Was denkt ihr was ihr habt in der Klausur vom 03.08.?
View 4 more comments
Bei so vielen Leuten denk ich, dass es 8 Wochen dauert
Die reizen fast immer 8 Wochen aus
Wisst ihr noch, ob die optimale Bestellmenge ausgeschlossen wurde?
das wurde nicht ausgeschlossen
Müssen wir hier nicht erst noch die 6 Einheiten abziehen die wir an Hiko 2 leisten? Dann kommt ein Preis von 1500€ raus
Hallo, habe denke ich bei der Aufgabe 2 ein Brett vor dem Kopf, könnte mir einer kurz die Lösungen sagen?
Du musst die optimale Losgröße berechnen. Das geht mit der Formel q*=sqrt((2*r*Kf)/kv) Mit r = Nachfrage, Kf = Fixkosten, kv = Variable Stückkosten.
Wie habt ihr die 3 bearbeitet? Wie habt ihr die Zuordnung bei a)? und wie berecchne ich die EK bei b)?
No area was marked for this question
Hat jemand die schon gerechnet und möchte vergleichen?
leider erst dabei, komme an manchen Stellen leider nicht gut voran, würdest du deinen Lösungsvorschlag einfach mal hochladen?
No area was marked for this question
Bzgl. Aufgabe 2: Durch den Kauf einer Maschine für ein Produktionsunternehmen entstehen doch im Gegensatz zum 2. Fall Kosten oder? Weil nur bei Fall 2 wird nichts von Produktionsunternehmen o.Ä. gesagt
Beim Kauf einer Maschine entstehen ja zunächst keine Kosten, die Anschaffungskosten werden ja aktiviert, erst durch die Abschreibungen entstehen dann entsprechend die Aufwendungen/Kosten, also der Güterverzehr
Das müsste doch richtig sein oder nicht? Primäre Kosten + Sekundäre Kosten = Gesamtkosten = bewertete SUMME geleisteter Einheiten
japp
K4: Also in diesem Fall 24,61 sind die Herstellungskosten. Verpackung gehört zu Vertrieb: Selbstkosten sind daher: 26,31
Teile ich bei den Formeln der Nummerierungsreihenfolge der Kostenstellenrechnung immer durch die Gesamtleistung der KS? Ich habe auch mal was gelesen, dass man angeblich von der Gesamtleistung, die Leistung abzieht, die von KS2 an z.B. KS 1 gegeben wird.
Kennt jemand von euch eine Seite wo die Kostenstellenrechnung gut erklärt ist? Finde die Vorlesungsfolien dazu nicht so prickelnd und verstehe bei den Übungsaufgaben garnicht woher die Zahlen kommen... Vielen lieben Dank!
Ne habe ich auch nichts gefunden aber rechne einfach mal 3-5 Aufgaben im Übungsbuch Klr nach dann kommst du von selbst langsam drauf
Ich find das Thema auch katastrophal. Kann mir das absolut nicht merken und komm damit null zurecht.
Waren beim ersten Termin alle Aufgaben gleich gewichtet oder gab es Aufgaben mit über 10 Punkten?
Ich habe hier 48.000 raus. Ist das richtig? (Zuschlagssatz 0,2 bei V&V)
View 11 more comments
Zur c) Zuschlagssatz = Endkosten/Zuschlagsbasis. Also 20% = Endkosten/240.000. Und das halt nach Endkosten auflösen
Wie habt ihr die a) bei der Aufgabe gerechnet ?
Wie war die eine Aufgabe zu Kapitalkosten und zur Herstellkostenaufgabe gestellt ? Was musste man da berechnen in der Klausur (27.07)?
"27.07"
Müsste da nicht 720000 rauskommen? Da (1000000-160000)/6=140000 Und dann 1000000-(140000*2)=720000
View 2 more comments
Der derivative Geschäftswert wird nie mit einbezogen, da er sachzielfremd ist. Genauso wie hier die Wertpapiere, da diese aus Spekulationszwecken gehalten werden. (Wären die Wertpapiere zum Beispiel wichtig für die Beziehung zu einem der Lieferanten oder ähnliches, dann werden sie mit einbezogen)
Stimmt, Vielen Dank für die Antworten
Wie wird Schwund bei der mehrstufigen Divisionskalkulation der Kostenträgerstückrechnung behandelt? Also wie wird das einberechnet? Weil im Homburg Aufgabe 2.55 und 2.56 unterscheiden sich da irgendwie. In der ersten wird es direkt in der Rechnung mit eingebracht, aber in der 2.56 nicht, obwohl bei beiden steht "in dieser Stufe entsteht Schwund, sodass am Ende weniger da ist".
Sind ja auch Kosten und die gehen genauso mit ein. Bsp: 15000=m , 500= Schwund, K= 20.000, w= 1.5 --> (15.000*1.5+20.000)/(15.000-500)
Okay, dann hatte ich es doch richtig im Kopf. Weil in der 2.56 wurde nicht mit dem (15000-500) gerechnet, sondern direkt mit 15000, also ohne den entstandenen Schwund. Das hatte mich irritiert.
Wie würde man das hier berechnen? Eine Methode ist ja die Break-Even-Analyse mit variablen Stückkosten von 0? Wie geht das außerdem?
Geht um die 2c
Es geht um 1.K'(x)=kv(x) und 2.k'v(x)=o (notw. Bedingung) + kv''(x)>0 Das heißt Grenzkosten= variable Stückkosten und Ableitung der variablen Stückkosten=0
No area was marked for this question
Hat jmd. die Aufgabe 3b) ? Kann mir jmd. erklären ?
No area was marked for this question
Hat jmd. hier die Multiple Choice Fragen beantwortet ?
Mal ne blöde Frage an die, die die Klausur schon geschrieben haben. Bei der Aufgabe mit dem Umsatz/Gesamtkostenverfahren durfte man aber schon auf den bunten "Mantelbogen" schreiben oder?! also war ja kein Platz woanders... Weil ich gestern ne Klausur geschrieben habe und gelesen habe, dass Einträge auf dem Mantelbogen nicht bewertet werden :D... aber das War ja quasi ein innerer Mantelbogen ne?^^
View 1 more comment
Ich glaube die erste Aufgabe (Richtig/Falsch) war auch auf dem äußeren Papier oder?^^ Danke dir jedenfalls :)
Ja, genau
No area was marked for this question
Wieso ist bei Aufgabe 1 die Antwort auf c) "Falsch"?
Die Differenz zwischen Ein-/Auszahlungen ist ja nur die Veränderung des Bestands. Für den Endbestand müsste noch der Anfangsbestand addiert werden.
Ach hast natürlich recht , danke dir :)
Denkt ihr, dass in der Klausur eine Aufgabe zum Abgrenzungsergebnis/Betriebsergebnis, Lagerbestand (z.B. FiFo Methode) oder so eine Aufgabe in der man mit Hilfe einer Tabelle die kalkulatorischen Zinskosten berechnen muss, kommt? Das sind ja ziemlich große Aufgaben im Übungsbuch gewesen.
Jemand die Klausur geschrieben? Wie war die Klausur? Welche Themen wurden abgefragt? Wie waren ungefähr Aufgaben aufgebaut?:)
View 1 more comment
Das wäre super, wenn du Dan hier mitteilen könntest, was vorkam :) Bist du gut vorbereitet? :)
Was am 27.07 drankam: BuE: 3 MC Fragen, Textaufgabe zum Niederstwertprinzip und Ausprägungen erklären, Textaufgabe in der man erklären sollte wieso der Jahresabschluss aus Bilanz und GuV besteht obwohl zur Gewinnermittlung ja eins reichen würde, Rechenaufgabe zum UKV und GKV KuL: 10 richtig/falsch Fragen, Aufgabe zur Kapitalkostenberechnung, Aufgabe zur elektiven Zuschlagskalkulation und Berechnung der Selbstkosten eines Produktes Im Vergleich zu den Altklausuren war die Klausur auf jeden Fall machbar
Wie viele Punkte waren von Multiple Choice?
