Reicht eine Woche für eine gute Note ?
Sollte locker reichen mein Mitbewohner hat sogar mit genau 2 Tagen lernen noch eine 2 bekommen und hat davor wirklich gar nichts gemacht
Wie macht man so etwas?
Frage in Mathematik für Ökonomen II Schau dir die Frage "Erklärung?" direkt auf Studydrive an. https://www.studydrive.net/dokumente/musterklausur-i-pdf/posts/303580/erklaerung-
Wie kommt man auf den Schritt
halllooo?????
wieso kann man nicht x+z-11 machen würde doch mehr sinn ergeben die 11 auf die andere Seite zu ziehen
Wie komme ich auf x1?
wieso hat man das so berechnet
Hätte gleich zwei Fragen: 1. Sind der Gauß und der Gauß-Jordan Algorithmus das selbe/gleiche? 2. Funktionieren diese Algorithmen nur bei n x n - Matrizen, also 2x2, 3x3 usw.? Vielen dank schonmal
Ich raffs einfach nicht, warum man so unselbstständig ist... Während der Gauß-Algorithmus dazu da ist, eine Matrix in Zeilenstufenform zu überführen, geht der Gauß-Jordan-Algorithmus noch weiter und erzeugt sogar die (eindeutig bestimmte) reduzierte Zeilenstufenform.
Reicht es wenn man nur die Übungen aus dem Übungsskript macht und die Musterklausuren übt? (Also OHNE Übungsbuch) :)
Auf jeden Fall kenne niemanden der damals mehr gemacht hat und haben alle gut bestanden.
Wird Mathe 2 in der Regel ähnlich runterkorrigiert wie Mathe 1?
Here you go.
View 1 more comment
Sorry für die dumme Frage.. Aber was ist denn überhaupt eine Hauptunterdeterminante?
habe auch dieselbe frage
hat jemand ein Beispiel hierfür
hat jemand ein Beispiel hierfür
kann mir jemand allgemein definitheit erklären? verstehe das garnicht
wieso nicht semidefinit???
No area was marked for this question
Du bist echt ein Schatz, danke dir. Wirst du das für alle Kapitel erstellen ?
?
was nehmt ihr alles mit
Darf man die Musterklausuren ausgefüllt in die Klausur mitnehmen?
Ja du darfst alles mitnehmen was du willst solange es im Ordner abgeheftet ist.
Gibt es zufällig irgendwo Altklausuren?
Ähnelt die Klausur der Erfahrung nach stark den Musterklausuren? Oder sollte man sich auf Unbekanntes einstellen?
Letztes Sommersemester war es ein identischer Aufbau teilweise sogar die gleichen Aufgaben mit identischen Werten
Hey gibt es zufällig paar Mathe-brains die die Musterklausuren gerechnet haben und diese vielleicht hier online stellen könnten:)?ich weis die Lösungen stehen bei den Musterklausuren mit dabei aber ein Rechenweg bei der ein oder anderen Aufgabe wäre sehr hilfreich :)
wie kommt hier auf g2=1
ist falsch, müsste 0 sein
g3 muss hier dann auch 0 sein oder
No area was marked for this question
Kann mir einer erklären wie man bei der Aufgabe 3 b1) und b2) vorgeht ?
weiss jetzt jmd wie man auf diese Steigung kommt? UND wieso wir überhaupt hier die Steigung von II nehmen ?
View 3 more comments
wie kommt man da auf die steigung von 5 nach rechts und 15 nach oben? mit abzählen bei der II ist es für mich absolut nicht ersichtlich
von 2 nach 7 (7-2=5) und 20 nach 35 (35-20=15) ?
Wie weit seid ihr mit dem lernen?
Hab noch nicht angefangen 😅
warum wird x1 hier in die Basis aufgenommen ?
