Hat jemand braunyoo Karteikarten für dieses Fach und würde diese teilen?
Gibt es dieses Semester einen zweiten Termin ?
Nein. Das Fach wird nur einmal pro Semester angeboten.
Vorbereitungstipp, v.a. an die, die die Prüfung noch nicht geschrieben haben: Themen/Aufgaben sind an sich machbar und manche können Spaß machen (schließlich breites Anwendungsfach), man muss aber wie bei HöMa und anderen Grundlagenfächern das ganze Semester über lernen und besonders üben, weil man in der Klausur doch viel wissen und schnell runterschreiben muss. Dabei muss man nicht mal (und darf man z.T. nicht) etwas dazudenken, aber man muss vieles kennen und schon routiniert können, damit man sich in diesen 90min nicht zu viel neu nachdenkt und es gut besteht. Viel Erfolg auf dem weiteren Wege!
Ich würde auch noch sagen, dass ihr die Theorie nicht unterschätzen solltet. Wenn man die gut kann, muss man sich wegen den Rechenaufgaben nicht mehr verrückt machen.
weiß jemand, wie viele Punkte es gestern in der Klausur insgesamt gab?
90
Könnte jemand bitte ein Gedankenprotokoll hochladen oder hier schreiben was alles dran kam? Danke im voraus :)
View 6 more comments
ich bin gerade dabei, ein vollständiges Gedächtnisprotokoll zu erstellen, kann aber noch etwas dauern, aber nach der Einsicht sollte es vollständig sein. Ich kann aber auch gerne in ein paar Tagen eine nicht ganz so vollständige Version hochladen
Danke euch allen für die Antworten :))) @Marie gerne 😊
Wie lief es bei euch?
View 1 more comment
Man braucht doch auch 40% oder?
Ne im Audimax wurden auf eine Frage 50% angekündigt 😂
No area was marked for this question
wird der Schwierigkeitsgrad gleich wie die Klausur sein oder zu einfach?
Die wird definitiv viel schwerer
Ja, sie war definitiv anspruchsvoller, bis auf paar Teilaufgaben und Theorie...
Viel Glück euch allen! 🍀
Ist die Reihenfolge der Kennzahlen relevant? Habe hier die Reihenfolge n d n | p P g probiert und es kommen andere Werte raus. Woran kann ich mich orientieren? Danke!
also ich versuche immer auf der linken Seite die Kennzahlen, die eher grundlegende Größen sind. also die, mit den minimalsten Dimensionen. aber die genaue regel kann ich dir da leider nicht erklären :D
Oft steht in den Musterlösungen drunter sowas wie "Dies ist eine mögliche Lösung. Bei anderer Anordnung der Größen können sich weitere richtige Kennzahlen ergeben" Und sonst wie Messer sagt: du brauchst weniger lang zum Umformen wenn du links möglichst nur Größen hast die von wenigen Dimensionen abhängen. Das sind links dann oft: Masse (alternativ die Dichte wenn die Masse nicht direkt reinspielt) Eine Länge oder ein Durchmesser Die Zeit( oder falls die nicht reinspielt, eine Geschwindigkeit) Das ergibt standardmäßig dann oft die Reynoldszahl
Weiß jemand, wieso man nicht Taus-Tein rechnet?
View 1 more comment
Danke. Weißt du zufälligerweise auch, wieso die Verdampfungsenthalpie bei den austretenden Strömen berücksichtigt wird?
Yes, in der Aufgabenstellung steht "TKopf=600K (SIEDEPUNKT des Gemisches)". Heißt, das flüssige Medium wurde hier verdampft. Im letzten Punkt unter Annahmen steht auch, dass der Massenstrom gasförmig aus der Kolonne austritt. flüssig>gasförmig = es liegt ein Phasenwechsel vor. Immer, wenn ein Phasenwechsel vorliegt, muss der Stoff auch ne Leistung aufbringen, um die Phase zu wechseln, also Pphasenwechsel=m/t*DELTAh in dem Fall hv weil flüssig>gasförmig, wird verdampft also Verdampfungsenthalpie DELTAhv
WTF wieso die Viskosität? Die Viskosität der Luft oder was ? Aber bei einem Fall auf der Erde ist doch die Viskosität konstant für Meteoriten und für das Sack Reis also wieso sollte die dann einen Einfluss haben wir messen doch nicht auf unterschiedlichen Planeten? So wie bei der Aufgabe mit der Kugel im Wasser da haben wir die Dichte als konstant angenommen weil es sich im Vergleich nur umeine Größere Kugel des selben Materials handelte also mit gleicher Dichte. Die Einflussgrößen Bestimmung ist sehr rätselhaft!
