Weiß einer grob welche Fragen in Teil 1 zwei Punkte hatten?
View 2 more comments
meines erachtens ist das falsch gewesen, weil eines der Beispiele für mehr Freiheiten gesorgt hat und eben keine Einschränkung. Die Fragen waren einfach behindert.. in jeder Frage wurde gefühlt eine Falle eingebaut.
Ja man 😂😂
wofür haben wir eigentlich das Skrpit auswendiggelernt wenn hauptsächlich rechtliche Themen drankamen wo man sich auch erst reinlesen musste etc.. es wurde einem ABSOLUT KEINE Chance gegeben zu zeigen, dass man sich mit dem Skript befasst hat. Meiner Meinung nach nicht Sinn der Sache, zumal wir auch in der Vorlesung keine weiteren Rechtlichen Fälle bekommen haben womit man sich im Rechtsgebiet weiter vertiefen konnte...
View 20 more comments
Ach hab kaum gelernt und locker 1, -2, Note ist drin. Maximaler Erfolg durch wenig Aufwand ist das Motto 😚
Im Wintersemester kam dafür nur Skript dran 😄
Welche Alternative habt ihr gewählt gehabt bei der Berechnung ? 😁 anhand des Scoring Modells meine ich
View 20 more comments
Yep
Oh hab nur 2 😂
Wie viel Kreuze habt ihr bei der Peronalkostenaufgabe? Unter der Akkordlohn Aufgabe meine ich
Wurde hier schon beantwortet. Drei: das oberste, das in der Mitte und das unterste
Ich meine die mit den Ausbildungskursen Freiwillige gesetzliche Sozialleistung für Ausbilder war zb einer der Möglichkeiten
Dings, Ehm welche Art von Tarifbindung war es in der letzten Aufgabe wo nur der Mitarbeiter in der Gewerkschaft war und der TV für allgemeinverbindlich erklärt worden war? Mit freundlichen Grüßen Patrick Star
View 1 more comment
Nein Kevin, Mayonnaise ist kein Instrument
Push
Wie lautete die Rechtsgrundlage dafür, dass bei 19 ii. die ausländischen Truppen nicht von der Mitbestimmung betroffen sind? Habe nur im Kopf dass im Skript stand dass das BetrVG dann nicht gilt aber keine Rechtsgrundlage gefunden.
View 3 more comments
es gibt ein gesetz über europäische betriebsräte mit partner unternhemen im ArbG buch seite 792 beginnend, habe das per zufall in der klausur gefunden und dann angewendet. muss aber sagen, dass irgenwie voll viele gesetze abgefragt wurden die nie so um skript standen, was mich auch oft fast zur verzweiflung gebracht hat gerade in teil 1 :@
Das BetrVG gilt auf ausländischen Boden und demnach nicht in den Niederlanden, so stand es im Skript
was war das mit den jugendabreitsschutz(oder so ähnlich)? bertriebsnormen? :O letzte aufgabe zweiter punkt..
View 9 more comments
insgesamt 12 Punkte
merci, dann bekomme ich bestimmt 2 abgezogen
wie lange dauert die Korrektur ca. bei diesem Lehrstuhl?
Was war bei Teil 1 auf der zweiten Seite bei den Arbeitswissenschaftsfragen richtig? Hatte beim ersten Richtig mit dem Arbeitnehmer und beim zweiten falsch mit der Arbeitnehmerin
View 5 more comments
ok sehr gut 😂
was habt ihr bei Frage 5 auf der ersten Seite? weiss nur dass ich da R hatte haha also auf Seite 1 hatte ich das 2. Und 5. R
Waren bei der letzten Aufgabe a) und b) beidseitige Tarifbindung und c) einseitig?
View 6 more comments
habe einseitig. die Norm war gültig da allgemeinverbindlich
Im Skript steht bei einseitig, dass das nur bei einer Bindung des AG Anwendung findet.
Wie war’s?
View 7 more comments
Ich fand wahr/falsch auch sehr schwer und man musste extrem überlegen. Aber muss dazu sagen, dass nichts davon nicht im Skript stand, also raten musste man nicht. Man musste halt sehr genau lesen
Genau sehr genau lesen und dafür hatte man in meinen Augen gar nicht die Zeit zum Teil
Was habt ihr bei der frage mit Bruttokosten angekreuzt?
