Meint ihr die Noten gibt es noch vor der Nachschreibklausur (19.04.)?
View 1 more comment
Wird langsam knapp :D
Glaube, die werden eher den Termin verschieben als die Ergebnisse bekanntgeben 😄
Hallo zusammen, für alle, die vielleicht noch nicht dran gedacht haben: am besten schon mal eine Word-Datei komplett vorbereiten: Mit allen Formalia (Namen , Matrikel etc) und auch schon mit Grundstruktur des Gutachterstils und mit Gesetrzestexten und Definitionen (öffentl Einrichtung, Widmung etc.) So mache ich es auf jeden Fall. Allen viel Erfolg morgen. auf geko
denkt alle dran, morgen wird die Klausur in Form einer Online Take-Away Klausur geschrieben :)
Das ist echt super und ein gutes Entschädigungsangebot für die verlornenen Klausuren seitens der Fakultät... :-) Man kann dann ja alle Unterlagen benutzen etc... oder? :-)
Hallo liebe KomillitonInnen, Ich bin ebenfalls sehr verärgert darüber, dass die Klausuren verloren gegangen sind .. falls die Klausur wie gewohnt am Donnerstag stattfindet Beziehungsweise ja bald erneut geschrieben werden muss, und man davon ausgeht, das die exakt selbe noch einmal gestellt wird, wollte ich fragen, was ihr bei der ersten Aufgabe geschrieben habt. Ich war mir nicht sicher bei dem Personenkreis, da er nicht Einwohner sondern Bürger ist. Wie löst man das in dem Fall? Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Liebe Grüße
Hallo KomillitonInnen, für euch zur Info: Ich habe folgende Mail letzten Montag versandt an alle die in der Ansprache stehen und an die Asta. Von Fröschle habe ich eine Antwort bekommen auf sehr flachem Niveau.... Von der Asta habe ich überhaupt nichts gehört! Wir sind echt schlecht organisiert als Studenten, habe ich den Eindruck. VG Sehr geehrter Herr Fröschle (verantwortlicher Professor), sehr geehrte Frau Pelkmann, sehr geehrter Herr Büttner (Studienleiter Soziale Arbeit), sehr geehrte Frau Stein (Beschwerdesystem Uni Siegen), sehr geehrter Herr Zimmermann (Dozent der Vorlesung), sehr geehrter Herr Coelen (Dekan der Fakultät 2), sehr geehrte Frau Fröhlich (Qualitätsmanagement Koordinatorin Fakultät II), sehr geehrter Herr Dollinger (Vorsitzender des Prüfungsausschusses BISO)! Nachdem keine weiteren klärenden, transparenten und klaren Mitteilungen von Seiten der UNI Siegen und von Ihrer Seite, Herr Fröschle, kommen, schreibe ich Ihnen allen, die mir irgendwie davon betroffen zu sein scheinen. Folgende Aspekte dieses ganzen ungeheuerlichen Vorgangs der verloren gegangenen Klausuren, die ich für unangemessen und peinlich und auch unmöglich halte, möchte ich Ihnen zurückmelden: 1. Als erstes schrieb Frau Pelkmann, als "Studentin"/Hilfskraft und nicht als direkt Verantwortliche, ein Mail über den Verlust. Liebe Frau Pelkmann, ich vermute, dass Sie damit überfordert waren. Das Mail nennt rein sachlich den Vorgang und ganz am Ende ein schlichtes "es tut mir leid" - und das solls dann gewesen sein? Friss oder stirb? Wenn eine große Menge Klausuren, also Dokumente von vielen Personen, verloren gehen, kann und darf man das m.M.n. nicht auf diese Weise und nicht durch Sie, als Hilfskraft mitteilen lassen. 2. Das Mail kam am 25.2.2020, also genau einen Monat nach der Klausur! Das ist eine lange Zeit und da geht viel Lernstoff im Kopf verloren. Wie kann es sein, dass das so lange dauert, dass so etwas auffällt? Ich möchte gerne wissen, wann das auffiel. 3. Dann kam auf meine Nachfrage per Mail an Herrn Fröschle, einfach exakt dieselbe Mail von einer Frau Deske. Wozu das? Beantwortet man so kritische Nachfragen? Das hat mich noch mehr verärgert. 