wie viel Vorbereitungszeit braucht es für die Klausur?
ist hier nicht ein widersprch zwischen skizze und formel? Nach skizze könnte ich das delta(y5)/ delta(x5) doch durch tan(alpha 1) berechnen?
Müsste alpha nicht von der Wand bis zur Verbindung 1-5 gehen ? Dann würde die Formel wieder stimmen
mit welcher formel bestimme ich die alphas?
arcsin(1/Ma)
Aus der Übung 6 ergibt sich meiner Annahme folgendes: der Stoßwinkel (Sigma) ergibt sich aus dem Umlenkwinkel (Beta) der Strömung + der Machschen Winkel (Alpha). Also Sigma=Beta+Alpha. Lieg ich damit Richtig?? Man kommt ca. auf das selbe Ergebnis, da der Stoßwinkel in der Lösung graphisch ermittelt.
Nein, das ist falsch. Habe die Formel aus dem Skript und deine vereinfachte Beziehung mal geplottet und man kann zwar sehen, dass in manchen Fällen ähnliche Werte herauskommen, aber keine allgemeingültige Beziehung vorhanden ist. https://www.desmos.com/calculator/ynfsd7y656
Lohnt sich die Vorlesung? Muss nebenher noch arbeiten und würd nur das notwendigste gehen.
View 1 more comment
super danke, aber die Klausur ist identisch mit der im SS?
Ja, ist quasi dann die "Wiederholer"-Klausur.
Wie verwendet man das SPD in diesem Fall? Wenn man Ma,t und Ma,n nimmt bräauchte man ja quasi einen Zirkel. Gibt es eine andere möglichkeit?
Wo kommt das her? Sieht aus wie eine rechtsläufige Char., aber wo liegt der Punkt 2? Oder wird hier gesagt, dass von Punkt C nochmal reflektiert wird auf die Symmetrieebene?
Hier ist die Ebene 2 hinter der letzten Charakteristik gemeint. Ich erkläre es mir so, dass mit der Umlenkung (BetaC) im Punkt C die Austrittsmachzahl Ma2 (sprich der zugehörige PM-Winkel) erreicht werden. Aber ohne Gewähr.
Irgendjemand der dieses Fach dieses Semester schreibt?
wieso kann man das so einfach sagen? m_punkt= rho*u*A, d.h mann könnte ja mit der Dichte rumspielen und dadurch auch eine andere Höhe der Einlauflippe haben. Oder habe ich da einen Denkfehler?
oder ist die Dichte Veränderung bei gegebenem beta gleich, egal ob man isentrop verdichtet oder mit Rampe (und dementsprechend Stoß?). Das würde im Umkehrschluss ja auch bedeuten, dass der "einzige" Unterschied zwischen kontinuierlich und Rampe darin besteht, dass man keinen Ruhedruckverlust hat und dementsprechend die Machzahl nach dem Verdichten größer ist?
Weiß jemand, wie man nur anhand der beiden Winkel auf die zwei Geschwindigkeiten kommt? Das Lot zur vt/a* kann ja theoretisch an beliebiger Stelle gezogen werden...
Wie kommt man darauf?
Schau dir mal das Bild an
Kann mir jemand erklären, wie man darauf kommt?
Das ist einfach dein Machscher Winkel der Machzahl Ma1, also "arcsin(1/(Ma1))"
danke!
Wie kommen die da drauf?
Hat sich erledigt
Hab auch eine Frage zu der Herzkurve. Wie kann man in dieser Aufgabe begründen, dass es sich hier um starke Stöße halten soll? In allen anderen Klausuren sind solche Geometrien immer schwache Stöße gewesen. Die Umlenkwinkel sind nicht einmal ansatzweise groß, so dass man zur Abwechslung mal starke Stöße hätee erwarten können.
Wie kommen die da drauf? Hilfe :D
Das Gebiet, das von den Punkten 0, 3, 4 eingeschlossen ist, ist ein einfaches Gebiet mit bekanntem Expansionswinkel Beta,Wmax. Hier kann man also einfach die Prandtl-Meyer Expansion anwenden mit Nu3 = Nu0 + |Beta0,3|, wobei |Beta0,3| = Beta,Wmax ist. Schau mal in das Beispiel vom Prof aus der Vorlesung. Da gilt das für so ein "einfaches" Gebiet, wenn statt in einer Düse an freier Luft expandiert wird. D.h., dass an den Rändern von einem einfachen Gebiet, wo immer nur eine Charakteristik "abgeht", der gleiche Strömungszustand vorliegt. :)
Hallo Leute, weiß jemand ob die Übungsaufgaben aus diesem Semester die gleichen wie aus dem Sommersemester 2018 sind, die hier im Studydrive bereits hochgeladen wurden?