Zu Tannenbaum / schmidt: Welche Mitarbeiter habt ihr wo zugeordnet? Die erste war bei mir Autoritär und der 2. Partizipativ. Die anderen beiden kooperativ und beratend
View 7 more comments
Ich hab alle außer partizipativ meine ich
das war nicht patriarchalisch. Bei patriarchalisch entscheidet der Vorgesetzte, ist jedoch bemüht die Mitarbeiter zu überzeugen vor der Anordnung. Bei beratend entscheidet der Vorgesetzte, lässt jedoch Fragen zu bevor er anordnet ( also so wie es im Text geschildert war )
Teil 1 super und vielen Dank dafür 👍🏼 Musste fast alles raten obwohl ich wirklich gut vorbereitet war irgendwas läuft doch da schief -.-
View 1 more comment
Bin ich voll bei dir aber bringt uns ja nichts wenn wir Teil 1 + Teil 2 50% bestehen müssen und Teil 3 auch Da kann sie den dritten Teil noch so leicht machen
Ja das stimmt, muss leider auch hoffen im 1 Teil richtig geraten zu haben
Hätte vielleicht noch eine dicke Aufgabe zu Tarifvertrag gestellt ist ja nicht so als hätten wir nur 60 min Zeit und müssten uns vielleicht in jede Aufgabe bisschen reindenken und reinlesen
Was habt ihr bei der ersten Wahr Falsch Frage ? Mit Personalmanagement
Falsch das mit der Produktivität war ein eigener Vorschlag von Prof Borchert
Hallo, habe bei der ersten Seite der R/F Fragen fast alles mit F angegeben und bei der zweiten überwiegend mit R. Ging es noch jmd so? 😅
View 1 more comment
Ich hab mehr Fragen falsch als richtig.
habe auch deutlich mehr Falsch als richtig
Habt ihr die letzte Frage als richtig markiert? und bei der Frage mit den Bruttokosten ( welche Bruttokosten anfallen können ), was habt ihr da alles angekreuzt?
War die Frage mit den Zivilamt (?) richtig oder falsch? Und was ist mit der einen frage, wo man nur eins ankreuzen konnte, welches Verfahren habt ihr angekreuzt?
Zivilamt falsch, nur Arbeitsgericht ist dafür zuständig. Weiß gerade nicht welches du genau meinst, bei der vorletzten habe ich aufjedenfall dass mit dem Kostenrechnerischen (das zweite) angekreuzt
war die letzte frage richtig?
Wann musste ein leitender Angestellte in den Aufsichtsrat????
View 3 more comments
Ok danke vielmals
Ist das was du meinst nicht Betriebsrat? Leitende Angestellte zählten doch zu den AN-Vertretern
ist irgendetwas über die sitzordnung bekannt?
View 2 more comments
Danke dir!
Euch allen viel Glück ! und hoffentlich eine faire Klausur !
Dito!
Danke dir auch! Hoffe die Klausur wird gut 🙏
Wann brauche ich nochmal einen Arbeitsdirektor ? Bin gerade verwirrt 🥺
Ab 2000 MA bei Nicht-Montan-Unternehmen Ab 1000 MA bei Montan-Unternehmen
Danke 😊
Das Kreuz kann weg. Es stimmt, dass die Ziele hier mittel bis langfristig sind, aber das Hauptziel sind nicht materielle Zwecke
wieso falsch? :/
push
Gegen die Stimmen der Mehrheit ist hier falsch
meint ihr das aufageben zu den tarifverträgen in 3 gefragt werden, oder ist das zu einfach?
Wenn wir Glück haben
Man kann sich bei ihr wirklich absolut nicht sicher sein. Leider 🤷‍♀️
Wie fühlt ihr euch vorbereitet für die Klausur morgen ? Ich finde es so unglaublich viel und vergessen einfach immer wieder was..
View 2 more comments
Finde Perso trotzdem aufwendiger als Marketing, weil sie einfach immer schwierigere Klausuren stellt :D
Sehe ich genau so wie Ananas. Vor allem wegen ihrer Bewertungsart. Bei ihr muss man beide Teilbereiche bestehen. Bei Marketing reicht es, wenn man die Hälfte der insgesamt erreichbaren Punkte erreicht also egal aus welchem Teilbereich
viel glück an alle 🍀💚
Viel Glück an uns alle 🍀
Wann findet MitbestG §1 Anwendung und wann DrittelbG §1? Woher weiß ich, ob das Unternehmen 2000 AN oder 500 haben muss, für ein Mitbestimmungsrecht ?
