Müssen wir irgendwelche Hausübungen oder so bearbeiten, um die Klausur schreiben zu können?
Ja, Hausübungen
Hat sich nach der Einsicht bei irgendwem schon etwas geändert, oder kann man noch weiter hoffen, dass die noch nicht nachkorrigiert haben und da noch was passiert?
die Nachkorrektur ist durch. Bei denen wo sich was geändert hat, ist einfach in rwth online eune neue Note eingetragen...
Wie lernt man für diese Fach am besten? :/
Von Anfang an mit der gegebenen Formelsammlung rechnen und Ergänzungen dazu schreiben, die man sich mit der Zeit dann eh von alleine merkt. Alle Übungen mit Lösungen versuchen zu verstehen, anschließend Tutorien selber machen. Wichtig ist das Prinzip hinter Porenwasserdruck o.Ä. zu verstehen. Dafür hilft es in der Sprechstunde falls möglich Fragen zu stellen (oder eben hier), wenn man auf einzelne Werte nicht kommt. Fokus zu einem Drittel auf Versuche legen, da dazu mindestens eine Aufgabe dran kommt und sie beim gesamten Verständnis helfen. Am Ende Altklausuren, Tutorien sind aber wichtiger würde ich sagen.
noten sind raus
Weiß man wann die Einsicht stattfindet
nein. wurden von der RWTH auf unbestimmte zeit verschoben.
Wann sollen die Ergebnisse kommen?
stimmt. da war ja noch was
Bis zum 7.4
Könnte jemand bitte ein Gedankenprotokoll von der heutigen Klausur machen? Was kam alles dran? Danke im voraus :)
View 1 more comment
letzte Theorieaufgabe war ein Durchlässigkeitsversuch, wo man kf berechnen musste.
bei der theorie gab es auch noch eine aufgabe wo man den unterschied schreiben musste zwischen Erosion, Suffosion und Kolmation
Fühlt ihr euch vorbereitet?
View 3 more comments
und wie wars diesesmal?
Konnte gefühlt mehr beantworten. Ob die Zeit gereicht hat um genug Punkte zu sammeln wird sich zeigen.
Wie liegen die Chancen, dass die die Klausur noch weiter als 24Pkt von 60 runtersetzen? :(
Waren die 24Punkte aus dem letzten Semester nicht schon runtergesetzt?
Theorieteil
Wasser im Boden: Gewichtskraft Gk ... ! Welche Wichte nimmt man da? Habe das gefühl man muss je nach Nachweis mal Wichte des wassergesättigten Bodens nehmen und mal die Feuchtwichte oder Effektive Wichte. Ich komm nicht durch. Please Help meee
View 7 more comments
ich schreibe auch im großen hörsaal...
GdG 1 schreibt in Audimax und die Geotechnik 1 in temp 1 temp2 und co
Wann bekommt der zweite Buchstabe den Strich drüber?
Wieso wird hier der Wasserdruck der Schicht von 8-11m nicht berücksichtigt?
View 2 more comments
war genau auch hier, wäre auch dankbar dafür!
Im Grunde wie aus Mechanik eine dreieckige Flächenlast. Im Sand sind es 1/2 * 20 kN/m² * 2m. Verstehe nur nicht wieso in der Tonschicht (3,5m Dicke) auch noch ein Wasserdruck herrscht.
was passiert hier, was für eine formel ist das?
würde mich auch interessieren 🤔
Könnte jemand bitte erklären ?
Was genau verstehst du nicht?
Wieso wird hier die hälfte der länge genommen und bei f18 die ganze länge? Kann mich einer aufklären?
d ist der längste Weg, den ein Wasserteilchen zurücklegen muss. In der F18 bestand die untere Schicht aus Fels. Somit musste das Wasserteilchen die ganze Tonschicht durchqueren. Hier kann das Wasser aus der Mitte der Tonschicht zu beiden Seiten entweichen, daher ist der maximale Weg d/2.
danke dir!
wie lautet die allgemeine formel dazu?
∆U_max = 3/2 ∆σ (1-U)
Warum nimmt man hier die effektive Wichte? Oder macht man das beim passiven Erdruck in Ton immer?
View 3 more comments
Das was @AnonyMous ist nicht korrekt, die effektive Wichte musst du verwenden, wenn es in den umliegenden Schichten unterschiedliche Wasserstände gibt. Gibt es nur einenGrundwasserspiegel nimmst du entweder Auftriebswichte oder Trockenwichte !
