Wie würdet ihr das Modul Pricing beschreiben hinsichtlich der Prüfung
Bisher habe ich fast alle Noten von den Fächern, die ich mindestens eine Woche nach Pricing geschrieben habe, bekommen, aber Pricing nicht 😂😂
Noten müssten doch spätestens morgen kommen oder? Gibt doch eine Vorgabe, dass es maximal 3 Wochen dauern darf, oder ist die Info falsch?
Dachte das wäre nur ein Gerücht
Also ist ein Gerücht😂
Kommen heute die Noten?
Leute also ich hab mit den Mitarbeitern gesprochen und die sagen die Ergebnisse kommen auf jeden Fall bis morgen!
View 12 more comments
Jochen hat doch zig mal gesagt dass er alles alleine macht und keine Mitarbeiter hat :D
Um das zu wissen müsste man jedoch dir Vorlesung geguckt haben
Warum kommen nicht endlich mal die Noten?
heute
@Noten Quelle?
Ich dreh durch langsam
Wieso ist hier tote Hose
Warum soll hier was los sein?
wEIL Die nOtEn sinD DraUSSEN!!
Was ist so geil daran die Leute trollen? Locker schon 5 mal irgendein Witzbold "Noten sind raus" gepostet. Was habt ihr davon?
Wann glaubt ihr kommen die Noten?
Warte ich schaue in jochens horoskop
Morgen 14:12
pAnINiefFeKT
View 11 more comments
Wenn du wegen 1 Punkt durchfällst machts das schon aus
Ich fall lieber wegen 1 Punkt durch als die 4,0 in Pricing
Bis wie viele Punkte gibts noch 1,7?
Kommt auf die Verteilung an. Ich vermute aber, dass es um die 75-80 Punkte sein müssen
Wie lief die Klausur ?
View 9 more comments
Ja ich auch 😅 dachte ich hätte was falsch weil es so große Zahlen waren aber ich habe es auch so wenn ich mich richtig erinnere und am Ende auch raus das System 2 besser ist :)
Hab den theoretischen versemmelt. Konnt mir das ganze Zeug nicht merken. Mal hoffen, dass die Rechnungen reichen.
Habt ihr bei der Aufgabe zur Linearen Funktion auch einfach die Formel für den optimalen Preis genutzt ?
View 2 more comments
Hab beide Methoden ausprobiert und die sind gleich😝
Ja natürlich sind die gleich :D
Jo moin 1 nice klausur ehrenjochen
Man hatte aber schon ein bisschen Zeitdruck. Bin wegen der Zeit mit einer Aufgabe nicht ganz fertig geworden
kann mir jmnd sagen um wie viel Uhr die Klausur ist ?? auf diesem Formular steht 13:30 aber unter Prüfungsterminen der Goethe uni steht 15 Uhr … ?!?!?!?
Also auf qis steht auch 13:30h
oke gut danke
Sollen wir bei der Anzahl an Produkten immer auf die gerade Zahl runden oder mit der Kommazahl weiterarbeiten? In den Tutorials wird da nicht ganz einheitlich verfahren. Wenn explizit nach der Stückzahl gefragt ist, wird wohl eher gerundet, aber Profite und Umsätze werden immer mit der Kommazahl weitergerechnet.
Ich gehe davon aus, dass dies nicht relevant ist außer er hat was dazu gesagt
Hat jemand eine Lösung dazu?
View 4 more comments
@Käsekuchen hast die Antworten zu den Amaroso Robinson Fragen aus dieser Klausur?
Nee leider nicht bin auch der Meinung dass wir das nicht hatten
Warum ist der Optimale Preis bei c) für den Premium Tarif nicht 47,99€ sondern 48€?
Standard service wird für 20 angeboten. Für den Corporate Costumer ist das surplus somit 3, da seine WTP 23 ist (23-20=3). Daraus folgt, dass der surplus für den Premium service ebenfalls 3 sein muss, damit er diesen bevorzugt. Ein Kunde geht zum nächst teureren Produkt über, wenn der surplus identisch ist. In diesem Fall muss der Preis dann 48 betragen (51-48=3)
Würdet ihr auch sagen, dass diese Frage mit den uns bereitgestellten Materialien nicht zu lösen ist?
