Wie lief es bei euch ?
View 8 more comments
Die Zielsetzung ist bestimmt eine Normalverteilung mit Mittelwert 2,3, daher kommt das ­čśé
Einfach zur Einsicht gehen, evtl. Springt da noch was raus .
F├╝r die Nachwelt: JAA (BMW 2017/2018): Herstellungs- / Vertriebsintensit├Ąt Analyse F&E Intensit├Ąt im Vergleich Deckungsgrade A/B NWC RONA UBW: DCF mit FCF (GW,UW) Beschreibung Liquidationswert Synergieeffekte Schema/Pro/Contra Multiples (mit Beispiel)
View 5 more comments
Dazu addieren ? Meinte er nicht Fremdkapital-├╝bersch├╝ssige Liquidit├Ąt ?
F├╝r den Gesamtwert musstest du liquiden Mittel hinzurechnen. Indem du f├╝r das EK das FK abgezogen hast, hast du indirekt die nettoschulden ber├╝cksichtigt (siehe Abbildung).
Wie lange dauert die Korrektur hier ungef├Ąhr?
Ich w├╝nsche hier allen viel Erfolg f├╝r morgen! M├Âge es eine faire Klausur werden ­čŹÇ
Bei allen Formeln wo das Fremdkapital drin vorkommt: Nehmt ihr da dann auch das tats├Ąchliche Fremdkapital? Also die Verbindlichkeiten gg├╝. Dritten, nicht die R├╝ckstellungen? Per Definition ist das eigentlich so, aber mal wieder aufgrund des Skripts sehr schwammig...
View 4 more comments
Er hat bspw in der ├ťbung alle R├╝ckstellungen abgezogen und im Skript nur die Pensionsr├╝ckstellungen. Also macht ├╝berhaupt keinen Sinn, im einen Fall waren die sonstigen Ist drin, im anderen nicht
Ich werde morgen beim FK auch nur das nehmen was man in der Literatur darunter versteht. Und das sind lediglich das was das Unternehmen dritten aktiv schuldet
Zu allen Bewertungsverfahren gibt es pro/contra. Aber nicht zum Ertragswertverfahren. Hatte da was zu gesagt?
Hallo, kann mir jemand vielleicht in einfachen Worten die echten und die unechten Synergieeffekte erkl├Ąren? Finde das im Skript irgendwie nicht gut definiert.
View 1 more comment
Ich habe es so verstanden: Echter Synergieeffekt ist z.B. VW kauft Porsche und kann dadurch 1. ├╝ber die eigenen Vertriebler eigene Autos vertreiben und hat gegen├╝ber Automobilzuliefern mehr Marktmacht. Unechter Synergieeffekt ist z.B. VW kauft die Deutsche Telekom und kann dadurch Kosten in der Verwaltung (oder Personalabteilung) sparen -> das kann man bei (jeder) Akquirierung.
Danke :-)
Beim dynamischen Verschuldungsgrad: Nimmt Ihr die Effektivverschuldung I oder Effektivverschuldung II ?
View 1 more comment
Es gibt zwei dynamische Verschuldungsgrade: Einmal dyn. VG I und dyn. VG II. Ich meine in irgendeiner Aufgabe haben wir das auch so gemacht.
Es gab aber auch eine Aufgabe da stand nichts dabei, ich glaube dann w├╝rde ich die Effektivverschuldung 2 nehmen
Wie geht ihr mit der alternativermittlung des Z├Ąhlers/Nenners um? Nehmt ihr wirklich immer EB+SB /2 wenn es als Alternative Ermittlung genannt ist? Hat er was dazu gesagt, dass es Punktabzug gibt falls man es nicht macht?
View 3 more comments
Ja ich w├╝rde auch immer den einfacheren Weg gehen aber wollte nur nochmal sicher gehen dass ich in der Vorlesung nicht ein Kommentar verpasst habe dass die Alternative eigentlich gew├╝nscht ist oder so :) danke auf jeden Fall!
Nein, diesbez├╝glich wurde meines Wissens nach nichts gesagt, kannst beruhigt sein :-) In der Musterl├Âsung zur ├ťbung wurde es ja auch nicht gemacht. Trotzdem ist es sicher auch nicht falsch wenn du es so machst :-)
Kann mir jemand erkl├Ąren, wie man bei der Berechnung der Wachstumsquote (├ťbung Aufgabe d Teil Jahresabschlussanalyse) auf die 446 kommt?
Zug├Ąnge der Abschreibungen aus dem Anlagenspiegel: Flugzeuge=421, Sonstige=25. 421+25=446
Danke :)
Kann mir einer erkl├Ąren wie sich das Ertragswertverfahren verh├Ąlt, wenn wir einen long explicit forecast haben? Also wie wir das dann anders berechnen w├╝rden, verstehe das nicht ganz?
Gute Frage ­čÖł w├╝sste ich ehrlich gesagt auch nicht
Dann gibt es keinen Restwert f├╝r den eine "ewige Rente" berechnet wird sondern statt 3 Detailplanungsperioden vielleicht 10-30 Perionen (bis sich der Barwert kaum noch ├Ąndert). Das gestaltet sich aber ziemlich aufw├Ąndig so viele Perioden einzelnd abzuszinsen, da kann ich mir nicht vorstellen, dass so etwas dran kommt
365 Tage laut Skript
Ja aber nicht hier, da Infeneon festgelegt hat, dass ihr Bewertungszeitraum 360 tage beinhaltet.
Kann mir jemand sagen, wie man beim Anwendungsbeispiel Ertragswertverfahren auf den Ertragswert zum 01.01 von 792,6 kommt? Was muss man da rechnen? (Skript UBW Part 2, Folie 17). Vielen Dank. :-)
23,96/1,0795 + 25,14/(1,0795┬▓) + 26,39/(1,0795┬│) + 27,68/((0,0795-0,0493)x1,0795┬│) leichte Rundungsdifferenzen, da es im Skript wohl mit Excel o.├Ą. gerechnet wurde aber der Rechenweg passt immer - alles abzinsen und in der letzten Periode zus├Ątzlich die Wachstumsquote (durch Thesaurierung) beachten
Super! Vielen Dank!
Hat jemand eig das Lufthansa Beispiel aus dem Skript komplett und m├Âchte vergleichen? :)
+ Zinsaufwand.. also + (-26 )= -26 diese -26 sind wiederum in den -3.122 integriert bei der EKR hingegen muss das Zinsergebnis aus dem JE rausgenommen werden und demnach -3.122 - (-26) = -3.096 ich meine die Z├Ąhler m├╝ssten getauscht werden
Ich glaube, dass die hochgeladene Rechnung passt. Man rechnet die Zinsaufwendungen auf das Jahresergebnis wieder drauf, damit diese nicht ber├╝cksichtigt werden. Daher passt aus meiner Sicht die Addition von 26, damit die Zinsaufwendungen unber├╝cksichtigt bleiben.
ja, richtig.. w├╝rde ich mittlerweile auch so festhalten, danke dir :)
Wieso wird bei dem Lufthansabeispiel beim Sachanlagenabnutzungsgrad bei den historischen AK auch die "geleistete Anzahlungen bau" reingekommen?
View 8 more comments
Das steht ja unter dem Posten Flugzeuge ist II.1. Wird wohl zugeh├Ârig zu den Flugzeugen sein
HabÔÇÖs glaub ich: in der Aufgabenstellung steht ja explizit ÔÇ×als Sachanlagen gelten alle materiellen Sachanlagen (├╝brige Sachanlagen)ÔÇť. Hei├čt man z├Ąhlt einfach pauschal alles dazu. So erkl├Ąre ich mir das, aber mal die Antwort abwarten
Wo ist der link f├╝r die Gruppe hin? Wollte beitreten.
Lernt ihr alle DCF Verfahren oder "nur" das FCF Verfahren?
View 1 more comment
Anhand der Altklausuren denke ich eher dass das DCF als richtige Rechenaufgabe dran kommt wenn nicht Ertragswertverfahren, zu den anderen Verfahren kommen aber h├Ąufiger Theoriefragen also w├╝rde ich die Formeln und ein paar Stichpunkte pro Verfahren schon lernen.
Ich meinte damit die unterschiedlichen DCF Verfahren. Es gibt ja z.B. den WACC Ansatz mit den Free CF, es gibt aber auch einen APV Ansatz oder FTE Ansatz. Ich glaube du wolltest damit auf das Substanzwertverfahren/Multiples hinaus, oder?
Lernt ihr die Formeln f├╝r den Cash Flow, das GKV und das UKV?