View 1 more comment
Ja du hast recht es kommt auf die Implikationen an das weiß ich jetzt und die Masse von China wurde mit einbezogen wegen des Gravitationsgesetz, wo zwei Massen ja auch Einfluss haben. Aber dennoch oft sehr rätselhaft diese Methode.
auf was man alles kommen muss.....
Gefühl für morgen ?
Wie kommt man auf diesen Wert?
Indem man die gegebenen Werte für A B C und T in die Antoine Gleichung einsetzt
In der Kremsergleichung kommt ja X0* vor. Was genau sagt das aus und wann ist es nicht null? In den meisten Übungsaufgaben hat man die nicht berücksichtigt und einfach X0 durch XN gerechnet
View 1 more comment
X0* = Y0/K wenn die Anfangsbeladung für das Lösungsmittel 0 ist fällt es natürlich weg.
Ups danke :)
Kann mir jemand sagen, wie diese Werte zustande kommen? R ist 8,314,4, V ist 3 l, n ist 75 mol und T ist 423,15K oder?
View 1 more comment
Ok danke. Ich hatte es so verstanden, dass nur das Wasser komprimiert wird und die 10 Liter vernachlässigt werden.
@riccardo de Nitto grüße gehen raus
Kann jemand diese Formel erklären? Wo was herkommt, was davon statischer und dynamischer Druck ist von jeweils 1 und 2 und was man da sonst noch beachten muss? Ich kapier die Formel gar nicht ;/
Das ganze ist eine einfache Bernoulli Gleichung: Du vergleichst hier immer zwei Punkte miteinander (hier wurde einmal der Punkt der Wasseroberfläche im Boiler und der Duschkopf Ausgang gewählt) jetzt stellst du deine Bernoulli Gleichung auf: Hier wählst du zunächst deine Bezugshorizont der wurde hier auf der untersten ebene des ganzen Systems gewählt. -> Hierdurch hast du jetzt einen potentielle Druckkraft (p,statisch [immer roh*g*h]) durch die Höhe auf der das Wasser 'im Boiler liegt'. Dann kommt immer noch eine dynamischer Druck hinzu dieser wird immer berechnet mit v/2*roh. Schaust du dir jetzt aber deinen gewählten Punkt an wirst du sehen, dass das Wasser sich im Behälter nicht bewegt (Aus diesem Grund ist der Teil des Terms null und taucht hier nur auf der rechten Seite auf, wo das Wasser ja mit einer gewissen Geschwindigkeit aus dem Duschkopf austritt). Hast du eine Pumpe im System hast du grundsätzlich immer eine Druckerhöhung also muss das auch in die BernoulliGleichung. Hier wurde einfach die normale Pumpenleistungs Gleichung (P*n=deltap*Q) nach dem Druck (weil du ja gerade eine Druckbilanz aufstellst) umgestellt. Auf der anderen Seite schaust du dir nun deinen rechten Punkt am Duschkopf an und wiederholst das Prozedere ich hoffe dass das jetzt verständlich sein sollte (hier kommt natürlich noch zusätzlich zu den Komponenten die auch beim Ersten Punkt auftreten die Druckverluste hinzu, diese Formel steht aber auch in der Formelsammlung und sollte verständlich sein)
kann ich das auch wie in der c) mit y(max)=G(ph,N)/G(0,max) rechnen?? komme dann wohl auf 12,52..
also irgendwie stehe ich hier grade auf dem schlauch, wie komme ich denn so auf das G(Phenol) ??
woher sind die 376? bzw wie berechne ich die
L/G
wie kommen die bei 5-3 auf =3?
Weil es 6-3 ist :)
aber sie schreiben ja 5 Größen in dem text
Die formelsammlung müssen wir nicht selber mitbringen oder ? Die ist doch an die Klausur angeheftet oder ?
ja
warum steht hier 6/4?
