Hallo zusammen, ich war in der Übung 7 als wir die Diskussion zur Aufgabe 2 geführt haben. Da meinte der Übungsleiter ja, dass er die Lösung nochmal abändern muss, weil ein Fehler drin war. Wenn ich das richtig sehe ist der Fehler noch da, hat einer die richtige Lösung zufällig mitgeschrieben? LG, Laura
Sollte es nicht eine Tonspur geben? Weiß jmd wo die hochgeladen wird?
Push
Hallo, kann jemand etwas über den Aufwand in diesem Fach sagen?
View 1 more comment
Hey Leute, gibt es noch eine andere Meinung zu dem Fach. Die 50% Durchfallquote erscheint mir irgendwie realitätsfern zu sein. Danke sehr!
Push!
Hat jemand die Probeklausur mitgeschrieben und kann grob etwas zum möglichen Aufbau der Klausur sagen? Danke im voraus
Hi, hat jemand die Musterlösung zu Übung 5?
Hi. Ich war nicht bei den Veranstaltungen , weder Vorlesung noch Übung , auch die bewerteten (?) Kolloquien (nicht). Kann man die Klausur trotzdem schreiben ohne Kolloquien Teilnahme ? vllt dann gegen 20% 5.0 ankämpfen ? vielen Dank bereits :)
Glaube nicht
Hi, wie bereitet Ihr euch auf die Klausur vor? Gibt es erfahrene unter uns , die empfehlen können den großen Interpretations-Spielraum bei allen Modellen und Aufgaben einigermaßen zu strukturieren und was Reimers wirklich lesen möchte? Vielen Dank!
Hallo zusammen :) Folgende Aufgabe: Lufthansa überlegt, ein neues Buchungssystem für Flugzeugpassagiere zu implementieren. Dazu haben sie bereits 2 Angebote verschiedener Anbieter vorliegen. Ein Angebot stammt von einem etablierten Software-Anbieter (IT Dienstleister). Es handelt sich dabei um ein standardisiertes System, welches auch durch andere Fluggesellschaften genutzt wird. Das andere Angebot stammt von einem jungen Systementwicklungshaus, welches das System für die Lufthansa individuell entwickeln würde. Begründen Sie nun transaktionskostentheoretisch, warum Sie sich aus Sicht von Lufthansa für oder gegen die aufgezeigten Alternativen entscheiden würden. Wie seht ihr das ? Da das zweite Unternehmen TAK-theoretisch Ressourcenspezifität aufgebaut hat, könnte Lufthansa dies ausnutzen (Opportunismus nach Williamson) und würde sich doch hierfür entscheiden, oder nicht? - abgesehen davon, dass ein standardisiertes Produkt kostengünstiger wäre. Bei dem ersten Angebot wäre man stark an den Kunden gebunden. Was ist eure Meinung? War jemand vielleicht in der Übung und kann sich noch an die 'Lösung' erinnern?