Blöde Frage aber warum wird hier noch nicht At=2PI eingesetzt obwohl wir schon U/t*exp(nz)=0 eingesetzt haben?
View 2 more comments
Eigentlich sollte sich da ja nichts ändern denke ich mal? Du ersetzt ja nur die Buchstaben mit 2Pi, teilst ja grad einfach nur w/u. Wenn du später die RB einsetzt fällt der nx part weg, weil x=0 und es bleiben ja nur die -2Pi im cos Wo genau kam denn was anderes raus?
die 2 Pi sind eig nur wichtig, dass du weißt was cos(-2Pi) sind, also 1, dann hast du ln(1) und das ist 0 Vermutlich wurde es also danach wieder bei z=... durch At ersetzt
Hat jmd Fotos von der letzten Klausur ? Von WS
woher kommt diese Bedingung?
View 2 more comments
Bei einer Machzahl unter 0,3 kannst du es auch als inkompressibel betrachten
hätte man das auch über Vergleich der Dichten unmittelbar nach dem Stoß und am Staupunkt berechnen können, also dann mit Angabe < 5%
Woher weiß man dass genau diese Größen gefragt sind?
Ich denke das ist hierbei egal - wichtig ist vorallem nur dass du links (d,u,rho) alle einheiten einmal gegeben hast - also könntest denke ich auch l, anstatt d nehmen Aber sowas wie mü oder F oder so sind meistens rechts, da du dann gut gewisse Kennzahlen erkennen kannst (Nicht 100% sicher)
Grundsätzlich kann man so etwas aus der Aufgabenstellung rauslesen. Gegeben Größen wie d, U und rho sind meistens links, unbekannte Größen rechts. Nach dem Rechnen vieler Klausuren wirst du auch merken, dass oft durch die gesuchten Größen die Reynolds-Zahl bei rauskommt. (siehe bei H13 Pi_1)
rho_w/rho_l
Hallo zusammen, weiß jemand ob es eine Klausureinsicht der WS19/20 Klausur gibt? Gibts da Neuigkeiten? :)
„Liebe Studierende, uns erreichen in letzter Zeit viele Anfragen zu dem Thema Klausureinsicht zur Klausur vom 19.02.2020. Leider können wir Ihnen aktuell nicht die Möglichkeit zur Einsicht geben: Aufgrund der großen Anzahl von Prüfungen können wir in unseren Räumlichkeiten keine Einsicht organisieren, gleichzeitig können aktuell zentral über das KIT keine Hörsäle für eine Einsicht gebucht werden. Sicher ist jedoch, dass allen Studierenden, die die Prüfung vom 19.02.2020 nicht bestanden haben, die Möglichkeit zur Einsicht der Klausuren vor der dem nächsten schriftlichen Prüfungstermin gegeben wird. Eine Einsicht für alle übrigen Studierenden wird dann nachgelagert erfolgen. Uns ist bewusst, dass diese Planungsunsicherheit für Sie belastend ist und bemühen uns schnellst möglich eine Einsicht zu organisieren, sobald wir einen Hörsaal dafür buchen können. Sobald ein Termin feststeht werden wir Sie darüber informieren. Freundliche Grüße, Lars von Deyn -- Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Institut für Strömungsmechanik (ISTM)“
Danke habe die Mail dann auch gelesen:) ....
2b laut Musterlösung
wie kommt man auf 2b? hätte jetzt auch gedacht, dass es nur ein b wäre
Es werden zwei Filme aufgespannt, auf der Ober- und Unterseite, deswegen 2x die Länge
No area was marked for this question
stabile durchfallqoute auf jeden fall..
Noten sind im Ilias hochgeladen
View 9 more comments
wie konntest du das herausfinden? Ich hab auch das Gefühl das ich deutlich besser war :D
Weil eine Notenliste im ILIAS hochgeladen wurde, zusätzlich zu der Eintragung im Campus System
Kann jemand was zu der mündlichen Nachprüfung sagen? Wie sollte man sich am besten vorbereiten?
Lernziele! Ich war regelmäßig in der VL & Frau Prof betonte mehrfach eindeutig, dass in einer nachprüfung dir lernziele vorgelegt werden & man dann zu den punkten was sagen muss
Findet die Einsicht statt?
View 8 more comments
Den durchgefallenen Leuten sollten sie aber schon eine Einsicht gewähren, alles andere wäre mega unfair
Einsicht wurde laut ILIAS-Notenliste verschoben, d.h., sie wird durchgeführt wenn das KIT wieder offiziell in Betrieb ist (also frühestens am 20.04., sofern das SoSe regulär stattfindet). Ich darf auch nochmal... der 31er hätte jetzt nicht sein müssen
Die Leute mit den 1er: Lust auf ne Lerngruppe? hehe
Einsicht entfällt. Quelle: startseite istm
Ergebnisse sollten morgen dann kommen oder?
kennt jmd das Passwort vom Ilias-Kurs letztes Jahr
Weiß jemand noch wie lange die Korrektur letztes Jahr gedauert hat?
