Wie wichtig sind e-übungen für die Klausur?
Was habt ihr bei der E-Übung so für die Residuuen am Ende raus? Vllt können wir die Ergebnisse mal abgleichen. Bin mir da relativ unsicher. Hab für Res_1 N =1,84 und für Res_2N = -6781. Hat das noch jemand?
View 20 more comments
dann haben die wohl doch viel durchgehen lassen. Hab auch 09/09
Hab ich auch
Wie hoch ist der Zeitaufwand für das Fach wenn man von 0 anfängt?
Was ist die Geschwindigkeit a_9?
View 3 more comments
Man muss quasi nach der Brennkammer anfangen mit cp' und Kappa' zu rechnen, oder? Weil es jetzt nicht nur noch Luft ist?
jop :)
Wie bereitet man sich am besten auf die Klausur vor? Empfehlt ihr die Vorlesungen, oder reicht es wenn ich Übungen und Altklausuren rechne? Wie steigt man am besten in das Fach ein?
Würde das Skript lesen, die Übungen schauen und die E-Übungen machen egal ob du noch am E-Test teilnehmen kannst oder nicht. Danach halt typisch Altklausuren anschauen und die Diagramme etc. im Skript einüben. Die VL ist sicherlich auch nicht verkehrt anzuhören ersetzt meiner Meinung nach aber nicht das selbst lesen.
hm schade, hab ich mir komplett angeschaut und hat ne menge zeit geraubt :/
Wie ließt man denn hier denn Eta_V,s ab? Das was unten neben der Drehzahl steht also 85% oder 82%? Bin mir da unsicher.
Ich hätte eta_v,s bei deinem Beispiel zu ca 0,818 abgelesen
Jupp, ablesen bzw dann schätzen
Bei E-Übung 3: Wie kommt man auf die Machzahl M_9? alternativerweise würde auch der Druck p_9 helfen, aber ich komme an dieser Stelle nicht weiter...
Die Machzahl erhältst du über die Fallunterscheidung auf S. 121
Hallo zusammen, kurze Frage zu Übung 1, Aufgabe 2 d) (Lavaldüse): Wieso ist der Nachweis des kritischen Zustandes überhaupt erforderlich und weshalb weist die Tatsache, dass p9/pt9
Der Nachweis ist erforderlich, um das so genannte "Restdruckglied" ausrechnen zu können. Das Restdruckglies ist der statische Druck am Düsenaustritt (p9,st). Das ist der Druck, den du auch in die Schubformel einsetzt [A9*(p9,st-pu)]. In der Regel ist p9,st kleiner als pu, was zu einem negativen Schub führst. *Funfact: Raketen erzeugen bei Betrieb im All zusätzlich noch einen Druckschub, da die Düse gegen ein Vakuum expandiert (pu->0) Den kritischen Zustand ermittelst du zwischen Düsenanfang und Ende mit pst/pt. Da du hier keinen Druckverlust hast, kannst du auch die Drücke am Düsenende nehmen.
2. E-übung: Habe für f) 2,57% Verlust und für h) 12,43% Verlust raus. Kann das jemand bestätigen bzw. sagen was er/sie raus hat?
View 9 more comments
Ich komme auf einen Verlust von 37,92% bei der g)
dann hast du entweder den druckterm oder den Eintrittsimpuls vergessen
Hat jemand ähnliche Ergebnisse?
View 4 more comments
Warum ändert sich dein Z nicht?
Keine Ahnung, sorry. Hab den Test jetzt schon gemacht und keine Lust mehr nachzudenken. Dämliche Excel Tabelle zeiht nur meine Stimmung runter ...
Ich habe mal eine Frage zum E-Test zur Aufgabe e) warum das Optimale Kompressiondruckverhältnis für maximale spezifische Nutzarbeit und maximalen spezifischen Schub nicht gleich sind. Ich kann mir das leider gar nicht erklären. Um einen Denkanstoß wäre ich echt dankbar
View 1 more comment
Bin grade Übung 3 durchgegangen und meine obige Vermutung ist wohl falsch :D Theoretisch müsste das Optimum für den spez. Schub und der spez. Nutzarbeit das gleiche sein. Wieso das im Auslegungstool nicht der Fall ist weiß ich leider nicht.
denke es liegt daran, dass im Auslegungs-Tool der Brennstoff Massenstrom beachtet wird und im Skript nicht. Und daran, dass im Skript die Wirkungsgrade sowie Z als konstant angenommen werden.
Wie habt ihr in der ersten E-Übung die spezifische Nutzarbeit wN berechnet? Ich habe alle für mich ersichtlichen Dinge ausprobiert und komme einfach nicht auf das Ergebnis in der Vorlage...
Habe wn=Pn/m0 gerechnet, falls dein Pn nicht stimmt musst du das noch korrigieren
Hat jemand Interesse den E-Test zusammen zu machen? Ich habe die Excel Liste fertig würde nur gerne vergleichen.