Kann sich vielleicht auch jemand an paar MC Fragen erinnern? Die waren ja in den letzen semestern häufig in beiden Terminen gleich
10
No area was marked for this question
Kann das sein, dass in der Aufgabe 4 in der Aufgabenstellung die primären Kosten für 2018 gemeint sind und nicht die für 2017?
Müsste die Bestandsminderung nicht mit den Herstellkosten der Vorperiode (50€) verrechnet werden ?
Ja würde ich auch sagen
Ich auch
Was habt ihr hier raus? Habe 7057,29 raus, bin mir aber echt nicht sicher
View 4 more comments
Okay ich habe z.B die Sondereinzelkosten der Fertigung vergessen bei der Zuschalgsgrundlage für V+V - Danke dir auf jeden Fall das du das geteilt hast! :)
könntet ihr bitte vielleicht von der Aufgabe 2 und Aufgabe 3 eure Lösungsvorschläge zeigen evtl. Foto oder so ? 😄 Wäre super lieb von euch ?
Müsste hier 0 sein oder? EK geht ja um 100.000 hoch, dieses wird jedoch durch die Geldvermögensminderung ausgeglichen. Aufwand/ Kosten entstehen bei Vermögensgegenständen erst durch Abschreibung, oder?
ja genau
Was wurde nun alles für die Klausur ausgeschlossen?
Also so weit ich weiß das ganze Kapitel 7 und 8. Außerden bei Kapitel 5 wurde der gesamte teil mit Maschinenstundensatzkalkulation ausgeschlossen. :)
Wie rechnet man denn die c)?
Ist das für diese Klausur (SS 2020) auch nicht klausurrelevant?
Doch, Sekundärkostenrechnung ist auf jeden Fall klausurrelevant
Was glaubt ihr, auf welche Themen man den Fokus setzen sollte? Das Thema Losgrößen beispielsweise wurde ja erst ganz am Ende besprochen und nur echt kurz. Kommt sowas dran?
Ich poker darauf, dass es keine Aufgabe zum Abgrenzungsergebnis kommt.
No area was marked for this question
Wie kommt man bei der periodenbezogenen LIFO-Methode (Folie 8) auf die 2,5kg und 5,5kg? Wäre super wenn mir jemand antworten könnte:)
Da gehört eine Aufgabe dazu
ja, das war mir bewusst aber ich weiß nicht wie man auf die Zahlen kommt weil die ja so nicht in der Tabelle auftauchen...
Eine Zusammenfassung/Lernzettel zum aktuellen Semester gibt es nicht, oder?
No area was marked for this question
Muss man die Formeln auf Folie 21/22 auswendig kennen? Oder sind die in der Klausur gegeben?
Also in allen Klausuren, die ich bisher gemacht habe, war nie eine Formel gegeben und du musstest die alle auswendig können.
Alles ab Kapitel 7 in der Vorlesung wurde ja ausgeschlossen, oder? Also die Plankostenrechnung und Teilkostenrechnung
Ja, Kapitel 7 und 8 sind nicht klausurrelevant
Werdet ihr nur die SS Klausuren machen oder auch die vom WS, weil sind ja beide sehr unterschiedlich?
View 2 more comments
Inwiefern findet ihr die anders ?
Das gilt nur für BuE, KuL ist immer gleich
Man hat ja pro Klausur 30min Zeit. Glaubt ihr, es kommt trotzdem eine Aufgabe zum Abgrenzungsergebnis? In Altklausuren waren solche Aufgaben immer mit 10 bis 16 Punkte gekennzeichnet.
In den Klausuren vom SS kam das bis jetzt nur einmal vor. Soweit ich weiß. Also denk ich nicht dass sie das in unsere Klausur packen.
Versteht jemand wie hier aus der 40 die 400 wird? Aufgabe 1.27 in dem Übungsbuch von K&L...
Das wird ein Fehler sein, davon gibst es mehrere im Buch
Verkauft jemand das Übungsbuch zu KuL? LG
View 3 more comments
kannst es dir auch in der Bib ausleihen :)
Danke für eure Antworten :)
Wurde heute in der Vorlesung etwas für die Klausur ausgeschlossen? DANKE
Hat jemand vielleicht noch mehr Altklausuren vom SS? Hier sind ja nur 3-4 drinne.