Hat jemand den Einschreibeschlüssel?
nein Bruder
Hat hier jemand Erfahrung und einen Tipp wie man am besten lernen sollte? Die Fälle auswendig lernen oder eher die Schemata verinnerlichen und anwenden können?
Einfach die Fälle so oft wie es geht durchgehen vorlesung+tutorium das wars
Für den Theorie Teil der Klausur solltest du die Erklärungen der Vorlesungen (Leitlinien) lernen. Dann vesrtehst du auch wie man die Fälle löst. Die Tutorien sind nochmal für ein besseres Verständnis, wie Fälle gelöst werden, aber meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig, wenn man die Fallösung in den Vorlesungen verstanden hat.
Wollte mich für die Prüfung anmelden nur leider funktioniert es nicht Ich habe im Nachholtermin geschrieben und weiß zu 100% das ich nicht bestanden habe da ich durchgestrichen habe Muss man sich ans Prüfungsamt wenden ? Oder hatte jemand das selbe Problem und weiß die Lösung :)
View 7 more comments
Ja wenn du es weißt, kannst du ja jz schon lernen dann ist ja gut, aber dann ist für dich ja auch der Tag da zum anmelden, also ist ja egal ob du dich jz oder dann anmeldest
Glaube das es für den Tag „freigeschaltet“ wird Weil eig kann. Man sich nicht für eine Prüfung nochmal anmelden wenn man bestanden hat aber weil es ja noch aussteht geht es nicht auch wenn man selber weiß das man nicht bestanden hat Deswegen haben die den einen Tag gemacht wo man sich dann anmelden kann weil dann bis dahin die Ergebnisse raus sind aber die normale Anmeldefrist schon vorbei ist :)
Sry, falls schon beantwortet. Wird das Wach auch im Ws 20/21 angeboten?
Ja
Ist Privatrecht ein Pflichtmodul oder Wahlmodul für die die Wirtschaftsingenieurwesen studieren ?
Wahl
Was sind in der Klausur erlaubt in Bezug auf das BGB?
View 1 more comment
also darf man keinen Paragraphen mehr reinschreiben
Nein, er hatte da mal ne Mail zu geschrieben, dass er das wieder abgeschafft hat, da zu viele Fragen gestellt wurden und wohl nicht jedem klar war was man reinschreiben darf und was nicht
Wenn für die Korrektur wieder die vollen vier Wochen benötigt werden und sich herausstellt, dass man nochmal schreiben muss, macht es das unmöglich sich für den Haupttermin anzumelde oder?
Vermutlich. Aber ich habe sogar gelesen, dass manche noch zwei Tage vor einer Prüfung bei der Westfalenhalle angemeldet wurden, weil sie sich bei der Uni gemeldet haben. Falls du unbedingt im Haupttermin nachschreiben willst lässt sich da sicherlich was machen. In dem Fall hast du es ja nicht mal verpennt, sondern hattest keine Chance. Ich schätze da haben die Verständnis.
Reichen 20 Tage für Privatrecht wenn man komplett bei 0 anfängt?
View 19 more comments
Ja das stimmt man sollte nichts schieben Ne sage ja nicht das du schlauer bist oder so und ja es ist noch genug Zeit Aber wie gesagt einige brauchen langer einige nicht :) Aber finde auch das es gut machbar ist in 20 Tagen kommt aber auch darauf an wie man lernt und wie schnell man lernt :)
Was für eine Diskussion schon wieder hier. Wenn du bei Privatrecht gescheit die Fälle samt der Leitfäden durch gehst, das schafft man in 2 Tagen, sich dabei die relevanten Dinge auf Karteikarten schreibt und dann nur noch die Karten lernt sind 14 Tage mehr als ausreichend!
Wie würdet ihr vorgehen fürs lernen und was würdet ihr euch alles anschauen?
View 3 more comments
Hat der das in der Vorlesung gesagt also in diesem Semester? Weil das so nicht auf dem Zettel steht
Leitlinien so oft durchlesen wie es nur geht. Versuchen die Paragraphen zu verstehen. Und es ist wichtig zu wissen, was jetzt wo im BGB steht, weil das viel Zeit spart in der Klausur.
Aufgabe 1 der Klausur: Ich wäre dankbar, wenn ihr die Aufgaben knapp beantworten würdet - Was ist der Unterschied zw. Paragraph 278 und 831? (Erfüllungsgehilfe vs. Verrichtungsgehilfe) - Wann bietet es sich an, ein gerichtliches Mahnverfahren anstatt einer Klage zu verwenden?
View 1 more comment
Das zweite: wenn davon auszugehen dass der antragsgegner weder Widerspruch leistet noch Einspruch einlegt weil dann direkt die Vollstreckung stattfinden kann
Zu 1) auch erwähnen dass man sich nach 831 BGB auch entlasten kann (exkulpieren) wenn man beweist, dass man sorgfältig beobachtet etc.
