Hey Leute wie ist dieses Fach so? Ist es machbar / empfehlenswert braucht man die Vorlesung oder geht es auch ohne ?
Noten sind da
Wo bleiben denn die Noten?
View 5 more comments
Noten sind online auf der Homepage! Gott hab ihn lieb!
:)
Richtig unfair sowas schweres zu nehmen, was einfach nur hochgeladen wurde und nicht in der Vorlesung besprochen wurde!!
View 11 more comments
Amen anonymer Furz ❤️🙏🏼
Die klausur war scheisse
Ich wünsch euch allen morgen viel Erfolg! Das ist mit Abstand das Fach für das ich am wenigsten bisher gelernt habe bzw. lernen konnte und ich fühle mich total unvorbereitet... :D
Das unterschreibe ich so. Ich weiß gar nicht was ich davon halten soll, aber ich hoffe einfach das Beste :D Wird schon schief gehen :)
Wir hatten einfach mega viel Zeit aber keine wusste wie man was lernen sollte :D Gut, dass wir alle im selben Boot sitzen :D
Müssen wir bei der Falllösung die Lösungsskizze anfertigen? Und falls ja, gibt es Formvorschriften und würden diese benotet werden?
Dient nur zur eigenen Hilfestellung, soweit ich weiß
Jemand eine Idee, was zu AG als Fall abgefragt werden könnte?
View 4 more comments
Vielleicht noch etwas in die Richtung Audgaben/Zuständigkeiten der Organe der AG 🤔
Stimmt das könnte auch noch gut sein
muss mann hier nicht den §36 Abs.2 AktG nennen?
Hat sich jemand zufällig notiert, welche Folien in dem Skript der AG übersprungen wurden? Ich hatte mir nur Fol 13-17 notiert, habe das Gefühl, dass er aber mehr übersprungen hat. Oder irre ich mich?
Hier wurde weiter unten gesagt, dass er ab Folie 51 aufgehört haben soll. Den Fall auf den Folien danach würde ich mir aber anschauen, da er den ja hochgeladen hat
Fühle mich total unvorbereitet 😩
View 3 more comments
Gucke mir morgen nochmal die Fälle an, habe alles wichtige im Gesetz markiert und wenn das zu wenig war, sitze ich wohl nächstes Jahr nochmal in der Vorlesung 😂
Ich hab meine Zusammenfassung so lala drauf. Aber steht ja alles im Gesetz 🤷🏼‍♀️ Die Fälle hab ich auch ungefähr drauf aber da kann man ja auch nix wirklich lernen
Ich glaube hier ist eher §15 gemeint und dann mit dem Querverweis auf §128 BGB (notarielle Beurkundung)
Finde den 16 (3) schon passend. Vielleicht i.V.m. 15
Hatte den 16 (3) so aus dem Skript übernommen :)
Ich finde im §37 (1) nichts dazu, dass ein Geschäftsführer nicht an der Versammlung teilnehmen darf (?)
View 2 more comments
Sie unterliegen dabei jedoch einem uneingeschränkten Weisungsrecht der Gesellschafterversammlung gem. §§ 46 Nr. 6, 37 Abs. 1 GmbHG Sie sind zur Befolgung der Weisungen verpflichtet, es sei denn diese verstoßen gegen zwingendes Recht oder die Satzung. Sofern sie auf Weisung hin tätig werden, schließt dies jedoch zu ihren Gunsten eine eventuelle spätere Haftung nach § 43 Abs. 2 GmbHG aus. Denn wegen der Befolgungspflicht würde man sie sonst für etwas haftbar machen, das zu tun sie nicht vermeiden können.
Haftung ja aber ersatzanspruch bleibt bestehem
Wie wird die Klausur gestellt sein ? Wird es offene Fragen geben und einen Fall ? Was für aufgabentypen könnten noch drankommen ?
Er sagte nur, dass im ersten Teil offene Fragen dran kommen und im zweiten Teil ein Fall. Da es ja keine Altklausuren gibt, kann man keine genaue Antwort darauf geben und sich nur darauf verlassen, was der Prof gesagt hat...
