Kann man in der 6.Vorlesungswoche Mathe 1 nachschreiben oder erst im dritten Semester mit den Erstis zusammen ?
Soweit ich weiß erst im dritten Semester
Erst im kommenden Winter zum regulären Termin wieder.
Noten sind online
View 4 more comments
Kein Ding 😁
oha die ist ja relativ gut ausgefallen! Nice...
Kann jemand mir bitte Klausuren ab 2018 schicken?
Findest du alle bei den Dokumenten :)
Hat zufällig jemand die Aufgabenstellungen von der klausur von heute ?
View 8 more comments
die bezeichnung ist ja uch egal, solange man neu-alt nimmst oder nicht ?
Ja denke schon, nur die allgemeine Formel hat sich ja dadurch geändert. Ich weiß nicht inwieweit das relevant für die Punkte ist
Wie fandet ihr die Klausur? 🤓
View 25 more comments
@anonymenudelsuppe ich hab die aufgabe eh nicht ganz richtig ( hab ich bei der monotonie gesehen) aber ich meine ich hab nur 2 nullstellen raus
dachte halt man muss die Funktion bei 2a gleichsetzen kam komische Sachen raus weshalb ich die garnicht gemacht hab 😂
Kriegt man viele teilpunkte in Mathe ?
View 1 more comment
Und Punkte für den Ansatz ? Wenn man nur den Ansatz hat aber wegen der Zeit nicjt weiter rechnen konnte ?
Ich denke auch, ja. Aber vermutlich nur wenig. Sicher bin ich mir aber nicht. Ich weiß nur, dass ich z.B. bei Grenzverhalten einfach das Ergebnis hingeschrieben habe (weil ich kaum Zeit hatte) und sehr kurz und knapp bei der Monotonie Aufgabe alles aufgeschrieben habe und dazu noch falsche Ergebnisse hatte. Ich hatte trotzdem eine 1.3. Schreib alles hin was geht und wenn du bei einer Aufgabe nicht weiter weißt, mach erstmal die nächste und das andere dann zum Schluss. So habe ich es auch gemacht. Edit: ich seh grad, dass die Klausur anscheinend schon war. Mach dir nicht allzu sehr einen Kopf. Ändern kannst du es nicht mehr und das wird schon!
Kann so ein Aufgabentyp drankommen in der Klausur morgen?
View 5 more comments
Hat jemand davon die Lösung?
Ist hier hochgeladen
Hey:) Auf wie viele Nachkommastellen müssen wir runden?
immer auf 2, es sei denn, es müssen Prozentzahlen angegeben werden, dann auf 4. Aber frag morgen einfach nochmal nach, bin mir nicht zu 100% sicher.
Danke
Zunächst an ALLE morgen: Viel Erfolg! Wie ist das Gefühl für morgen?
Wieso verschwindet das x?
x-x=0 und -1-1= -2 somit fällt das x raus
Wie kommt man auf die Ergebnisse x3,x2 und x1?
x3=1/2 weil 8x3 = 4 sind, wenn du nun ein x3 haben willst musst du durch 8 teilen und 4/8 sind 1/2. und dann setzt du normal ein
Kann mir bitte nochmal jemand ausführlich erklären, woran ich erkenne, dass ich hier nochmal Zeile 3 und 4 verrechnen muss? Irgendwie mache ich das jedes mal falsch.
Was meinst du mit verrechnen?
4.-3. Zeile
Hallo, ich habe eine Frage. Wenn ich bei einem bestimmten Integral die Integration durch Substitution anwende, muss ich dann zum Schluss bei der Bestimmung des Integrals in den Grenzen einfach nur die Ober- und Untergrenze einsetzten und subtrahieren? Bei einem Integral mit ♾ müsste ich ja ♾ durch lim... usw. ersetzen. Hier mache ich das aber nicht, oder? Vielen Dank! :)
Du musst (wenn du mit y weiterrechnen möchtest) die alte Ober- / Untergrenze in den Term einsetzen, den du substituiert hast oder halt rücksubstituieren und die alten Grenzen verwenden
Ist zwar nett gemeint von dir, dass du deine Sachen alle immer hochlädst aber da sind einfach so viele Fehler drin, dass es nur verwirrt. Zum Beispiel muss es hier doch laut Kettenregel ein + zwischen stehen?
View 3 more comments
Durch die Produktregel rechnest du v‘*u
Und u ist x
Weiß jemand wann man die pq Formel anwendet und wie man das erkennt ?
Die pq Formel wendest du an, wenn du eine quadratische Gleichung hast und diese lösen möchtest.
Wird häufig zur Berechnung der Nullstellen benötigt.
Kann mir jemand erklären, warum ich die zwei hier jetzt nicht mehr beachte?? Danke schonmal!
