Noten sind in RWTHonline
haben die runtergesetzt oder wies sind nur so wenig LEute durchgefallen?
Könnt ihr eure erreichten Punkte sehen ?
Hallo zusammen, ich überlege das Fach als Wahlpflichtfach zu nehmen (Bin Wirting, daher brauche ich genau 5CPs). Wäre jemand so nett mal kurz Inhalt, Aufbau der Klausur und Arbeitsaufwand zusammenzufassen? Mir wäre es hauptsächlich wichtig nicht durchzufallen. Danke schon mal!
120 Punkte insgesamt. 60 Punkte Optik, davon: 30 Punkte Strahlengänge zeichnen, also Brechung an Linsen etc. - größtenteils Schema 10 Punkte Rechnung, beliebiges Thema aus den Optik Themen.. Schwierigkeitsgrad stark schwankend. 20 Punkte MC Fragen - manche leicht, manche sehr spezifisch. MC halt. Im Grunde aber ok. 60 Punkte Laser, davon: 40 Punkte Rechnungen und offene Fragen - wenn man vernünftig lernt durchaus machbar. 20 Punkte MC. Hier gilt in etwa dasselbe wie bei Optik. Ich persönlich fand den Optik-MC Teil meist leichter. Insgesamt geht es inhaltlich um - wie der Name schon sagt - Laser und optische Systeme. Optik handelt viel von Lichtbrechung in verschiedenen Materialien und an verschiedenen Arten von Linsen. Laser geht ein wenig mehr in konkrete Sachaufgaben bezüglich Temperaturentwicklung, Eindringtiefe, Reflexion etc. Mit einer Woche lernen solltest du auf jeden Fall bestehen können. Je nachdem wie schnell du persönlich lernst kann auch eine halbwegs gute Note bei rumkommen. Mit 2 Wochen lernen solltest du im Bereich 2,X und besser sein denke ich. Optik ist mMn deutlich einfacher und mehr Schema. Aber evlt. auch Typsache. Eigentlich alles kein Hexenwerk sondern einfach nur Übungssache. Altklausuren sind auf jeden Fall sehr hilfreich.
Sehr gute Zusammenfassung, ich würde dir empfehlen frühzeitig einen Blick in die Altklasusuren zu werfen, die geben einen guten Überblick über das was gerechnet werden muss in Laser. Bestehen ist sehr gut machbar, mit etwas mehr Aufwand ist auch eine bessere Note drin. Viel Erfolg!
I'm sittin' here in the boring room..
Die Ottos ey!
Die faulen Säcke ey....
ne liegt eher daran, dass die ein sehr kleiner Lehrstuhl sind und da ein handvoll Leute die Klausur korrigieren
Ich überlege das Modul fürs SS zu wählen. Kann mir jemand sagen, wie schwierig das Modul ist für 5CP? Vielleicht im Vergleich mit anderen Modulen(auch aus der Energietechnik)?
so 7 Tage sollte man schon lernen
Kann es sein, dass in den Übungsfolien zu den Teleskopen Fehler in der Formel für die Vergrößerung sind? Also meiner Meinung nach wurden da Zähler und Nenner teilweise vertauscht
Müssen wir so Konstanten wie Lichtgeschwindigkeit oder Plancksches Wirkungsquantum auswendig können?
c0 bestimmt, ist ja auch leicht (3*10^8 m/s) Planck glaube ich eher weniger.
solche konstanten haben auch einige taschenrechner eingespeichert
Freunde, gibt es eine Hörsaalverteilung?
KALOS im Roten die anderen im Grünen
Liebe Studierende, am 13.03.2020 um 13:30 Uhr finden die Klausuren der Veranstaltungen „Konstruktion und Anwendung von Lasern und optischen Systemen" (KALOS), „Einführung in optische Systeme für die Produktion" (EIOSP) und „Einführung in Laseranwendungen" (EILA) statt. Beachten Sie bitte folgende Hinweise zu den Klausuren: Einlass ab ca. 13:20 Uhr, Klausurbeginn um 13:30 Uhr Raumverteilung: KALOS: roter Hörsaal (Gebäude Audimax) EIOSP/EILA: grüner Hörsaal (Gebäude Audimax) In der Kombiklausur KALOS können insgesamt 120 Punkte erreicht werden, wobei 60 Punkte in den Optikaufgaben erreicht werden können und 60 Punkte in den Laseraufgaben. Aus der Summe der erreichten Punktzahlen wird dann die Note ermittelt. In den Einzelklausuren EIOSP und EILA können jeweils 90 Punkte erreicht werden. Mit 50% der Gesamtpunktzahl ist jede der Klausuren KALOS/EIOSP/EILA sicher bestanden. Inhaltliche Informationen zu den Klausuren entnehmen Sie bitte den Dokumenten im Moodle-Lernraum. Die Dauer beträgt für die Kombiklausur 120 Minuten, für die beiden Einzelklausuren je 90 Minuten. Als Hilfsmittel sind zugelassen: nicht-programmierbarer Taschenrechner Schreibmaterial (keine Rotstifte) Zeichenmaterial (langes Lineal wird für die Optikaufgaben empfohlen) ggf. ein Wörterbuch. Die Formelsammlung für die Laseraufgaben wird gestellt und darf nicht mitgebracht werden. Die Einsicht findet statt am 16.04.2020 von 10:00 bis 11:00 Uhr im Seminarraum 1047 des Fraunhofer ILT (Steinbachstr. 15). Die Ergebnisse werden spätestens einen Tag vor der Einsicht im Moodle-Lernraum bekanntgegeben. Die Klausur beinhaltet unter anderem einen Multiple-Choice-Teil. In KALOS betrifft dies 40, in EIOSP und EILA je 30 Punkte. Der Multiple-Choice-Anteil wird gemäß §10 ÜPO getrennt bewertet, anschließend wird eine gewichtete Gesamtnote gebildet. WICHTIG: Stellen Sie sicher, dass Sie nur für eine der angebotenen Klausuren angemeldet sind. Eine Mehrfachanmeldung ist in keiner Kombination sinnvoll. Sollten Sie für mehr als eine der Klausuren angemeldet sein, bitten wir Sie, sich bei uns zu melden. Viele Grüße Annika Völl und Martin Walochnik
kurze Frage: wie berechnet man den mod 2pi ??
