Noten sind online
Was zur Hölle, ich hab die Klausur mitgeschrieben und auch safe 1 Komma, aber bei mir steht einfach 0,0 (nicht erschienen).. Weiß jemand an wen ich mich wenden kann?
Oh schon beim Prof versucht ? Bzw bei dem Klapper ?
Wie fandet ihrs? Habt ihr auch bei: Aufgabe 1: Grenzen jeweils für p und q (1/2,3/4)? Aufgabe 2: q1=4 , q2=2 ? Aufgabe 3: für Spieler 1 für Optionen? Also AX, AY, BX, BY, sodass 3 pure NEs und 1 SPNE rauskommen?
View 7 more comments
Keine Ahnung, ich war so gut wie nie in der Vorlesung... Ich will auch nicht behaupten, dass mein Ansatz richtig ist 😅 hab mir das halt selbst nur irgendwie so hergeleitet, dass es zumindest logisch klingt
Ja, Spieler 2 hat aufgrund fehlender Informationen nur 2 Strategien. Bei den PBE's hab ich außerdem noch eins was auf einem gemischten Nash-Gleichgewicht basiert, weiß aber nicht ob das gefordert war
Wie fandet ihr die Klausur ?
So dann hoffen wir mal, dass er nett ist und nur Tutoriumsaufgaben nehmen wird... Alles andere könnte ich nämlich nicht :D
probeklausur mit anderen Werten wäre nett
die Probeklausur wäre nice
Versteht einer die Bertrand Aufgabe? Hoffe nicht das es drankommt....
View 1 more comment
Bertrand ist ja eigentlich nichts anderes wie cournot . Jedoch Versuch man hier den Preis statt die Menge zu ermitteln ... aber bei der Aufgabe war ich auch sichtlich verwirrt.
@Anonyme CD Perfect function?
Das hier muss doch 4 sein oder nicht?
View 1 more comment
*Aufgabenset 2 meinte ich
Achso. Danke für die Erklärung
Hat jemand die Aufgabe 6 aus dem set 1 verstanden und kann sie mir erklären. Speziell c und d. Finde das ganz schön umfangreich und kann mir auch nicht vorstellen dass das dran kommt. Aber verstehen will ich es trzdm ... :)
View 1 more comment
vielleicht hilft die Rechnung dir
Oh vielen lieben Dank, jetzt sehe ich es auch ! Hab es jetzt definitiv verstanden :)
Kann mir jemand erklären, wie man die consistent beliefs berechnet ? :)
View 3 more comments
Viel Spaß bei dem Aufsatz erstmal, ich garantiere aber auch für nichts, alle Angaben ohne Gewähr!
Oh Dankeschön, ich glaube jetzt habe ich es verstanden :D
Kann jemand erklären, wie wir die Bayesian equilibria bestimmen. Also woher wir das Mü nehmen?
View 4 more comments
Wie weiter rechnen? Schau dir doch mal die Lösungen an die hier hochgeladen wurden... vllt ist es dann verständlich
okay. danke für die Erklärung :)
In den Lösungen, die hochgeladen wurden, fehlen ja einige Aufgaben (z.B. die Aufgaben zu Cournot, etc.). Heißt das, dass die nicht klausurrelevant sind oder hat sonst jemand dafür die Lösungen?
View 4 more comments
da steht eig alles optional
Optional steht doch aber nur bei dem ersten Dokument
Kann jemand kurz erläutern wie man die Anzahl von payoff-equivalent strategies bestimmt? Vielen Dank!
View 1 more comment
Bestimmt man nicht so einfach nur die Anzahl der Strategien, aber nicht die payoff-equivalent strategies? Nehmen wir z.B. die Aufgabe 3a im Mock Exam2, wie bestimme ich hier die outcome-equivalent strategies?
exercise set 2, exercise 10 a beinhaltet beides, vielleicht kannst du es dir dort herleiten
Dürfen wir eigentlich in der Klausur einen Taschenrechner benutzen? Hat er was dazu gesagt? Habe in den Klausurankündigungen nichts gefunden
Einfach mal vorsichtshalber mitnehmen
Hat er irgendwann mal was zu diesen „other documents“ in der Vorlesung gesagt? Weil manche Sachen davon, wurden in der Übung bearbeitet, andere hingegen nicht. Verunsichert mich gerade bisschen wie relevant das Ganze ist.
