Ehrenkempa, keiner durchgefallen :)
View 7 more comments
Alles klar danke dann liegt die Quote echt an der Regelung
Ja genau, das liegt nur an der aktuellen Regelung! In anderen Klausuren sind auch Leute durchgefallen und die Quote war trotzdem 0,0 %.
Weiß jemand wann es eine Einsicht geben wird?
bin auch interessiert
wird wohl nur das PAM in einigen Wochen beantworten können. Es gibt doch selbst noch keine Einsichtstermine für Klausuren des vergangenen WS
Welcher Schnitt ?
2,3
Wie schätzt ihr die Wichtigkeit des Buches Makroökonomie Blanchard ein... die 6. Auflage ist im Internet teuer... würde die 5. auch reichem.
View 1 more comment
Du brauchst aufjedenfall die 7. Auflage. Die anderen haben andere Themen. Hier mal ein Link zur PDF: https://b-ok.cc/book/5458213/89d9a1
Ich finde das Buch hat schon echt geholfen, die Themen nachzubereiten weil alles dort sehr ausführlich erklärt wird!
Hallo zusammen, ich würde gerne wissen wie Ihr die Aufgabe 3c mit Akzelerationshypothese gelöst habt. Es war auf jeden Fall ähnlich wie in der Altklausur - also nach der Inflationserhöhung (Preise steigern - Reallohn sinkt- Arbeitsnachfrage steigt) u sinkt und dann später nach der Erwartungen angepasst haben (Nominallohn steigt - Reallohn steigt - Arbeitsnachfrage sinkt), kehrt u wieder zurück zur Ausgangsposition oder???? Danke im voraus für die Antwort!
Wieso macht man sich da jetzt Freitag Nachts um 1:30 über sowas noch Gedanken
ja Ausgangsposition ist gleich, nur dass der Preis(Inflation) gestiegen ist, während der Reallohn und u gleich bleibt
Ehrenmann Kempa
View 12 more comments
Was hattet ihr bei Aufgabe 1 für eine Wachstumsrate raus?
1,57% oder sowas in die Richtung
Bei Aufgabe 2c sollte man doch die kreditfinanzierte Fiskalpolitik graphisch und Verbal erläutern und dann die Wirkung auf Y mit Aufgabenteil a vergleichen. Da war nach dem kreditfinanzierten Multiplikator gefragt. War das ein Fehler? Es macht ja eigentlich mehr Sinn dy von Kreditfinanzierung und Steuerfinanzierung gegenüber zu stellen, oder stehe ich aufm Schlauch? 🤔
View 8 more comments
Aber in Aufgabe a) waren die Investitionen ja auch schon abhängig vom Zins, ist somit dann die Wirkung nicht gleich? Oder stehe ich auch grade auf dem Schlauch? 🤔
Das stimmt eigentlich @Kreditkarte 🤔 Aber trotzdem kann ohne Geldmarkt und LM-Kurve ja eigentlich kein Crowding Out entstehen (gibt ja dann auch noch keine Wertpapiere und so)... Schon verwirrend dass da dann der Zins schon bei a) erwähnt wurde
War der Multiplikator bei Steuerfinanzierter Staatsausgaben Erhöhung = 1? Also das es quasi keinen Multiplikatorefffekt gibt?
Yes, hatte ich auch so
No area was marked for this question
Danke dir für die Übersicht! :) Dir auch viel Glück
👍
Wie gut fühlt ihr euch für morgen vorbereitet?
was sind die Dimensionen des technischen Fortschritts?
neue, bessere Produkte größere Produktvielfalt mehr Produktion bei gegebenem Kapital und Arbeit
Wann schreiben wir "inkl. Multiplikatoreffekt"?
wie ist das eigentlich in der Klausur wenn wir neben der Grafischen Erklärung auch was verbal erklären müssen. Reichen dann so abkürzungen wie in den tutorien aus, oder sollte man lieber alles auschreiben?