View 1 more comment
Nee ich meine die 2 dt
Weil du schon die Stammfunktion gebildet hast (ist durch eckige Klammern gekennzeichnet) und dt dann nicht mehr „berücksichtigt“ wird
Wieso ändern sich hier die Grenzen? In der Aufgabe gehen sie doch von 0 bis 2.
View 1 more comment
Wie komme ich hier auf 1/4 vor dem Integral?
Dy/4 ist sowas wie dy * 1/4 und das 1/4 kann man rausziehen vor das integral
warum 2?
Du kannst 1/Wurzel y auch als y^-1/2 schreiben und das wird dann aufgeleitet. Sowas kannst du dir aber auch aufschreiben, die Aufleitung von 1/Wurzel irgendwas ist immer 2xwurzel (Inhalt)
Hat jmd die Lösung für die Klausur vom 11. Februar 2020?
View 1 more comment
Aufgabe 1 und 2
Hat jemand den kurzfragen Teil dazu?
Hat jemand die Lösungen von den Kurzfragen aus der Klausur aus dem Februar?
wie kommt man auf die 1/8 ?
View 1 more comment
kannst du kurz erklären wie du drauf kommst weil nur ,,durch die Substitution ´´ sagt mir das nicht so viel :)
Kannst dir das einfach so merken, dass du ja zuerst y’ nach dy umstellest. Hier ist ja dy= -8 x^3 dx. Und immer wenn du das dann bei der Stammfunktion hinschreibst, musst du gleichzeitig dy “wieder wegnehmen”. Deshalb schreibst du da auch -1/8 hin (Substitution). Die Substitution ist immer 1/... irgend eine Zahl. Hier musst du dich an dy orientieren, also -8. Und deshalb kommt dann -1/8 hin. Hoffe das war einigermaßen verständlich😅😊.
Leute kann mir einer sagen ob die Ableitung richtig ist ?
Nicht aus dem Kopf aber Check das mal bei Wolfram Alpha per Webbrowser derivate und dann die Formel
Ist richtig
Hat irgendjemand die Lösungen zur klausur vom Februar also selbst gerechnet ?
Die Lösungen wurden im Tutorium für Wiederholer hochgeladen. :)
Kann mir jemand diesen Schritt erklären?
View 1 more comment
Aber da müsste doch stehen ^x²+2x+2+1 die +1 wurde vergessen wieder Dranzugängen oder?
Nein. Nach der binomischen Formel hast du dann x^2+2x+1 (weil 1^2 ja 1 ist) und dann dazu noch +1 :)
Das kann aber nicht die Ableitung von (x+1)^2+1 sein
Ist es aber. Guck dir lieber nochmal binomische Formeln an und wie man dann ableitet
Hallo, woher weiß man, wann man bei der Integration durch Substitution y’ nach dx oder dy umstellen muss? Danke!
View 4 more comments
also wenn da nur ein x steht außerhalb der klammern... deine Ableitung müsste aber 4x sein dann schreibst du die 4 vor das x und damit du die Gleichung nicht verfälscht einfach noch 1/4 am besten vor das integral darf man ja rausziehen wenn es ne konstante ist
Jaa, jetzt verstehe ich es. Vielen Dank 😊
Wie kommt man da drauf?:) Also von derZeile davor
View 2 more comments
Genau. Die 3.
Woher kommt denn die +2 in der Klammer?
Wenn man diese Klausur nicht schafft, wann wird ca. der nächste Termin sein?
nächsten Semester im Februar
Moin, im Wiederholertutorium haben wir gesagt, dass die Funktion in Aufgabe 2 (x^2*e^(-x^2)) sowohl im positiven als auch im negativen gegen 0 strebt. Das setzt ja voraus, dass der Exponent von e negativ ist. Der Exponent ist -x^2, ich verstehe nicht, wieso der negativ ist. Normalerweise gebe ich eine negative Basis doch mit Klammern in den Taschenrechner ein und dann wird bei einem geraden Exponenten die Basis positiv
Hey. Für das Verhalten ins Unendliche musst du dir ja bei der Aufgabe nur die e-Funktion anschauen, weil das ja der dominante Teil ist. Es wurde ja diese Tabelle auf den Folien gezeigt, je nachdem was dieser "Kasten" über dem e ist, ändert sich das Ergebnis für x-> +/- Unendlich. Ich habe mir das so erklärt, dass der Exponent/"Kasten" in dem Fall ja negativ ist, weil ein Minus vor dem x steht. Dementsprechend schaut man in der Tabelle wie sich die Funktion dann bei +/- Unendlich verhält. Deswegen kommt hier am ende 0 raus. Würde da nur e^x^2 stehen, wäre der "Kasten" positiv und die Funktion würde auf beiden Seiten gegen Unednlich gehen. Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich :)
wo ist das x^2 im nächsten schritt hin ?
Substituiert zu dy
Doofe Frage, aber ist die Ableitung nicht einfach 6x ?