View 1 more comment
Auf der Folie 169 hast du die gesamte Übersicht ☺️ dazu natürlich die Gesetze, die du alle nachschlagen kannst. Auch dazu die Übersicht findest du auf der selben Folie
Also vor allem müsst ihr euch die Rechtsform des Unternehmens anschauen, davon ausgehend könnt ihr herausfinden welches Gesetz Anwendung findet
Ich glaube hier greift §7 Abs. 1 MitbestG. Der AR besteht aus insgesamt 12 Mitgliedern, davon 6 aus Arbeitnehmer Seite. §7 Abs.3 S. 2.1 4 Arbeitnehmer und 2 Vertreter von Gewerkschaften. Das hätte ich geantwortet... aber weiß nicht ob das so richtig ist.
View 6 more comments
ich hätte einfach geschrieben zu 1/3 oder du sagst mindestens 3, da keine Grundkapital summen genannt sind. das ist iVm AktG
Siehe übersicht
Da müssten 21 stehen
wo steht das überhaupt bei uns im Skript
Folie 95
Da steht nichts
warum sind die beiden richtig? weil eigentlich müsste es doch heissen: die regressionskoeffizienten in den spalten "Bruttokosten" und "nettokosten" geben an, in welche Richtung die jeweiligen Determinanten die Kosten beeinflussen und die regressionskoeffizienten in der spalte "erträge" gibt an, in welcher stärke die jeweiligen determinanten die erträge beeinflussen. oder bin ich gerade komplett daneben??
View 6 more comments
Von welchem Semester ist dein Skript?
WS18/19
wieso falsch?
View 1 more comment
danke <3
Das ist immer das gleiche Ergebnis?
Heißt "Befristung von Arbeitsverhältnissen" nicht so viel wie Kündigung und ist somit eine Beendigungsnorm?
View 1 more comment
Befristet bedeutet dass du z.B. Nur für ein Jahr eingestellt bist Befristet Verträge können aber auch (ich meine es war zwei mal) verlängert werden. Unbefristet wäre ja das Gegenteil und hat ebenfalls nichts mit Beendigung zu tun. Beim Unbefristeten Vertrag hast du keine zeitlich festgelegte Terminierung Es ist ein Abschlussgebot. Von daher ist Abschlussnorm hier auf jeden Fall korrekt :)
Danke euch! :)
ist nicht anzuwenden, ist aber trotzdem nicht zulässig?
View 3 more comments
Genau, hätte ich auch gesagt..
Stimmt Scheint hier ein Fehler zu sein Arbeitsvertragliche Regelung mit einem Stundenlohn von 18,50€ ist ZULÄSSIG Wir haben nur eine einseitige Tarifbindung und Inhaltsnormen und somit ist der tariflich vereinbarte Stundenlohn von 18,96 NICHT anzuwenden :)
Was ist der gesetzliche Belege dass Montan ab 1000 Mitarbeiter gilt ? Finde es nicht im Gesetzbuch
Geht noch jemand nur die Zeit absitzen? Darf man früher abhauen?
Hat einer für mich eine einfache Erklärung oder ein Beispiel für Öffnungsklauseln? Ich versteh das Prinzip davon irgendwie nicht. 🙈
View 3 more comments
Es wird bestimmt schon zu Beginn des Tarifvertrages festgelegt sein :)
Super danke Dir für deine Antwort! :)
woher wissen wir dass es genau 3 sind? :)
View 6 more comments
Klar versteh ich das, hab ich oben ja auch geschrieben, aber wieso waren es denn vorher 9? Also wo steht, dass bei unter 2000 9 Mitglieder drin sein müssen?
Im Aktiengesetz §95 Akt. Die Höhe richtet sich nach dem Stammkapital :) Bis zu 1.500.000€ = 9 Mitglieder Ab 1.500.000 = 15 Mitglieder Ab 10.000.000 = 21 Mitglieder
Ist nicht laut Aufgabenstellung der AG seit dem 14.12.2018 NICHT organisiert? Dann ist doch garkeine Tarifbindung oder vertue ich mich da?
