Habt ihr mitbekommen, dass man bei privatrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten für angehende Führungskräfte jetzt doch 9 Zusatzpunkte erhalten konnte für einen ordentlichen Aufbau und Stil. Ich habe die ganze Zeit versucht den Fehler bei mir zu suchen und meine Note zu akzeptieren, aber es reicht langsam. Wie alle haben mit Gutachtenstil gelernt, mussten das in der Klausur ablegen, haben trd so ausführlich wie möglich die Fälle geprüft, um am Ende zu hören dass man den Meinungsstreit nicht ganz richtig wiedergeben habe (dabei hatte ich inhaltlich genau das in der Übung behandelte wiedergegeben).
View 7 more comments
Gut, aber KapG war ja eigentlich aus dem Winter und da wurde vorher deutlich gemacht, dass es die 9 Punkte nicht geben wird, es gab sie auch nicht und sie waren nirgendwo vermerkt. Verstehe nicht, was es im Nachhinein bringen soll die wieder ins Spiel zu bringen, weil ja keiner vollständig im Gutachtenstil geschrieben haben wird und es die Punkte entsprechend so oder so nicht gibt.
Das zeigt mir, dass das ganze Konzept nicht durchdacht war und anscheinend auch Herr Terbrack von dem Ergebnis unserer Klausur nicht zufrieden ist und jetzt die Möglichkeit gibt zusätzliche Punkte abzusahnen. Ist es so schwierig zu verstehen, dass man ohne irgendeinen Stil zu verwenden 9 Punkte holen kann, indem man nur Ordnung in die Lösungen bringt und stilisicher schreibt. Es sagt doch keiner, dass wir auch die Zusatzpunkte hätten kriegen sollen🤦🏻‍♀️
Moin, hab das Fach vor nem Jahr oder so schon hinter mich gebracht und sehe gerade den Unmut hier. was ist denn passiert? Ich lese ein paar Namen hier die auch das Fach privatrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten für angehende Führungskräfte betreuen wo die Lehre dieses Semester komplette Katastrophe war. Würde mich jetzt interessieren ob bei uns auch so ein Terz dann ansteht VG
View 2 more comments
Die Klausur ist einfach so schlecht ausgefallen wie noch nie zuvor. Normalerweise liegt der Durchschnitt eine ganze Note niedriger (1,8 statt 2,8). Liegt vermutlich zum einen daran, dass die Fälle nicht so eindeutig waren, zum anderen aber auch an der schärferen Korrektur, bei der viele einzelne Dinge erst gar nicht bepunktet wurden, obwohl sie zum Sachverhalt passen. Meiner Meinung nach war das vom Lehrstuhl gerade nach der zweimaligen Verschiebung der Klausur der falsche Zeitpunkt für Änderungen. Wirkt nun natürlich jetzt so, als wäre die "härtere" Klausur/Korrektur eine Folge auf die Freiversuchsregelung.
Aber wenn man sich die Statistiken der letzten Jahre ansieht, war der Schnitt auch öfter mal in der 2,3-2,7-Region. Klar, ist die Klausur schlechter ausgefallen als die meisten Jahre, aber auch nicht der einzige 2,x-Ausreiser..
http://www.fsww.rwth-aachen.de/?page_id=5525 Ich werde jetzt eine Beschwerde an die Fachschaft schreiben. Macht bitte mit. Kann Anonym verfasst werden.
View 2 more comments
Habe auch mal eine Beschwerde verschickt.
Aber die Sache mit dem Gutachtenstil ist doch Quatsch. Auch mit Urteilstil war es möglich die volle Punktzahl zu erreichen. Das lag dann vielleicht eher allgemein an einer strengeren Korrektur. Habe dennoch mitgemacht ;-)
Also Leute, wie siehts aus? Sollen wir mal versuchen uns bisschen zu beschweren? Zu verlieren haben wir ja nichts ;) Sollten allerdings n paar auch tatsächlich mitmachen. Wenn am Ende dann doch nur 5 Leute schreiben, lohnt es sich nicht.
View 16 more comments
an wen richtet ihr die E-Mail?
an Herrn Terbrack
Hi Leute, wer ist der richtige Adressat für meine Hassmail bezüglich der Bewertung und der Einsicht?
View 1 more comment
danke
Was habt ihr in die Mail reingeschrieben?
Haben sich eure Noten verbessert?
View 3 more comments
@..: Kannst du bitte schreiben, was du genau in deiner Mail geschrieben hast? Danke!
Meine Note hat sich auch um einen Notensprung verbessert, habe auch nur 2 Stellen angemerkt, wobei es noch viel mehr Stellen gab, die meiner Meinung nach unfair bewertet wurden. Das die Noten so stark verbessert wurden, zeigt doch, dass bei der Korrektur offensichtlich etwas schiefgelaufen ist. Außerdem waren die 20 Minuten ziemlich knapp bemessen.
Ich hab nur eine 3,0 und kann es überhaupt nicht nachvollziehen. Die Klausur ist im Vergleich zu PT1 sehr viel schlechter ausgefallen. PT1: Schnitt 1,68. PT2: Schnitt 2,91. Was war da bitte los?
View 10 more comments
Same here. Habe eine 3,7 und locker mit iwas im 2, Bereich gerechnet. Habe auch alles bearebitet und die Fälle geblickt, dachte ich zumindest...
Habe jetzt eine 2,7.
An die, die KGR im Urteilsstil geschrieben und eine gute Note bekommen haben. Habt ihr einfach die Lösung hingeschrieben und dann ne Erklärung bzw. eine Begründung hingeschrieben? Also Beispielsweise: B ist so und so gemäß xxx, weil er dem entspricht (DEF) gemäß xxx. Schreibe am Freitag PGfaU und der Übungsleiter ist ne null, also keinen Plan, was die jetzt genau von einem Verlagen, aber aufjedenfall keinen Gutachtenstil! Vielen Dank im voraus.
Darf es wirklich sein, dass wir Lösungen im gutachtenstil bekommen, aber die klausur im Urteilsstil war? Wurde danach bewertet? Es war für mich nicht nachvollziehbar, wie in welcher Form die Punkte vergeben wurden! Wo könnte man sich eventuell beschweren? Und hat jemand die Lösung/Klausur mitgenommen?
View 18 more comments
@Geldsack. Bist du dir da sicher? Es ist ja nicht nur Huber weg, sondern der gesamte Lehrstuhl existiert nach WS 20/21 nicht mehr. Bei Privatrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten steht bei der momentanen Klausuranmeldung auch extra, dass das Modul danach nicht mehr angeboten wird und das ist ebenfalls Terbrack und nicht Huber
@Hofnarr Ich habe zum Bsp in der ersten Aufgabe gesagt, dass eine Kollusion vorliegt und somit der Vertrag nichtig ist. Es gab aber laut ML einen Punkt für die Aussage "Der Verträg könnte nichtig sein".. und das ist nur ein Beispiel von vielen. Habe die Aufgabe komplett bearbeitet, nur einen Paragraphen vergessen, aber nur knapp 50% der möglichen Punkte für die Aufgabe bekommen
Wird es die Vorlesung auch noch im kommenden Wintersemester 2020/2021 geben?
Ja. Aber nicht zu empfehlen
Die Korrektur war ein großer Witz.
Wieso? Hatte leider keine Zeit zur Einsicht zu gehen.
Wie lief die Einsicht bei euch?
Wer wäre am Start den Tebrack mal eine E-Mail zu schreiben? Ich habe nur die Befürchtung, dass bei PT2 jemand anders korrigiert hat. So ein Unterschied zwischen den beiden Prüfungsterminen ist mMn nicht anzunehmen, zumal die Klausur wirklich nicht schwer war und vom Niveauher mit PT1 gleichzustellen.
View 16 more comments
Oh stimmt hab mich vertan.... Die Einsicht würde ich vermutlich trotzdem abwarten...
Ich schätze auch, dass das größte Problem die Theorie war. Ich mein 6P für die Frage, ob man einen Prokuristen in der AG haben kann? Da hätte man eigentlich nur einen Paragraphen nennen müssen, aber ich schätze, dass die für 6P dann schon einiges hören wollten...und dann hat man hier und da mal schnell im Fall Punkte verloren, wenn irgendwas gefehlt hat oder nicht ausführlich genug war...bin auf jeden Fall auch gespannt auf die Einsicht
Wurden die erreichten Punkte der Klausur bei PT1 in Moodle eingetragen oder erfährt man die erst in der Einsicht? Bin gerade in der Heimat und hab eigentlich keine Lust extra anzureisen um festzustellen, dass mir 3,5 Punkte fehlen.
Erst in der Einsicht
Bin nicht im Lernraum. Wann und wo ist die Einsicht?
Die Einsicht der Klausur Kapitalgesellschaftsrecht findet am Freitag, den 24.07.2020 in H05 (1385I105) im CARL statt. Bitte beachten Sie die für Sie relevante Einsichtszeit. Es erfolgte eine Aufteilung nach Matrikelnummern. 9:00 Uhr: 281065-334947 9:45 Uhr: 335222-345917 10:30 Uhr: 345958-356621 11:15 Uhr: 356742-403035 Bitte beachten Sie ebenfalls die noch geltende Unterweisung bzgl. Corona.
Danke
Dieser Moment, wenn die gepostete Notenstatistik wegen „Urheberrechtsverletzung“ gelöscht wird.
Sind die Noten für PT2 schon raus, weil die Einsicht ja schon bekannt gegeben wurde?
Ich glaube nicht.
Wie lange hat die Korrektur letztes Mal gedauert, bzw. habt Ihr eine Vorstellung davon wie lange das diesmal etwa dauern könnte? VG
Ich glaube beim ersten Termin hat die Korrektur knapp 4 Wochen gedauert.
:(
Wie ist es bei euch gelaufen?
View 11 more comments
Haha okay, aber ich meine er hat eben nicht im Namen der Vor-GmbH gehandelt, sondern im Namen der GmbH (die aber noch nicht bestand). Er handelt also im Namen der Gesellschaft und haftet somit persönlich. Whatever. Das sind maximal 2-3 Punkte. Macht den Braten jetzt auch nicht fett. Freut mich, dass es bei euch so gut lief! Eine gute Klausurphase an alle!
Ich hatte am Anfang auch Probleme "im Namen der noch nicht bestehenden GmbH" richtig zu verstehen. Man kann die Schreibweise nämlich als "im Namen der GmbH", aber auch als "im Namen der Vor-GmbH" verstehen. In der Übung wurde damit allerdings immer "im Namen der GmbH" gemeint. Die allerdings noch nicht besteht. Deshalb ist der Andere vertrauenswürdig und der Anspruch besteht.
Habt ihr bei der Habdelndenhaftung auch die Vor-GmbH geprüft? Ich habe direkt mit der Handelndeneigenschaft angefangen.
Auch sofort damit angefangen, für die Prüfung zum einen keine Zeit gehabt und zum anderen war es meiner Meinung nach im Text ersichtlich
und es gab auch nur 15 Punkte. Hab es deshalb auch nicht mehr geprüft
Gemäß welchem Paragraphen haften GmbH Gesellschafter eigentlich für noch nicht geleistete Einlagen? :)
Ich meine die Gesellschaft hat einen Anspruch auf Zahlung des Geschäftsanteils gem. §19 I GmbHG. Die folgenden Paragrafen gehen dann genauer darauf ein, was passiert, wenn die Zahlung nicht erfolgt.
Hat jemand die Klausur von PT1 noch?
View 25 more comments
Also wäre da 826 richtig gewesen bei A1 F2
F2: Diesen Fall gab es so schon mal wirklich: https://www.berton-associes.de/blog/gesellschaftsrecht/keine-haftung-des-gmbh-geschaeftsfuehrers-gegenueber-dritten-nach-griff-in-kasse/ Demnach würde ich folgendes prüfen: §823 1 verneinen und eventuell § 826 auch verneinen, weil der Schaden nicht der Vertragspartner entsteht sondern der insolventen GmbH Eine Klage auf §43 I GmbHG wurde vom BGH abgelehnt.
bringt der theorieteil der altklausuren was?
View 7 more comments
Einfach die lösungsskizzen am Anfang der jeweiligen musterlösung, sind äquivalent zu den Schemata
ok,danke
Frage zur Probeklausur: Wieso handelt es sich im Sachverhalt um einen Kaufvertrag? Ich hätte jetzt einen "Werk-Liefer-Vertrag" oder zumindest einen Werkvertrag angeführt...
View 2 more comments
Ein Werkvertrag ist ein Erfolg und somit die Erbringung einer Leistung geschuldet. In diesem Fall wird etwas bestellt und das ist einem Kaufvertrag zuzuordnen.
Beim Werkvertrag wird kein Kaufpreis sondern eine Vergütung verlangt.
Hallo ihr, wisst ihr ob mit Aula1 das Hauptgebäude oder das Informatikzentrum gemeint ist?
Im RWTH Online steht AachenMünchener Halle (Aula)...
da kommt 709 hin, sorry!
Fall 14: Hätte nicht vollständigkeitshalber auch 280 BGB iVm 128 HGB und genauso 823 BGB iVM 128 HGB geprüft werden müssen? Allein die Begründung warum kein vertraglicher Anspruch besteht ist doch vorliegend nicht ausreichend um die akzessorische Haftung auszuschließen, oder? Also klar, ist offensichtlich, dass das nicht zutrifft, aber in der Klausur hätte man es schreiben müssen schätze ich?
View 9 more comments
verstehe nicht ganz wieso der Vertrag nicht zustande kommt. In 280 würde ich ja unter Schuldverhältnisse die Stellvertretung durch den GF laut 35 I GmbHG bejahen (GF ist unbeschränkt vertretungsberechtigt). Also wäre der Grund für das Nichtzustandekommens für den Vertrag. Anspruch wie ihr auch bereits gesagt habt für mich die Nicht-Anwendbarkeit des 128 HGB bei einer GmbH (trotz bestehenden Anspruches gegen G)? Oder hab ich einen Denkfehler?
Ich glaube du hast einen Denkfehler. Du sollst ja hier gerade nur den Anspruch gegen den G prüfen (also als Person). Und da aber die GmbH den Vertrag geschlossen hat und nicht der G besteht zugleich kein Vertrag zwischen G und K. So hab ich es zumindest verstanden.
In den älteren Klausuren wurde ja immer und immer wieder die verdeckte Sacheinlage gefragt.. Ist das sicher nicht relevant? Weil in den aktuellen Übungen kommt die auch nicht mehr vor..
Die Frage wurde jetzt schon mehrmals verneint ;)
Welche Themen sind nicht klausurrelevant? Falls diese in der Veranstaltung erwähnt wurden.. Danke
hat jemand eine Lösungsskizze zur aktuellen Klausur aus PT1 ?
View 3 more comments
ja
Wo finde ich diese Klausur? Könnte die bitte jemand hochladen, das wäre mega!
Reichen die Karteikarten für den Theorie part ?
View 4 more comments
Wenn man nur mit den Folien lernen will, dann hätte man die VL besuchen müssen, weil da vieles dazu gesagt wurde und es nicht auf den Folien steht. Die Karteikarten sind schon ganz gut zum lernen
Okay, danke dir!
Weiß jemand, ob im Theorieteil Fragen bzgl. des Gastvortrags der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft drankommen können?
Nein, kommt nicht dran.
Gab es dieses Jahr ein Repetitorium? Wenn ja, kann jemand die Unterlagen dazu hochladen. Vielen Dank.
push
push
Welche Sachverhalte sind in der Regel der Schwerpunkt der Klausur? Also welche Übungen/Schemata sollte man sich besonders angucken?
Ist das Thema verdeckte Sacheinlage Klausurrelevant? Bei einer Zusammenfassung wurde dieses Thema als nicht klausurrelevant markiert...
View 3 more comments
Nein, kommt bei uns nicht dran.
Und ist sowas wie Frage 2 relevant? Habe ich in den Übungen gar nicht gesehen. 1. PT 1617
Beispiel Fall 9. Dort wird sehr oft auf die früher h.M und dann auf die heute h.M eingegangen. Ist zwar interessant aber muss ich die früher h.M. kennen? Bzw. ist die überhaupt relevant für die Klausur?
View 3 more comments
Also in der Übung und im Rep wurde gesagt, man soll die anderen Meinungen auch kennen und kurz in einem Satz erläutern.
Ok, das habe ich anders in Erinnerung. Aber solange es nur ein Satz ist, kann ich mir das schnell noch reinpfeffern.
Ist es richtig, dass kein Gutachtenstil mehr gefordert ist? Reicht es also aus, wenn man die Antwort zu allen Fällen als Lösungsskizze, wie auch in den Übungen gemacht, darstellt ohne einen Fließtext zu schreiben?
View 6 more comments
Sind die Musterlösungen der Übungen im Gutachtenstil? Ich verstehe nicht so ganz was dann Urteilsstil sein soll.