Kommt ihr nicht durcheinander bei den ganzen Indizes? Mal heißt es L0,L1, L, Ltr, Lw, Lp, Lük.. komme da total durcheinander habt ihr einen Tipp für mich
Man sollte immer auf die Aufgabenstellung achten, also ob der angegebene Strom für das Gemisch gilt (dann steht da sowas wie „phenolhaltiger Abwasserstrom“) oder ob der Strom nur für einen Teil des Gemisches angegeben ist (dann steht da zum Beispiel „reine Trägerphase“). Und L und L0 gelten meistens für das ganze Gemisch und Ltr nur für die Trägerphase. Und dann Lw zum Beispiel nur für den wässrigen Anteil des Gemisches und Lp dann für das Phenol.
Wie kommen die vom cpga wert auf den Massenstrom??
Verstehe einfall null was die hier rechnen. Wir haben doch L=1000 kmol/h in der Aufgabenstellung. Das ist der gesamte Strom der reingeht also Wasser-Phenol-Gemisch. Warum steht oben drüber in der Skizze als Einfang Lo?
Guck dir einfach KGÜ 5 Extraktion Aufgabe 1.1 an, dann verstehst du es.
Aus was leitet sich diese Formel ab?
Wie benutzte ich die Steigung um die Betriebsgerde zeichnen zu können ?
View 1 more comment
Du hast ja den Punkt (X2/Y0) und die Steigung. Damit bestimmst du b für die Geradengleichung y=mx+b. Und wenn du b hast, kannst du ja einfach die Gerade einzeichnen oder einfach deinen Wert für X0 einsetzen und du bekommst Y1 raus.
Danke!!
Warum muss ich hier nicht mit mDamof rechnen ?
View 1 more comment
ah ähm, das ist doch weil m(wassser)=m(dampf)=m(eis) ist !!
Ja :) hab ich auch schon gecheckt ^^
Ist damit die Schmelzwärme gemeint? Die sollte doch bei einer Verdampfung keine Rolle spielen oder habe ich was übersehen
nee, das ist die Energie, die für das erhitzen benötigt wird aus b)
Könnte jemand die Hörsaalverteilung etc hochladen? Bin leider nicht im Lernraum
Geht mir genauso, Hörsaal und Ankündigung wär ne feine Sache
:)
Hat jemand ein gedankenprotokoll zu SS19 Klausur ?
View 3 more comments
Nein mit einem Behälter: Die VW sah so aus: Vm= a+b+1/Vm+c*1/Vm ^2. Ich konnte die Gleichung nicht danach umstellen. Vielleicht kriegts du das hin
Kannst du die Gleichung nach der man die VdW Gleichung umformen musste bitte korrekt aufschreiben?
Muss man hier für die Steigung der zweiten gerade L/G oder L(0)/G rechnen, also 1000/2,5 oder 940/2,5? Danke schonmal:)
ich hab jetzt mit 940/2,5 gerechnet und es sieht ganz gut aus.
Gibt es ähnliche Klausuraufgabe wie die letzte Rechenaufgabe im Probeklausur ss19?
Wo kommt denn die 300 her?
steht in der Aufgabenstellung K=300
@KH Danke 😅
Wie kommt man auf diesen Wert für xB?
View 1 more comment
Und wieso zeichnen die xD dann bei 0,98 ein? Ist das nur ein Fehler? :-)
Xd ist 0,98(gegeben), es ist der Anteil an der Komponente 1 im Destilat. 0,96 ist der Anteil an Komponente 2 im Sumpf->also Komponente 1 im Sumpf 0,04
An die Leute die im Mai geschrieben haben. Sind die Aufgaben in der Klausur vom Inhalt ähnlich wie im Repetitorium gewesen? In der SS 2019 Klausur gab es sogar genau die Aufgabe aus dem Repetitorium. Also erinnert ihr euch, die am 15. Mai 2020 geschrieben haben ob es Aufgaben aus eurem Repetitorium gab?
View 3 more comments
@Anonym20 weißt du noch grob welche Rechnungen im SS19 dran kamen?
theorie 30prozent. stand so im repetitorim soweit ich mich recht erinnere
Braucht man die Hälfte der Punkte zum bestehen?
40%
Wie lernt ihr für die Klausur? Ich habe alle Vorlesungen zusammengefasst und Theorie gelernt (u.a. mit den E-Tests), KGÜs, VRÜs und Probeklausuren 3-4 mal durchgerechnet und habe immer noch das Gefühl es sitzt nicht alles. Was kann ich noch machen die letzten 3 Tage?
