Wie kommt man auf X1/X2 nach dem neuen Nutzen bei alten Preisen?
Warum ist die Steigung hier -(1/10)? Also wo kann ich das ablesen
View 4 more comments
Vielen Dank habs verstanden :)
wie genau kommt man auf die (-10) am Ende?
Hat jemand vielleicht einen Rechenweg hierzu ?
wieso ist tutorim 5 noch nicht draußen?:o ich dachte tutorium 4 war für letzte Woche
jetzt ist es zumindest draussen
ja stimmt danke!
Welches Einkommen wäre nötig, damit die ursprüngliche Menge (10 Flaschen) erschwinglich (neuer Preis 5€ anstatt 8€) bleibt? Meiner Rechnung nach Könnte Sich die Konsumentin bei einem neuen Einkommen von 500€ (anstatt 800€), also einer Senkung um 300€ des ursprünglichen Budgets (800€) 10 Flaschen zum Preis von 5€ leisten. Wie lassen Sich die 770€ erklären?
View 1 more comment
Erklärt Sich mir immer noch nicht so ganz. Alter Menge=10 Flaschen. Wie viel Geld brauche ich, um mir 10 Flaschen zum Preis von 5€/Stück kaufen zu können? 500 Euro!
das alte konsumbündel besteht nicht nur aus flaschen, sondern es gibt ja noch das andere gut
Wie kommt man auf den Umsatz im Beispiel „Nachfrage nach Bustickets“ (Folie 11)
Also zuerst musst du die Anzahl der Fahrten berechnen, das ist das Q. Du stellst also die gegebene Formel so um dass Q alleine steht und setzt für P ein, dann kommen da 500 raus. Anschließend musst du für den Umsatz eigentlich nur Q * P rechnen, allerdings musst du aufpassen dass es sich bei dem P=50 um Cent handelt, in Euro wären das 0,5. Also rechnest du 500*0,5 und kommst so auf 250 Euro Umsatz
Ist die Klausur sehr an den Übungen angelehnt oder wie kann ich mich am besten vorbereiten ?
Also ich konnte nicht mal die Übungsblätter richtig und hab bestanden also die Tuts rauf und runterrechnen + Theorie verinnerlichen sollte dicke reichen. Gibt so um die 20-25 Punkte für die Theorie und wenn man die hat, muss man ein bisschen einfachere Sachen durchrechnen können. So bin ich gerade noch so durchgerutscht. Größere Aufgaben habe ich leer gelassen
Wie kommt man zu der Gleichung in Teil 11 Folie4. Ich bekommen da immer (p*dq)/(q*dp). Also hätte ich die Steigung oben auf dem Bruch.
habe eine frage zu den variationen bzw. zu hicks, weil die art, wie man das ausrechnet, ist doch exakt identisch? entweder man rechnet über lagrange (siehe foto aus der letzten übung) und setzt dann nutzen und preise ein oder man macht es so wie in der heutigen vorlesung am ende, man setzt in die nutzenfunktion direkt das optimale verhältnis ein?
Wo kann ich mir denn die Übungsblätter als Dokument runterladen? Weil in den Videos sind die nicht so gut sichtbar
In Moodle unterhalb des Videos gibts auch immer das Übungsblatt und die Musterlösung als pdf
konnte jemand mir erklären was in der letzten Schritte passiert ist? ich verstehe vorher der 30 kommt aber nicht der -6/5Q