View 1 more comment
K├Ânnte sein w├Ąre aber meiner Meinung nach eine dumme Klausurfrage.
Auswendig lernen tu ich sie nicht, wenn die Posten aus einer GUV ausgerechnet werden m├╝ssen kann man das ja weitestgehend den Namen nach rausbekommen.
Hallo zusammen. Sagt mal, wie genau lernt ihr? Ich habe bisher noch nicht viel f├╝r das Fach gemacht, wollte mir f├╝r JAA eine Formelsammlung inkl. der wichtigsten Interpretationen machen, aber es gibt ja kaum ├ťbungsmaterial an dem ich Werte ausrechnen kann. Wenn ihr Tipps habt gerne her damit :-D
push
Wird die Tabelle beim Ertragswertverfahren blanko gegeben sein? Hatte er diesbez├╝glich etwas gesagt? Im WS13/14 war dies anscheinend der Fall.
Genau- blanko
Danke ­čśŐ
F├╝r die Nachwelt: JAA Reichweite Vorr├Ąte Analgenabnutzungsgrad + Wachstumsquote GKR Effektivverschuldung I und II Liquidit├Ątsgrade (alles mit Interpretation) UB Free Cash Flow --> WACC --> GW --> UW Multiplikatorverfahren Schema und Vor-Nachteile Managementfaktoren in objektivierter UB Synnergieeffekte objektivierte UB
View 1 more comment
Hatte er nicht mal gesagt, dass die ├ťbung die Klausur aus dem WS sei? Weil hier sind anscheinend andere Dinge abgefragt worden als in der ├ťbung.
Die ├ťbung ist die Klausur vom letzen Semester (WS 2019/20) und das war ja das Semester wo keine Pr├Ąsenzvorlesung stattfindet, also ist der Post vom SS 2019, denke ich
Hallo. Beim 2. Infineon Beispiel (Finanzierungsanalyse) wird bei der Anlagendeckung lediglich der Wert 1.311 der Sachanlagen f├╝r das AV genommen. In der Formel steht aber doch EK/AV. M├╝sste man nicht das gesamte AV nehmen? Habe es im Internet auch immer nur mit dem gesamten AV gefunden. Kann mir einer sagen, warum es hier anders gehandhabt wird? Vielen Dank! :)
View 4 more comments
Wenn du den Deckungsgrad A meinst, steht die Formel so wie Badewanne es geschrieben hat im Skript.
Ich finde im Skript lediglich EK/ AV, nicht EK/SAV. K├Ânntest du mir eventuell sagen, auf welcher Seite das steht? Finde nur erstgenanntes.
Was findet ihr mehr/schwerer? UBW oder JAA?
Frage bzgl. Folie 37-39 (Unternehmensbewertung I): Wie berechnet man dort den Restwert, Kapitalkosten und EVA?
View 1 more comment
Alle Angaben ohne Gew├Ąhr: Auf den Zeitwert kommt man indem man die Free Cash Flows der jeweiligen Periode (von 01-05) mit dem WACC abzinst und miteinander addiert, d.h. 5,5/1,1 + 3,8/1,1^2 + 7,8/1,1^3 usw. F├╝r den Restwert rechnet man dann: 6,6/0,1*1,1^5 F├╝r die Kapitalkosten auf Folie 38 muss man rechnen: Capital employed*WACC, also bspw. f├╝r die 1. Periode: 28,5*0,1=2,9; f├╝r die 2. Periode: 29*0,1=2,9, usw. Und bei der EVA auf Folie 39 zieht man vom EBIAT die Kapitalkosten ab. Da sind die Werte nur etwas komisch durch's Runden.
@Ewald vielen lieben Dank!
Hat jemand zuf├Ąllig noch Altklausuren bzw. ├ťbungen aus vergangenen Semestern und w├╝rde sie hochladen? :-)
Niemand?
Push
Er hat in der VL gesagt, dass bei der Interpretation 2 Stichpunkte reichen w├╝rden. Wenn ich mit einem Stichpunkt die Kennzahl an sich erkl├Ąre und sie im zweiten dann interpretiere, also Bsp: Reichweite der Forderungen = 10 Tage, ich sag 1.) Im Schnitt zahlen die Kunden nach 10 Tagen ihre Forderungen 2.) Die Zahl ist recht klein, was gut ist, da so kein langfristiger zinsloser "Lieferantenkredit" gew├Ąhrt wird, ist das ok?