Wie habt ihr den Fall bearbeitet ?
Anfechtung der Willenserklärung und Herausgabe der Sache
Wie war’s bei euch?
Der Fall war nicht so gut bei mir... hoffe dass es mitleidspunkte gibt
War zeitlich echt knapp bei mir
Aufgabe 1 - Nennen sie 5 Anspruchsgrundlagen und erklären Sie diese. Was genau war damit gemeint? 😅
View 3 more comments
Hätte man da auch 433 Abs1 und Abs 2 als zwei Anspruchslagen sehen können?
Also ich habe die auch als zwei getrennte angegeben
Könnte mir jemand den 816 erklären? Also die Vorgehensweise wie man prüft Wäre echt lieb !!!
View 1 more comment
Was war das
Das kam bei Übergabe von Sachen vor Fall 21 Also nach Schadensersatz Prüfung würde dann nochmal nach 816 geprüft
Könnte mir jemand erklären was bei 932 I (gutgläubiger Erwerb Nichtberechtigten) mit der ersten Voraussetzungen „nach 929 erfolgte Veräußerung“ gemeint ist :)
Könnt ihr mir bitte sagen was ich mir zu den Kapiteln 13,14,15 angucken soll !! Dankee
Wenn morgen im Fall die Anpruchsgrundlage der §985 ist, prüft ihr dann auch die Bedingungen des KV oder schreibt ihr "nur", dass eine KV zustande gekommen ist und macht dann ausführlicher weiter mit dem 929?
View 3 more comments
Wenn man nach 985 prüft Was muss da alles geprüft werden? Bin etwas verwirrt Sind 985 und 929 dann zwei separat zu prüfende Agl.?
Nein 985 ist die AGL bei Herausgabe Und 929 prüfst du nach Einigung und Übergabe der beweglichen Sache
ich scrolle die ganze zeit runter wo die Themen des HT stehen aber ich finds sie nicht. hat jmd ein Foto davon oder so:)
View 2 more comments
Du musst bei Frage 4 Schreiben, dass die Leistungsplicht vom Schuldner nach 275 erloschen ist und somit die Leistung des Gläubigers nach 326 erlischt. Außerdem kann der Gläubiger vom Schuldner Schadensersatz statt der Leistung aus 280 A1+3 und aus 283 verlangen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Desweiteren kann der Gläubiger auch nach 285 ( wenn der Schaden durch eine Versicherung z.b ersetzt wird) den Ersatz für den Schaden verlangen, ist dann aber nicht nach 326 von der Leistungspflicht befreit. Die besteht dann weiterhin.
Aber bei Unmöglichkeit ist leistungspflichtig nicht erloschen Sie kann nur nicht mehr geleistet werden weil man zb das Eigentum daran nicht mehr hat aber der Schuldner ist ja Trzd dazu verpflichtet dir das zu entschädigen Und weil er halt durch Unmöglichkeit die Leistungspflichtig nicht erbringen kann Muss er Schadensersatz statt der Leistung verrichten also zb statt des Buches den Welt wert Oder habe ich das falsch verstanden ??
wie denkt ihr wird's morgen ? :s
Kann gefühlt gar nichts..
Lernt ihr verbraucherrichtlinien usw auch? Sind echt viele Paragraphen ...
View 1 more comment
Ich hab das gelernt :)
ich lerne dass es den 474-477 gibt und ungefähr was sie bedeuten :)
Kommt euch dieses Fach auch irgendwie komisch vor, im ersten Moment denkt man sich, ich bin voll schlecht vorbereitet und dann denkt man sich, aber was soll dran kommen, irgendwie weiß man das meiste auch so eigentlich :)
denke die ganze Zeit das ich nicht so gut vorbereitet bin weil man gefühlt auf alles gleichzeitig achten muss :s
Ich darf doch so viele Zettel an mein BGB machen wie ich will oder? Also solange da nur die Paragraphen Zahlen und Überschriften draufstehen
View 16 more comments
@Riesenrad hast du schon geschrieben oder woher weißt du das ? :)
Ne weiter unten, wurde die Frage schon beantwortet und da meinte einer, dass er den Prof gefragt hat und er meinte das wohl
kann mir jemanden die Funktionen von Treu und Glauben erklären ? :)
View 1 more comment
In den Videos meinte er dazu: Schrankenfkt: zb. Verbot widersprüchlichen Verhaltens Konkretisierungsfkt.: Lieferung nicht Nachts Kontrollfkt.: zb.allgemeine Geschäftsbedingungen AGBs (klein gedruckte) Ergänzungsfkt.: (Begründung von Nebenleistungen) oder ausnahmsweise Erklärungswert von Schweigen ->subsidär ich hoffe das hilft dir weiter
Lernt ihr diese Funktionen auswendig?