View 1 more comment
Dieses andere Insiderwissen, danke
Das ist kein Insiderwissen, das steht in der offiziellen Klausurankündigung :D
Weis man sowas einfach oder kann man das berechnen?
View 4 more comments
*
@Notenschlüssel aber da unten steht doch p0 wird kleiner? Lippenstift hats ja reingestellt
Wie fandet ihr die Klausur :)
Bei der Gelegenheit: Danke für deine Aufschriebe der Altklausuren. Hat wieder mal richtig gut geholfen. PS: Du wirst irgendwann noch der Entenkönig!
Danke freut mich sehr wenns euch geholfen hat :)
Viel Erfolg an Alle, die heute Strömungslehre I+II schreiben! Hoffen wir mal dass Bettina nicht den 31er macht
was ist denn der 31er?
Wie kommt man hier drauf? Also wenn ich eine Formel verwende, für p0/p komme ich darauf, dass es erst bei der Machzahl 1,04... zu dem Druckverhältnis 0,5 kommt. Wie kommt man darauf dass es kurz vor (1) schon dieses Verhältnis haben kann. Ich dachte da wird Mach 1 garnicht erreicht😅
View 4 more comments
Ich meine: Im Punkt 0 ist eine sehr kleine Mach zahl, dann steigt die Geschwidigkeit (wegen Düse) bis zum Punkt 1 (dort ist dann Mach bei knapp unter 1) und dann sinkt die Geschwindigkeit wieder bis zur Stelle 2
Ich denke auch, dass der Verlauf hier so nicht möglich ist, egal bei welcher machzahl man startet, da sich das Düse Diffusor Spiel so lange immer umdreht, sodass man im endeffekt bei mach 1 bleibt
Müsste der Druck nicht linear abnehmen?
Gab ich mir auch gedacht. Linear mit der Länge des Rohres
Wie kommt man darauf? Weil Drallfreiheit ist ja nicht geggeben.
View 3 more comments
Verstehe deine Argumentation nicht. Wenn du zB mal die NsG in r rchtung anschaust, dann bleibt doch u phi alleine dort stehen auf der linken seite
Also das mit der rotatinssymmetrie macht sinn aber warum kann ich die abhängigkeit von r ausschliessen
Warum steht hier nur sin(alpha) und nicht (sin(alpha))^2 ? Ich hätte den sinus Anteil von n Vektor genommen, weil es nicht in j=2 Richtung zeigt. #
View 1 more comment
Ich merke es mir so, dass auf der linken Seite sozusagen nur u_j einen Winkel haben kann, weil u_i und n_i sich immer so ausgleichen, dass keine winkelfunktionen mehr auftauchen :)
@Lippenstift. Es gibt Ausnahmen, wenn man das KV nicht flexibel legen kann. Siehe T6.2
Wo hast du das her? Ich finde als Definition von cw immer nur cw= 2F/u^2*rho*A
also quasi cw=cf*A/A
bin mir ziemlich sicher dass das so irgendwo in den VL Folien steht da hab ich das glaub auch her :)
Wenn man jetzt die Wandbewegung aus der Betrachtung zieht und nur die NSG anschaut. Wenn der Druckgradient negativ ist muss doch auch die Geschwindigkeit negativ sein oder übersehe ich was?
Negativer Druckgradient: In x1 Richtung wird der Druck kleiner. Fluid strömt vom hohen Druck zum niedrigen -> Fluid strömt in positive x1 Richtung
Parabel hat zwar ein negatives Vorzeichen vor dem x^2, aber das sagt dir zunächst einmal nur, dass es eine Parabel ist, die nach unten geöffnet ist.
Wieso hat man hier nicht noch F_K->Fl?
Ohne, dass ich die Altklausur gerade vor mir habe... Sollte man das nicht über Konti und Bernoulli lösen? Weil ja, bei der Impulserhaltung fehlt F_K->Fl..
Wie man es löst war nicht vorgegeben. In den Lösungen der Altklausur waren beide Lösungsmöglichkeiten wobei Bernoulli deutlich einfacher war. Trotzdem frage ich mich warum bei der Impulserhaltung die Kraft weggelassen wurde
Das sollte (3/2)x3^2 sein
Könnte es nicht auch sein, dass M_0 < 1 ist und dann halt die Strömung bis A_1 zunimmt aber nicht auf 1 kommt und dann wieder ab A_1 abnimmt weil Diffusor und M<1 ?
Ja ich denke das müsste auch gehen hätte das auch so gelöst (finde das intuitiver)
Ist die Schubspannung null an der Platte die sich nicht bewegt? (Falls Couette Strömung ist..)