View 3 more comments
Na klar!
Ist so wie Ichs oben beschrieben habe ausreichend
Hey kann mir einer sagen wie wir die Herstellungsintensit├Ąt aus dem Siemens Gesch├Ąftsbericht JAA S.85 berechnen? Weil da stehen ja die Herstellkosten nicht drin, oder ich ├╝bersehe sie. Danke schon mal :)
Anhand der dortigen Daten kannst du die Herstellungsintensit├Ąt nicht berechnen, da die HK fehlen. Vom Aufbau her, h├Ątten die Herstellungskosten in Spalte vier angegeben werden m├╝ssen, da diese immer vor den FuE-Kosten aufgezeigt werden. Falls so eine Konstellation der Klausur dran k├Ąme, w├╝rde ich die "Umsatzkosten" nehmen und dann aber in einem Satz auch daneben begr├╝nden, dass man in dem Fall davon ausgeht, dass die Umsatzkosten f├╝r HK stehen.
Alles klar, habe ich mir auch schon gedacht. Wusste nur nicht welche Alternative ich dann am besten nehme zur Berechnung. Vielen Dank
Hat jemand eventuell weitere ├ťbungsaufgaben, damit man die Berechnungen verinnerlichen kann? Gerne auch von anderen Unis oder aus B├╝chern.
Schreibe noch 2 andere Klausuren im 1. Block, wollte morgen anfangen f├╝r das Fach zu lernen. Realistisch?
View 2 more comments
Ja, zum Gl├╝ck :-D
Ja, vor 2 Stunden :D lerne f├╝r dieses Fach hier genau von einem halben Tag, n├Ąmlich alles was ich von der vorherigen Klausur bis zu dieser noch reinkriege. Glaube dass das bestehen mit einem Tag lernen grunds├Ątzlich m├Âglich ist. Man braucht halt ein kleines bisschen Gl├╝ck.
Hallo zusammen, werden die L├Âsungen zu den ├ťbungsaufgaben hochgeladen? Konnte auf der Lehrstuhlseite leider nur die ├ťbungsaufgaben entnehmen. Oder w├Ąre jemand so lieb und k├Ânnt mir seine L├Âsungen an arnich@gmx.de zuschicken. Vielen Dank!
Die L├Âsungen sind jetzt online :)
Top. Das Fragen in der letzten Vorlesung scheint sich gelohnt zu haben :)
Hat heute nochmal stattgefunden und wurde eine wichtige Frage gekl├Ąrt? Habe es nicht rechtzeitig geschafft
Er hat nochmal die Berechnung zum Ertragswertverfahren genauer erkl├Ąrt, aber nicht wirklich ausf├╝hrlicher als in der ├ťbung. Also wenn du bei der ├ťbung dabei warst sollte es eigentlich reichen :-)
Ja da war ich dabei :) danke!
In der Aufgabe zuvor werden als Fremdkapital lediglich die langfristig und kurzfristigen Finanzschulden genommen (bei der Infineon AG)- dementsprechend w├╝rde ich hier nur die langfristigen Finanzschulden nehmen (die sind ja ebenfalls wie bei der Infineon AG explizit im Siemens-Gesch├Ąftsbericht ausgewiesen). Ist das eine L├Âsung vom Prof?
F├╝r alle die gestern nicht dabei waren: Donnerstag ist die ├ťbung und die Klausur wird 50/50 UBW/JAA sein :-)
Hallo zusammen, ich wollte urspr├╝nglich ein anderes Fach belegen, was nun aufgrund der aktuellen Situation leider nicht mehr angeboten werden kann. Daher habe ich leider die ersten beiden Vorlesungen verpasst. Findet ihr die VL in diesem Fach sehr wichtig? Und habt ihr vielleicht irgendwelche Hinweise/Tipps zu diesem Fach?
View 9 more comments
das w├Ąre nett wenn das jemand machen k├Ânnte
K├Ânnte sich jemand erbarmen :) ?
Ich habe heute leider die Uhrzeit vertauscht, dachte von 14-16 statt 12-14 Uhr. Kann mir jemand sagen bis wohin wir heute gekommen sind?
Bis Folie 70 vom Skript Unternehmensbewertung Teil 1.
Wurde gestern etwas wichtiges erw├Ąhnt? :) hab mich irgendwie im Tag vertan und wollte gerade zu Zoom online...
Hat jemand noch Altklausuren und w├╝rde sie freundlicherweise hochladen? :)
Muss man f├╝r die Klausur unbedingt die Vorlesung besucht haben ?
View 5 more comments
Hier die Gruppe
Und was habt ihr ?
Und wie wars bei euch? :) Ich hatte etwas Schwierigkeiten bzgl der Bilanz, gab es zb. Kurzfristige Wertpapiere? Habe da dieses ÔÇ×sonstige Verm├Âgensgegenst├ĄndeÔÇť noch reingenommen, weil ich so unsicher war. Wisst ihr noch was ihr f├╝r die Wachstumsquote und die Anlagenabnutzungsgrad raus habt?
View 1 more comment
Bei mir auch... 455% zb ­čśČ
Bei mir auch also diverse komische Zahlen und ich fand es war einfach viel zu viel f├╝r 60 Minuten. Ich habe noch nie Zeitprobleme gehabt und bin nicht fertig geworden.
Letztes Jahr gab es wohl einen Gastvortrag, dieses Jahr auch? Wenn ja, ist der relevant und wo zu finden? Konnte die VL nicht besuchen, danke!
In diesem Jahr gab es keinen Gastvortrag, somit nur das Skript relevant ­čśŐ
Wei├č jemand, ob es beim Teil Jahresabschluss Analyse immer die Mittelwerte aus Anfangsbestand und Ebenbestand bilden muss oder ob der Ebenbestand gen├╝gt?
Aktueller Bestand d├╝rfte gen├╝gen
Ich meine das der Prof gesagt hat, dass ihm das in der Klausur eher egal ist ob man da den Mittelwert bildet oder nicht
Die Formel an sich ist f├╝r den Verschuldungsgrad ja FK/EK * 100% , aber hier nehmen wir aus der Bilanz ja nur die kurz- und langfristigen Finanzverbindlichkeiten. Wie w├╝rdet ihr oder du Kim Laura das in der Klausur machen? :)
View 5 more comments
Ich w├╝rde sage nein, da wir ja da evtl. etwas bestellt haben. Ich w├╝rde mir da nicht alt zu grosse Gedanken, um eine Kennzahl machen. Ich rechne das aufjedenfall so, wie der Prof. das mit uns gemacht hat :) .
Ich w├╝rde nur die langfristigen und kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten nutzen
Hallo, auf mehrmalige Nachfrage habe ich jetzt noch einige allgemeine Inhalte zum Unternehmensbewertungsteil der VL hochgeladen, die am OHP besprochen wurden. :-) Allen viel Erfolg f├╝r morgen!
Hallo ­čśŐ hat jmd Ahnung bzw Erfahrung aus dem letzten Jahr gesammelt wie die klausur so aussieht? Welche theoriefragen kamen dran, sahen die rechnungen ├Ąhnlich aus wie die die ge├╝bt wurden ? W├Ąre super dankbar f├╝r jeden Hinweis ­čÖî­čĆ╗
Bitte helft uns wenn ihr etwas wisst ­čÖî­čĆ╗­čÖő­čĆ╗ÔÇŹÔÖé´ŞĆ
Hat er etwas bzgl. der Notation in der Klausur gesagt? Zb auf wie viele Nachkommastellen runden oder IMMER Formeln vorher hinschreiben oder sowas? W├Ąre euch dankbar f├╝r jeden Hinweis, danke :)
Man soll die Formeln immer vorher hinschreiben! Bez├╝glich Rundungen hat er nichts gesagt.
Irgendwie verwirrt mich der letzte Teil der Formel etwas. Wisst ihr, wieso E(FCF T+1) geteilt wird durch WACC(1+WACC) ^T?
View 5 more comments
Wird die Wachstumsrate nur bei der Ermittlung des Restwertes vom WACC abgezogen oder auch bei den Perioden der Detailplanung? Laut deiner h├Ąndisch notierten Formel wird der WACC ja auch bei der Detailplanung um die Wachstumsrate korrigiert.
Nein erst ab dem Restwert, da wir da von konstantem Wachstum ausgehen :)
Frage zu Folie 83 1. Teil: Sind die Formeln die da aufgef├╝hrt werden nur f├╝r den Kapitalumschlag oder wie ist das?
View 1 more comment
ok danke. und was ist dann die formel f├╝r den verm├Âgensumschlag?
Das gleiche denke ich :)
Load more