Das fehlend ist zu viel.
Könnte mir jemand bitte erklären wie bei Fall 21 VL das mit dem gutgläubigen Erwerb vom Nichtberechtigten zu prüfen ist Wäre echt lieb !!!
Überprüfen ob der Veräußerer Nichtberechtigter ist, also ob er das Recht hat das Objekt zu Veräußern (Berechtigt wäre z.B. Eigentümer oder Vertreter). Wenn der Veräußerer Nichtberechtigter ist, dann wird geprüft ob die Partei, die das Objekt erworben hat 1. im guten Glauben war, dass der Veräußerer auch Eigentümer ist und 2. ob der Partei nur aufgrund von grober Fahrlässigkeit nicht bekannt ist das der Veräußerer nicht der Eigentümer ist. Nichtberechtigter veräußert+Gutglauben Erwerber + nicht grob Fahrlässig vom Erwerber + Übereignung = Erwerber wird zum Eigentümer, obwohl jemand der nicht berechtigt war ihm das Objekt veräußert hat.
Zu tut 14 Kann mir jemand sagen ob es einen Unterschied macht wie lange man die Sache nicht zurückverlangt ? Oder ist das unbegrenzt also egal wann man die geliehene Sache zurückverlangt man hat das Recht dazu ?
in Paragraph 604 ist die Rückgabepflicht geregelt, in Absatz drei steht dass der Verleiher jeder Zeit die Sache zurückverlangen kann
Kommt in den Tutorien irgendwas neues dran oder ist alles mit den vorlesungsfällen abgedeckt ?
Niemand?
ne nur VL nochmal vertieft sind ja auch nur 14 Fälle :))
Leute könnt ihr die Theorie gut ? finde das ist sooo viel Stoff bin gerade am Verweifeln ://
View 5 more comments
Hab auch noch nichts auswendig gelernt und die Struktur der Fälle kann ich auch nicht.. sollte aber bis morgen möglich sein wenn man sich das die ganze Zeit versucht einzuprägen :)
ich hoffe es sehr ! danke für eure Antworten :)
Welche Themen kommen eurer Meinung nach bestimmt dran? Gefühlt gibt es gar nicht mehr so viele Themen, wenn man die des HT auslässt
Theoriefragen können ja auch doppelt bzw vom selben Kapitel drankommen glaube nur das der Fall nicht der selbe (also wieder Schadensersatz) sein wird :)
Sorry, wenn die Fragen schonmal gestellt wurden. 1. Muss man immer den §823 prüfen, wenn man den §280 prüft? 2. Der Fall des Haupttermins bezog sich auf Schadensersatz, richtig? Ein einfaches Ja oder Nein reicht :)!
1. glaube wenn nichts anderes dort steht dann würde ich es danach prüfen weil es ja nur eine zweite AGL ist 2. ja
Weiß jemand, ob man die BGB-fremden Paragraphen auch drauf haben muss ? ( wie z.B. im Fall 33 )
View 4 more comments
Der Prof meinte das in der Vorlseung, dass er solche Fälle zitat "nie und nimmer" für die Klausur aussuchen würde
ah okay als nur die Kapitel 3-12 sind dann für die Fallbearbeitung relevant aber 2-16 ist für die Theorie relevant ? danke !
Für wie wichtig schätzt ihr die Kapitel 13,14,15 ein ? :)
Diese Kap. kommen sehr wahrscheinlich nicht in der Fallbearbeitung dran, da der Aufwand zu hoch wäre. Allerdings beziehen sich Theoriefragen der HT_Klausur auf die Kapitel :)
die Kapitel 13,14,15,16 wurden ja auch in den Tutorien nicht bearbeitet richtig du hast aber gerade in einem Beitrag Themen genannt die im HT drankamen wo es nur eine Frage zu Kapitel 15 drankam :/ also ist es wahrscheinlich das die Themen abgefragt werden :s und danke für deine Antwort
Leute was würdet ihr sagen sind eher die unwichtigen Fälle aus der Vorlesung? Bin ein wenig unter Zeitdruck und möchte ein paar auslassen, nur kann ich schwer einschätzen, welche weniger wichtig sind
View 4 more comments
Ist mit 16 gemeint also meinte immer die Kapitel Fall 33 war Kapitel 16 😬
13,14,15 sind die Kapitel gemeint nicht die Fälle blöd formuliert sry
Nochmal für alle : wenn ihr die Lösungen von Tut 14 braucht ( habe sie leider auch nicht) aber guckt euch den Fall 21 aus der VL an das ist der identische Fall da könnt ihr die Leitlinien auch verwenden !!!
