Ist eure Note auch so schlecht, oder ist mein Umkreis einfach nicht erfolgreich? Wird in diesem Fach doof bewertet?
View 17 more comments
Wie kann man sich den am besten für die Klausur vorbereiten? Will es jetzt im Sommer schreiben und habe jetzt schon Angst bekommen🤣
@Diskette mir gehts genauso
Welche Literatur oder Quellen könnt ihr empfehlen um HTC und Usecase Diagramme zu verstehen? oder gibt es irgendo noch mehr Übungen, als die in der übung zu der Vorlesung? (Bin dezent am verzweifeln, das nicht zu packen, besonders weil die Klausur letztes semester so schlecht ausfiel macht mir angst)
Kann jemand den Unterschied zwischen konzeptuellem und konkretem Design erklären? in Beiden geht es um Inhalt in dem konzeptuellen zusätlich um Views, aber das kann ja unmöglich schon alles sein?
Hat hier jemand eine Antwort zu? Finde die passende Folie dazu hat nicht viel Ausagekraft.
No area was marked for this question
Danke erstmal für deine Mühe!! Echt Top! Hast du mit den Sachen gelernt? Udn welche Note? Ich muss leider ohne Vorlesung die Klausur machen und frage mich was ich da am besten lernen sollte
lern genau das, was in dem Doc vorkommt. damit bist du auf der sicheren Seite. Ich habe zwar nur eine 2,0, muss aber noch zur Einsicht...
Wie lautet das Moodle Passwort?
Kann man diese Vorlesung schreiben, ohne bei der Vorlesung zu sein? Habe gehört, die Klausur soll nun schwerer sein.
ich fand die klausur dieses jahr auch scheiße, hab mit 2.x gerechnet und hatte 3.7, trotz eines Bonuspunkts - mach die Übungen und lern fleißig mit den Folien, dann musste dir die Vorlesung auch nicht anhören:D
Weiß jemand wie lange der Lehrstuhl so zum korrigieren braucht? :)
Ich zweifel gerade an mir selber. Die Lösung für FittsLaw war doch 1s oder?
Jap, das hatte ich auch raus 😉
Wer fand die Klausur noch zu lang und Umfangreich? :D
View 4 more comments
Ich fand den Umfang sehr angemessen!
Hab in einer Tour runter geschrieben und war 10 Minuten vor Ende fertig. Allerdings haben mir 2 Themen gefehlt, die ich in der Vorbereitung verpasst hab. Ansonsten wärs wohl gerade so aufgegangen... Schnell schreiben sollte man schon können, sonst wirds eng
Viel Erfolg allen!
hallo ich hab eine Frage zur CCT, also aus der Übungsaufgabe. Bei Abgabeknopf drueken wird ja bei Then “flaschenfach_offen“ gelöscht aus dem Arbeitsgedächtnis. Aber beim nächsten Zyklus wird genau das ja erwartet zur Erfüllung der Bedingung. Dann könnte die ja gar nicht erfüllt werden, oder? In den Übungsfolien ging es wohl so. Danke schonmal für die Hilfe!!
View 1 more comment
Dankeschön!!
no problemo :)
Weiß zufälligerweise jemand wo wir morgen schreiben? Es sind 2 Räume aufgeführt, aber woher weiß ich, wo ich schreibe ? 😊
View 1 more comment
Vielen lieben Dank 😊
es wurde eine PDF mit der Raumverteilung gepostet, https://moodle.uni-due.de/mod/forum/discuss.php?d=175655#p310373
Kann mir jemand in leichtem deutsch erklären, inwiefern Drag and drop am ehesten das Prinzip der direkten Manipulation darstellt?
