weiß jemand wann die Mathe 1 Einsicht für den NT ist?
http://www.math.uni-konstanz.de/~schropp/wiwimath.html ist auf seiner Homepage beschrieben :)
Danke dir
Wie lange dauert es bis die Klausuren korrigiert sind🤔 was denkt ihr
Kann man in Mathe Härtefall beantragen?
nee leider nicht :(
Hm okay..hab nämlich nur gelesen dass man in Politik & V. in den O-Fächern keinen Härtefall beantragen kann... deswegen dachte ich dass es bei Wiwi trotzdem geht
No area was marked for this question
In 2.a) hat sich ein Fehler eingeschlichen: (sin(2s))' = 2cos(2s), damit: ds = du/2cos(2s)
Aufgabe 3b) könnte jemand das erklären ? Es macht für mich keinen Sinn.
Ist eine geometrische Reihe, schau sie dir noch mal an, da steht dann 1/1-(...) 😊
Ist der Definitionsbereich nicht -unendlich bis 2? Man kann doch jede negative Zahl einsetzen oder nicht?
Leider nicht, dann wird es im Ln negativ. Im Ln muss es positiv sein (hier: 4-x^2>0).
Ahhh okay hatte einen Denkfehler danke!
Man darf schon Definitionen wie z.B Reihe,Folge... aufschreiben oder? Zählt ja auch zu den vorlesungsmitschrieben.. heißt ja eigentlich man kann mehr oder weniger eh alles drauf schreiben oder..?
Wie viele Punkte braucht man um zu bestehen?
Haupttermin waren glaub 18, aber kann sich ja evtl je nachdem wie gut alle sind. Lieber mit 20 rechnen
No area was marked for this question
Ich glaube in der 1c) ist ein Fehler: exp(5-(sqrt(2-x))^2)-1 = exp(5-(2-x))-1 = exp(5-2+x)-1 = exp(3+x)-1
No area was marked for this question
Kann mir vielleicht jemand erklären wie man bei Aufgabe 1 bei der nebenrechmung auf die 2x+1 kommt?
Ist das nicht ein Vorzeichenfehler? Bei aufgabe 1c p(2)
hat jemand die Lösung für die Nachholklausur 2019?
was ist hier mit der '0' , warum wird sie im intervall bis 3 nicht beachtet?
Man darf die Formelsammlung schon auf ganz normal karierte collageblock Blätter schreiben oder?😂
ja
No area was marked for this question
wie kommt man bei Aufgabe 2 ii auf die 30x?
wegen der binomischen Formel: 2ab ist hier gleich 2 mal 5x mal 3 = 30x
Dankeschön
sind bei den nst. die vorzeichen nicht falsch? mitternachtsformel geht doch mit -b los
Ja schon, aber b ist hier ja -1, da -t, daher lösen sich die beiden negativen Vorzeichen auf und werden positiv. :)
ich bin so dumm hahah
warum genau wird der laufindex auf einmal i=1 genommen und bleibt nicht bei 2?
View 2 more comments
Nein, das stimmt schon so. Weil wenn du i = 1 setzt, ist es ja ein Reihenglied mehr als bei i = 2. Deshalb musst du am Ende das Reihenglied, das dazu gekommen ist, wieder abziehen, um wieder auf die ursprüngliche Reihe zu kommen.
ok danke
wie genau wird das begründet ?
Könnte jemand bitte Ht und Nt 2010 rechnen und reinstellen?
Könnte jemand bei der Klausureinsicht, falls vorhanden, die Lösung abfotografieren oder abschreiben und hier reinsenden?
wie kann man sich für die klausureneinsicht anmelden ?
Musst dich nicht anmelden für Mathe, einfach hingehen am Montag :)
Welchen Lösungsweg muss ich hier wählen?
View 1 more comment
3x/wurzel z Z=4-x^2
Z'=-2x=dz/dx dx=1/2x dz
Weiß jemand wann der Anmeldungszeitraum für den Nachtermin ist?
Nicht wenn man Wiwi auf Lehramt studiert
Ab dem 17. März
Warum kommt bei a) als Punkt (0, (1/2^1/3) raus und nicht (0,2)?
deine ableitung nach y ist -4y^3+2 wenn du es umformst kommst du auf 0,5=y^3 und somit die lösung von oben
Alles klar danke
In Mathe hat man nur 2 versuche oder?
Ja
müsste die 2te Ableitung nicht 4 exp(1+2x1+x2) heißen oder geht es da um die erste Ableitung der beiden?
Hat zufällig jemand einen Link zu einer zugelassenen Formelsammlung die man ausdrucken kann?
Darf man das so stehen lassen oder muss man da noch weiter auflösen? Also Klammern weg, :2 , ...
Hat Herr Schropp in den letzten Vorlesungen noch irgendwas Wichtiges zu der Klausur gesagt?
Sollte es da nicht 5-exp(2x)+2exp(x) sein? Wegen 4+1=5?
Da ist ein Fehler in der zweiten Zeile, wenn man -1 quadriert dann kommt +1 raus und vor der Klammer steht ein Minus somit drehen sich alle Vorzeichen beim auflösen der Klammer um dann müsste da 4-exp(2x)+2exp(x)-1 rauskommen und dann 3-exp(2x)+2exp(x)
Hat jemand die Lösungen von NT2019
Kann mir jemand erklären, was hier passiert? Wie kommt man von der Ursprünglichen Gleichung auf exp(x+1)/exp(2x)*2?
L'Hospital, habs gecheckt
Aufgabe 1 b) Die zweite Ableitung hat doch minus 8x^2exp(1-x^2) als zweiten Teil und nicht plus. Durch u`(x)*v(x) + v´(x)*u(x) ergibt sich da eigentlich ein Minus. (Btw sorry das mit der Markierung klappt irgendwie nicht)
Das stimmt schon so. Wenn du -4x*exp(1-x^2) mit -2x multiplizierst (erste Zeile bei f´´) kommt da ein plus raus
Wo kommt denn plötzlich die -2 her? Im Term davor steht doch -1 -1 und das wäre-2 insgesamt und nicht -1, oder liege ich da falsch?
View 2 more comments
Aber die zwei vorne hast du doch immer noch stehen am Ende?
ja aber die gilt auch wieder nur noch für das Summenzeichen (deshalb immer alles was zur Summe dazugehört am besten klammern, so kommt man icht mehr durcheinander was alles zur summe gehört und was nicht)
Hat jemand sich NT 19 gemacht und möchte es hier reinstellen? Ich habe viel davon gemacht, bestimmt auch einiges richtig aber ich sollte es lieber nicht posten, da sind dann doch zu viele Fehler
Definitionssammlungen sind in der Klausur nicht erlaubt soweit ich weiß, sind dann vereinzelte Definitionen erlaubt in der Formelsammlung? Und wenn ich die Formelsammlung selbst digital erstelle und ausdrucke ist das auch erlaubt oder?
Definitionen sind in erlaubt. Das andere schon, kannst ihm aber auch ne Mail schreiben
Also ist beides erlaubt?
Kannst du erklären wieso du das immer in der Klammer lässt? Ich multiplizier das immer aus.. Und wie kommt man dann auf diesen Graphen? Ich kann anscheinend ganz schlecht graphisch denken
das ist die Scheitelform (solltest du in deine Formelsammlung schreiben) wenn man sich die Funktion anschaut weiß man, dass es eine nach unten (Minus vor der Klammer) geöffnete Normalparabel (hoch 2 ) ist, die um eine Einheit nach Links (1 in der Klammer) und um eine Einheit nach oben verschoben wurde. Wegen dem y > … ist der Bereich oberhalb exklusive der Funktion selber gemeint
Ich dachte dass ich 1/x mit ln(x) aufleimten soll und hab dann am Ende 1/2 ln(8) raus. Wieso ist das falsch?
das stimmt schon was du geschrieben hast nur handelt es sich hier faktisch um x^-0.5 und nicht wie in deinem Beispiel um x^-1 du musst hier einfach die x^-0.5 integrieren zu 1/0.5 *x^0.5 also 2x^0.5
Danke
Wo gibt es die Formelsammlung
Die muss man selber machen
hab mal eine hochgeladen
Gibt es Lösungen zum HT 2018? Kann die Jemand evtl reinstellen?
gibt. es. schau unter Klausuren
Hat einer zufällig eine Ahnung davon was alles in der Klausur drankommt? Weil in der Übung wurde gesagt dass die Themen nach Arbeitsblatt 10 nicht mehr klausurrelevant sind.
Schau dir einfach die Altklausuren an. Dort kommt alles dran bis jetzt. Egal was der Tutor sagt
Kann mir jemand den Schritt erklären? Komme nicht selber darauf
Das sind einfach nur die Werte die oben ausgerechnet wurden in die Formel fürs taylorpolynom eingesetzt :)
Weiß einer ob morgen noch eine Vorlesung ist oder fängt Herr Schropp morgen mit der Vorbereitung für die Klausur an?
Das müsste 1-x sein
Hier darf man faktisch aber nicht direkt von 1 integrieren, da man sonst an der unteren Grenze durch 0 teilt. Man muss das Integral zuerst umschreiben und die untere Grenze als den rechtsseitigen Grenzwert von 1 umschreiben, um ganz korrekt zu bleiben. Das Ergebnis bleibt dasselbe, ist halt eine Formsache
View 1 more comment
Wie würde das dann aussehen ganz korrekt?
Bin mir nicht ganz sicher, ist schon relativ lang her aber man setzt glaub einfach "a" statt 1 als untere grenze und lässt a von rechts gegen 1 gehen. sollte aber auch irgendwo im skript stehen
Müsste die Ableitung dort nicht(bei der 2ten Ableitung als f’’(x), der erste Teil) nicht -2xe^(-x^2) sein? Also dort fehlt ein x?
ja, fehlt ein x soweit vereinfacht wie möglich lautet das ergebnis: 2x*exp(-x^2)*(2x^2-3)
Wo hat er denn auf einmal das Minus her beim einsetzen?
u(x)=3 v(x)=(x+1)^2 u'(x)=0 v'(x)=2(x+1) (u'(x)*v(x)-u(x)*v'(x))/v(x)^2 =( 0*(x+1)^2-(3*2(x+1)))/(x+1)^4 vereinfacht ist das dann halt -6/(x+1)^3
oben fehlt beim ergebnis der zweiten ableitung das minus
No area was marked for this question
Aufgabe 1 (b) ist doch bei der Antwort von der Monotonie es genau anders herum -> f ist monton wachsend für x>gleich 0 und monoton fallend für x
Nein, das stimmt so, weil negative X das Minus vor der Ableitung umdrehen und dann der Wert der Ableitung damit positiv ist. Bei positiven X bleibt das Minus vor dem X stehen und der Wert der Ableitung damit negativ. e^-x ist ohnehin für alle x positiv.
Da hast du recht, Danke man!
Ab wie viel Punkten besteht man in Mathe? Insgesamt sind es ja 40Punkte die man erreichen kann. Weiß das jemand?
18 Punkte , wenn es schlecht ausfällt auch 16-17
Load more