Wieso kann ich das exercise set 4 online nicht mehr finden ? Und gibt es Themen die gestrichen wurden ?
keine Ahnung. wahrscheinlich haben sie das nicht mehr geschafft zu bearbeiten.
weil das dass Set von letztem Jahr ist :D
Kann noch jemand erklären wie man das richtig berechnet ? Danke
View 2 more comments
@Pablo kannst du deine kompletten Lösungen mal hochladen. Super zu verstehen
Ja nur der ausschnitt hilft nicht :D
wie kommt man darauf ? also das B strikt dominiert wird ist mir auch klar aber benutzt man dann einfach Lp+(1-p) ?
Müsste hier die Antwort nicht andersrum sein, weil u = 0 und 1-u=1, sodass: PBE=[(C,R),(0,1)] das PBE ist ?
View 1 more comment
Jap da hast du recht. So hier nochmals eine überarbeite Version anhand des letzten Tutoriums. Könntest du dort nochmals drüberschauen?
Da u > 1/2 sein muss, ist beim PBE= [(A,L),(u,1-u)] for u e [1/2,1]. Also anstatt bei dir [0,1/2,] einfach das es von 0,5 bis 1 geht.
Versteht ihr War of Attrition und für wie Wahrscheinlich haltet ihr es, dass drankommt? In der einen Probeklausur im Gral, kam eine abgeänderte War of Attrition Aufgabe dran.
Hab ich auch schon gesehen und hatte absolut keinen Plan, wie man an diese Aufgabe rangehen soll....
Kommt denke ich nicht dran, weil zu den Aufgaben gibt es keine hochgeladenen Lösungen. Ich lerne es nicht ...
No area was marked for this question
Meint ihr die Schreibweise ist richtig? Vorallem neim NE(C,R) müsste dann ja u=0 und 1-u=1 sein oder?
Müsste das sein: {L,R}×{L,R} = 4 Stratergies oder?
View 2 more comments
Uhh sorry. Völlig übersehen, weil ich nur kurz drauf geguckt habe. Kommando zurück. Der Kollege über mir hat recht.
Danke schön 👌👌
Kann mir bitte jemand erklären, was genau wir bei Set 1 aufgabe 4 rechnen? Ich verstehe nicht was wir da machen :(
Durchsuch mal die gestellten Fragen, wurde schon beantwortet mal.
Wieso ist hier nur ein SubGame? Kann die beiden unteren Äste des Baums nich jeweils noch als SubGame betrachten?
Nein, kann man nicht, da hier zwei Entscheidungen simultan getroffen werden, wie durch die schraffierte Linie angezeigt wird. Ein Subgame darf niemals eine Informationsmenge unterteilen. Das einzige "subgame" ist hier das Hauptspiel.
Kann jem. Aufgabe 4 auf Blatt 1 erklären?
Das sind die Lösungen, wenn du explizite Fragen hast, gerne stellen.
Hat jemand Aufgabe 11 Set 2 gerechnet und kann erklären, wie man dort den Profit berechnet ?
View 3 more comments
ja das habe ich so gerechnet, aber ich komme nicht auf die gleiche Lösung :(
Habe jetzt mal mit dem Cournot Duopol, wäre gleich zu set 1 Aufgabe 10 angefangen, und komme auch nicht auf die Lösung die in diesen Lecture Notes steht. Für mich sieht es tatsächlich nach einem umformungsfehler seinerseits aus. Gucke mal weiter bei Bertrand...
Wieso berechnen wir hier Mü anders? Und welche Werte haben wir hier genommen?
Kann einer eventuell diese Bayes Rule erklären? Ich verstehe einfach nicht, wie man auf das mü kommt bzw. auf die "beliefs"..
Kann mal bitte jemand erklären, wie beispielsweise hier, aber auch generell , die "constant beliefs"- Gleichung entsteht?
Wieso gibt es hier nur ein Teilspiel?
Es gibt nur ein Subgame? Das heißt es gibt nur eine Auswahlmöglichkeit für jeden Spieler oder nicht ?
Am Besten einmal Folie 33 der 3..Vorlesung angucken. