View 6 more comments
Genau, ist Bestehung 40 oder 50%
40 Punkte wäre Ehre glaub ich aber nicht...
Habt ihr Aufgabe 1 für die Kraft B (die Kraft beim loslager) auch 0 raus?
View 4 more comments
Aufgabe zwei hat meinen Kopf und Zeit gefickt. Leicht, aber doch schwierig irgendwie...
Ja stimme ich dir zu Unter Zeitdruck ist so eine Aufgabe echt was anderes als zuhause am Schreibtisch.. Hab nach Aufgabe 1 erstmal 5 und dann 4 a-c) gemacht, also die FKBs gezeichnet und GGBs und Kinematik aufgestellt, damit ich die Punkte schonmal habe 🙄
ich habe vermutlich ...
View 7 more comments
Ich glaube da kriegt man sogar mehr, wenn das Vorgehen richtig ist. Die Formel gibt einen, höchstens 2 Punkte. Sofern der Rest fehlerfrei ist gibts da deutlich mehr als die Hälfte der Punkte
Ja das frage ich mich auch die ganze Zeit. Die Frage ist nur ob es für mein weiteres Vorgehen volle Punktzahl gibt, wenn ich mit falschen Werten rechne. Sagen wir das gibt 2 Punkte und ich hätte sonst alles richtig gemacht. Würde bestimmt keine 18 Punkte kriegen😳
Ich wünsche allen morgen viel Glück und Erfolg! Wir haben es uns verdient das endlich abzuholen!!!
View 1 more comment
davon gehe ich aus, da die nur bis 10 angesetzt ist und wir ja 2 Stunden schreiben
Denkt dran um 7:40 da zu sein, wegen den corona Regeln. Danach ist kein Einlass mehr
Ich blicke immer noch nicht so richtig durch, wann man R und wann H einzeichnet für die Reibkraft? Gibt es da irgendwelche Anhaltspunkte ?
View 3 more comments
H und R sind beide entgegen der Bewegungsrichtung einzutragen
ah tatsächlich hatte bei einer Aufgabe die falsche drehrichtung angenommen ;)
Im zahnkontakt: die Kraft H ist doch keine wirklich Reibkraft oder?
Es gibt keine Reibung, aber Haftung
Heute nochmal loslegen und die Fs schreiben, dann geht's morgen ans Eingemachte. Viel Erfolg uns allen.
View 2 more comments
Tatsache! @Mond
@Mond du sprichst mir aus der Seele
wieso ist phi nach links eingetragen? die masse ist doch rechts, das wird doch nach rechts ausdenken oder nicht
View 1 more comment
Oder es ist einfach falsch eingezeichnet. Die KInematik ist auch falsch herum. Die Richtungen im Schwerpunktsatz und Drallsatz ist auch falsch herum. Hier hatte wohl jemand keine Lust auf Genauigkeit.
Oder übersehen wir etwas?
No area was marked for this question
Könntest du deine fertige Formelsammlung dann noch hochladen? :)
Habe den Seiten nichts hinzugefügt. Da war noch ein Fehler mit dem Nullniveau.. das muss gerade sein.
Das habe ich noch zu Elasto.. zur Sicherheit :D
du hast das NN hier schräg, aber rechnest in der potentiellen trotzdem mit dem sinus? das macht doch keinen sinn oder, entweder es ist nur x oder das NN ist gerade und dann ist es der sinus
NN muss gerade sein, ist mir auch schon aufgefallen
Weiß jemand welche Regeln/Beschränkungen es bei der Formelsammlung gibt? Nur handgeschrieben, alles erlaubt oder nur allgemeines/keine beispielaufgaben etc. ??
View 1 more comment
Ich habe auch „abgespeckte“ Beispielaufgaben drauf, d.h. kleinere Freikörperbilder und die ein oder andere Formel aus den Übungen Das sollte aber kein Problem sein
Habe ich auch. Und schnittverläufe habe ich auch drauf. Denke das darf man.
Was denkt ihr? Geht ihr auch auf Aufgaben mit hookesches Gesetz wie in den Übungen, dass sowas kommen könnte? Oder balkenbiegung
Mal eine grundsätzliche Frage: Mit den Altklausuren komme ich im Großen und Ganzen halbwegs klar. Ich verstehe die Aufgaben und kriege die meisten Formeln richtig aufgestellt. Mir passiert es aber sehr oft, dass ich im Endeffekt nicht auf das richtige Ergebnis komme, weil ich irgendwo einen Fehler beim umformen, bei der Kinematik oder den Gleichgewichtsbedingungen habe. Gibt das dann wohl nur einen Punkt Abzug oder werden im weiteren Verlauf noch mehr Punkte abgezogen, weil die Ergebnisse und Zwischenschritte logischerweise auch falsch sind? 🤔🙈
Guck mal wie die altklausuren aufgebaut sind. Wenn eine Dynamik Aufgabe zb 20 Punkte gibt, hast du mir ggb und fkb meist schon circa 12 Punkte. Dann gibt es für die kinematik noch mal 2-3. Für das weitere umformen noch mal 3-4 und 1 für das richtig Endergebnis. Studentenfreundlicher gehts im Endeffekt nicht, weil je schwieriger es wird, desto weniger Punkte gibt es.
Woher weiß ich ob ich meine bewegungsgleichung von phi oder x abhängig machen muss? Wenn ich eine Walze hab die sich dreht mit meiner Masse wäre ja über die kinematik beides möglich Oder ist es egal?
Meistens steht ja in der Aufgabe sowas wie : Man berrechne die Beschleunigung der Masse 1. Bei sowas würde ich immer nach x aufstellen. Und bei Schwingungsaufgaben stellt man das ja sowieso um phi auf.
Bei den meisten Aufgaben sollte das egal sein weil beides durch die Kinematikbedingungen beliebig ausgetauscht werden kann Ist mir auch öfters passiert. Man kann trotzdem auf das richtige Ergebnis kommen. Lediglich die Formel könnte ein wenig aufwendiger zum umstellen sein.
Bei der Aufg. 3 Klausur 14.09.15 hätte ich mal nal ne Frage. In der Lösung wird erst S2 aus der Gleichung der Masse 2 bestimmt dann S1 aus der Gleichung für Masse1. Zu letzt werden beide in den Drallsatz der Walze eingesetzt und nach x..1 umgeformt. Ich hab jetzt mal versucht den Weg anders zu gehen. S2 hab ich noch auf die gleiche Art bestimmt, welches Ich dann in den Drallsatz der Walze eingesetzt habe und diesen nach S1 umgeformt. S1 dann in die Gleichung der Masse 1 eingesetzt. Allerdings ist das Ergebnis nicht gleich dem Lösungsergebnis.... Aber eigentlich müsste doch auch auf diesem Weg das selber Ergebnis rauskommen oder hab ich da gerade nen Denkfehler bzw übersehe was? S1 ist ja auch auf dem 2ten Weg nur noch von gegebenen Größen abh. daher sollte es doch keine Rolle spielen aus welcher Gl. ich mir das letzten endes hole oder? Wenn jemand versteht worauf ich hinaus will wäre ich dankbar für ne kurze Erklärung. Gibt es da irgendwie ne Regel zur Reihenfolge oder hab ich mich vielleicht nur irgendwo beim umformen vertan...
Die Reihenfolge, in der man Gleichungen ineinander einsetzt, ist nicht relevant.
Nehmen wir eine Steckenlast zwischen 0 und 4 und bei 5 ist ein Lager. Schneidet man dann nur vor dem Lager oder auch zusätzlich am ENDE der Streckelast für die Schnittverläufe?
View 2 more comments
Es gibt eine Aufgabe in der am Ende der Streckenlast ein Lager vorkommt, dann schneidet man natürlich vor dem Lager.
Man schneidet immer durch eine streckenlast, anders kriegt man ja nicht den quadratischen Verlauf des Moments
Wieso machst du hier den ersten Schnitt nicht bei 2a?
wieso sollte man denn?! man bekommt doch zwischen 0 und 4a den ganzen Verlauf der Kraft und des Moments berechnet. wäre hier nur mehr aufwand
Man schneidet bei einer Streckenlast nicht bei der resultierenden. Immer nach der kompletten Streckenlast.
Hat das jemand auch so? Sieht komisch aus aber kann es mir nicht anders erklären.
View 2 more comments
Ja da ein Vorzeichenfehler in den Schnittverläufen. Habe es jetzt nochmal korrigiert so müsste es stimmen.
Die Schnittverläufe habe ich auch so @ T.J.
Hier musst du am Ende aber 3/2 qax haben. 3/2 qa ist ohne Hebelarm
View 1 more comment
Wo ist das minus vor dem q * (x2/2) hin? Oder wurde das nur vergessen
ich habe da auch ein minus bei q * (x2/2) . Denke es ist ein Flüchtigkeitsfehler
Weiß jemand ob zu den früheren Klausuren ein Taschenrechner zugelassen wurde? In der Klausur von 2017 zum Beispiel. Würde mich mal interessieren. Oder ist das neu?
View 1 more comment
Nein, Taschenrechner war nicht erlaubt
90% ohne Taschenrechner gut möglich. Ein paar Kleinigkeiten hätte ich mir schon einen Taschenrechner gewünscht. Bei sin45, cos30 z.B. die schreibe ich einfach mit auf die Formelsammlung und dann klappt das schon
Kann mir jemand erklären, welche überhaupt die 2 Zustände sind? Und wie die Vorzeichen zu Stande kommen?
View 5 more comments
Habe Prof Eidel diesbezüglich eine Mail geschrieben, hoffe er antwortet noch
Wäre echt nett wenn du das hier mitteilst, falls er antworten sollte :)
Hätte ich erstmal genauso gelöst. In der Aufgabenstellung steht jedoch, dass man die Geschwindigkeit in Abhängigkeit der aktuellen Position x1 bestimmen soll. Hat da jemand einen Ansatz?