4. Dann kursierte der Zeitungsartikel der Siegener Zeitung in dem die Rede ist von "etwas 200 Klausuren" und ein Herr Zeppenfeld wird genannt. Und es erschien eine "Stelllungnahme der Universität Siegen" auf der Homepage von Herrn Fröschel. Wer ist denn "die Universität Siegen"? Diese Stellungnahme spricht vom Verlust auf dem Postweg ODER vom Abhandenkommen aus den Räumlichkeiten. Alles bleibt offen. Keiner weiß anscheinend was und keiner zeigt sich verantwortlich mit seinem Namen. Ich erwarte und fände es angemessen, dass folgende Ungereimtheiten und Widersprüchlichkeiten geklärt und dann auch an die betroffenen StudentInnen kommuniziert werden: a) Es ist die Rede vom Verlust auf dem Postweg ODER vom Abhandenkommen aus den Büros. Was denn nun? Postweg oder Diebstahl, oder noch was anderes? b) Sind es ca. 200 Klausuren oder ALLE Klausuren? Wieviele Personen haben die Klausur tatsächlich mitgeschrieben? Die genaue Anzahl bitte. Wir als Studenten (ungefähr 30, die ich in whatsapp Gruppen gesprochen habe) sind der Meinung, dass es mindestens 300 Klausuren gewesen sein müssten. Das AUDIMAX war voll und die Turnhalle. Wenn nicht alle Klausuren abhanden gekommen sind, fordere ich, dass die vorhandenen gewertet werden müssen. c) In der Stellungnahme der UNI Siegen auf der HP von Herrn Fröschle ist kein Name genannt, der für die Stellungnahme verantwortlich zeichnet. Das finde ich schlecht. Denn an wen soll ich mich mit weiteren Fragen wenden? An Frau Pelkmann? Wer ist der Zuständige und wer oder welches Gremium hat entschieden, dass die einzige Lösung des Problems eine Nachschreibeklausur ist? Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es dafür? d) Existiert ein Beleg für den Versand der 200 Klausuren (das muss ja ein Paket gewesen sein)? Wird so etwas denn nicht persönlich übergeben oder als Einschreiben versandt? 200 Dokumente? Und wann wurden die Klausuren versandt? oder wurden sie doch nicht versandt? e) Ich möchte transparent mitgeteilt bekommen, wann der Verlust auffiel und was dann unternommen wurde. All das bleibt unklar in der Stellungnahme. Das ist aus meiner Sicht peinlich und unprofessionell und deshalb zutiefst empörend und unerträglich. Fehler können passieren. Ich/Wir wollen weder Einzelpersonen noch die Uni in die Pfanne hauen, aber bei einer so großen Anzahl von (z.T. existentiell) Betroffenen kann so eine oberflächliche, lapidare, widersprüchliche Informationspolitik und allgemeine Stellungnahme nicht der richtige Weg sein. Ich fordere daher eine klare Stellungnahme, die diese Unklarheiten aufklärt. Ich persönlich kann mir z.B. auch eine Lösung vorstellen und würde diese favourisieren, die besagt, dass alle Klausurteilnehmer mit 2,0 bestanden gewertet werden o.ä.. Und wer besser bewertet werden will, kann nachschreiben. Kommunale Selbstverwaltung ist ein Nebenfach der Sozialen Arbeit, in dem mit so einem Vorgang/so ein Fehler "verhältnismäßig" umgegangen werden könnte, indem die Betroffenen mit einer angemessenen Lösung oder mit verschiedenen Lösungsmöglichkeiten konfrontiert werden. Sollte diese oder andere Lösungen z.B. rechtlich überhaupt nicht möglich sein, erwarte ich, dass Sie dies in der Stellungnahme auch benennen und nicht einfach lapidar schreiben "die Klausur muss nachgeschrieben werden". Ich persönlich bin, wie Sie merken, sehr verärgert über den Vorgang aber auch, fast noch mehr, über die Art und Weise der Kommuikation. Ich habe sehr intensiv gelernt für diese Klausur und habe noch viele andere Dinge zu tun. Ich habe Familie, einen Job und ein Studium, das ich ernst nehme und jetzt soll ich mir noch einmal Zeit und Nerven nehmen, für eine Klausur zu lernen, die ich bereits geschrieben habe und nur noch das gute Ergebnis erwartet habe? Ich nehme nächste Woche an einem Audit für QM teil, das die UNI Siegen betrifft. Da frage ich mich natürlich schon, wie solche Abläufe, wie das Verschicken von Klausuren, standardmäßig geplant und vorgeschrieben sind? Gibt es da keine Vorgabe? Einfach per Post? Oder "nur per Einschreiben" o.ä.? Gibt es überhaupt einen klar beschrieben Ablauf? Wer wird ermächtigt Klausuren in Empfang zu nehmen und zu verwahren? Wer versendet Klausuren? Wer zeichnet den Beleg ab? usw. Ich wünsche und erwarte möglichst bald eine qualifizierte Rückmeldung, am besten mindestens 5-6 Tage vor dem Nachschreibetermin am 19.3., damit ich und meine Kommilitonen mit diesem ganzen Ärger dann vielleicht besser umgehen können. Mit freundlichen Grüßen,
