Woher kommt die 1?
Ist das Preisverhältnis. War gegeben
Kann das jemand vllt. in Einzelschritte veröffentlichen? bin lost
Ja kann ich gleich machen, muss nur kurz nach Hause dann verschriftliche ich es :)
✌️
Wie kommt man darauf
Wie ist man bei der Zeichnung oben rechts vorgegangen? bzw wie kommt man auf die Punkte?
ich hab zwar die Aufgabe jetzt durchgelesen, aber was genau ist denn jetzt hier in der Aufgabe die Konsumnachfrage?
Seite 8 unten. Oder was meinst du?
Wozu genau diese komplizierte Rechnung? :( Wir hätten doch direkt als 1. C ableiten können, dann hätten wir uns das erspart oder nicht
ich glaube, wollte es genau so wie in der Übung machen. wieso würde denn nach C was anderes bringen? Blicke da gerade nicht wirklich durch.
Boar tut mir voll Leid für die Verwirrung, aber stehe grad gaaaaar nichts
könnte man c1 auch nicht in c2 einsetzen um den wert zu bekommen (so wie im testat) oder muss man das in die BG einsetzen
Natürlich, kann man auch in C_2 einsetzen :) (ist auch empfehlenswert, aber ich habs hier einfach vergessen xD)
Gibt es überhaupt so einen Term? bzw. was bedeutet das?
beide Seiten werden einfach quadriert
Wie kommt man bei Übung 10 Aufgabe 10.3 c) Auf die 1- 4/q^2=0? Man setzt ja die DK=0 und in b) kam q+ 4/q raus. Wie stellt man das dann so um das, dass raus kam bei c).....
Hab schon herausgefunden , dass man das ableiten muss... kann jemand mir die Ableitung mit Brüchen erklären?
Dein Zähler nennst du "u" und dein Nenner nennst du "v". Leitest diese einzeln ab und setzt die Ableitungen in folgende Formel ein: y´= (u´ * v - v´ * u) / (v^2) In dem Fall: u = 4 v = q u´= 0 v´=1 y´= (0 * q - 1* 4) / (q^2) = -4/q^2
Aber wo ist die 18 hin?
18 - L wurde durch F ersetzt
Leute wie viele Fragen folgen noch bei den wiederholungsfragen?
No area was marked for this question
Hier findet ihr die ausführliche Lösungen der Rechenaufgaben von dem Übungsblatt 5. Die Theorieaufgaben findet man in der offiziellen Lösung (schaffe ich leider nicht besser zu erklären) Wie immer alles ohne Gewähr https://www.studydrive.net/de/doc/mikro-ueb5-ausfuehrliche-rechnungen/887545
ich hätte bei Aufgabe d) Aussage 2 als richtig markiert...du setzt ja P = GK und MC (marginalcost) ist doch GK oder sehe ich da etwas falsch ?
also aufgabe 1d) sorry
Wie kommt man auf diese 8Qi+ 16? Tut mir leid ich verstehe es nicht :(
4Q^2 + 16 Q war gegebene Konstenfunktion. Abgeleitet nach Q kommt raus: 2*4Q^1 + 16 und dann zusammenfassen: 8Q+16
ach! Vielen Dank für die Erklärung! :))
das in Abhängigkeit von Q gilt erst weiter unten, nach dem man L(Q) bzw K(Q) da eingesetzt hat.
View 6 more comments
also C(Q)= 3/10 Q. Ist nur vorher missverstöndlich ausgedrückt, wegen "einsetzen in die Kostenfunktion". Das klingt so als sei das oben schon die KOstenfunktion.
Ja, stimmt. Ich glaube man muss echt aufpassen, dass man nicht ZU VIEL schreibt, sonst besteht das Gefahr mehr Missverständnisse/Fehler zu haben xD
Wie lernt ihr für die Klausuren? Vorlesung +Übungen +Jack Aufgaben?
Übungen + Jack + Altklausuren + Bisschen das Buch lesen
sind aber immer auch Theoriefragen, auch wenn man niicht die Theorieaufgabe nimmt. Für MC hilft Übung auch wenig
No area was marked for this question
Hast du auch die Lösung zu 5.7 ?
View 2 more comments
Antwort von Kristina: "Es gibt dann ja drei Fälle: GRS=Ableitung nach B/Ableitung nach A =pB/pA =PV 1.GRS>PV -> nur B konsumieren 2.GRS=PV -> unendlich viele optimale Bündel 3.GRS nur A konsumieren Man muss nur aufpassen wie rum man die GRS und das PV definiert, hätte man es anders herum gemacht wäre auch die interpretation anders."
danke
Wie hast du hier abgeleitet? Hast du vorher die klammer aufgelöst ?
Genau, habe erstmal den Ausdruck vereinfacht. Siehe da wo "Aufgabe 2" steht.
oh hab ich übersehen
Müsste man hier nicht ×^2 rechnen ? Also würde sich 10.000^2= 200L Und L= 500.000 ergeben
View 2 more comments
L^(1/2) * L^(1/2) = L^(1/2+1/2) = L^1
sollte man aber im Exp Klammern setzen, sonst ists missverständlich: L^(1/2+1/2)
No area was marked for this question
Hier findet ihr meine Lösung der Mikro Probeklausur. (Ohne Aufgabe 3, da diese für mich ZU theoretisch ist und ich wäre dankbar, wenn jemand seine Lösung dazu teilt) Beachtet bitte, dass es sich um keine Musterlösung handelt, sondern um einen Lösungsvorschlag, der zur Diskussion dienen soll. D.h. eure Anmerkungen und Verbesserungen sind herzlich willkommen. https://www.studydrive.net/de/doc/mikro-probeklausur-loesungsvorschlag/886845
View 1 more comment
ich würd nur das machen was da steht. wenns nicht da steht muss man das nicht machen
Sehe es genau so wie @Max
Wurde heute etwas dazu gesagt in welcher Form die Klausur stattfindet? Sollte doch 2 Wochen vorher bekannt gegeben werden ..
ganz normale Präsenzklausur, soweit ich weiß
Wurde doch schon geschrieben? Präsenz glaub ich
In der Aufgabe wird ja auch noch verlangt ein Nutzenmaximierungskalkül zu formulieren. Hat das jemand zufällig gemacht?
View 1 more comment
brauche auch noch die Rechnung
Nutzenmaximierungskalkül formulieren heißt glaub ich nur: max u(C,F) in C und F unter der Nebenbedingung ..... Man muss das glaub ich nicht ausrechnen, wenn da nur formulieren steht.
Hallo, heute in der Vorlesung sagte er „Monotonie ist keine Annahme über Präferenzen“ kann mir das jmd erklären? Ich dachte immer dass das so ist
View 1 more comment
Vielen Dank!
Ich habs so verstanden: In den einfachen Modellen nimmt man das an. Aber das gilt nicht für jede denkbare Situation. Deswegen ist es auch keine Annahme für rationale Präferenzen. Konvexität auch nicht, hat er gesagt. Vollständigkeit und Transitivität, das ist rationalität. Strenge Monotonie würde ja heißen, dass man immer noch mehr von demselben Gut will. Irgendwann hat man aber genug Toilettenpapier zuhause.
Wie kommst du auf diese Zahl? Die anderen Zahlen kann ich nachvollziehen diese jedoch nicht