An die Personen, die im Eph geschrieben haben: Der Prüfungsleiter meinte er wird es protokollieren, dass wir die Klausur bei der Hitze und ohne funktionstüchtiger Klimaanlage schreiben mussten und es sinnvoll wäre, wenn wir dem Prof zusätzlich eine Email schreiben.
View 4 more comments
Ja, habs heute gemailt. Ich habe reingeschrieben, dass der Prüfungsleiter daraufhin hingewiesen hat es ins Protokoll zunehmen und dass wir uns gerne diesbezüglich beim Lehrstuhl melden können. Ich habe angemerkt, dass der (1) Raum selbst nicht optimal ist, wegen den kleinen steilen Tisch, wo alles runterrollt. Aber hauptsächlich (2) die Hitze beeinträchtigt hat, weil die Klimaanlage nicht funktionierte und es im Vergleich zu den Gegebenheit in anderen Räumen nicht fair ist und hoffe, dass dies berücksichtigt wird.
Fand es auch nicht fair bei der Hitze im Eph zu schreiben . Kann mir alledings nicht vorstellen, dass die Emails ansatzweise etwas bringen und wir einen Bonus erhalten. Dies wäre wiederum den anderen gegenüber unfair
Wie lange dauert denn die Korrektur normalerweise? 1 Monat?
Ja würde mal auf ca 3-4 Wochen schätzen
Wie fandet ihr die Klauaur insgesamt?
View 14 more comments
An sich ist das ja kein eigenständiger Güterstand, sonder verhält sich wie die normale Zugewinngemeinschaft, nur für den Sonderfall, dass eine deutsche und französische Nationalität involviert sind. Und somit Konflikte zwischen dem französischem und deutschem Recht ausgeschlossen werden.
ich habe auch diese Deutsch-Französische Wahlzugewinngemeinschaft noch erwähnt mit Pragraph..aber ich glaube, @Pete214 hat recht.
Viel Erfolg euch allen!! Wäre cool wenn wir nachher zusammen ein Gedankenprotokoll hinbekommen würden, falls es für den ersten Termin nicht reicht, bzw. auch für die Mutigen, die erst am 2. Termin schreiben :)
1. Aufgabe (ca. 25P?): Frau und Mann verloben sich, Frau ist minderjährig, aber die Eltern geben ihr Einverständnis zur Verlobung. Frau stellt Anzeige zur Verlobung in die Zeitung und kauft sich ein Brautkleid. Dann kündigt sie ihren Job, um sich auf die Ehe vorzubereiten. Dann erfährt sie, dass ihr Verlobter noch eine andere Freundin hat, mit der er zusammen wohnt. Daraufhin tritt sie von der Verlobung zurück. Sie findet etwas später einen neuen Job, hat aber 3000 Euro Verdienstausfall gehabt und verlangt dann 3000 Euro und das Geld für Verlobungsanzeige und Brautkleid von ihrem ehemaligen Verlobten. 2. Aufgabe (ca. 20P?): T und S sind Studenten (1500 monatliche Gesamteinkommen) und heirateten in Dänemarkt (dort formgerecht). T kauft bei einem Händler ein Bild für 10.000 Euro und will es bei Lieferung bezahlen. S ist da, als das Bild ankommt und der Händler verlangt das Geld von ihr. 3. Aufgabe (12P): Erbrechtsnachfolge: O stirbt, hinterlässt Witwe W und 5 Kinder (manche der Kinder sind verheiratet mit Kindern, manche sind bereits verstorben, ein Sohn ist enterbt). Die gesetzliche Erbfolge sollte ermittelt werden. Dann sollte man auf den Pflichtanteil des einen Sohnes eingehen (prüfen, ob Anspruch besteht, Höhe des Anspruches und Anspruchsgegner). 4. Aufgabe (30P): Wissensfragen (die kriege ich nicht mehr zusammen): Erbengemeinschaft, Erbschein, Güterstände beschreiben, Grundschuld (und noch irgendwas...)