@AnonymeAnanas: Die delta h ergeben sich wie du richtig gesagt hast aus dem Potentialhöhenunterschied. Da der zweite Grundwasserspiegel jedoch unterhalb der betreffenden Tonschicht liegt, nimmt man lediglich den Abstand bis zum unteren Ende der Tonschicht, da man davon ausgeht, dass das Wasser ab da angespannt in den Sand versickert. Hoffe ich konnte helfen :)
Paar wichtige Fragen die alle Interessieren sollte: - Gibt es folgefehlerpunkte? - Auf wie viele Nachkommastellen sollen wir runden? - Darf man in der Einlesezeit schreiben? - Was bringt uns der Zeitdruck in so einer Klausur????
View 5 more comments
ja, würde mich auch interessieren. 24 von 60 ist ja „nur“ eine Aufgabe unserer Wahl und eine halbe (oder paar theoriefragen)
kann jmd mal der lieben Leonie ne email schreiben, hab die arme schon zu gespammt
ist der nachweis gegen drehung auch für gdg relevant? ich dachte eigentlich nicht
Alle Nachweißrechnungen bei Erddruck und Baugrube fallen weg.
sehr gut danke
Habt ihr die graphische Erdermittlung gelernt?
View 3 more comments
Da die Nachweise bei Erddruck weggefallen sind hab ich para das die graphische Erddruckermittlung reintun aber check nicht wie der dreck gehen soll
ist sowas nicht Zeitfressend? Ich überspringe diese Aufgabe , zu wenig Zeit
Kann mir jemand erklären wieso bei der effektiven Wichte des Tons mit einem abtrieb (+) gerechnet wurde? dachte es wäre eine auftrieb...
View 1 more comment
Die Pegel (=Oberkante von GWK) von GWK1 liegt höher als der Pegel von GWK2, die differenz der wasserpegel bzw die Druckhöhe ist positiv. Wenn man die ~Unterkanten von GWKs~ betrachtet kann man sagen: "Ein GWK liegt höher als der andere". Von der Definition ausgehend rechnet man für Druckhöhe delta h: "Pegel des oberen GWK" - "Pegel des unteren GWK" und nimmt bei einer Tiefe von 4m unter GOK -4m. und damit ist fs auch positiv: y*T1 = y'T1 + (0-(-4))/(7-5,5) * 10 GWK2 und GWK3 liegen auf einer Höhe. die Druckhöhe delta h ist 0 und daher ist fs auch 0, du kannst also einfach die Wichte des Bodens unter Auftrieb y' nehmen: y*T2 = y'T2 [GWK ist der Grundwasserkörper]
danke dir!
Wieso schneide ich hier mit der einen Gerade Kreis 1 und 2 und mit der zweiten Kreis 2 und 3 ? Das sieht hier ziemlich willkürlich aus...
View 1 more comment
Dann könnte ich aber doch nur die Scherparameter ablesen, phi_s aber nicht... oder übersehe ich da ne möglichkeit?
verstehe auch nicht wie man beim CU versuch die geraden anlegen soll, kann das bitte jemand erklären?
wie errechne ich diese werte?
View 1 more comment
also einfach 0,719*0,954 etc
Ich finde die runden teilweise so komisch
Mit welchem Winkel ist man auf 53° gekommen? komme weder mit 20 noch mit 32,5 ° auf 53° ...
der ist doch gegeben
ja moinnnnnnnn danke :)
Warum betrachtet man für die Erddruckresultierende hier nur den Ton? Oder versteh ich da was falsch
Nein das ist schon richtig, habe mich lange das Gleiche gefragt. Ich vermute aber, dass der Mindestdruck generell nur in Frage bei bindigen Schichten kommt, da ja nur bei diesen der Term [-c'*K,ach] abgezogen wird. Nur in diesem Fall kann der Mindestdruck (grßer WInkel (40) -> kleines K,agh) also größer, als der normale sein.
könnte jemand bitte erklären, wie ich darauf komme?
Steht im Grunde genau üer der Tabelle. Die Bruchspannungen sind die mit der größten Differenz, also bei 286,48. das sigma,1f ist die "Aufgebrachte Spannung" am Zeitpunkt t=0s und die beiden fehlenden Werte lassen sich ja innerhalb der Spalte berechnen.
No area was marked for this question
1. Aufgabe; Anlage 1.5: wieso ist wp = 0,325 eingetragen, wenn oben 0,329 gegeben?
Wieso wurde denn hier das Volumen des Tunnels genommen? Müsste es nicht b*h(Wasser) sein? Oder wie soll man sich das Fluten vorstellen? Geht das nur bis Tunneloberkante dann?
wie kommt man hier auf die auflast?
hab die gleiche frage :(
Für GdG nicht relevant soweit ich weiß
Wo kommen die 1,3 her?
