Spth Noten wurden veröffentlicht. Was habt ihr?
Bei welchem prof wurde diese klausur geschrieben?
Hey, weiß jemand, ob es einen zweiten Einsichtstermin geben wird? Danke!
Last shared documents
Anonymous User shared last document 4 months ago
Hey Leute, denke drüber nach spth übernächstes Semester zu belegen. Was ich bisher an spieltheorie hatte hat mir super Spaß gemacht, allerdings finde ich es ab nem gewissen grad wirklich extrem anspruchsvoll. Hab dieses Semester Pmik bei Siemens belegt. Hat jemand das eben falls vor spieltheorie gehabt und kann mir sagen ob das wpm vom Niveau stark darüber hin aus geht / oder ob man mit econ Schwerpunkt gut drauf vorbereitet ist. Wäre super wenn jemand seine Erfahrung mit mir teilt :) !
PMIK bei von siemens und spth überschneiden sich etwas, allerdings geht das wpm wesentlich tiefer ins Verständnis und ist auch anspruchsvoller. Wenn du an PMIK allerdings spaß hattest, dann wird dir spth auch spaß machen.
Noten sind raus!
View 2 more comments
Oh man.... Eine Stunde vor Ökonometrie… Naja, danke jedenfalls :)
Weiß man was ob es runtergesetzt wurde?
was habt ihr bei den werten von XY raus dass ein pooling EQ darstellt?
glaube x kleiner oder größer gleich -1 und phi größer gleich 1/3; y war egal also element IR
gab aber a und b Variante der Klausur
Hat jemand bei der Aufgabe wo man IEDS machen musste eine dominierte Strategie gefunden ??
habe 2
Danke für die Antwort :) waren die von zwei gemischten dominiert? Konnte iwie keine finden :/
Wie schätzt ihr euch ein?
View 1 more comment
Ich hätte nicht mit Aufgabe 1 gerechnet 😅😅 sonst fand ich’s eigentlich ganz okay, aber das mit Aufgabe 1 ärgert mich
Ganz schwer einzuschätzen
Hallo zusammen, weiß jemand, wie man hier auf δ ≥ 1/3 kommt und könnte es mir erklären? Ich komme auf 2/5. Vielen Dank schon mal!
View 1 more comment
Die Bedingung ist eigentlich 4*(1/1-δ) ≥ 6 + 0*(δ/1-δ), daher fällt der hintere Teil einfach weg. Das NE ist in diesem Beispiel (D,D). Beide Spieler könnten aber ihre Payoffs steigern, indem sie beide (C,C) spielen. Spieler 1 hat jedoch einen Anreiz abzuweichen, nämlich D(=6) zu spielen. Du vergleichst nun seinen Payoff, wenn er in den nächsten Perioden immer C (=4) spielt mit dem Payoff, den er erhält, wenn er heute abweicht (=6) und dann jedoch ab der nächsten Periode immer das NE (=0) gespielt wird. Hoffe das hilft dir weiter..
Vielen Dank!! ich hatte die 0 nicht beachtet und mit 1 gerechnet..
Hello, ich war leider in der letzten Vorlesung nicht da... kann mir einer verraten warum die Payouts jetzt so schräg da drin stehen? :D
Diese Abbildung verdeutlicht nur die Art des Spiels. Es ist symmetrisch und du kannst die Formel auf slide 54 bei einem solchen Spiel anwenden.
Könnte mir jemand erklären wie man von der Formel auf die r-Werte in der Tabelle kommt? Irgendwie blicke ich gerade nicht durch...
Du musst dir die gegebene Tabelle aus der Aufgabenstellung anschauen. Um dann v zu bestimmten, nimmst du jeweils den Payoff des Spielers und ziehst dann jeweils den Payoff des Gegenspielers ab multipliziert mit r. Für Spieler 1 in (s,r) sieht es dann so aus: er hat einen payoff von 0, Spieler 2 in dieser Kombination von 6, also insgesamt für Spieler 1 v=0-r6. Spieler 2: 6-r0=6
Vielen Dank!!
Wie schätzt ihr so die Chancen ein, dass eine Aufgabe wie in PS 5 nr 3 drankommt? Ich fand die ehrlich gesagt ziemlich hart und vor allem zeitaufwendig.
die ganze aufgabe wird so wohl nicht dran kommen, aber ich würde mir auf jeden Fall die geometrische Summenformel merken (vor allem wenn die Summe bis zu einem endlichen N geht). Vielleicht auch noch, wie man so eine Zahlenreihenfolge in eine Summenformel packt
Kann bitte jemand erklären, wie in diesem Fall die Wahrscheinlichkeiten bestimmt wurden, 0 ist klar, aber die ersten zwei? (Problem set 2)
View 3 more comments
klar :)
vielen Dank!
Für alle die es nicht mitbekommen haben. Blonski hat gesagt die Formel auf Seite 54 von Lecture 10 ist wichtig für die Klausur!!
View 4 more comments
hat blonski vielleicht sonst noch was erwähnt, das wichtig ist?
der diskontfakor berücksichtigt alle 5 axiome und damit auch den suckers payoff. für dieses modell ist delta also das delta ab dem das Modell kooperation vorraussagt
Kann mir jemand erklären, wie man auf dieses Ergebnis kommt?
View 1 more comment
Wenn der hunter S spielt, bekommt er 8 mit einer Wahrscheinlichkeit von p und 0 mit (1-p). Er wird also nur S spielen, wenn die utility höher ist, als wenn er R spielt und mit Sicherheit 6 bekommt. Die Gleichung lautet also 8p+0*(1-p)>=6 Aufgelöst ergibt das 3/4
Vielen Dank!
Salve Freunde der Sonne, weiß jemand von euch ob Prof. Blonski mit "no proof" nur meint, dass man ausnahmsweise keinen Mathe Bachelor haben muss für die Klausur oder ob er damit tatsächlich meint, dass Proof by Contradiction ausgeschlossen ist? VG
A.alfissur bald...
Die Liste der Bonus-Vergabe ist hochgeladen!
Hat jemand auch eine andere Lösung raus beim PS 4 Aufgabe 1c)? da ist doch die Ableitung <0?
View 3 more comments
vielen Dank!
Sorry, habe mir das genauer angesehen, du hast recht, es macht keinen Sinn. Das Ergebnis dass ich become is: n/(n-1) * (2/5) ^ (n/(n-1) - 1) was aber weiterhin > 0 ist. Tut mir sehr leid für die falsche Antwort.
Does anyone have the solution for the example on slide 25, lecture 9 (1)"separating equilibrium featuring NFGE"? Thank you!
View 2 more comments
I'm sorry my handwriting is really messy
thank you!
Könnte jemand seine Mitschrift zum Hawk- Dove game hochladen?
Wäre jemand so lieb und könnte mir die Ergebnisse zu den zwei Matrizen in der VL 5 zur Security strategies und Maximin erklären? Danke schonmal
In der ersten Skizze haben wir gesagt die Maxmin strategien sind (B,Y). Maxmin funktioniert ja so, du gehst vom schlechtesten aus und versuchst dann zu maximieren. Für Player 1 heißt das, er spielt B damit sein minimalpayoff 1 ist (im fall von Player 2 spielt Y). Wenn player 1 A gespielt hätte, wäre sein minimalpayoff 0 gewesen (offensichtlich kleiner als 1). Für Player 2 genau das gleiche. Er wählt Y, weil der kleinste Payoff, den er kriegen kann, dann 3 ist (für den Fall player 1 spielt B). Hätte Player 2 X gespielt, wäre der minimalpayoff 1 gewesen. In der zweiten Skizze haben wir gesagt, die maxmin für beide spieler ist 1/2, 1/2, weil das einen erwarteten Payoff von 0 sichert (Kannst dur dazu auch das Theorem von Neumann angucken, Folie 48).
Super, hat geholfen. Vielen Dank
Verzweifelt noch wer an den Mentoriumsaufgaben 4 und 5? Hat jemand einen Tipp zum Vorgehen oder was man sich außer den Folien nochmal durchlesen könnte? Wäre echt dankbar!!
Hallo, Ich konnte letzte Woche nicht in der Vorlesung sein. Fällt die Übung diese Woche aus (Abgabe Problem Set ist ja erst der 11.12)? Vielen Dank :)
Diesen Mittwoch findet statt der Übung die Vorlesung statt. Steht in den Einführungsfolien.
Danke :)
Servus Leute, game theory überschneidet sich bei mir mit nem anderen wpm, weshalb ich leider nur selten kommen kann. Auf den Folien sind öfter mal Fragen, auf die es so direkt dort keine Antworten gibt. Könnte vielleicht jemand von euch die Antwroten auf die Fragen hochladen? Wär euch mega dankbar.
alright then, keep your secrets
Alles geier, außer mutti
Hat jemand die Aufgabe 5 gelöst? Has anyone solved Problem 5?
Hallo, Ich habe mich erst gestern dazu entschieden und suche noch eine Gruppe- ich weiß es ist spät. Wenn noch jemand sucht und wir uns die Arbeit bei den Worksheets teieln könnten, würde ich mich sehr freuen!
View 2 more comments
hey, ich habe noch Interesse
Hey Rebekka, weißt du wie man pn hier schreibt?
Ich hab gestern leider gefehlt, hat er alles per Hand geschrieben? Weil ich finde keine Folien für Donnerstag.