Hat jemand den aktuellen Studon Link dazu bitte ?
Kann jemand von euch ein Gedächtnisprotokoll machen bitte? :) Will die Klausur nächstes Semester schreiben
View 4 more comments
@anonym12345: mit dem kleinen Fragenkatalog aus 2018 oder dem neu hochgeladen inkl. Altklausuren? Danke dir!
@Maus ich hab zusammen mit dem Ersteller des neuesten Fragenkatalogs nach diesem gelernt und wir hatten ein ziemlich gutes Gefühl nach der Prüfung. Kann dir das also auf jeden Fall empfehlen
Ist das Modul zu empfehlen? Auch in Bezug auf Aufwand?
ziemlich normale FAPS Klausur (vielleicht ein bisschen weniger Stoff), also eher nicht :D Aber einigermaßen interessant
Wie fandet ihr die Klausur heute? :D
Hier sind b) und c) vertauscht
Hat jemand die Lösung zu dieser Aufgabe? Ich finde leider nichts dazu in den Unterlagen. Nennen Sie darüber hinaus vierUnterscheidungscharakteristika von Leichtbaurobotern gegenüber klassischen Industrierobotern.
Ich denke es wird darauf abgezielt: VL04, Seite 40 z.B. - Leichtbau - funktionale Sicherheit - Näherungssensoren - geringere Drehmomente der Antriebe - Nachgiebigkeit
Was ist das wichtigste Leiterbild Strukturierungsverfahren ?
Bin mir nicht 100%-ig sicher aber ich glaube, dass es das Subtraktivverfahren ist
Servus, weiß von euch jmd wie man da drauf kommt? Ich sehe jeweils nur einen translatorischen Freiheitsgrad gesperrt ... aber dann müsste das Ergebnis ja jeweils 3/2 sein ? Kann mir jmd weiterhelfen?
View 3 more comments
Danke für die Erklärung. Mir war nicht bewusst, dass ich ihn als "fest" ansehen muss. Könntest du mir vllt. noch ein Beispiel nennen, wie der Ordnungszustand 0/1 zustande kommen würde?
Du fragst ja Sachen ;) (Ich finde es einfacher das für ne Augabe zu bestimmen, als umgekehrt aber ich probiers mal) 0/1 heißt in keinem rotatorischen Freiheitsgrad ist die Orientierung bestimmt und in einem Translatorischen Freiheitsgrad ist die Position bestimmt. Der Translatorische ist einfacher, da brauchen wir wieder nur eine Ebene. Jetzt wird es etwas kniffliger gleichzeitig rotatorisch unbestimmt zu sein. Das hätte man meiner Meinung nach bei einer Kugel mit Markierung auf der Ebene. Grund: Die Kugel muss mit einem Punkt fest auf der Ebene bleiben, damit die Position bestimmt ist. Dann könnte ich sie Rollen, Nicken oder Gieren lassen und das Merkmal wäre beispielsweise woanders. Das geht aber nur bei der Kugel, weil ich den Punkt als so klein betrachte, dass wenn ich sie rotiere keine Fläche habe die "fest" bleiben muss.
Müsste doch Fügen sein, oder? :)
Richtig :)
ah ja sorry bin ich iwie verrutscht :)
Müssen Formeln auswendig gelernt werden oder werden die angegeben? Und wie schauts mit Hilfsmitteln aus?
View 1 more comment
Zulässige Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner dokumentenechter Stift (kein rot oder grün) Textmarker Lineal, Geodreieck, Zirkel Und GAAAANZ WICHTIG...Namensstempel :D
Danke für die Erinnerung mit dem Stempel - ganz vergessen, dass ich den noch habe :D
Und was meint ihr hierzu?
View 4 more comments
nope alles aus VL und UE und meinem fundierten Grundwissen (nicht^^)
Also Vor- und Nachteile, sowie die Arbeitsschritte stehen alle in den Folien. VE7, Seite 36 :D
Achtung: Fügen durch Umformen nicht URformen!
No area was marked for this question
Hat jemand eine Antwort auf die 28. Frage mit dem Paradigmentwechsel in der Robotik? Finde dazu leider gar nichts...
View 5 more comments
Ok, dann ist das die eindeutige Antwort. Theoretisch müsste es dann ausgeschlossen sein, ja.
Die Folie sehe ich gerade zum ersten mal. Wie alt sind den die Unterlagen? Ich habe halt die vom letzten Sommersemester, also die die in der Prüfung relevant sein sollten.
wisst ihr wann die prüfung ist will evtl noch umsteigen, danke
ich meine sie ist am 21.10
hallo zusammen, wo finde ich Altklausuren zu diesem Fach ?
oder wie lernt man am Besten für diesen Fach ?
Im Studon Ordnern (jetzt auch hier) ist ein Fragenkatalog - allerdings ohne antworten. Damit die VL durchgehen und die Antworten raussuchen und die erstmal lernen, damit besteht man (denke ich) schonmal recht sicher
Gruß an Alle, hätte jemand bitte die Antworten? Danke im Voraus
Wie lief denn bei euch die Klausur, bzw. könnt ihr das Fach als Wahlpflichtmodul empfehlen (hinsichtl. Aufwand und Gute-Note-Wahrscheinlichkeit)? Danke :)
View 2 more comments
Ne, das bestimmt nicht :D Hab einfach sämtliche Altklausuren und Fragenkatalog durchgemacht. Hatte allerdings auch schon Vorkenntnisse von APA und PS
Ok danke dir, dann sollte mit paar Wochen Vorbereitung denke ich schon ne gute Note drinnen sein :)
Die Noten sind online
Habt ihr hierzu eine Lösung?
Wo stehen denn die Vorteile zu fahrerlosen Transportsystemen?
- Freie Transportwege - Flexibilität der Fahrkursführung - Flexibilität der Transportkapazität - Schrittweise Automatisierung - Vollautomatischer Betrieb - Einfacher Notbetrieb
Und die Nachteile?
Ordnen Sie die Isolationsverfahren Tränken, Träufeln und Backlack-Verfahren dem Prototypenbau, der Kleinserienproduktion und der Großserienproduktion von Elektromotoren zu und begründen Ihre Auswahl. Jemand eine Idee?
View 4 more comments
VL 11 S.45 bzw Folie 47 oben: "In der Industrie stellen das Tauchrollieren und das Träufeln weitverbreitete Imprägnierverfahren dar." Sprich die beiden für Großserienproduktion?
Tränken = Prototypenbau da es mit 4-8 stunden sehr zeitintensiv ist Träufeln = Kleinserienproduktion da Vorwärmen erforderlich Backlack = Großserienproduktion da kurze Prozesszeiten
Hoffentlich die letzte Frage ^^ WS 16/17 Aufgabe 10 habt ihr hierzu eine Lösung zu der kompletten Aufgabe?
https://books.google.de/books?id=W2FDCcVPBcAC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q=pressure%20regulator&f=false Schau dir am besten mal das Buch an ab Seite 104. Da sind fast alle Aufgaben zur montagegerechten Gestaltung raus.
Hat jemand schnell die Lösung hierzu?