Beim tut 14 wird ja nur auf Herausgabe des Buches geprüft also S -> E Wieso steht da noch das man nicht nach 816 prüfen soll ? Da würde man doch prüfen ob S gegen K das Recht auf Schadensersatz bzw. Herausgabe des Erlangten Aber in der Aufgabenstellung steht ja nicht das man S gegen K prüfen soll (auf Schadensersatz)
könntest du dazu bitte die Lösung hochladen?
Habe keine Lösung Hab’s jetzt nur selber gemacht weil es vom Aufbau des Falls der selbe ist wie VL Fall 21 Kannst die Leitlinien für den Fall 21 als Lösung nehmen !! ( in dem tut 14 wird nur nicht recht von S-> K gefragt aber der erste Teil also S-> E ist identisch außer das es keinen Schenkungsvertrag gab aber das ist nicht so wichtig dafür hast du dann den Leihvertrag )
Ist euer BGB auch so voll mit Post-its und Markierungen ? :D
Könnte mir jemand das Abstraktionsprinzip erklären verstehe die Erklärung in den Leitlinien nicht wirklich :s
View 2 more comments
Abstraktionsprinizip sagt aus, dass wenn bspw. das Verpflichtungsgeschäft wirksam angefochten wird, nicht automatisch auch das Verfügungsgeschäft unwirksam wird (gilt auch in die andere Richtung)
Ah okay danke und in welchem Fall prüft man danach ? :)
Hallo Leute, was glaubt ihr könnte am Mittwoch für ein Fall drankommen?
View 22 more comments
Tut 14 ist wie Fall 21 aus der VL, nur ohne Schenkung zu Beginn und ohne Prüfung nach §816 am Ende :)
Mit dem Fahrrad richtig ?
Wie weit seid ihr bis jetzt? 🙈
View 3 more comments
Hab alles „zusammengefasst“ und muss das noch „auswendig lernen“ und die Tutorien einmal durchgehen
Ah okay bin auch dabei hoffe das wird was 😅
Habt ihr von Kollegen mal gehört, ob in diesem Fach eine gute Note zu schaffen ist oder fallen die immer eher mittelmäßig aus?
1. Termin ist ganz gut ausgefallen, siehst du weiter unten
Ach okay danke! Scheint ja wirklich gut bei den meisten gewesen zu sein
Kann jmd bitte Fall 14 vom tut hier rein schicken? Wäre sehr lieb!
Bitteeeeee 13 und 14!!!!
Ist hier noch jemand so schlecht vorbereitet für diesen Mittwoch und überlegt, lieber im Juli/August zu schreiben? 😂
View 12 more comments
Dachte auch eig das der Fall mehr Punkte bringt :s
nein 50/50 ist richtig 👍
Darf man bei den verweisen der Paragraph auch zb 305 I hinschreiben oder wirklich nur 305 ohne Abschnitt, Nummer etc ? :)
Wie sehen die Theoriefragen in etwa eigentlich aus ?
Könnte mir jemand tut 6 Abwandlung erklären wieso es keinen Zugang bedarf also Paragraph 151 s.1 Verstehe das nicht so wirklich :s
Gibt es bei Fall 8 in der VL eig eine Fallbearbeitung Oder wird dort nur gesagt wie er zu dem Geld kommt also hier jetzt die Klage Aber das ist ja kein richtiges Schema wonach man prüft oder soll man danach prüfen ?
View 1 more comment
Ja genau deswegen Also theoretisch könnte es nur bei dem Theorieteil drankommen Danke :)
Ja genau da würde dann sowas stehen wie“ wie kann man Ansprüche geltend machen?“ nehme ich mal an
Weiß jemand ob Schadensersatz wegen Verzögerung der Leistung und Forderung von Verzugszinsen in zwei anspruchsgrundlagen zu prüfen sind? Und kennt jemand die Voraussetzungen für die Forderung von Verzugszinsen
View 1 more comment
Ich würde die auch separat prüfen. SE kriegst du ja dann noch mal extra zu den Verzugszinsen (wenn Anspruch besteht)
Meint ihr Schadensersatz würde er nochmal nehmen ?
Hi Leute, wie lernt ihr die Theorien die als Erklärung mit der Fälle geschrieben sind? Lernt ihr die auch auswendig (um die Fragen antworten zu können)? Oder nur als grundverständnis?
View 1 more comment
Alles klar! Dankeschön 🙏🏻
Lerne es auch nich auswendig auswendig sondern Versuch es mir nur inhaltlich zu merken Reines auswendig lernen ist hier schon echt viel und denke auch nicht das ihm das so wichtig ist :)
Hey Leute, es gelten noch die Richtlinien des WS für die Klausur am Mittwoch, oder? Also Verweise müssten im BGB erlaubt sein
View 1 more comment
Dass man Paragraphen-Verweise ins BGB schreiben darf
Ja darfst du
Load more