Da muss y1 stehen
Hat jemand die Musterklausuren bzw. Altklausuren ohne draufgeschriebene Lösungen? Wäre super, danke
Wie genau kommt man auf dieses Ergebnis? Warum mit a a und warum muss das Ergebnis ungleich 0 sein?
für was steht das
Als c kannst du jede beliebige Zahl nehmen, nur nicht die 0, da kein „Nullvektor“ entstehen darf
wieso nimmt man die 0,8 hoch 5
So berechnet sich generell das exponentielle Wachstum: Basis hoch Zeit
Kann mir vielleicht jemand erklären wie das mit den Tableaus bei Gauß Jordan Verfahren, Simplexalgorithmus etc funktioniert? Stehe irgendwie auf dem Schlauch... Das Grundprinzip habe ich verstanden, jedoch verstehe ich nicht wie man auf die jeweiligen Operationen kommt. Es gibt doch immer mehrere Operationen, um auf die richtigen Wert für die Einheitsvektoren zu kommen? Aber dann sind die anderen Werte ja anders als in der Lösung. Gibt es ein Rezept für die Operationen oder wo ist mein Denkfehler ? Wäre sehr dankbar für eine Antwort
Du merkst es dir am besten so: Die Zeile in der das Pivotelement steht (das du zu einer 1 umformen möchtest) darf nur durch Multiplikation mit einem Skalar „r“ verändert werden (d.h. Ist dein Pivotelement eine 5 dann nimmst du als Skalar 1/5 x die gesamte Pivotzeile). (Skalar = reele Zahl) Alle anderen Zeilen (die „nicht Pivotzeilen“, bei denen du die Werte unter der 1 aus der Pivotzeile, zu einer 0 umformen möchtest, da ja ein Einheitsvektor entstehen soll) solltest du durch Verrechnung mit der Pivotzeile umformen (d.h. Du hast ja mittlerweile eine 1 in der Pivotzeile und in deiner Zeile steht eine 7 dann nimmst du die zu umformende Zeile - 7 x Pivotzeile = 0/ oder in deiner Zeile steht eine -0,5 dann nimmst du diese Zeile + 0,5 x Pivotzeile = 0)
Wo kann man das Matheübungsbuch runterladen
Du musst per VPN, oder direkt in der Uni mit dem WLAN verbunden sein und dann den Link kopieren und in deinem Browser suchen: https://opac.bibliothek.uni- augsburg.de/TouchPoint/perma.do?q=+1035%3D%22BV0423248 07%22+IN+%5B2%5D&v=uba&l=de
Findet man auch über Opac sonst oder in den „Organisatorisches“-Folien bei Dokumenten in Digicampus
sicher das die Steigung 1/3 ist? ich hätte gesagt sie ist 3/1 weil dies auch der Faktor vor dem x1 in der zweiten funktion ist und auch das steigungsdreieck ist 15/5=3?
View 5 more comments
durchs steigungsdreieck
Woher weiß ich, dass ich die Steigung vom II brauche?
Bspw: B= 3 4 2 3 1 6 Wie komme ich auf Bhoch-1 Danke
die inverse Matrix existiert hier nicht, nur bei quadratischen Matrizen!
Kannst du bitte ein Beispiel geben
Ist die klausur auch Open Book?
Ja
ich komm zwar auf die zielfunktion aber weiß nicht wie man die einzeichnet. Kann mir jemand helfen?
Bei den Zielfunktionen muss man immer eine random Zahl damit gleichsetzen. Welche Zahl du nimmst ist egal, wenn sehr krumme Zahlen rauskommen, dann ist es halt schwieriger einzuzeichnen. ich nehme mal 72 12 + 6x2 -10x3 = 72 /-12 /-6x2 -10x3 = 60 - 6 x2 /:(-10) x3 = 6 - 3/5 x2 nachdem ich nach x3 aufgelöst habe wäre x3 die y-Achse. Jetzt kann man das ganze einzeichnen. Die Zielfunktion wird ja dann optimiert, also verschoben bis es optimal liegt (einfach eine parallele Linie hierzu, deshalb ist uns eigentlich nur die Steigung wichtig)
Was bedeutet invertierbar?
View 2 more comments
Um den Rang einer Matrix zu bestimmen, muss ich immer den GJ Algorithmus durchführen oder?
nicht unbedingt, wenn z.b. lineare Abhängigkeit existiert hat die Matrix keinen vollen Rang mehr ...
Wie kommt man darauf ?