Weiß jemand woher der Faktor 1,1 in der Aufgabe 5 kommt? Liegt das daran dass der Auslastungsgrad maxQr/Qv nicht 0,9 überschreiten darf? Die Frage stellt sich sowohl für Mischwasserkanäle Qges/Qv, als auch für Schmutzwasser Qt/Qv
Weiß jemand warum bei der Regenspende für den Bereich AB in Übung 3 ein anderer Wert angesetzt wurde als beim Zulauf ?
Die Regenspende ist durch Interpolation bestimmt aus dem Kostra mittels der gesamt Fließzeit des Abschnittes AB 1390s und der gleichen Jährlichkeit von 0,5 .