2. E-Übung, Aufgabenteil b), mit welcher Formel kommt ihr auf h9,s?? Habe da gerade einen Hänger...
Der leitet in der Erklärung zur Übung die Formel für eta_Es her, die kannst du so benutzen
wieso hältst du denn die Wirkungsgrade konst. bei 0.86 ?
halte das für Quatsch
Habe den ersten E-Test nicht machen können und merke grade, dass die Excel Vorlage aktuell noch eine leere Hülle ist. Muss ich den kompletten 1. E-Test nachholen oder hat jemand einen Tipp wie es schneller gehen könnte?
View 1 more comment
Verdammt :D
Es hat nicht zufällig jemand Lust seine Excel aus dem E-Test 1 hier zu teilen oder..?
kurze Frage bei dem 2ten Etest: Bei b) sollen wir ja das optimale verdichterdruckverhältnis bestimmen mit der Formel aus dem Skript. dafür benötigen wir aber z.b. h_9 welche sich mit der Änderung vom verdichterdruckverhältnis auch ändert. muss ich die Aufgabe also so verstehen das wir iterieren mit dem Startwert den wir in a) bestimmt haben oder verstehe ich was falsch?
Eventuell muss das eigegebene (frei wählbare) Veridichterdruckverhältnis mit dem optimalem übereinstimmen, weil genau dann sind die Wirkungsgrade auch richtig. Quasi iteration, kannst du aber mit einem beliebigem anfangen, nur, dass sie letztendlich gleich sind.
Ich hab mal zwei allgemeine Frage zur Strömungsgeschwindigkeit in Turbinen. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die Turbine i. d. R. so asugelegt, dass die erste Leitschaufel "sperrt" und die Geschwindigkeit der Strömung am Ende der Schaufel M=1 erreicht. 1) Wird das gemacht, weil man ansonsten einen zu großen Leistungsverlust hätte, wegen der Ablösung die sonst entstehen würde? 2) Woher weiß man, dass die Geschwindigkeit in der Turbine ab dann nicht mehr größer M=1 werden kann, wenn doch jede weitere Schaufel ebenfalls ein Beschleunigungsgitter ist?
View 1 more comment
Super, vielen Dank!
zu 2) ab Ma=1 bräuchtest du außerdem eine Lavaldüse um schneller als Ma=1 werden zu können, deshalb ist die Geschwindigkeit eh schon bis maximal zur lokalen Schallgeschwindigkeit limitiert
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Videos runterzuladen? Abgesehen von Bildschirmaufnahme? Ich hab das mal mit einem Plugin versucht, aber hat nicht funktioniert
Vllt. kannst du bei Google Chrome Flash video downloader probieren
Hallo! Hat schon jemand die vorlesungsbegleitenden Fragen beantwortet und einen Screenshot von den Aufgaben gemacht?
Hat nicht zufällig jemand Lust seine Ergebnisse zu teilen oder? komme grad von der Arbeit und hab nur so semi Lust mir heute noch die Vorlesung anzuschauen :D
Ich weiß, dass es jetzt schon etwas spät ist danach zu fragen, aber weiß jemand, ob man beim Audimax CopyShop noch das Skript für 10€ erwerben kann?
View 2 more comments
Ah nice, danke! Und immer noch für 10€ dann oder?
Ja, 10 Euro
Hey Leute Hat jemand schon das heutige Test gemacht?
Könnte jemand sagen was bei dem Test dran kam? :) und vielleicht auch was die Lösungen dazu sind?
View 15 more comments
Ruhig Blut, die Vorlesung ist noch nicht einmal hochgeladen ^^
Hat jemand die Lösungen für den heutigen Test? :)
Möchte jemand seine Lösungen von den Fragen posten? :)
View 2 more comments
Danke
Hast du auch die Fragen für den heutigen E-Test? :)
Übung 1, Aufgabe 2a: Man geht hier davon aus, dass sich bei einer verlustlosen Düse Totaldruck und Totaltemperatur nicht ändern. Bleiben alle Totalgrößen in einer Verlustlosen Düse konstant? Ich habe noch Probleme mit dem Umgang von Totalgrößen, gibt es da nen Ansatz sich klar zu machen wie die sich wann verändern außer über die Isentropenbeziehung? Und was meint man mit "kritischer Strömungszustand lässt keine Stromaufwirkung zu?"
View 2 more comments
In der verlustfreien Düse gibt es keinen Totaldruckabfall aufgrund von Entropieproduktion, sodass alle totalen Zustandspunkte der Düse im hs-Diagramm auf einem Punkt liegen. Die statischen Zustandspunkte unterscheiden sich durch die Erhöhung der Geschwindigkeit durch Druckabbau
Danke euch beiden, habs endlich geschnallt
Ich kriege bei der Definition für den inneren Wirkungsgrad .3558 anstatt .3532 raus. Habe die Definition nach (2.61) benutzt und Qzu über ETAbk*mb*Hu gerechnet. hat da jemand die richtige Antwort?
