Nur falls es noch nicht alle mitbekommen haben sollten: Die Noten sind raus :)
Wie lief dich Klausur für euch ?
Warum wurde der Winkel hier um 180 Grad verschoben?
weil man den winkel bestimmen will mit arctan(b/a). und weil das im2. quadranten ist muss man halt den winkel + pi rechnen
Ansonsten hat man nicht den gesuchten Winkel φ berechnet, sondern den Nebenwinkel davon
wie kommt man hierrauf? müsste nicht 230V die amplitude sein und U/sqrt(2)= 163V der effektivwert
Nein, 230V ist der Effektivwert, da ja auch vom Effektivwert U12 / Wurzel(3) gerechnet wurde. Die Vorlesung dazu ist ein wenig verwirrend, weil die diese Zusammenhänge da nur für die Amplituden aufgeschrieben wurden, aber das ist so schon richtig
Warum wurde R1 hier nicht mit in die Reihenschaltung mit R345 genommen, und warum wurde R7 später dazu genommen?
Weil die nicht in Reihe geschaltet sind. Zwischen R1 und R3 geht ja noch der Strom mit R2 runter.
wie kommt man hier auf 2500? weil ich bekomme für den Imaginärteil 4330,12 raus
Haben die glaube ich in der Übung einfach falsch gerechnet. Komme auch auf die 4330. Aber ist nicht so schlimm, den Wert braucht man auch später nicht mehr
Hat jemand noch Altklausuren ? Finde keine "aktuellen".
Hab leider auch keine, aber so schwer ist Etechnik nicht, dass man Altklausuren zum Lernen braucht. Einmal die Übungen und die Probeklausur ordentlich durcharbeiten, die Vorlesung halbwegs verstanden haben und die wichtigsten Formeln auf nen Zettel packen, dann ist da eine 1-2 drin :)
Vielen Dank 🙇🏽‍♀️ Hab nur ein bisschen Sorgen gehabt, weil wir nur diese Probeklausur haben. Aber wenn das so ist, bin ich guter Dinge 😅
Könnte man hier nicht theoretisch einfach das Ohmsche Gesetz des magnetischen Kreises aus der Vorlesung verwenden?
Warum darf man hier Ia12 als IR1 annehmen
Wenn du die Widerstände zusammenfasst, ist Ia12 ja der Gesamtstrom. Wenn du sie nicht zusammengefasst hättest, sieht man, dass der Gesamtstrom der von U1 kommt gleich IR1 ist. Da sich der Gesamtstrom nicht ändert, wenn du die Widerstände nun zusammengefasst betrachtest oder nicht, folgt daraus, dass Ia12=IR1 ist
Warum ist das hier parallel geschaltet ? müsste das nicht serien sein ? Z.b. haben wir ja in Originalschaltbild R34567=R3456 +R7. Das ist nicht das selbe aber es sieht ähnlich aus und ist auch nicht parallel. Danke für die Hilfe !
View 1 more comment
Danke für die Erklärung 👍
Bitte :)
Findet morgen noch eine Veranstaltung statt? Die Probeklausur wurde ja schon besprochen.
Irgendwie finde ich dazu auch nichts, aber mit der Vorlesung und den Übungen waren sie durch und der nächste Termin auf den sie letzte Woche nur hingewiesen haben, war diese Fragestunde Ende Februar, also denke ich, dass morgen nichts stattfindet.
Hmm, okay. Die hätten echt wenigstens mal ne Email oder Moodle Nachricht rumschicken können, in der die das klarstellen.
Könnte mir jemand das Passwort für den Moodle-Raum geben?
zeiger19 aber psst. ist geheim 😉
danke 👍
Wie viele Punkte braucht man in der Klausur um zu bestehen? :)
soweit ich weiß 25 Punkte braucht man , um zu bestehen .
Übung 4, Ich denke ist eigentlich wie Superposition 8(3.1.6) aber die Antwort ist unterschiedlich, warum?
wie kommt man auf 10,8V ?
durch ablesen, 1 cm èntsprechen 2 v .also das die masche von u0 und dem ausgerechneten ur schließen und abmessen
Du hast ja über das Zeigerdiagramm (speziell Maschenumlauf) Ux bestimmt. Jetzt nimmst du das Geodreieck, hälst das an das Ux und misst die Länge von Ux. Da würde man dann die 5,4 cm messen, welche laut der Umrechnung von cm zu Volt dann eben 10,8 Volt für Ux ergeben.
Hat von euch jemand verstanden warum er den Effektivwert über die Formel U12=sqrt(3)*U1 statt über die Formel mit der Amplitude U_eff= û/sqrt(2) bestimmt hat? Er meinte wohl irgendwas von wegen, dass man bisher schon mit dem Effektivwert gerechnet hätte, aber so ganz leuchtet das mir nicht ein.
Müsste das "er" nicht auch unterhalb des Bruches stehen ?
Also den Richtungsvektor würd ich eher qualitativ sehen. Mathematisch hättest du wohl recht, aber letztlich soll das e_r ja die radiale Richtung angeben.
Klausur wird am 6.3. im SRG, HS1 sein. Der Übungstyp meinte, dass die eventuell einen zweiten Saal brauchen, aber dann gäbe es entsprechende Aushänge vor HS1. Der Zeitrahmen ist 15-18 Uhr, die Klausur dauert aber nur 2 Stunden!!! (Natürlich am besten vor 15 Uhr da sein.)
Soooo hab jetzt endlich mal alles hochgeladen. Die Aufgabenzettel habe ich nicht mithochgeladen wegen Urheberrecht blabla. Die Übungen sind etwas durcheinander, weil ich alles auf einmal hochgeladen hab, aber sie sind alle nummeriert. Die Lösung der Probeklausur ist auch dabei. Falls ihr Fehler findet, dann weist mich bitte daraufhin. Ich habe die Lösungen aus der Übung abgeschrieben, aber es können sich ja trotzdem mal Fehler einschleichen. Das wäre sehr, sehr nett von euch. Wir dürfen wie ja schon bekannt 8 Blätter einseitig beschrieben bzw. 4 Seiten doppelseitig beschrieben mit in die Klausur nehmen. Also insgesamt 8 Seiten bekritzeln. Sie müssen aber handschriftlich beschrieben sein. Ausdrucken geht nicht. Ob die jetzt auch noch zusammengetackert sein müssen oder sowas weiß ich nicht. Dann viel Erfolg!
Achso, ich hab zudem öfter mal Randnotizen für mich gemacht. Daher wirkt es eventuell etwas unordentlich. Aber wie gesagt, alles was vorgerechnet wurde habe ich aufgeschrieben.
Ich habe das Zeigerdiagramm zu der Probeklausuraufgabe noch hochgeladen. Sieht nicht so nice aus, aber eventuell hilft es euch was. Wenn es jemand schöner hat, kann er/sie es gerne hochladen. :)
Ich kann hier demnächst mal die Lösungen zu den Übungen hochladen. Es sei angemerkt, dass dies wohl das letzte Semester ist, dass E-Technik in dieser Form für CIW angeboten wird. Es wurde angedeutet, dass das Fach danach ganz aus dem Lehrplan fallen könnte bzw. als Vertiefung/Blockveranstaltung angeboten werden könnte. Also keine Ahnung ob die Übungslösungen irgendeine Relevanz haben in den kommenden Jahren.