Im gutachstenstil prüfst du erst alles schritte und lieferst dann das ergebnis zb kein Anspruch, da ohne wirksame Stellvertretung. Im Urteilsstil fängst du mit dem Ergebnis an und sagst quasi wie du zu dem ergebnis kommst (prüfungsschritte?
Bei der Anspruchsgrundlage: ist es wichtig, dass man alle Paragraphen nennt, oder reicht es aus, wenn man zB. für nen Kaufvertrag nur den §433BGB nennt und dann in der weiteren Bearbeitung die anderen §§?
View 2 more comments
Und an anderen Stellen machen die das genauso wie du sagst
In agav wurde mal gesagt, dass nur Paragraphen in die agl dürfen, die der Form: Wenn ... Dann... entsprechen
Hallo zusammen, ich habe 10 Tage für 0 -> 100 ist das machbar?
View 7 more comments
ist auch ne gute note drin oder nur das reine bestehen?
Und was ist mit der Theorie?
Hey Leute. ich werde die klausur zum Zweittermin schreiben und würde gerne wissen, wie die Leute mit einer 1,0-1,7 für die Klausur gelernt haben. Brauche eine Einsernote für eine Bewerbung, danke!
View 33 more comments
Danke!
merci!!
Ich fange heute an auswendig zu lernen. Hatte im Winter mal alle Fälle durch. Ist da bis zum 29.6 noch was drin?
Kann jemand den Grundsatz der Gesamtvertretung unter Vertretungsmacht/Stellvertretung erklären?
Welche der beiden letzten Dateien zu Schemata könnt ihr empfehlen? Danke auf jeden Fall beiden fürs einstellen :)
View 13 more comments
Klar, wenn du das in der Hosentasche trägst oder alternativ 2 Nächte vor der Klausur unter dein Kopfkissen legst, hast du bestanden. Lernen wird überbewertet.
auf jeden mein freund
Neuer Klausurtermin: 29.06.2020 12-14 Uhr
Hallo, hat jemand das Aktiengesetz (AktG) / GmbH-Gesetz (GmbHG) Buch und würde es mir verkaufen? Das HGB würde ich auch nehmen wobei dieses schon wichtiger für mich ist. Viele Grüße
Verstehe ich das jetzt richtig, dass die Klausur wieder verschoben wird?
Ja
Das war ja nach der letzten RWTH-Mail schon klar, als gesagt wurde, dass ab dem 24. April keine Klausuren stattfinden, sondern dafür neue Termine gesetzt werden.
Denkt ihr, die Klausur wird am 09.5 stattfinden oder weiß vllt jemand etwas?
View 20 more comments
Ich finds einfach unverantwortlich die normal stattfinden zu lassen, selbst bei kleinerer Gruppengröße
Derzeit ist klar, dass keine zentral geplanten Klausuren vor dem 10. Mai stattfinden und dass die erneut ausgefallenen Termine nach der Exkursionswoche nachgeholt werden. Damit ist die Klausur wohl erst mal raus
Hab mal ne Mail geschrieben und gefragt, ob die Klausur stattfindet. Das ist die Antwort: Unserem gesamten Lehrstuhl liegen die gleichen Informationen vor wie Ihnen: Wie Sie sind wir am 8. April vom Prorektor der Universität darüber informiert worden, dass bis auf weiteres keine Präsenzprüfungen stattfinden können. Anders als geplant startet der Klausurbetrieb nicht am 24.04.2020. Vielmehr wird die Universität einen neuen Plan für die Nachholklausuren erarbeiten und kommunizieren, sobald die Rahmenbedingungen besser abgeschätzt werden können. Die Nachholtermine waren allerdings bislang terminiert für: Kapitalgesellschaftsrecht PT2, 09.05. (8:30-10:30 Uhr), Arbeitsrecht PT2, 23.05. (8:30-10:30 Uhr). Ob es bei diesen Terminen bleibt, kann auch unser Lehrstuhl momentan nicht abschätzen – wir sind hier an die Vorgaben der Universität gebunden. Sie müssen daher zunächst davon ausgehen, dass die Klausuren stattfinden. Wenn wir neue Informationen haben, dann werden diese auch auf der Homepage veröffentlicht. Mit freundlichem Gruß Paul Schultess
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Termin am 9.5 stattfinden wird, es ist viel zu kurzfristig!
Load more