Nein, die Schubspannung verhält sich immer proportional zur Steigung deines Geschwindigkeitsprofils
Bei Couette also folglich Konstant über dem Querschnitt
Wie erkennt man, bzw. definiert man bei der dimensionslosen Kennzahlanalyse die "Grundgrößen"? Ist das immer U,d,rho? (Wie im Beispiel mit dem Strömungdswiderstand einer glatten Kugel)
View 3 more comments
Aber es geht doch nicht um die SI Einheiten - Die sind ja immer Kilogramm, Meter und Sekunde. Das Problem ist doch, dass sich für die dimensionslose Kennzahl die Einheiten kürzen müssen. D.h. für eine Kraft F mit Einheit Kg*m/s^2 muss genau diese Einheit (im Nenner) gebildet werden und ich wüsste jetzt nicht wie man das mit U [m/s] und Rho [kg/m^3] schafft.
Achso meinst du, ja so könnte man sich in etwa zusammenreimen was man mit welchen Größen ausdrücken kann, da hast du recht
Wieso gibt es keine Druckkomponente für j=2?
View 3 more comments
Du hast die schräge Fläche des Auslasses vergessen. Dort herrscht auch p0.
Beim Auströmen in die Umgebung wird am Auslass oft p0 angenommen.
-h2
Dass das hier proportional zu Cw ist, weis man auch nur, wenn man die Formel für Cw kennt. Steht die irgendwo auf der Formelsammlung? Finde nur was für Cf
Nee das steht nirgendwo, also zumindest nicht in der Formelsammlung..
Kann jemand mir erklären, wie man auf diese RB kommt? Danke
View 1 more comment
Könnte mir vorstellen, dass das durch das Voll entwickelt kommt. Aber kann auch nur vermuten und frage mich, warum er hier gegen null geht
Ich denke das kommt einfach daher, dass man annimmt dass das Maximum der Geschwindigkeitsverteilung in der Mitte liegen muss, da man hier den größten Abstand von den Rohwänden hat die ja eine bremsende Wirkung haben.
Ist es nicht eine inhomogene, da das Glied dP/dx1 an keine Ordnung von u1 multipliziert wird, und somit als Absolutglied gesehen wird?
"Zusätzlich herrscht ein konstanter Druckgradient in x1-Richtung." Das bedeutet, dass es zwar als Ableitung drin steht, aber halt nichts anderes als ne Konstante ist :)
Diese Fläche fehlt doch in der Impulsbilanz? Also die Fläche AB-AA
View 3 more comments
Oder man geht einfach davon aus, dass wenn dort ein Strahl durchschießt kein Fluid an die Fläche AB- AA kommt. Warum sollte es auch ... ist ja entgegen der Strömungsrichtung.
Man muss das doch garnicht über die Impulsbilanz machen oder? Einfacher wäre doch Bernoulli / Torricelli.
Wie kommt man hier drauf? C1*ln(R) ist doch nicht gleich 0 ?
finde ich auch komisch.....
c1 fällt weg siehe untendrunter
Warum kommt hier Umgebungsdruck mit?
View 1 more comment
warum kommt es bei pB nicht? dann sollte pB=0 sein oder?
pB = p0
warum ist hier n positiv ?
wie erkennt man , dass n=-1 hier?
Wieso gehört hier kein Minus vor den Sinus? n zeigt doch in negative x1-Richtung.
View 1 more comment
Wenn u_i und n_i in die gleiche bzw. entgegengesetzte Richtung zeigen (wie häufig der Fall) ist es völlig in Ordnung zu schreiben = U * (+/- 1). Man muss nicht jedes Mal das Skalarprodukt ausmultiplizieren, um zu sehen, dass in dem Fall sin2 + cos2 rauskommt.
In dem Bild von Noten ist übrigens noch sin und cos vertauscht. Ergebnis passt aber.
Warum ändert sich das VZ? Beide Kräfte zeigen in -X2 Richtung
Ist halt ein Fehler drin. In der Zeile drunter passt es wieder.
woher kommt diese Bedingung?
View 1 more comment
D.h. Unter kritischem Wert ist die Mach Zahl auch 1 oder wie kann ich das verstehen?
Ja dann wird es im engsten Querschnitt auf jedenfall M=1 annehmen.
Hat jemand die Altklausur vom SS19 auf Lager? 😅
@space Invader hast du die Altklausur von WS2019?
leider auch nein
H18 A. 4c) Kann da jemand die Impulsbilanz nachvollziehen? Der Druck auf der Innenseite de Rohres wird in der Lösung ja komplett ignoriert, obwohl der eigentlich mit in die Bilanz müsste?
So müsste die Impulserhaltung eigentlich aussehen, oder? :
woher weiss man das
in der b) steht ub= V`/ PiR^2 Also ub=-R^2/8mü *dp/dz Also ist das unten 2 ub
wieso umfang*höhe?
Das ist die Mantelfläche, durch die das Fluid strömt. Du musst dir das 3D vorstellen.
Laut Formel geht es hier ja um die Auftriebskraft der Wassersäule in der Kapillaren. Ich verstehe nicht ganz weshalb diese zur Oberflächenspannugnskraft dazu addiert wird in der Gleichung, weil die Auftriebskraft der Wassersäule zeigt doch nicht nach oben, wie die Oberflächenspannungskaft, da Wasser doch schwerer ist als Öl. (rho_W>rho_Öl)
bruv
loooooooooooooooooooooooool
Load more