View 15 more comments
Das ist auch mein Ergebnis. Meiner Einschätzung nach muss das so richtig sein
habs auch so
Ich glaube du hast hier x.1 und x.2 vertauscht. Bei mir ist x.2=x.1(r2/r1), sonst habe ich das gleiche Ergebnis
View 3 more comments
So müsste es stimmen nehme ich an.
hab es auch so 👍
No area was marked for this question
Hat jemand mal ein Ergebnis zum Vergleichen für die Aufgabe 2?
View 25 more comments
Sage ich ja
Lasst doch pi einfach in dem Endergebnis stehen, dann ist das doch nicht schwer
Ich weiß nicht, ob das schon allen aufgefallen ist - hab selbst erst heute gemerkt -, aber in dem Ordner mit den Altklausuren sind noch Bücher von Tm1 und Tm2. Da sind auch fast alle (wenn nicht komplett alle) Übungen mit Lösungswegen von Statik und Elasto, die in den Übungsmaterialien sind. Also wenn sich noch einer mit Übungen zu Statik und Elasto anschauen will, die sind alle in dem Ordner.
Danke dir :)👍
Ist es eigentlich egal wie rum man Stabkräfte einzeichnet?
Ja, nur das Vorzeichen ändert sich beim Auflösen. Beim Seil aber nur auf Zug beanspruchen.
Glaube du hast hier Av und B vertauscht. Av ist bei 5 N
Ja, stimmt.
du hast das überall vertauscht kann das sein?
müsste hier nicht laut den Sachen die gegeben sind stehen: (m1*r1^2)/(2*r1^2)? weil bei den geg. Sachen steht doch J1=(m1*r1^2)/2 und wenn man das für J1 bzw Theta 1 einsetzt müsste das doch eig so sein wie ich das oben geschrieben habe oder nicht?
View 1 more comment
Bei mir genau so
jap
Im Nenner ist ein r. Woher kommt das? Laut Formel dürfte es nicht vorhanden sein.
View 3 more comments
Das würde aber bedeuten man kann die eigenfrequenz nur bestimmen wenn die Bewegungsgleichung mit x ausgedrückt wird. Das stimmt aber nicht geht genau so mit phi.
Dann bin ich überfragt
Sehe ich das richtig , dass in den Übungen das Rittersche Schnittprinzip gar nicht vorkommt? Also das mit dem Fachwerk und Nullstäben? Das war ja sehr großes Thema bei uns in TM1? Folglich muss man sich das nicht nochmal angucken für die Klausur?
Richtig. Kommt nicht in den Übungen/Altklausuren. Ich werde es dementsprechend nicht nochmal lernen und auch nicht auf die Formelsammlung schreiben
Was erwartet ihr denn so für Aufgaben? Ähnlich den Altklausuren oder hat sich da die letzten Jahre was geändert? Vielleicht weiß da ja jemand mehr. Lassen sich die Aufgaben vielleicht sogar etwas eingrenzen, da ja kein TR erlaubt ist?
View 5 more comments
Das ist ja eine einmalige Möglichkeit für uns. Warum sollten wir dann plötzlich eine andere Klausur kriegen? Wir kriegen ja deren Leistung anerkannt. Also müssen wir auch die gleiche Prüfung schreiben wie die E-Techniker. Außerdem hat Dr. Eidel doch jemanden hier schon geschrieben, dass die Hälfte der Punkte auf Dynamik entfällt. Folglich wird die andere Hälfte TM1 sein. Also könnten für uns höchstens die Dynamik Aufgaben schwerere sein, was ich mir aber auch nicht vorstellen kann. Ansonsten kann man ihm ja einfach eine Mail schreiben und fragen ob wir die gleiche Prüfung kriegen.
Es ist 1:1 die gleiche Prüfung Sonst würden wir ein anderes Modul schreiben
Ich glaube das darf man nicht, weil keine Kleinen Winkel in der Aufgabe gegeben worden sind.
Wie wäre es denn richtig bzw. was nimmt man hier an?
Wo sind die E-Techniker in dieser Gruppe? Mir kommt es so vor, als wären hier alle nur aus dem Maschinenbau Bereich für die Klausur hierüber gekommen. Kennt keiner einen E-Techniker der die Klausur aus den letzten Semester geschrieben hat oder mehr Infos zu den letzten Klausuren hat?
Hier hat ja mal letzte Woche ein E-Techniker geschrieben, dass die Klausuren den neueren Altklausuren entsprechen. Der hat wohl letztes Jahr geschrieben. Also 2 Statik 2 Dynamik Aufgaben und leichter als die Übungen. Musst mal runterscrollen. Hoffen wir mal für uns alle, dass es diesmal auch so ist
Ist das richtig? Ich habe x_2 + 1/10 cx_2 = 2mg als Ergebnis
Hier ist von 2017 die Lösung der 3b) Unter dem eigentlichen Dokument gab es keine wirkliche Einigkeit, was sagt ihr dazu?