View 1 more comment
Doch es steht in der letzten Vorlesung was dazu glaube ich :-) und danke für deine Antwort
Aber ist es nicht so, dass bei Drag and Drop gerade kein unmittelbares Feedback kommt? In einer Aufgabe sollten wir ja auch Probleme von Drag and Drop auflisten und da steht, dass man zum Beispiel nicht weiß ob eine Aktion erfolgreich war, wenn ich ein Dokument auf einen geschlossenen Ordner ziehe.. und das "inwiefern" aus der Frage lässt ja eigentlich auch darauf schließen, dass nicht alle Prinzipien erfüllt werden bei DaD
Kann mir jemand CCT erklären und wie man die Ausführungszeit bestimmt? Ich check die Folien in der Übung nicht bzw. weiss nicht wie man darauf kommt
View 4 more comments
die Lernzeit entspricht der Menge neuer Regeln, die verwendet werden. So wie ich es interpretiere bedeutet das für ein beispiel: wir haben 7 regeln, wir benutzen von diesen 7 regeln 6 stück. unsere lernzeit beträgt also 6, da wir diese 6 zur systemnutzung brauchten. Falls es dazu kommen sollte, dass wir während der ausführung eine Regel 2 mal besuchen/anwenden beträgt die lernzeit weiterhin 6, da wir diese Regel bereits kennen und nur "neue" Regeln für die Lernzeit relevant sind. Die Ausführungszeit sind die Anzahl der Zyklen, also die Menge der angewandten Regeln + motorische Handlung (wie du sagtest die Anzahl ausgeführter "do's"). EDIT: Bei der Ausführungszeit werden die mehrfach verwendeten Regeln auch mehrfach gezählt!
So werde ich es anwenden, vielen Dank!
muss man das nicht separat für Joystick, Tsten und Touchpad angeben?
View 12 more comments
ist schwer zu erklären wenn man so einen controller nicht selbst mal in der hand hatte. In dem fall mit DoF1 ist eine Taste gemeint, die eine Art potentiometer verbaut hat. Die haben eine Mechanik, die erkennt wie Tief die taste gedrückt wird. am beispiel von einem Spiel, in welchem man über diese Taste die beschleunigung eines fahrzeugs steuert, könnte man wie mit dem echten gaspedal verschieden viel Gas geben, weil wie beim pedal auch relevant ist, wie weit die taste gedrückt wird.
Ah, das ist verständlich :) danke!
No area was marked for this question
Da fehlen unfassbar viele Klausurfragen die schon oft abgefragt wurden..
View 2 more comments
Leute.. seid doch einfach dankbar, dass jemand seine Unterlagen teilt. Hat ja auch niemand gesagt, dass man damit die Klausur mit 1,0 bestehen wird. Gute Anhaltspunkte bietet dieses Dokument allemale
Warum übertreibst du so? Ich finde schon, dass sie sehr viele Sachen mit drin hat, noch dazu extrem ordentlich geschrieben und mit uns geteilt - anonyme Kreditkarte hat da vollkommen Recht...
Was sind semantische Organisationsmuster?
Einteilung der Navigation und Inhalte nach: z.B: Themen (Sachbücher, Bücher für Gesundheit, Kochbücher etc.), Aufgaben: (Datei, Bearbeiten, Ansicht, Einfügen etc.), Rollen: (Studierender, Promovierender, Professor), Alphabetisch, Cronologisch usw.
Weiß jemand wie lange die Klausur gehen wird?
glaube 90min
Hat hier jemand nochmal eine Zusammenfassung/Erklärung für html + css + js ?
View 4 more comments
Und bei Verständnisproblemen zu irgendeinem spezifischerem Thema gerne einfach fragen, da können bestimmt mehr Leute drauf antworten ^^
danke ❤
No area was marked for this question
ich küss dein auge
😂😂 Schau dir hier in den Dokumenten auch nochmal das an, wo aufgelistet wird, wie häufig manche Fragen drangekommen sind. Hilft auch. Übrigens hab ich Karteikarten zu meiner To-Do-Liste hier erstellt. 😀
Weiß jemand wie umfangreich der HTML Code in der Klausur ist?
Kann jemand Beispiele für Gulf of Execution und Gulf of Evaluation nennen?
Gulf of execution: Online-Shopping -> Der Nutzer will zum Beispiel etwas auf ein Wunschzettel hinzufügen, findet dafür aber keinen entsprechenden Button Gulf ef Evaluation: Eingabeformular -> Nach Bestätigung des Formulars erscheint eine Fehlermeldung und der Nutzer weiß aber nicht wieso : )
No area was marked for this question
Reicht es wohl zum Bestehen die alle beantworten zu können?
Ich denke (und hoffe) schon.
Leute eine allgemeine wichtige Frage: Wie viele Credits muss man in Komedia am Ende des 4. Semester haben um weiterhin BäföG zu erhalten? In BWL sind es 80, aber in jedem Studiengang ist es unterschiedlich
View 1 more comment
also ich habe damals 90 gebraucht, wäre mir neu mit den 60
Bei mir hatten 60 gereicht, das war letztes Semester :)
No area was marked for this question
Was ist ein Hedonic Dilemma ? 😊
The Hedonic Dilemma: Usability vs. Attraktivität Anscheinend sind es diese zwei Studien.
Dankeschön 😊
Was sind die Hauptaktivitäten einer Aufgabenanalyse?
Was sind denn Kaskadenmenüs und was sind vor und Nachteile? und wie hängt das mit dem Steering Law zusammen?
Ein Kaskadenmenü ist ein hierarchisches Menü, es hat also aufklappbare Submenüs. Ein Vorteil ist, dass man darin viele Funktionen auf wenig Raum unterbringen kann. Nachteile: Ist es zu tief verschachtelt, dauert es lange die gesuchte Funktion zu finden. Oder der Nutzer findet sie gar nicht, weil die Kategorisierung nicht eindeutig ist. Steering Law: Wie lange braucht ein Nutzer um durch einen Tunnel mit bestimmter Breite zu navigieren? Wenn es zu viele Submenüs gibt, ist die Navigarion durch den sich ergebenen Tunnel aufwändig und fehleranfällig, was den Nutzer unglücklich macht. Soweit verständlich? In Vorlesung 6 auf Seite 47 und 48 wurde das Thema behandelt :)
@MiniSchoko Keks, bitte erkläre uns alle Themen ☺️ danke!!! das ist echt verständlich erklärt 😊
Wo finde ich denn die 4 Prinzipien der Manipulation? Noch nie gehört davon :D
Die sind es.
Warum sind ausgerechnet "Mail öffnen" und "Mail ablegen" optionale Aufgaben? Warum die anderen nicht?
View 2 more comments
Ich denke das sind einfach nur Beispiele. Aus dem Text müsste eigentlich hervorgehen welche Aufgaben optional sind. Hier haben wir den Text leider nicht gegeben.
Ich weiß noch, dass in der Vorlesung gesagt wurde: Outlook hat eine Lesevorschau, weswegen "Mail öffnen" optional ist.
Weiß jemand, ob die CCT-Aufgabe in der Klausur genauso abgefragt wird?
Ich wüsste nicht wie dir das jemand beantworten sollte ;)
Vielleicht ist jemand noch im Kurs drin, der es schon geschrieben hat 😅😊
Wieso hast du dazu nichts geschrieben?
View 2 more comments
Ich glaub, weil in den Altklausuren immer nur 4 der 7 Prinzipien abgefragt wurden ☺️😊
@studyjornal genau das war der Grund :)
Hat jemand alle diese Umfrage Aufgaben mitgeschrieben und würde diese mit Lösungen teilen?
View 1 more comment
In den Vorlesungen hat der Prof doch immer diese Umfragen gemacht, man konnte an seinem Handy dann eine der Auswahlmöglichkeiten anklicken
Leider nein :(
Kann mir jemand ganz leicht erklären, was Metaphern in der MCI sind? 🙄
View 2 more comments
Metaphern nutzen bekannte Konzepte aus dem Alltag um Systemfunktionalitäten zu verdeutlichen: Im Alltag bedeutet ein Papierkorb oder Mülleimer --> Wegschmeißen, Im System könnte das Symbol eines Mülleimers auf Löschen hindeuten. Ebenso assoziiert man einen EInkaufswagen mit Einkaufen
Danke 😊😊
Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, was bei der Altklausuraufgabe zum Thema Eingabetechniken die richtige Antwort ist? Die Frage war: "Nintendo Switch hat klickbare Joysticks, Touchscreen und Tasten. Zusätzlich kann es vibrieren und hat eine Audioausgabe". Man soll angeben, ob es isotonisch/isometrisch, diskret/kontinuierlich, DoF, direkte/indirekt Eingabe? + Welches Feedback kann das Gerät geben? Vielen Dank im voraus :)
View 5 more comments
Dankeschön! :)
Klickbare Joysticks = Isometrisch, kontinuierlich und diskret (da klickbar) und indirekt --> 2 DoF (oben / unten / links / rechts) Touchscreen = Isotonisch, kontinuierlich, direkt + Indirekt, je nachdem ob man im Handheld oder über Monitor spielt --> 2 DoF (oben / unten / links / rechts) Tasten = Isometrisch, diskret, indirekt, 1 DoF (klickbar) Feedback: Vibrieren, Audioausgabe, Visuelle Ausgabe auf Fernseher oder Handheld
Wo genau steht das in den Vorlesungsfolien? Hab es selber nicht gefunden irgendwie :D
gibt's nicht mehr in der VL von diesem Jahr
Wunderbar, danke :)
Weiß jemand ob die Klausur eher Theorie oder eher praktisch bezogen ist? Würde 1 Woche zum Lernen ausreichen?
Eine Mischung aus beidem. Wenn man die Zusammenfassungen in der einen Woche schafft zu lernen, könnte man bestehen. Bin selber schon recht spät dran, aber ich probiere es mal.
Welche Bedeutung hat die Fitts Law Formel für GUI Objekte? 🤨
Mir würde einfallen: Gui Objekte die oft zusammen geklickt werden, nahe aneinander packen und weit entfernte Objekte größer machen. FittFreundlich sind z.B. Radialmenüs oder DropDown Felder
Müsste das hier sein :)
reicht wenn man nur die Alten Klausuren lernt?
Hab ich letztes Jahr nicht so erfolgreich gemacht... :/
Reicht eine Woche als Vorbereitung ? :)
Habt ihr schon Rückmeldungen zu der Bonusaufgabe bekommen?
View 1 more comment
Wo denn?
Wir waren zu zweit und ich habe die Bewertung (die andere irgendwie nicht) unter Bewertungen im Moodle gefunden. Also da, wo auch die anderen Übungsblätter bewertet werden.
Was ist mit artikulatorische Direktheit gemeint? Kann mir das jemand mit seinen eigenen Worten erklären?
Hier bei geht es laut der Übung um die "Komplexität der Übersetzung des Nutzerziels auf der konzeptuellen Ebene in Eingabgeaktionen". Also in anderen Worten ist es das Ziel eine bestimmte Eingabeaktion für den Nutzer gut sichtbar bzw. leicht umsetzbar zu machen, somit die Komplexität der Umsetzung des Nutzerziels möglichst zu reduzieren. Anders als bei der semantischen Direktheit wo der Fokus auf der Darstellung von Inhalten geht, liegt der Fokus also auf der Umsetzung. In der Übung ist auch ein gutes Beispiel mit dem "Red-Eye-Tool" in Photoshop. Eine Korrektur von roten Augen (=Ziel), mit Hilfe eines einzigen Klicks auf das Bild ist "artikulatorisch sehr direkt". Müsste man die Farbwerte des Auges manuell anpassen via Einstellung der Farbstufen, wäre das eher " aritkulatorisch indirekt". Hoffe ich konnte irgendwie weiterhelfen.
Dankeschön für die ausführliche Antwort 😊
Weiß jemand, ob wir in der Klausur in ganzen Sätzen antworten müssen, oder ob Stichpunkte ausreichen?
Nur Stichpunkte bei Erklären oder Erläutern Fragen ist semioptimal, Da sollte man schon etwas mehr als nur als einzelne Stichpunkte schreiben. Bei Fragen wo man nur etwas nennen muss, gehen Stichpunkte klar.
Hätte da mal eine Frage an euch: In eigentlich jeder klausur bis dato wurde auch eine aufgabe zum CD-Gain gestellt, in welcher man den Wert errechnen muss. Die Formel dafür ist ja (V pointer : V device), sind das beides Werte, die direkt in der Aufgabenstellung stehen ? Falls nicht, wie kann ich diese errechnen ?
Ich gehe mal stark davon aus das Werte gegeben sind!
