Leute kann mir jmd erklären wie ich diesen Ausdruck vereinfache? Danke
View 1 more comment
Aus der Aufgabensammlung
Das sind zwei Integrierer ; also unten auf die - 6 und 5.. Aufpassen aber mit den Vorzeichen
Hat jemand aus Themenbereich 6 die Aufgabe b) richtig gelöst? Ich hatte versucht mir einen Punkt aus dem Amplitudengang auszusuchen und den dann in die Übertragungsfunktion einzusetzen um C ausrechnen zu können, komme aber auf das falsche Ergebnis.
View 8 more comments
Ich hab meine Lösung nicht gefunden, aber mal kurz nachgerechnet. Ich hoffe, dass dir das hilft
Vielen Dank!
Leute ich brauche mal eure Hilfe ..bin im 3 Versuch und habe immer falsch gelernt denke ich ..also könnt ihr mir vllt helfen und sagen wie ihr lernt? Ich bin echt verzweifelt, da mir nur noch dieses Modul zum Abschluss fehlt Danke Leute
View 3 more comments
Ich hab eher Probleme mit Regelung gehabt
Die tutoriumsvideos anschauen! Vor allem die letzten!
Kann jemand bei c) weiterhelfen? Ich komme da nicht aufs richtige Ergebnis
View 3 more comments
@Katze du hast es recht gut erklärt..visuelle Unterstützung ist aber nie verkehrt.. also wäre es nett wenn du deinen Rechenweg posten könntest
:)
Hat hier jemand ein Lösung zu? Vielen Dank
Das ist doch falsch ? 19+10 =29 und 29/87 = 1/3 und nicht 3/29?
v2 = -r , v1= r, 19r-10r ist 9r, nicht 29r
wurde dieses Semester eine andere Aufgabensammlung als letztes Semester hochgeladen?
Ja, kamen noch ein paar Aufgaben dazu und ein Teil mathematische Grundlagen der aber für die Klausur denke ich eher zu vernachlässigen ist.
Hat jemand aus der Aufgabensammlung 8. z-Transformation die Nr.4a gemacht und möchte mir das erklären bzw posten?
Vielleicht hilft dir das :)
Perfekt, danke☺️ hatte diese Korrespondenz nicht mehr auf dem Schirm
Kann einer vllt erklären, wie man in Aufgabe 5 der Aufgabensammlung auf dieses Strukturbild kommt? Das wäre lieb :)
Könntest du mir kurz erklären wie das eingesetzt wurde? warum ist es auf der rechten seite nicht 2*3 (wie in der ursprünglichen DGL)
View 3 more comments
Hey :) warum hast du genau da 6d=6 eingesetzt?
Da die Amplitude u1= 3 beträgt
Kann mir vielleicht jemand erklären, wie man bei dieser Aufgabe die Impedanzen bestimmt? (Themenbereich 6 der Aufgabensammlung)