-Pn/(mpunkt4*ht4-mpunkt3*ht3)
hier falls dich interessieren sollte, wieso dein ansatz falsch und die vom regenschirm richtig ist. hab auch erstmal so gerechnet wie du und kam einfach ums verrecken nicht drauf🙄 aber das ist nu die antwort :>
Wie kommt man in der E-Übung 1 auf die Drücke in der Turbine? Ich bekomme für pt5 über den Turbinenwirkungsgrad 584.920 statt 445.136 raus.
View 1 more comment
Kannst du erläutern was genau du gemacht hast? Habe aktuell das selbe Problem
Du hast die Formel für den Verdichterwirkungsgrad aus dem Video für die Turbine übernommen. Verdichterwirkungsgrad ist aT,s/aT. Turbinenwirkungsgrad ist aT/aT,s. Du musst die Formel aus dem Video also vor dem Umstellen für die Turbine anpassen, indem Du Zähler und Nenner tauscht.
Braucht man für die E-Übung nur den spezifischen Brennstoffverbrauch Bs oder auch noch die anderen Werte im letzten Abschnitt?
View 4 more comments
Musste auch noch Tt1 und p3 angeben
Danke für eure Antworten!
Muss man bei der E-Übung bei der Formel für Tt5 noch irgendwas beachten? bzw ist nicht cp'=cp? bekomme dort veränderte Werte raus
View 1 more comment
ich habe so schon ht5 berechnet, als Stichwort gibt es doch auch das Leistungsgewicht
Ja das gilt zwischen der verdichterleistung und der turbinenleistung
Ist die beschriftung in VL6 mit mpunkt3 größer gleich mpunkt0 nicht falsch? Es wird doch ein Strom entnommen. Wird in der VL so ab 1:26:00 erklärt.
Stimmt, es ist falsch notiert, er sagt aber das richtige
Hat jemand schon den Etest gemacht? Welche Fragen kommen dran?
Ich glaube ich hab noch nicht ganz verstanden was es mit totalen und stationären Zustandsgrößen auf sich hat. Ich verstehe das so, dass die totalen Größen in der Bewegung betrachtet werden, und die stationären halt den kin. Therm nicht mit drin haben (hs- Diagramm). Wenn das so korrekt ist frage ich mich ob man beide arten von Größen messen kann und wofür genau diese Unterscheidung gemacht wurde, außer das alle folgenden Formeln darauf aufbauen. Wäre nett wenn mir das jemand erklären könnte
View 1 more comment
Also Messe/ Berechne ich die werte als wäre ich auf dem Triebwerk und bewege mich mit und einmal also würde ich stationär (c=0) mich irgendwo befinden? wenn wir jetzt aber zum bespiel zustand 0-->2 betrachten haben wir ja in ZS 2 eine Differenz von c_2^2/2 von totaler Zustandsgröße zu statischer (der spezifischen Enthalpie), dann würde das ja bedeuten ich betrachte den Enthalpiestrom wenn er statisch ist ohne den kinetischen anteil und somit bewege ich mich ja nicht mit dem Triebwerk mit sonder mit dem Massenstrom an sich?
Die Totalgrößen sind in dem Sinne keine physikalischen Größen, sondern sind größen, die sich rechnerisch ergeben. Die totale Enthalpie ist immer ein ganz guter Startpunkt. ht=cp*Tst+1/2c^2 Du siehst, dass die totale Enthalpie die Summe aus einem statischen Zustand und der kinetischen Energie ist. Aus dieser Gleichung (wenn du durch cp teilst) kannst du die Gleichung für die totale Temperatur ableiten und sie als Funktion der Machzahl aufschreiben. Aus den Isentropenbeziehungen bekommst du dann den Druck. Insgesamt geben dir die Totalgrößen sowohl Auskunft über das Medium selbst, als auch über den Energiegehalt aufgrund der Bewegung. Da sich in einem Triebwerk aber alles bewegt rechnest du mit totalen Größen.
Hat schon jemand den E-Test gemacht? Wenn ja, ist er schwierig?
View 5 more comments
bekommt man eigentlich gesagt, wie viele punkte man erreicht hat?
Ja jetzt sind die Punkte online
lohnt sich diese VO als Wahlfach ? Und wie viel machen diese Bonuspunkte aus in %?
View 2 more comments
Keine Ahnung Ich habe bis jetzt das Gefühl dass das Fach recht umfangreich ist
Noten aus dem Wintersemester sind ja auch nicht gerade berauschend
Könnte vielleicht mal wer einen Screenshot seines E-Tests hochladen? :) das wäre echt lieb
Weiss jemand wann der etest kommt bzw wie lange der verfügbar ist?
View 1 more comment
Danke
.
Wie sollte man sich am besten für die Klausur vorbereiten?
Wie bereitet ihr euch auf den BP Test morgen vor? Einfach nur Skript lesen?
View 1 more comment
Wann und wie soll das eigentlich stattfinden?
"Ab Upload des zugehörigen Vorlesungsvideos bis 23:59 Uhr am Folgetag" & "Die Beantwortung muss innerhalb von 10 Minuten erfolgen" - vom Terminplan in moodle