Aufgabe 1 gab 28 Aufgabe 2 gab 20 Aufgabe 3 und 4 sind richtig mit 12 und 30
In einer Übung stand dass der Zugewinn nicht negativ sein kann, heißt das, dass ich bei negativem Zugewinn 0 annehme? (Denke das ist so weil der Ehegatte mit Zugewinn ja sonst weniger bekommen würde oder?)
Ja das stimmt, der Zugewinn kann nie negativ sein
Warum stehen bei Rwth Online 5 Prüfungsorte und in der Mail sind 3 Prüfungsorte? Gilt das was in der Mail steht? :)
Ja, der Inhalt aus der Mail steht ja auch in den Ankündigungen. Vll haben sich noch einige abgemeldet :)
Wie würde eigentlich ein Ehegatte erben, wenn es eine Gütertrennung gäbe und mehr als 2 Kinder? :)
View 8 more comments
Jo jedes der Kinder zu gleichen teilen
Danke euch :))
🤒
View 1 more comment
Ich :( ist es echt so schlimm? Habe noch nie dort geschrieben.... Ist es da warm?
Mal abwarten, muss nicht sein. Es ist halt ein altes Gebäude und der Saal ist ganz oben, aber immerhin fenstlerlos. Müssten aber so olle Sitzreihen mit kleinen Klapptischchen sein wenn ich mich recht erinnere...
Wie gut seid ihr vorbereitet? 😂
Kann mir einer erklären, wie man b) löst? Bin gerade bisschen aufgeschmissen
View 4 more comments
Stimme der Banane zu. Ich vermute eher dass die Frage auf die güterrechtliche vs. erbrechtliche Lösung analog zu Fall 7 abzielte.
zu b): Universalsukzession nach § 1922 BGB, mit dem Tod des Erblassers gehen desse Rechte und Pflichten auf den Erben über.
Das kam dieses Jahr nicht einmal in der Übung vor oder täusche ich mich?
Du täuscht dich nicht. Habe es auch nicht gesehen in den Unterlagen.
Könnt Ihr euch realistisch Vorstellen, dass Fall 12-14 drankommt als großer Fall? Die Fälle wurden in der Übung kaum richtig besprochen und es macht doch einfach auch aus letztjährigen Erfahrungen keinen Sinn so einen Fall zu nehmen. Rein Logisch betrachtet, wäre ZGA oder Erbrecht ja schon mit am wahrscheinlichsten. Darlehn und Hypothek ist eher so eine Frage im Fragenteil oder sehe ich das falsch?
View 8 more comments
@Anonymer Controller .... oh gott oh gott zieh mal deinen Stock ausm Po, hab nur nach der Meinung gefragt
zieh du erstmal deinen Stock aus dem Po von deinem Vorredner
Weiß jemand wie lange wir jetzt eigentlich schreiben?
View 2 more comments
In RWTH online steht, dass die Klausur von 16-18 Uhr stattfindet, also 2h sind für den Hörsaal geblockt. Außerdem hatte ich Privatrecht, Kapitelgesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und AGAV geschrieben und es war bei jeder Klausur so. Daher gehe ich davon aus , ohne Garantie, dass es hier auch so sein wird.
normalerweise sind es bei den Juraklausuren sogar 15 min Einlesezeit, soweit ich weiß
Finde Grundschuld relativ kompliziert.... könnt ihr euch vorstellen dass da ein Fall zu drankommt?
Also ich habe mir die Fälle zu der Grundschuld angeschaut und mit den hier hochgeladenen Schemata kann man das gut lernen. Bei uns in der Klausur wird dazu kein komplizierter Fall dran kommen. Was du halt verstanden haben musst, ist, dass die Grundschuld nicht akzessorisch ist. Bedeutet einfach nur, dass die Forderung und Grundschuld nicht direkt zusammenhängen. Allerdings werden die (in allen uns vorliegenden Fällen) Forderung und Grundschuld über eine spezifische Sicherungsabrede verknüpft. Deswegen kann nach 133,156 bei gezahlter Forderung die Rückgewähr verlangt werden, weil dies im Sinn und Zweck der Sicherungsabrede ist.
Danke :)
hier sollten §§ 1363 ff. BGB gemeint sein oder?
View 1 more comment
Ja, der nur anwendbar beim gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft nach §§1363 ff. ist.
Ja das stimmt, man sollte erwähnen dass die ehe in dem Güterstand der Zugewinngemeinschaft geschlossen wurde, allerdings geht es in dem Punkt hier um die Anwendbarkeit der 1373ff: und zwar dass der Zugewinn Ausgleich überhaupt gerechtfertigt ist( Zugewinn des einen Ehegatten übersteigt den des anderen und die Ehe wurde nicht von Todes wegen beendet(1772)) Dann sind die 1373ff anwendbar. Schau sonst nochmal in der Musterlösung zu den Fall, da ist das genauso aufgescheschrieben:)
Muss man alles in ganzen Sätzen schreiben?
View 1 more comment
Auf jeden Fall! Das hat er auch einmal in der Übung gesagt...
In den Klausuren stand tatsächlich „Stichpunkte werden nicht gewertet“.
Wo befindet sich Hörsaal I?
View 4 more comments
Ja du hast Hörsaal 1 eingegeben den Hörsaal I findest du nur wenn du nur I eingibst. Also wenn du dir immer noch unsicher bist, schreib doch mal eine Mail und hoffe auf eine Antwort, sonst denke ich, dass die uns nicht ins UKA schicken für eine Klausur. (Hoffe es zumindest :D)
Hörsaal I ist im Hauptgebäude
Wenn Fall 13 in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden würde, könnte man den Fall dann nicht genauso bejahen wie in Fall 14?
Nein, es geht nicht um die Form der Eheschließung sondern um den Inhalt, also die allgemeinen Wirkungen der Ehe. Da es in DE verboten ist mit zwei Menschen verheiratet zu sein ist die Eheschließung ungültig. In Fall 14 geht es um die Form, bzw die Art wie die Ehe geschlossen wird, das darf abweichend von der in DE sein. Aber die Wirkungen der italienischen und deutschen Ehe sind sich in sofern ähnlich, dass hier kein Verstoß vorliegt.
Hörsaalverteilung gibt es noch nicht oder ?
nein
Verteilung ist raus per Mail. Am Freitag 35°C, wer ist darf schön im kühlen TEMP an großen Tischen sitzen und wer muss oben im Eph an kleinen Mini-Tischchen schwitzen? :D
Warum wird bei der Anwendbarkeit der Hypothekenvorschften auf die eine Grundschuld in der Übung auf § 1192 I 2 BGB verwiesen? Es gibt doch nur § 1192 I BGB?
Ja das ist ein Fehler! Gibt den Paragraphen gar nicht :)
Gibt es Altklausuren? :)
View 6 more comments
@Muffin, hab ich soeben gemacht. Lass dich nicht vom Inhalt verwirren, das ist ja Kapitalgesellschaftsrecht gewesen. Aber vom Stil her passt es so
Danke dir!
Schreibt ihr in der Klausur im Gutachten oder Urteilsstil? Der Prof meinte ja, dass es egal wäre, wie man das schreibt. Nur weiß nicht so ganz, wie ich mir den Urteilsstil vorstellen soll.
View 22 more comments
Muss man einen Stil haben? Reicht es nicht, wenn man es wie in der Übung (ausgeschrieben) durchgeht? Der hat doch keinen Stil verlangt? Oder irre ich mich?
Die ausgeschriebenen Übungen waren ja schon eher im Gutachtenstil :)
Steht eigentlich Irgendwo in den Ankündigungen, dass es untersagt ist ins BGB zu schreiben oder etwas zu kleben?
View 6 more comments
armer Kerl 🙈
Bin aus versehen mit meinem Textmarker dran gekommen, muss wohl auch nen neuen holen...
Wie würdet ihr das Lösen? Sowas zu schreiben ist doch unzulässig oder? Würde deswegen dann die gesetzliche Erbfolge kommen?
View 3 more comments
Ja mit dem eingeschränkten Personenkreis könntest du recht haben.. Keine Ahnung aber wird ja hoffentlich nicht so dran kommen ;) Kann man dann vll auch an der Länge und Punktzahl festmachen wie viel man noch schreiben müsste
Vielleicht ist der Personenkreis alleine dadurch schon eingeschränkt, dass die Personen, welche den Erblasser ins Heim stecken dürfen, wahrscheinlich klar zu bestimmen sind (die Kinder dann sicherlich). Wenn jemand die Erblasserin ins "Heim steckt", dann kann die Person es ja nur entscheiden, wenn die Erblasserin selbst dazu nicht mehr in der Lage ist. In der Regel entscheiden ja die Kinder, wenn nicht anders bestimmt, dass würde ja implizieren, dass der Personenkreis auf die Kinder eingeschränkt war. Aber keine Ahnung, ob es als Begründung funktionieren würde...kenne mich da auch nicht so aus
Also wer in PGAF einen Taschenrechner benötigt hat eindeutig die Kontrolle über sein Studium verloren :D
View 1 more comment
Aber nur EINEN pro Person ;)
pass mal auf 🤣 die muss ja tatsächlich noch beim Zugewinn gerechnet werden. und nicht alle sind so "bewandert" ;)
Geht es euch auch so, dass ihr die Übung ab Fall 10 extrem unverständlich findet. Ich finde auch, dass der Prof. in den Vorlesungsvideos am Ende nachgelassen hat und die Sachen gar nicht so ausführlich erklärt hat wie in den Musterlösungen erwünscht....
Fall 10 und 11 sind ja eig noch stark nach Schema.. Würde mir da die Kurzform gut anschauen und lernen. Zu Fall 12: Mir hat es sehr geholfen sich immer den Text in dem AnpG anzuschauen, dann ergeben sich die zu prüfenden Unterpunkte eig von selbst und man hat einen guten Leitfaden... Fall 13&14 finde ich auch eher komisch und viel zu lang, denke zu den internationalen Sachen kommen eher nur Theoriefragen.
Antwortet der Spezi auch nicht mehr auf eure Mails?
View 5 more comments
Also ich habe seit gestern Nachmittag noch keine Antwort bekommen. Wie lange wartet ihr?
habt ihr mittlerweile Rückmeldung? darf man sowas überhaupt?
Wo findest man denn die Anfechtungsgesetze ?
View 1 more comment
Danke, lernt Ihr internationales Recht ?
Nur die Theorie :)
Hi :) Kann mir bitte jemand erklären warum in Fall 7, unter dem Punkt "anteilige Höhe des Pflichtteils an der Erbmasse", der überlebende Ehegatte 1/4 erbt? Ich verstehe nicht wie man auf die 1/4 kommt. Danke!
View 2 more comments
Weiß jemand was die AGL für den Pflichtteil ist? 2303 I BGB?
Ja, müsste 2303 I BGB sein
Habt ihr eine Ahnung wieso in der Lösung von Fall 6 plötzlich V dabei ist?
Fehler in der Lösung. Kannst du ignorieren :)
Gibt es eine Themen Eingrenzung, insbesondere für die Fälle ab 12? In letzten Jahren soll das wohl der Fall gewesen sein (den Kommentaren nach zu urteilen). Die Aussage "Im Übrigen ist nur der in der Vorlesung behandelte und insofern mit der Übung übereinstimmende Inhalt prüfungsrelevant" ist ja sehr schwammig auszulegen.
View 6 more comments
Aber die Zusammenfassung wurde ja von einem Student hier auf Studydrive zu verfügung gestellt, ist ja jetzt nicht so aussagekräftig :D Glaube aber auch nicht, dass es dran kommt
Es gibt auch noch eine ältere Schemata-Sammlung, da sind die beiden Schemata zu internationalem Eherecht enthalten :)
Blöde Frage: steht irgendwo im Lernraum was als Hilfsmittel zugelassen ist?