View 3 more comments
Quelle Skript :)
also ab jetzt immer 1,3 anstatt 1,45 für den hydraulischen Grundbruch nehmen?
kann mir jemand die Aufgabe 3.2. erklären? was wird hier gemacht und wo könnte ich mehr infos darüber erhalten? hab das im Tutorium nicht gesehen :( Danke im Voraus!
Das ist für GdG nicht Klausurrelevant
achso, hab mich nur gewundert, weil es in der GdG1 Klausur von 2019 immernoch drinsteht :O
Denkt ihr Engesser-Verfahren könnte dran kommen? Ich denke das Wasser im Boden und Erddruck eine Aufgabe sein wird, da bei Erddruck die Nachweiße weggefallen sind und nur das berechnen des aktiven und passiven Erddruck zuwenig für eine Aufgabe ist. Was denkt ihr ?
Was meinst du mit weggefallen ? Also ist es quasi sicher dass das bei uns dieses Semester nicht dran kommt ? Hatte mich nämlich auch schon gewundert dass wir nie eine Übung dazu hatten ..
Hat sich schon geklärt !! :)
Wie viele Aufgaben schafft man in der Klausurzeit?
2-3
ich rechne mal mit 2 + verständnisfragen. vor allem wenn du nochmal gegenchecken willst und keine flüchtigkeitsfehler reinhauen willst...
die klausur beginnt um 13.30 richtig?
ja
wie weisst man das?
aus dem duagrann rechts daneben
danke!!
Wieso nimmt man hier für delta h nicht 5,5 - 4,75?
Das verstehe ich auch nicht und hatte ich genauso wie du angenommen.. Kannst du mir sagen, warum bei der Berechnung der eff. Wichte für -2 bis -3,5 20+1,5/1,5*10 und nicht 10+1,5/1,5*10 gerechnet wird? Die effektive Wichte berechnet sich doch eigentlich ausgehend von der Auftriebswichte y', oder nicht?
@anonymer Notenschlüssel: Man nimmt gamma', aber dein delta h ist falsch. das müssten 3m sein. Dann kommst du auf die 30
wie berechne ich hier epsilon?
Das wird in der Anlage 2.4 abgelesen
Wie kommt man auf die WERTE?
50% sind unter 0,1mm groß. Dann wird die Sedimentation gemacht (also mit der Hälfte der Probe) und davon sind 75% kleiner gleich 0,06. Also 0,5*0,75 = 0,375
Hat jemand hier Ergebnisse, so dass man mal vergleichen könnte ? :)
View 9 more comments
Kann mir jemand erklären wie man auf Kf kommt?
die Tv-Formel nach kf umstellen
Wird es in dieser Klausur Einlesezeit geben? Vielen Dank
View 1 more comment
wie lange geht die?
Ich glaube 10 Minuten, ich bin mir aber nicht ganz sicher. Es steht in der Wiederholungsübung.
No area was marked for this question
nice! hast du auch etwas ähnliches zu den anderen themen? danke fürs hochladen!
ist das Klausurrelevant? Kam im Tutorium meine ich nicht vor
Ja, ist es.
thx
was ist cv und woher weiß ich den wert?
View 2 more comments
cv=(kf*Es)/yw
danke
Wie wird das U hier berechnet?
aus der konsolidationskurve ablesen (Formelsammlung)
Welche Themen kamen SS19 und SS18 weiss das einer?
bestimmt wurde das schon tausendmal gefragt (falls ja tuts mir leid): müssen wir die Aufgabe können für GdG1? Hier ist ja die Rede von Baugruben
Ist es jetzt auch Klausurrelevant? wegen Anker und so
nein, nicht klausurrelevant
Wie kommt man auf den kf wert?
Glaubt ihr wenn wir Tabellen auszufüllen haben müssen wir bei jeder Kolonne die Rechnung dahin schreiben oder oder reicht es 1 mal die benutzte Formel dahin zu schreiben und dann nur noch die Tabelle auszufüllen? Sonst verliert man da unnötig extrem viel Zeit😅
View 1 more comment
Ich meine nicht das ausfüllen sondern die werte in die formel einsetzten und das dann aufs blatt schreiben und dann erst das resultat in die tabelle schreiben oder ob wir nur 1 mal die formel aufs blatt schreiben und dann einfach jedes mal sofort das resultat in die tabelle schreiben ohne dahin zu schreiben welche werte du jetzt zusammengerechnet hast
Bin mir ziemlich sicher, dass gesagt wurde, dass denen egal ist wie man auf die Lösung gekommen ist, Hauptsache sie ist richtig
Load more