View 2 more comments
bin lange nicht so weit wie du aber an deiner Stelle hätte ich die Klausuren nochmal auf Zeit gerechnet. Habe letztes Jahr geschrieben und die Zeit war katastrophal...
Ich glaube eine Rechnung kann man eh gleich rausschmeißen weil man es zeitlich nicht schafft...
No area was marked for this question
Gibt es eig bei den Bildern Antwortvorgaben? Oder muss man die Beschriftungen auswendig können?
Wie kommen die auf diese Formel?
Was sind "Beladungen" ?
Ich hab gerade versucht die Aufgabe 1.2 der Probeklausur 2012 zu lösen. Ich musste feststellen, dass irgendwas mit den Angaben der Einheiten nicht stimmen kann. Hat sich sonst wer auch daran gestoßen?
Wie viele Punkte braucht man zum bestehen?
40%
Danke:)
Wieso rechnet man hier mit dem Volumenstrom vom Dampf und nicht mit dem vom Wasser?
Gedankenprotokoll Klausur 15.05.2020 Keine Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit, an die, die geschrieben haben – bitte schreibt eure Erinnerungen noch dazu, es ist ja schon ein Monat her. Tut mir leid, dass ich mich nicht besser erinnern kann aber vermutlich besser als nichts! 4 Rechenaufgaben/große Themenblöcke zu: 1.) Massenbilanzen mit Sirup-produktion über zwei Schritte: (ähnlich wie Übung Klausurvorbereitung) mit Massenanteilen! + wieviel Leistung braucht ein Wärmeaustauscher dafür? + Ein Siebtaucher mit XX Watt Leistung: ist dieser ausreichend? 2.) Beispiel ähnlich wie Aufgaben mit Iteration (Vm) VdW + davor ein Aufgabenteil mit Antoine Gleichung 3.) Extraktion/Destillation: beides in einem längeren Beispiel mit McCabeThiele – aber zuerst auch mit K berechnen und ob dieses Ergebnis „logisch“ ist, die Extraktionskurve war empirisch bestimmt, Destillationsteil eher einfach 4.) Pumpenbeispiel: neues Beispiel gezeichnet mit einer Pumpe, Längenangaben, Höhenangaben– weiß nicht mehr genau was dazu berechnet werden sollte + Dimensionsanalyse Wasser in Rohr + 2 Kennzahlen finden Theoriefragen 1.) Was ist eine theoretische Trennstufe? 2.) Beschriften der Phasen/Linien(=Grenzübergänge) des Phasendiagramms von Wasser (fest, flüssig, gasförmig), Schmelzlinie, Siedelinie 3.) Einzeichnen Pumpenkennlinie einer Kreiselpumpe 4.) Strömungen im Gefäß zeichnen (axial, radial, tangential) 5.) Was passiert wenn man Widerstandsbeiwert erhöht und Pumpenleistung gleichlässt mit dem Durchfluss 6.) 3 SI Basisgrößen mit Einheiten nennen
View 3 more comments
Zur Theorie: Man sollte auch noch bei der Aufgabe zur Rohrströmung zwei allgemeine Bilanzen hinschreiben. Einmal für eine laminare Strömung ohne Verluste und einmal für eine mit Verlusten oder so 🤔 zu dem Kommentar: es war glaube ich einmal hinschreiben ohne dichte des wassers zu bedenken und einmal mit dichte
Könnte mir jemand die Lösung zur 5. Theorie frage sagen? Oder wo ich das finde?
Wie kommt man drauf?
Das ist das verhältnis, d/b ist 0.66 und b/d ist deswegen 1.667 (das ist 0.66^-1)
kennt jemand die antwort zur ersten frage?
Impuls, Energie
Elemente auch, sagen die müsterlösungen in ss19
muss man hierfür irgendwelche Werte wegen Einheiten umrechnen? ich bekomme ein anderes Ergebnis heraus
also ich bin auch auf das Ergebnis gekommen ohne Einheiten umzurechnen :)
Ich weiß die Frage kam oft aus dieser Richtung. Wer weiß wie das Niveau der Klausur ist, eher wie die Probeklausuren oder doch so wie die Übungen?
Freundin von mir hat das letztes jahr geschrieben, und hat gesagt eher wie die Probeklausuren. Sie hat damals nur mit die Vortragsübungen gelernt und wünschte sich sie hätte stattdessen mehr mit die Probeklausuren geübt.
Load more