Bislang, ja.
Jemand Interesse für die Klausur am 18.02.19 zusammen zu lernen?
View 1 more comment
Hey, ich würde mich gerne anschließen! :)
Schreibt mir mal auf WhatsApp. 0160 9524 2082
Weiß jemand, wann die Ergebnisse kommen sollen?
http://www.swl.rwth-aachen.de/studium-lehre/termine/ "Die vorläufigen Ergebnisse werden am 01.10.2018 um 12:00 Uhr bekannt gegeben."
Kann jemand mir das erklären? Es scheint, als ob die 3,9 cm der Abstand entlang der 30 Grad Linie (Theta) zwischen der Ma * = 1 Linie und dem Nullpunkt ist.
wie das
so this is actually the correct way
Hat jemand den Winkel rausbekommen?
mit M = 2,2 und Beta = 21 deg habe ich thata = 49 deg gerechnet
Habe wohl gestern Abend die Linien vertauscht... Hoffentlich passiert das nicht in der Klausur
Kann mir jemand das Vorgehen mit dem Herzkurven-Diagramm erklären? oO
Wieso ist Mamax in punkt 6?
View 3 more comments
Edit: Ich nehme meine Aussage wieder zurück :D
ich stehe auf dem Schlauch auch :S
ist das ein Fehler? Ich habe Ma_t^2 = 1.39. => Ma_t = 1.18 => u_t = -1057.8 m/s
Ja
Wie ergibt sich dieser Verlauf? Und woher weiß man, dass es zwischen 3 und 8 so eine Aufdickung gibt?
Ist das hier ein Fehler in der MuLö? Ich komme mit M*(Anströmung)=2,236 und Beta=26° im SPD nicht auf diese Werte.... Ich komme eher auf M2*=1,62
Also in meinem SPD haut das hin. Fette Kurve hinter 2,2 und dann 26° ist bei mir 1,82-1,83
Du nimmst whrschl gerade die erste Kurve nach 2
Könnte man hier P01/P02 von Diagram 3 nutzen? Aber dann ist P02 gleich 0.588 bar. Warum gibt es einen Unterschied? Ist Pk,2 nicht gleich P0k,2?
Es ist nach pk2 gefragt und nicht p0k2. Der Index 0 impliziert immer einen Ruhezustand, daher ist p0k2 der Ruhedruck (Totaldruck) hinter dem Stoß
Hat wer die Umstellung aus der Massenerhaltung?
nope bin ich auch nicht drauf gekommen, die Aufgabe lässt sich aber auch ohne lösen. Falls der alternative Weg dich interessiert, kann ich den auch gerne hier hochladen :)
Danke, aber ich habe es mittlerweile ;)
No area was marked for this question
Hat jemand eine Ahnung wie genau die das bei der Klausurbenotung mit Ablesewerten aus SPD und Diagramm 3 (und anderen Diagrammen) nehmen? Ich lese irgendwie immer etwas anderes ab als in den Musterlösungen? xD / gibt es eine Konvention für das SPD (bspw. Bestimmung des Stoßwinkels), wenn mein Ma* zwischen 2 eingezeichneten Polaren liegt, welche ich dann benutze? (Also zb. immer die Größere)
Ich habe die geliche Frage :/
Du benutzt immer die, die näher liegt (egal ob drunter oder drüber). Bsp SPD: Eine Linie ist 1,792 die nächste 1,857 und dein Wert liegt bei 1,82 --> Abrunden auf 1,792 für das SPD. Einen Winkel +- 1° falsch ablesen führt in D3 schon zu größeren Fehlern, daher alles immer gut dokumentieren, damit man in der Einsicht schlüssig argumentieren kann.
Ist beta_max = delta_min?
Kann mir jemand diese Beziehungen erklären? Sind beide Zustandsänderung von e--> Fr und von Fr --> A mit Prandtl-Meyer Expansion zu berechnen?
Woher weiß man das?
View 3 more comments
Jo, danke! Habe leider erst heute angefangen zu lernen. Hatte gestern noch eine Klausur :D
gerne ;)
No area was marked for this question
Welche Software benutzt du dafür?
Ich schreibe auf einem Surface mit PDF Annotator - sowohl für das Bearbeiten von PDFs als auch Erstellen von Mitschriften
Hat jemand die Mitschriften von allen Übungen und könnte Sie hier hochladen?
Die ersten Mitschriften habe ich hochgeladen. Der Rest folgt wöchentlich