Wie beantwortet ihr die Frage: Welche Regeln im dargestellten Arbeitsgedächtnis können feuern und wie trägt man neue Einträge ein? Und auf welcher Folie finde ich das ganze? Stehe komplett auf dem Schlauch
View 2 more comments
Habe jetzt nochmal danach gesucht und ein beispiel dazu findest du in den Vorlesungsfolien unter thema 11 : Evaluation I -> Folien 41-49
Ablauf: Ausgehend von einer Startbelegung im Working Memory (z.B. GOAL Flasche abgeben && Kartenfach_leer) 1. Sind alle Bedingungen erfüllt, wird eine Konfliktlösungsstrategie angewendet um eine Regel auszuwählen >>“if-Überprüfung“<< z.B. - if GOAL Flasche abgeben && Kartenfach_leer 2.Regeln für die weitere Vorgehensweise werden im Prozeduralen Gedächtnis ausgewählt: >>then<< „add“ X – fügt neue Information hinzu „do“ Y – führt Aktion aus „goal“ Z - Nutzerziel „remove“ V – lösche Information „not“ W – Zustand darf nicht im Working Memory sein – Falls doch feuert Regel nicht 3.Regeln werden ins Working Memory übertragen und können Einträge im Working Memory ändern oder entfernen - „then-Bedingung“ 4.Das Working Memory enthält nun die veränderten Regeln die zu den neuen Arbeitsbedingungen passen >> Zyklisch bis keine Regel mehr ausgeführt werden kann bzw. Ziel erreicht ist
Was sind die vier Auswahlkriterien von GUI Komponenten?
1. Unterscheiden nach Semantik der Eingabe --> Soll eine Aktion ausgeführt werden, ein Datenwert verändert werden, oder eine Option ausgegeben werden 2. Festlegen der Art der Eingabe --> String, Wertebereich, Text, Zahlen oder numerische Werte etc. (Bei vorgegebenen Werteoptionen --> Kardinalität berechnen) 3. Gesamtdarstellung beachten --> Genug Platz zur Darstellung, Darstellung konsistent 4. Aufgabenmerkmale beachten --> Enscheidungschwierigkeiten?, Häufigkeit der Änderungen? und Sichtbarkeitsanforderungen?
Ich weiß gar nicht was mit der Aufgabe nenne die Hauptaktivitäten einer Aufgabenanalyse gemeint ist.. kann mir da jemand helfen?
Sammeln von Informationen durch Datenerhebung bzw. Beobachtung etc. um die Anforderungen an das System und die Funktionalitäten zu erheben und zu dokumentieren. Modelliert werden kann das mit dem ATIC Modell, Use Cases oder HTA und dem ganzen Ratenschwanz der da dran hängt
No area was marked for this question
Danke für deine Mühe! Woher weißt du dass das alle möglichen Klausuraufgaben sind?
Der Prof nimmt eigentlich immer die Aufgaben von den Übungsblättern und Altklausuren. 100% kann man sich natürlich nicht drauf verlassen aber es war bisher immer so 🤷🏼‍♀️
würde vllt aufgrund der letzten Klausuren noch die cognitive complexity theory mit reinpacken, die kam bis dato in fast jeder Klausur vor :) An sonsten ist das auch vom Inhalt her das selbe was ich für die Klausur gelernt habe
No area was marked for this question
Sind das alle Fragen die bisher dran kamen? Bzw. woher hast du diese Fragen?
Weiß jemand ob das ganze HTML, JavaScript und Angular auch in der Klausur angewendet werden muss? Oder ist dies nur für die Bonusaufgabe interessant?
View 4 more comments
Danke Robin!
Kann ich nur bestätigen. Bei mir kam vor 1 1 /2 Jahren (habs im Sommersemester geschrieben) Fehlersuche in Javascript und HTML und muss musste einen kleinen Code schreiben - aber das war glaub ich sogar der gleiche aus dem Semester davor. Guckt euch unbedingt die Gedächtnisprotokolle an. Sehr viel überschneidet sich und merkt euch zu jedem Thema Beispiele (!) In der Klausur steht dann da immer: geben Sie 1-2 Beispiele dazu. Viel Erfolg :)
Load more