uns wurde in den Tutorien gesagt, dass wir die Wirkungsketten aufschreiben können aber wenn die falsch sind keine Teilpunkte dafür bekommen :) also Wirkungskette reicht, wenn du dir sicher bist und sonst einen text und dann vielleicht noch punkte :D
Also ich hab jetzt unter dem Dokument der Probeklausur gelesen, das wenn wir Wirkungsketten aufschreiben und fehler machen uns nur Teilpunkte abgezogen werden. Da stand jedoch auch das ein kleines Fazit ganz gut wäre (dann bisschen ausgeschrieben)
i sinkt demzufolge sollte C unterhalb Punkt B auf der LM'-Kurve liegen (die IS-kurve verschiebt sich damit nach links)
habs korrigiert, Top
Korrektur
Hat schon jemand Infos, wann und wo wir schreiben?
View 14 more comments
Ich hab dieses jahr makro bei gerling
Also sommersemester
Punkt B sollte eigentlich auf der LM-Kurve liegen oder?
Ja genau
hier wurde die Investitionsfalle nicht berücksichtigt, d.h. die IS-Kurve hätte vertikal eingezeichnet werden müssen
richtig.
Fühlt ihr euch gut vorbereitet? Bin gespannt wie das morgen wird...Mittlere Frist läuft eher auf Lücke.
View 3 more comments
I don't feel so good...
Ach Spongie, wer so eine Zusammenfassung macht, der geht da morgen mit 1,x raus
Hat man eigentlich zwei Freiversuche, wenn manjz im Sommer durchfällt und im Winter dann auch?
View 1 more comment
gilt die Regelung mit den Freiversuchen schon für den Winter?
Jap @Geldsack
hat man auch mit wenig lernen Chancen?
Wenn´s dir nicht um die Note geht, dann würde ich es probieren, hast ja eh einen Freiversuch.
Auf jedenfall probieren, Kempas Klausuren sind auch recht fair.
Könnte es sein, dass die Multiplikatorwirkung sich nicht ändert. Der Multiplikator hängt ja nur von c1 ab. Inhaltlich könnte man das so begründen , dass sich der durch ein höheres Y steigende Konsum und der crowding out Effekt ausgleichen
View 3 more comments
Ist mit "Berücksichtigung des zukünftig erwarteten Einkommensstroms der Konsumfunktion" vielleicht gemeint, dass c1 so angeglichen werden muss, dass sich der Konsum nicht verändern soll (also c1*[Y-T]). Dadurch müsste die marginale Konsumneigung c1 angeglichen werden (in diesem Fall kleiner werden) und dadurch hätte es auch direkte Auswirkungen auf den Multiplikatoreffekt. Bei kleinerem c1 würde der Multiplikator bei Steuersenkung kleiner ausfallen bzw. bei unverändertem Konsum der Mulltiplikatoreffekt ganz wegfallen. (ich bin mir nur nicht sicher ob ein kleineres c1 hier Sinn ergibt)
Ich glaube hier geht es um die Erwartungshaltung im allgemeinen. Werden Steuersenkungen angekündigt, erwarten HH zukünftig höheres Yv, weswegen auch schon der Konsum heute steigen könnte. Dadurch würde der gesamtwirtschaftliche Einkommenseffekt verstärkt und der Multiplikatoreffekt würde noch höher ausfallen.
Weiß jemand inwiefern man Abkürzungen nutzen darf - also z.B.: KB und LB für Kapital-/Leistungsbilanz oder ob wir die Begriffe vorher nochmal extra definieren müssen?
Ich denke, wenn diese Abkürzung in den Tuts benutzt worden sind oder recht trivial sind, sollte das kein Problem sein
No area was marked for this question
Der Konsum muss auch dauerhaft, sinken, da der SS weiter von der Goldenen Regelentfernt ist. Siehe Vorlesung 11; Seite 19
0 < c1 < 1 ?