Mal eine Frage zu dem Holzmüller/Gelatine-Fall den er hochgeladen hat. Orientiert ihr euch wirklich daran? Dieser Fall ist ja nun wirklich schon äußerst komplex und geht weit über die beiden Fälle die wir in der VL gemacht haben hinaus (zumal er ja meinte - was hier auch einige nochmal bestätigt haben - dass die Fälle aus der VL selbst schon etwas anspruchsvoller seien als es der in der Klausur wird). Fraglich ist für mich nur wieso er es dann hochgeladen hat, das macht mich etwas unsicher.
View 1 more comment
Finde das auch etwas zu komplex und werde es deshalb nur grob lernen. Wird sich dann in der Klausur zeigen, ob das so effektiv war 😂
!Wenn es drankommt! - dann als Frage
Könntet ihr mit bitte mal so die wichtigsten Paragraphen nennen? (Abgesehen von den Gesellschaftsformen selber. Versuche einfach noch iwas zumachen, bei dem wenigen zum üben :D
Als Tipp: Er sagte, dass die Fälle in der Klausur sehr denen aus der VL ähneln würden. Würde mir alle dort genannten § rausschreiben und entsprechend markieren. Darüber hinaus bin ich kein Fan davon massig Post-It's zu nutzen und arbeite eher mit Querverweisen. Finde ich persönlich - vor allem wenn auf den Post-It keine Überschrift geduldet wird - deutlich übersichtlicher.
Vielleicht hier noch die Anmerkung: das steht in §116 (2)
Danke für deine Ergänzung :)
Und hier wäre es §131 (3) Nr. 1
wo schreiben wir?
View 7 more comments
Genial ne Klausur mit Gesetzestexten in einem Raum mit schrägen Tischen zu schreiben. Danke dafür..
PattaFix mitnehmen um das Gesetz zu befestigen
Was steht dort?
fakulativer Inhalt, sorry :-D
Wie ist das noch mal mit der Haftung bei der Vor gmbh ? Da ist da der Gesellschaftsvertrag schon notariell beurkundet, aber die Gesellschaft noch nicht eingetragen . Also beschränkt oder unbeschränkt ?
View 1 more comment
Also wie bei der vorgründergesellschaft ?
fast, vorgründungsgesellschaft ist ja gbr oder ohg , da kann man ja auch in Anspruch genommen werden wenn ein Mitgesellschafter gehandelt hat. Man hat zwar dann einen Rückgewähranspruch aber das ist ja erstmal nicht auf die Handelnden begrenzt
fühlt ihr euch auch so unvorbereitet?
View 14 more comments
aber der letzte fall holzmüller und gelatine ist ja auch ne andere nummer...
Den haben wir ja nicht mal besprochen, würde da jetzt nicht so wert drauf gelegt um ehrlich zu sein. Wir hatten so viel Zeit in den Vorlesungen, wäre das wichtig gewesen hätte er das mMn besprochen...
Sind PartG ausgegrenzt? Und wie schaut es bei Vereinen und Genossenschaften aus?
grds nur gbr kg ohg gmbh und ag relevant. andere gesellschaftsformen wurden nur ganz kurz angesprochen aber mehr nicht.
No area was marked for this question
Hast du dir die Fragen selbst erstellt oder hast du die irgendwo her? :-)
Die stehen immer im Skript auf der letzten Seite :)
Ach daher, okay. Danke!
Lernt ihr die Fälle in den Dateien „Fälle zur GmbH“ & „Fälle zur AG“?
Die meisten sehen !für mich! schon eher irrelevant aus.
Zur Orientierung um mit dem Stil zurecht zu kommen wie man so eine Aufgabe bearbeitet sicher nicht schlecht, allerdings haben wir thematisch recht viel davon ausgelassen. Also angucken und durchgehen ja - lernen nein.
Wurden die Folien 33-40 übersprungen? Ich erinner mich nicht mehr genau ..
View 3 more comments
Folie 14-15, 33-34, 36-40, 49, 75-77, 81 habe ich mir notiert 😊
Herzlichen Dank!!
Bei dem Holzmüller-Fall hat der Prof keinen Obersatz geschrieben. Jemand Ahnung warum nicht?
View 20 more comments
Also ich war immer in der Vorlesung und hab nichts davon gehört, was Notenschlüssel
ich habs mir nicht ausgedacht...