View 1 more comment
Ja gut das weiss ich aus den alten Fächern. aber dem Zirkus traue ich zu da wieder irgendwelche anderen Regelungen zu treffen
BGB, Stifte und das wars :) so steht es in der letzten Ankündigung
Ist hier jemand pfiffig genug eine klassische E-Mail Bombe für den Dozent des Jahres zu Skripten?
Weiß jemand mit welchem Skript wir lernen sollen? Das komplette aus Woche 10 oder die partiellen Teile aus jeder Woche? Ich habe mal ein paar Seiten verglichen und die sind nicht identisch....
View 2 more comments
naja im zweifel gesunden Menschenverstand nutzen und die aktuellste Fassung nehmen.
Hab das mal verglichen, Seite 28 hat er bei den einzeln hochgeladenen Doppelt genannt, deswegen passt es nicht ganzmit den Seitenzahlen, der Inhalt ist aber exakt gleich :)
Weiß jemand wie lange wir eigentlich schreiben?
90+15 min denke ich mal.
Kann mir jemand die Grundschuld genauer erklären? Ich verstehe das irgendwie nicht so ganz. Also die ist dazu da zum Beispiel einer Bank die Sicherheit zu geben, dass der Kredit zurückgezahlt wird. Und der Eintrag der Grundschuld muss notariell beurkundet werden. Und dann kommt die Unterwerfung und die sofortige Zwangsvollstreckung: muss man dem automatisch zustimmen, wenn eine Grundschuld bestellt wird oder ist das Vertragsabhängig?
Genau wie du es schon sagst. Das besondere an der Grundschuld ist, dass sie unabhängig von dem Bestand einer Forderung ist. Die Grundschule verpflichtet also zu der Geldsumme aus einem Grundstück, ohne direkt von der Forderung anhängig zu sein. (Akzessorietät). Dann gibt es den Sicherungsvertrag den beide Parteien unterschreiben müssen und der verbindet die Forderung(den Kreditvertrag) mit der Sicherheit( der Grundschuld). Grundsätzlich gelten bei der Grundschuld die selben Vorschriften wie bei der Hypothek(1113ff) .
Danke!
Wie schaut es mit Probeklausuren oder altklausuren aus? Sonst gab es doch früher beim Huber immer Material zum vorbereiten?
View 6 more comments
Und wo wurde das mit der Probeklausur kommuniziert? In der Vorlesung 6 oder der Übung 6? Dann würde ich da mal ne Mail schreiben
Übung 6 letzte Folie
In den Lösungen zu Fall 3 wird der Stromvertrag als Kaufvertrag behandelt. In der Übung wurde allerdings gesagt, dass der Stromvertrag kein Kaufvertrag ist, sondern ein Vertrag besonderer Art. Weiß jemand, was jetzt stimmt?
Strom kann nach herrschender Meinung auch als Sache im Sinne des Kaufvertrags §433 behandelt werden, da er auch als Ware gehandelt wird. Man kann ihn auch als unkörperlich ansehen - dann würde man zwar auf §453 verweisen und Strom als "sonstigen Gegenstand" handhaben, allerdings ist genauso das Kaufrecht anwendbar. Insofern kommt man zum selben Ergebnis. Ich denke mit entsprechender Begründung sind beide Wege richtig. Der Einfachheit halber, würde ich mit §433 arbeiten, wenn ein Fall bspw. mit Strom, Gas oder Wasser kommt.
Weiß jemand wie lange die Bearbeitungsdauer der Klausur ist? Irgendwie ist die Kommunikation in diesem Modul etwas suboptimal...
Hat sich schon jemand einen Überblick verschafft, welche Themen nun wirlkich prüfungsrelevant sind? Aussage in Moodle war ja, dass Steuerrecht rausfliegt und nur in der Prüfung drankommt, was die Vorlesung und die Übung gleichermaßen thematisiert haben.