Was hättet ihr bei der zweiten Aufgabe bzw. habt ihr bei der zweiten Aufgabe in der eigentlichen Klausur geschrieben? Die lautete so ähnlich wie: Die Frage war, ob das Land der Stadt etwas vorschreiben darf
Hallo Kommilitonen, ich habe folgendes an Fröschle und Co geschrieben. Wer will, kann das ja auch an Zimmermann ud Fröschle schicken bzw. unterstützen. Ich fände das eine strukturelle Verbesserung des Studiums, wenn Lösungen generell nach den Klaususren veröffentzlicht werden würden. Wem würde das schaden? wenn Lösungen vom Lehrstuhl veröffentlicht werden? Sehr geehrte Frau Pelkmann, Herr Fröschle und Herr Zimmermann, ich habe am Dienstag die Klausur mitgeschrieben. Ich fände es sehr hilfreich, wenn zeitnah eine Musterlösung hochgeladen werden würde für die Klausurteilnehmer. Denn jetzt bin ich im Thema drin und es würde mir helfen, zu wissen, was ich richtig oder falsch gemacht habe in der Klausur. Jetzt habe ich auch noch großes Interesse an dem Thema... Wenn erstmal 6-10 Wochen vergangen sind und ich mir dann meine Klausur erst abholen müsste und Termin vereinbaren müsste, sind schon wieder völlig andere Dinge auf der Tagesordnung. Also ich meine, für alle, die mitgeschrieben haben, wäre der Lerneffekt und die Motivation jetzt zeitnah am größten, sich die Lösung direkt anzusehen und sich mit dem Thema noch einmal auseinanderzusetzen. Ich erkenne zumindst auch keinen Schaden darin, wenn Lösungen veröffentlicht werden würden. Für eine Rückmeldung wäre ich und meine Kommilitonen dankbar. Auch Gründe zu erfahren, die dagegen sprechen. Mit freundlichen Grüßen,
View 2 more comments
Ja eben! wenn wir die Musterlösung nicht haben, wie wollen die uns dann beweisen, dass das was wir geschrieben haben nicht richtig ist?!
Woher bekommt man Musterlösung?
Hey Leute, was haltet ihr von dem Umgang mit der Klausur? Ich weiß grade einfach nicht was ich darüber denken soll... Weiß jemand, wie es jetzt weitergehen kann?
View 2 more comments
Würde ich auch gerne, das macht mich richtig hysterisch.
Ich bin am überlegen da mal anzurufen und zu fragen, was das soll
Hat einer eine Lösung zu der Aufgabe? Rechtsanwalt Z vertreibt nebenberuflich hochwertige Fotografien und Kunstbilder. Durch Gespräche mit der Stadt S ist diese in Bezug auf seine Kunsthändlertätigkeit auf ihn aufmerksam geworden. Die Stadt S hat vor, die Rathausflure mit entsprechend von Z vertriebenen Bildern zu bestücken und die Bilder entsprechend zu erwerben. Schildern Sie den Vorgang und die Entscheidungsprozesse innerhalb der Stadt S vom Zeitpunkt des Kaufes bis zum Aufhängen der Bilder. Gehen Sie hier insbesondere auf die verschiedenen Akteure innerhalb des Rathauses der Stadt S ein.
Wäre das so richtig? Wer entscheidet über den Kauf eines Bildes? Der Rat. Der Rat besteht aus den Ratsmitgliedern, Fraktionen, Ausschüssen und dem Bürgermeister. Der Rat entscheiden grundsätzlich. Die Entscheidungsprozesse können durch Ausschüsse oder sachkundige Bürger begleitet werden. Wer unterschreibt den Kaufvertrag? Der Bürgermeister. Er unterschreibt den Kaufvertrag als natürliche Person. Er ist der Vertreter der Stadt. Wer wird Vertragspartner? Die Stadt wird Vertragspartner, weil die Stadt die juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Wer wickelt den Kauf ab? Die Verwaltung wickelt den Kauf ab.
Ausschüsse sind nicht feste Bestandteile des Rates. Dafür aber "Gruppen ohne Fraktionsstatus". siehe Folie 71 Die Entscheidungsprozess können durch Ausschüsse vorbereitet werden. In den Ausschüssen sitzen Ratsmitglieder und können auch sachkundige Bürger sitzen.
Die Musterlösung ist jetzt in moodle online seit heute vormittag!!!