Ja
ne
Habt ihr dieses Formular „Bestätigung von Studierenden zur Teilnahme an der Prüfung“ bereits bekommen??
View 1 more comment
Was soll das sein?
Hab jetzt gesehen, was das ist. Korrekt, dass überhaupt jemand Bescheid gegeben hat. Das ganze habe ich garnicht mitbekommen.
Nicht vergessen Leute!
Was ist der Unterschied zwischen dem Moon-Price Effect und den Price-Comparison Effect?
Ich hätte gesagt, dass bei dem Moon-Price Effect ein extrem hoher Preis als Referenzpreis genutzt wird (weit entfernt von der Realität = moon) und bei dem Comparison ein normaler Vergleich genutzt wird. Bei Groupon oder Teleshopping wird Moonpricing beispielsweise oft genutzt. Bsp. Behandlung/ Kette kostet normal 1000 Euro aber heute nur 200.
Hat jemand eine deutsche Zusammenfassung?
Ja
Meint ihr Profit Maximation in Olygopoly (Chapter 2, ab S. 38) ist wichtig?
View 1 more comment
ja
@Ein Stein kommt aber in keinem der Tutorials vor
Was lernt ihr aus dem Gastvortrag bzw wisst ihr noch für die Klausur?
Gibt es den denn jetzt irgendwo zu sehen? Habe erst vor 2 Wochen mit diesem Modul begonnen .. was wurde denn da besprochen?
Was genau ist mit Corner Article Effect gemeint? Die Erklärungen im Skript sind nicht ausreichend mMn.
View 3 more comments
Also werden die Artikel in der Mitte billig angeboten und die in der Ecke teuer?
ne, hat nichts mit der "Ecke" auf dem Artikel zu tun. Produkte wie Fernseher und so kriegen viel mehr Aufmerksamkeit und werden deshalb günstig angeboten. Produkte wie Kabel o.ä. werden dann dazu gekauft und die sind halt vergleichsweise teuer wie @MINE schon sagt
Versteht jemand wie man bei der 1b) auf die optimalen Preise im Mixed Bundle kommt? In der Q&A Session sagt er nur, man muss rumprobieren. Aber wie geht man hier genau vor? Wie kommt man auf die p*=18€ für das Bundle?
Ich geh bei dem Fall vom Mixed bundle immer wie folgt vor: Die Konsumenten, die eine starke Neigung zu einem Produkt haben (WTP für ein Produkt sehr hoch, fürs andere sehr niedrig; z.B. Konsumenten 1,2,5 mit Produkt 2 zu einem Preis von 11; Konsumenten 6,7 mit Produkt 1) versucht man mit einzelnen Produkten zu versorgen. Die Leute wo die WTP für beide Produkte sehr nahe bei einander liegen versucht man dann über das Bundle abzuholen, weil die Preise für die einzelnen Produkte zu hoch für diese Konsumenten sind (z.B. Konsumenten 3&4). So versuche ich immer die AUfgaben zu lösen. Wie genau aber die Preise dann am Ende aussehen muss man aber leider immer durch ausprobieren herausfinden.
ey welche spalte muss man nehmen alter
bitte was?
kann mir jmnd erklären was es mit "incentive - compability" bei den Auktionen auf sich hat ? (vgl. tut ch. 3) - verstehe nicht anhand welcher Merkmale etc wir das bestimmen ...
Bei der incentive compatibility geht es immer darum, das der Proband (wie vom Experimentator gewünscht) seine WTP äußert. Um das zu erreichen muss es für den Probanden die optimale Strategie sein, seine WTP zu äußern. Das ist normalerweise nur möglich, wenn die Handlung des Probanden nicht direkt den zu zahlenden Preis beeinflusst. Immer wenn der Preis durch den Probanden beeinflusst werden kann durch seine Aktionen hat er Anreiz, einen Preis =/= WTP zu setzen, weil er sich damit eventuell besser stellen könnte. Ich hoffe das hilft etwas weiter.
Kann mir jemand tut 8 erklären? Wie kommt man da auf die Werte in der Spalte „Sales 250 supermarkets“