View 6 more comments
btw den urteilsstil mein ich setzt der auch nicht richtig voraus, weil der von den stilen nichts hält. aber die mulö ist meist im gutachtenstil
Man muss das Schema einfach einhalten
Wie lernt man eigentlich für das Fach? Gibt es Altklausuren? Wie geht ihr vor? Fällt ja immer sehr gut aus
Kann mir jemand erklären warum in Fall 14 in II./III. die Anwendbarkeit (...) überhaupt auf die Rom III. eingegangen werden muss?
Ich würde vermuten, dass für die richtige Falllösung das nicht zwingend genannt werden muss. Ich denke das ist eher zur Lehre, damit audrücklich darauf hingewiesen wird, dass nur für die Scheidung eine EU-Verordnung (ROM III) in Kraft ist - nicht aber für das Inkrafttreten der Ehe. In den Musterlösungen werden die Sachverhalte ja meist sehr viel ausführlicher diskutiert und weitere Informationen mit aufgenommen, die so in Gänze aber nicht für die richtige Lösung des Falls nötig sind, sondern zum Verständnis beitragen sollen.
Danke dir!
ist das AnfG im BGB oder bekommen wir das gestellt in der klausur oder müssen wir uns ein Rechtsbuch kaufen?
View 4 more comments
hier ärgert sich keiner, sondern erkundigt sich. kannst ja auch kurz sagen was er dort sagt
Das BGB muss selbst mitgebracht werden. AnfG und andere Gesetze, die nicht im BGB zu finden sind, werden in der Klausur bereitgestellt. So wie es auch bspw. bei KGR war, wo einem das InsO zur Verfügung gestellt wurde.
Hat hier jemand Erfahrung mit dem Fach und weiß wie schwer es im Vergleich zu Privatrecht ist?
Hey zusammen, ich wäre euch super dankbar über ein paar Informationen und eine Einschätzung. Um mein Studium abzuschließen, muss ich noch ein letztes Modul abschließen. Allerdings konnte ich aufgrund von einem Praktikum nicht an den Übungen teilnehmen: 1) Meint ihr, dass es möglich ist den Stoff aufzuarbeiten und gut abzuschneiden ohne in der Übung gewesen zu sein? 2) Wurden in der Übung relevante Informationen zur Klausur geben (welcher Schreibstil, Wieviele Aufgaben, usw.)
View 5 more comments
Ah, ok. Danke euch. Ich wusste gar nicht, dass das grundsätzlich hier verboten ist. Ich kenne es noch aus dem Bachelorstudium (andere Uni), da dürfte man nichts reinschreiben, aber Post it und Unterstreichen war erlaubt.
Früher durfte man in den Rechtsfächern "Eselsohren" verwenden, weil das eine Grauzone war. Inzwischen sind bei allen Rechtsklausuren "Markierungen jeglicher Art" untersagt. Habe in Arbeitsrecht fast probleme wegen alter Eselsohren im BGB bekommen, aber da hauptsächlich das ArbG gebraucht wurde haben die ein Auge zugedrückt. Würde es demnach nicht riskieren.
Hey, inwiefern könnt ihr das Prüfungsschemata von hier weiterempfehlen?
View 2 more comments
ja würd da auch nie drauf vertrauen und jeden Fall lösen und die schemata ergänzen
übungs fälle sind relativ kurz könnte daran liegen
Ob die Übung vor Semesterende wohl nochmal stattfindet? Hab langsam meine Zweifel
View 9 more comments
rip
denke eher, dass jetzt weniger stoff abgefragt werden kann, da 2 übungen quasi fehlen
Wie die Pfeifen auch keine Stellung mehr zu den Evaluationen nehmen und einfach Mal einfach zu machen ohne fragen von Studierenden zur Klausur entgegen zu nehmen 🤣
startet der tuppes bei euch auch nicht?
Ja, bei mir ist auch nichts zu sehen -.-
ja gut dann wohl nicht ich der mit dem defekt. diese Luftpumpe .
Load more