Ja sorry
kommt es nicht zu einem Devisenzufluss, wenn es ein Devisennachfrageüberhang gibt? müsste R dann nicht steigen?
R sind aber als die Währungsreserven der ZB definiert. Die nehmen ja ab, weil die ZB diese dem Markt zur Verfügung stellt
Ahhh okay Danke 💞
No area was marked for this question
Wieso spielt hier die Liquiditätsfalle eine Rolle? Durch die sinkenden Steuern, würden doch die Zinsen wieder über Null steigen?
Wann weiß ich eigentlich dass ich im Sollowmodell f*(K/N) nehme, anstatt (K/N)^alpha zu nehmen ?
View 4 more comments
Wurde im 10.Tutorium in den comments so geschrieben
Also schreibt man immer f*k/n Beispielsweise?
Verwirrt wen auch noch diese Grafik? Wieso ist der Lohn für eine Lehre ohne Abitur höher als eine mit?
ich meine das wurde da erklärt im Buch. Aber nur so das ist jetzt keinesfalls klausurrelevant
Dabei geht es nicht um den absoluten Lohn bzw den Lohn im Vergleich zu den anderen Ausbildungsarten, sondern um die Lohnentwicklung. Also wie sehr sich der jeweilige Lohn der verschiedenen Ausbildungsarten seit 1984 verändert hat. Der Lohn eines Uni-Absolventen ist also seit 1984 um durchschnittlich ca. 130% gestiegen, der eines Meisters um ca. 140%. Trotzdem kann der Lohn eines Uni-Absolventen absolut aber deutlich höher sein als der Lohn eines Meisters, er ist nur weniger stark gestiegen
Welche Altklausuren fandet ihr besonders gut? (Neben denen die Kempa hochgeladen hat?)
Keine, sind alle nicht repräsentativ für das was Kempa macht.
ok oh man, dann am besten nur die Tutorien können?
Die beiden Punkte müssen auf der gleichen Höhe liegen oder?
Nein, die Funktion ist ja degressiv wachsend
degressiv ist eigentlich falsch hier, oder?
Ist das nicht auch eine Art von Herleitung und damit nicht klausurrelevant?
Sollte in der Klausur das totale Differenzial aufgeschrieben werden oder kann man sich das sparen?
wenn man das für die Lösung der Aufgabe braucht auf jeden Fall aufschreiben
aber rein logisch betrachtet ergibt das doch garkeinen sinn...: wieso sollte eine Reduktion der Wachstumsrate des technischen Fortschritts langfristig ein höheres Produktions- und Konsumniveau implizieren? das müsste man doch eig genau andersherum argumentieren können oder nicht?
Ich glaube das ist so gemeint, dass wenn du z.B. eine Wachstumsrate von 5 hast und die auf 3 sinkt, dann sinkt die Wachstumsrate zwar, aber sie ist halt trotzdem noch positiv.
push
Hat jemand eine Idee, wie man die mittlere Frist noch etwas üben kann? In den Altklausuren war ja noch das alte Modell relevant
Was ist der Zusammenhang zwischen natürlicher Arbeitslosigkeit und natürlicher Produktion?
Mit der natürlichen Arbeitslosigkeit geht ein natürliches Beschäftigungsniveau einher, was wiederum der natürlichen Produktion entspricht.
Ist das richtig?
Bis auf das i sinken muss bin ich ziemlich sicher das ja
Weiß jemand, auf wie viele Nachkommastellen wir in der Klausur runden müssen, falls wir mal was berechnen sollen?
in den Tutorien immer auf zwei nachkommastellen :) hierzu auch eine frage: dürfen wir einen normalen Taschenrechner mitbringen?
Ja. Den Taschenrechner, den du sonst auch benutzen darfst.
bekommen wir in der Klausur eine Formelsammlung?
Nope
ist das nicht kontraktive Geldpolitik?