Herr merks meinte doch wir sollen unser Gesetzesbuch nach den Vorgaben vom breithecker bearbeiten oder ? Also mehrere Farben + mehrere haftnotizzettel auch in unterschiedlichen Farben ...
Ja, die Veranstaltung gehört dem Steuer-Lehrstuhl an. Für genaueres würde ich nochmal nachschauen.
Sagen wir mal es kommt was zu Vorstandshaftung in der der Vor-AG dran, wäre dann 93 AktG oder Handelndenhaftung Anspruchsgrundlage??? Oder beides? In dem Fall in der letzten Vorlesung haben wir ja nur Handelndenhaftung angewendet (wir haben ja prokurist und GF geprüft)
View 5 more comments
Guter Punkt, hab ich mich auch schon gefragt. Aber die Person würde dann ohne Vertretungsmacht handeln, so dass die Prokura nicht wirksam erteilt wurde.
ist das bei handlungsvollmacht und rechtsgesch. vollmacht auch so?
No area was marked for this question
Machst du noch zu den anderen Formen solche Zusammenfassungen? Die sind echt super
View 13 more comments
Hab auch meinen letzten Kommentar auf Folie 51
Allerdings beziehen sich ja die folgenden Folien auf Holzmüller und Gelatine, würde ich dann vielleicht noch mitnehmen
Wie heißen Grundlagengeschäfte bei der AG? Grundlagengeschäfte gibt es doch nur bei Personengesellschaften.
außergewöhnliche Geschäfte einfach
Dürfen wir die Überschriften der Paragraphen auf die Post-Its schreiben?
Nein
164 I BGB gilt doch auch bei Einsatz des Vorstandes bzw. Geschäftsführers oder?
No area was marked for this question
Ist die KG nun relevant?
Er hat nie gesagt dass sie es nicht ist. Kann mir gut vorstellen dass in den offenen Fragen etwas dazu kommt.
Haben wir in der VL was zum e.V. gemacht? Das kam in der letzen Klausur als Fall dran, kann mich aber bis auf Kleinigkeiten an nichts explizites zum e.V. erinnern.
Haben wir soweit ich weiß nicht behandelt.
Da hatte ich mir notiert, dass er das in der VL übersprungen hat. FYI
Wie weit ist der mit dem Aktiengesellschafts-Skript durchgekommen? Ich meine der hat doch ungefähr ab seite 50 aufgehört und den Fall beendet?
View 2 more comments
Welchen Fall beendet?
Hat er schon geantwortet?
Was lernt ihr alles bei der AG?
Welche Seiten wurden bei der GmbH übersprungen?
View 3 more comments
Ja und das waren auch eigentlich die relevanten. Am meisten haben wir in dem Bezug eigentlich über die Vor-GmbH und deren Haftung gesprochen :-)
Wie weit ist der mit dem Aktiengesellschafts-Skript durchgekommen? Ich meine der hat doch ungefähr ab seite 50 aufgehört und den Fall beendet?
Legt ihr auch den Fokus auf Gbr, GmbH und AG? Habe das Gefühl der Fall wird eine GmbH sein
View 13 more comments
Mit Detail meine ich mehr, ob ihr Paragraphen lernt die eher weniger bis gar nicht genannt wurden aber im Skript auftauchen wie zb 31 HGB oder 182 BGB.
Wie weit ist der mit dem Aktiengesellschafts-Skript durchgekommen? Ich meine der hat doch ungefähr ab seite 50 aufgehört und den Fall beendet?
Lernt ihr die Seiten, die übersprungen wurden?
View 4 more comments
worauf hat er wer gelegt?
Worauf er hat denn wert gelegt? Ich hätte jetzt gesagt Vor GmbH und OHG.
dürfen wir auf den post-its Paragraphen-Überschriften schreiben?