Zeichnet ihr alle Hilfslinien in der Konstruktion ein oder nicht, damit es übersichtlicher bleibt?
Ich denke mal der Lösungsweg sollte schon halbwegs erkennbar sein. Wenn wir z.B. Bild konstruieren + EP,AP bestimmen müssen, muss das ja auch nicht alles auf ein blatt, bekommen ja mehrere blätter mit dem optischen system
Ab wann wäre die Interferenz konstruktiv? Zwischen dem Wert 2 und 4 konstruktiv und zwischen 0 und 2 destruktiv oder? Und bei I=2Io wäre das weder konstruktiv noch destruktiv?
View 1 more comment
Ist es nicht ab 1 teilweise Konstruktiv? Man kommt ja nur bis 4 weil die Intensität quadratisch zur Amplitude ist
Macht Sinn, ändere meine Aussage von oben
Wann benutz ich die Formel und wann benutze ich den sin(90°-Theta)?
Kommt drauf an welchen winkel du haben willst.
Wie kommt man auf die 5.3? Nach einsetzen komme ich da einfach nicht drauf
D_i = 1/f_i -> D_ges = 0.01 1/mm D_1 = 0.01 1/mm D_2 = 0.02 1/mm D_3 = -0,03 1/mm h_1 = 10 mm h_2 = 8 mm Mit den Werten stimmt's
Wieso wird hier das a' denn überhaupt berechnet? Man benötigt das doch gar nicht für die Formel am Ende zur Berechnung der lateralen Aberration.
Die laterale Aberration ist halt dy = tan(a')*dz
Wo setzt man für die rote Konstruktion an? Also was ist der Anfangspunkt und warum?
Den Anfangspunkt kannst du beliebig wählen. Hauptsache es ist ein Parallelstrahl
Die MC Fragen im Laser Teil bestehen nur aus richtig oder falsch und die im Optik Teil aus mehreren Antwortmöglichkeiten oder?
View 3 more comments
Habt ihr irgendwie Probleme mit dem Lesen? SS16 Optik Aufgabenteil 3: Zu jedem Satzanfang gibt es im Nachfolgenden EIN korrektes Satzende, das angekreuzt werden muss. Für jeden korrekt vervollständigten Satz erhalten Sie zwei Punkte. Sollte nicht eindeutig nur eine Antwortmöglichkeit gekennzeichnet sein, erhalten Sie null Punkte. WS 12-13 Laser Aufgabenteil 6: Kreuzen Sie an, ob die folgenden Aussagen zutreffen oder nicht. (Für jede richtige Antwort erhalten Sie 1 Punkt. Für jede falsche Antwort erhalten Sie 0 Punkte). Noch deutlich kann man es nicht formulieren oder?
damn. dass hab ich mir nicht durchgelesen :D Peinlich. Sorry
Noch mehr Leute hier, die das alles so leicht unterschätzt haben? :D
hier!
Hey, hab jetzt ne Woche zum Lernen für Kalos. War bisher immer in den Vorlesungen und Übungen, hab aber nie was selber gerechnet. Meint ihr, mit Übungen durchrechnen, danach die Altklausuren und sonst Vorlesung nochmal lesen bzw. vielleicht zusammenfassen reicht die eine Woche aus?
View 9 more comments
Wie importiere ich die Karten am PC, habe die App finde es aber nicht :(
Oben links: Datei - Import
Wie geht man hier vor um f1 zu bestimmen? Also wo fängt man an?
View 4 more comments
Ich finde die beiden Institute haben, was die Lehre angeht, im Nachhinein doch nicht so geglänzt... Naja, wahrscheinlich war die Zeit auch einfach zu knapp in je einem halben Semester. Habe selber dadurch aber z.B. das Gefühl Optik i.A. nicht verstanden zu haben. Abwarten, ob der Master da besser wird. Gibt ja auch wieder 2 Einführungsvorlesungen, da aber über je ein ganzes Semester.
Meint ihr den so etwas könnte in der Klausur vorkommen, kam ja so nie als Strahlengangkonstruktion in den Übungen oder den veröffentlichten Altklausuren vor?
was kann man sich als Kalos-Schreiber von den Probeklausuren EIOSP angucken und was weglassen?
Eigentlich kann ja alles mögliche vorkommen :D Also für die eine 10 Punkte Aufgabe werden die einfach eins von allen Themen wählen und da wird nichts vernachlässigt, soweit ich weiß
Sind die Formeln irgendwo in den Unterlagen?? Oder ist das nicht relevant für uns?
Gegeben ist die Vergrößerung der Einfallhöhe Vh In der VL haben wir gelernt: Vh = hA/hE = sigmaE/sigmaA das ist hier eben einmal für die x und einmal für die y Achse gemacht worden und zusammen multipliziert gibt das ne Fläche.
Woher weiß ich, dass das Bild hier links von den Linsen ist? Bzw wie konstruiere ich das Bild hier?
View 4 more comments
Ich kann's versuchen. 1. parallelen Strahl durch oberen Punkt von G zur Hauptebene H (Dieser Strahl tritt parallel in H und dann rüber gelotet auch parallel in H' ein) 2. Der parallel einfallende Strahl in H' wird durch den Brennpunkt F_ges' abgelenkt. In dieser Richtung tritt der Strahl dann nach Linse3 aus 3. Strahl durch oberen Punkt von G zur Hauptebene H der durch den Fokuspunkt F_ges läuft. Das ist also ein Brennpunktstrahl der wieder zu H' gelotet wird 4. Der Brennpunktstrahl wird bei H' abgelenkt (Brennpunktstrahl -> parallelem Strahl) und fällt auch parallel nach Linse 3 aus 5. Jetzt nur noch die beiden ausfallenden Strahlen (rechts von L3) miteinander verbinden und es ergibt sich das Bild (Schnittpunkt) ganz links hier in der Zeichnung Du stellst dir quasi vor, dass zwischen den beiden Hauptebenen der Strahl "nichts macht" Hoffe das hilft
Parallelstrahl immer zu H' loten und durch Fges' führen, H ignorieren. Beim BP genau das Gegenteil: zu Fges führen und an H parallel werden lassen, H' ignorieren. Schnittpunkt der Strahlen (bzw. der Rückverlängerung -> virtuelles Bild) ist das Bild.
Wozu ist hier die gelb markierte Linie eingezeichnet, bzw. was bedeutet die?
View 1 more comment
Dementsprechend ist die effektive Eintrittspupille das Bild von Blende 2 von der Gegenstandsseite aus konstruiert und die Austrittspupille ist das Bild von Blende 2 von der Bildseite aus.
super danke dir!!
Woher weiß man, dass n=1,51 ?
View 1 more comment
Ne, das ist für eine Wellenlänge von 532 nm und beträgt n=1,52. Aber für eine Wellenlänge von 810nm ändert sich der Brechunsgindex. Die Frage ist, woher man weiß dass er nun n=1,51 beträgt.
Oh ja stimmt n=f(lambda) außer paraxiale Optik da nicht. Habe das einfach mit 1,52 eingesetzt und da kommt das selbe raus. Habe nochmal die VL und ÜB durchgeschaut und es gibt eigentlich nur so n/lambda-Diagramme wo man das ablesen könnte, aber das ist in der Übung nicht gegeben. Allerdings steht in der ÜB auch nichts zu den Annahmen?
Wird der erste Teil eingesammelt, bevor man den zweiten bearbeiten kann oder können wir uns die 120 min beliebig aufteilen?
Du kriegst direkt alles und gibst auch alles zusammen nach 2 Stunden ab.
weiß jemand, wie die Punteverteilung in der Kombiklausur ist? jeweils 20 Punkte Fragenteil, aber der Rest? Gerade im ersten Teil Verhältnis Strahlkonstruktion zu Rechenaufgabe?
Optik: 30 Zeichnen 10 Rechnen 20 MC-Frageb Laser: 40 Rechnen 20 MC-Fragen
Reicht es im Optikteil bei der Konstruktion eigentlich, wenn wir das Bild mit 2 Strahlen konstruieren oder müssen es unbedingt alle 3 sein?
Reichen auch 2 meinte die Übungsleiterin. Der dritte Strahl kann zur Kontrolle eingezeichnet werden
Woher kommt auf einmal t = 0,6 s ?
Muss das nicht (wie in der Aufgabenstellung gefordert) T(z=10mm) sein? Und wenn ja, wie komme ich dann auf T? Die Näherung für ierfc kann man ja nicht benutzen.
Die Formel für T ist doch IxA/Lambda .... wieso ist A=1-R?