View 1 more comment
Und Aufgabe zwei fehlt auch immer noch ..
Warum das? Die ist bei weitem nicht so ausführlich, wie Frau Schneider das gemacht hätte! Meine persönliche Lösung würde allerdings auch die Mitgliederversammlung zulassen, da diese doch ganz klar der Förderung des kulturellen Lebens der Stadt dient und nicht nur irgendeine Orga-Versammlung ist. Dass da nicht jeder teilnehmen darf oder kann, ist nicht das Kriterium. Zur internen Übungsstunde des Orchesters darf auch nicht jeder kommen....
Was ist hier die Subsumtion von der öffentlichen Einrichtung? Die Stadt S ist Eigentümerin eines Theaters. Hierfür hat die Stadt S eine Nutzungsordnung ausgearbeitet. In dieser heißt es, dass das Theater dem kulturellen Leben in der Stadt S dienen soll. Das Theater wird von der Stadt S selbst betrieben. Eine Verpachtung findet nicht statt. Die Stadt S engagiert einzelne Theatergruppen und Kleinkünstler, die in dem Theater auftreten dürfen. Ebenfalls wird das Theater aber auch an einzelne Gruppen vermietet. Mietbedingung ist hier, dass die Vermietungen ebenfalls dem kulturellen Zweck unterfallen. Rechtsanwalt Z ist Vorsitzender des örtlichen Musikvereins M in der Stadt S. Er sucht für seinen Musikverein einen Ort, an welchem sowohl das jährliche Frühjahrskonzert stattfinden und an einem anderen Termin die jährliche Mitgliederversammlung durchgeführt werden kann. Er wendet sich daher an die Verwaltung der Stadt S. Der zuständige Sachbearbeiter der Stadt S versagt die Nutzung des Musikvereins M. Er sieht in dem jährlichen Konzert, aufgrund der Darbietung von Marsch- und Blasmusik keinerlei kulturellen Wert, weswegen eine Vermietung nicht dem Zwecke der Einrichtung entsprechen würde. Die Abhaltung der jährlichen Mitgliederversammlung wird ebenfalls versagt, da es auch hier am förderungswürdigen kulturellen Zweck fehlt. Da Rechtsanwalt Z von Berufs wegen streitlustig ist, aber viel zu viel zu tun hat, wendet er sich an Sie mit der Bitte um Prüfung der Angelegenheit. Hat der Musikverein M ein Recht auf Nutzung des Theaters für die beiden genannten Veranstaltungen?
1. die steht im öffentlichen Interesse (zur daseinsvorsorge) 2. ist öffentlich zugänglich 3. Widmung: Festlegung der zwecksbestimmung der Einrichtung und der Nutzung sowie des Benutzerkreises, hier: hat eine Nutzungsordnung + soll dem kulturellen Leben dienen
Könntest du das vielleicht mal in einem Satz formulieren? :)
Was denkt ihr wie die Klausur ungefähr aufgebaut sein wird ?
Wie mache ich eine Anspruchsgrundlagenprüfung, wenn ich nicht den Paragraphen 8 GONRW als Anspruch habe? Hat jemand ein Beispiel, wie man auf eine andere Anspruchsgrundlage kommen kann?
Hat jemand schon ein Ergebnis von der Nachschreibe Klausur? Ich hab schon mehrmals versucht eine E-Mail zu schreiben, es kommt aber keine Reaktion
View 3 more comments
Das ist doch langsam echt nicht mehr normal hab denen auch mal vor 5 Tagen geschrieben. Keine Antwort 🙄
Noten sind online
Habt ihr schon Ergebnisse von der Klausur? Bei mir ist sie schlecht ausgefallen obwohl ich ein gutes Gefühl hatte und so gut wie alles beantwortet habe... Es kam ja genau das dran was auch dauernd besprochen wurde. Frag mich wirklich wie das bewertet wurde
View 5 more comments
Falls ihr die noch nicht geschrieben habt ich hab gehört dass die Hoheitliches Handeln Klausur netter bewertet wird. Also wird man da wahrscheinlich eine bessere Note schreiben.
Was habt ihr alles nochmal für den Nachschreibetermin wiederholt?
Hallo, hat jemand Lösungen zu der Altklausur?
Kann mir jemand sagen, wann die Klausur bei Dr. Schneider stattfindet? Vielen Dank im Vorraus :)
View 4 more comments
Eine Frage hab ich noch ? Wird es ein multiple Choice Test?
nein ... schaue Mal in die Dokumente. da ist eine Altklausur
Hat jemand alte Klausuren, die er hochladen kann?
Ist hochgeladen. :)