Ach, laut Paragraph 3 (3) TVG gelten die Regelungen ja bis Ende der Vertragslaufzeit.. Da der AG ja mittendrin ausgestiegen ist gilt die beiderseitige Tarifbindung ja, hab ich das richtig verstanden?
Ja genau, das ist die Nachwirkung :)
warum ist das falsch??
View 3 more comments
Es geht hierbei doch darum, ob es falsch oder richtig ist. In dem Fall F, also falsch, weil wie Katharina sagt es sich nicht um eine Moderatorvariable handelt sondern um eine Mediatorvarible. Wie du festgestellt hast, hat das Z nicht nur einen Strich (Moderatorvariable) sondern zwei Striche und somit dient Z als eine intervenierende/ mediierende Bzw. Mediatorvariable. Die Abbildung zeigt einen partiellen Mediatoreffekt. Im Text steht aber Moderatorvariable.
Zumal kein ZUSAMMENHANG zwischen x1 und x2 besteht, sondern einseitig
zu einem sozialen notstand bei der allgemeinverb. steht in keinem gesetz etwas oder? also gibt es das nicht??
Ich habe im Internet mehrfach gelesen, dass die Allgemeinverbindlichkeit zur Behebung des sozialen Notstandes gilt
wenn arbeitsvertragliche inhaltsnorm günstiger ist als tarifvertragliche, dann gilt sie für einen organisierten arbeitnehmer, aufgrund des günstigkeitsprinzips?
View 2 more comments
nur im falle der betriebsvereinabrung, es sei denn es ist du klauseln geregelt, findest dann keine günstigerprüfung statt?
Schaut mal hier https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-duisburg-essen/personalmanagement-campus-duisburg/vorlesungen/mitschrift-letzte-vorlesung-loesung-s-208/vorschau/739271 Es gab eine Aufgabe dazu im Skript Wenn der Arbeitsvertrag besser ist als der Tarifvertrag dann gilt nach §4 Absatz 3 TVG das Günstigkeitsprinzip Der Arbeitsvertrag mit 19,50€ die Stunde ist besser als der Tarifvertrag
es ist ja falsch wegen den unter 2000. was ist aber mit der formuierung? dieses "zusätzliche". wenn es jetzt über 2000 wären würdet ihr dann sagen richtig, trotz dieser formulierung?
push
Da stimmt ich dir zu .. komisch formuliert 🤔 „Zusätzlicher“ hört sich schon so an als wäre ein Arbeitsdirektor im Vorstand Wenn man sich die Definition von „zusätzlich“ einem genauer ansieht, scheint es wohl F also falsch zu sein Zusätzlich bedeute laut Google „zu etwas bereits Vorhandenem, Gegebenem als Ergänzung, Erweiterung o. Ä. hinzukommend“
Woher wissen die eigentlich in der Aufgabenstellung, dass der Aufsichtsrat bisher aus 9 Mitgliedern bestand? Wo ist der Paragraph im Gesetzbuch?
Das steht leider nur in aktiengesetz.. Der Aufsichtsrat einer AG und GmbH darf höchstens folgende Größe haben: Grund- und Stammkapital (§ 95 AktG) - bis zu 1,5 Mio. € = 9 Mitglieder - von mehr als 1,5 Mio. € = 15 Mitglieder - von mehr als 10 Mio. € = 21 Mitglieder
Danke! :)
Hat sich jemand zu der erzwungenen Verteilung etwas aufgeschrieben? Kann mir gut vorstellen, dass von den drei eins vorkommt (F.96-97). Letztes Semester kam ja Folie 96 abgewandelt dran.
View 7 more comments
badewanne ich verstehe nicht was du meinst??
Arbeitsdirektor darf in nicht montanunternehmen auch gegen die Mehrheitsstimmen gewählt werden, muss aber nicht? und bei montanunternehmen darf er generell nicht gegen die stimmen der Mehrheit bestimmt werden und muss auf jeden fall bestimmt werden?
Gilt hier nicht im Bezug auf die Inhaltsnormen der Tarifverträge (Arbeitszeit und Lohnhöhe) §4a TVG? Also es müssten doch die Bestimmungen des TV der Gewerkschaft, die zu Zeitpunkt des TV-Abschlusses mehr Beschäftigte im Betrieb hat gelten, oder? Und dann die Betriebsnormen für alle AN.
View 12 more comments
Weiß das niemand ? Wie das geregelt ist ?
Oder weißt du inzwischen was?
Load more