Erlaubt sind Unterstreichungen und Markierungen in unterschiedlichen Farben sowie Gesetzesquerverweise durch entsprechende Paragraphenangaben (z.B. "§ 32a EStG"). Ebenso sind verschiedenfarbige Haftnotizen oder Ähnliches als Register zulässig. Zum schnelleren Wiederauffinden können diese mit Paragraphen versehen werden. Insoweit ist die übliche Notierung (z. B.: § 3a Abs. 4 Satz 2 Nr. 6 Buchstabe a UStG) selbstverständlich zulässig! Darüber hinaus sind keinerlei Notizen zulässig. Somit ist auf die Verwendung sämtlicher Abkürzungen und Begriffe (seien sie aus dem Gesetzestext oder nicht) zu verzichten! (Hiervon ausgenommen sind die Abkürzungen der jeweiligen Gesetze/Richtlinien/Hinweise/Erlasse.) Ein Verstoß gegen diese Vorgaben oder missbräuchliche Markierungen (bspw. einzelner Buchstaben, die in Summe ein Wort oder Satz ergeben), werden als Täuschungsversuch im Sinne der Prüfungsordnung gewertet und führen zum Nichtbestehen (5,0) der Prüfung. Wenn sich jemand nicht sicher ist, ob sein Gesetzestext den geschilderten Anforderungen entspricht, sollte der Gesetzestext vor (!) Beginn der Prüfung den Aufsichtspersonen gezeigt werden. Dies gilt selbstverständlich auch für von Kommilitonen oder aus der Bibliothek geliehene Gesetzestexte, die in der Prüfung verwendet werden. Für Kommentierungen in geliehenen Gesetzestexten ist jeder selbst verantwortlich.
Nein
Klausur ist raus. Enttäuschend schlecht bestanden. Wie liefs bei euch?
View 2 more comments
OHG . Kaufvertrag mit Gesellschafter. Ein ander Gesellschaft wird in die Haftung genommen. Dieser Gesellschafter ist aber vorher ausgetreten aus der Gesellschaft. Der Austritt wurde aber nicht ins HR eingetragen. Zweiter Fall: 3 Freund wollen ein Verein gründen und man musste aufzeigen warum die kein Verein gegründet haben.
Hattet ihr nur 2 Fälle und keine Aufgaben?
Wie lernt ihr bzw. wie geht ihr systematisch beim lernen vor?
Ich werde jetzt heute anfangen und zuerst einen Überblick über die jeweiligen Gesellschaften erstellen (GbR, OHG, KG & AG, GmbH). Dann werde ich mir dazu alle relevanten § im Gesetz markieren und mir diese durchlesen und versuchen zu verstehen. Am Ende dann noch mal das Skript durchgehen und ein wenig durchlesen und dann versuchen eigenständig die bearbeiteten Fälle noch einmal zu lösen und im Zuge dessen mich versuchen an diesen Gutachtenstil gewöhnen.
wurde etwas zu genossenschaft,partnerschaftsgesellschaft und kgag gemacht?
Soweit ich mich erinnere nicht
Nein. PartnerschaftsG mal ganz kurz mündlich besprochen aber glaube das hat keine Relevanz
also es gab jetzt drei fälle? - OHG mit Prokuristen -Vor-GmbH und Handelndenhaftung Ist das dritte das was online ist? oder hab ich was übersehen
Ne so hab Ichs auch verstanden
Was glaubt ihr was dran kommen wird? AG? OHG?
GmbH
findet ihr diesen holzmüller gelatine-fall auch etwas schwer? Wir haben in der VL ja nur so Kaufverträge gehabt und das ist irgendwie bisschen ne andere Dimension?
View 5 more comments
in diesem holzmüller gelatine seh ich halt nicht diese struktur dass man sich durch die anspruchsgrundlagen durcharbeitet und voraussetzungen etc prüft...
Er hat in der VL gesagt, dass die Fälle die wir in der VL gemacht haben schon umfangreicher und komplizierter sind als in der Klausur. In der Klausur wird deutlicher erkennbar sein worauf es hinaus laufen soll. Der Holzmüller/Gelatine Fall ist lediglich als Beispiel gedacht gewesen, weil er adhoc in der VL keines hatte. Die Klausur ist ja in Fragen und einen Fall unterteilt, ich denke hierbei gehts dann eher darum, dass er eine Frage bzgl. dieses Falls stellen wird und wir dann grob wissen was es damit auf sich hat. Macht euch nicht verrückt! :-)
Lernt ihr auch die Fälle am Ende des Skriptes? Wie zb bei der GbR ab Folie 67?
Kann ja nicht schaden. Blöd nur dass wir dazu keine Lösungen haben...
Hat jemand eine Zusammenfassung für die GmbH?
Load more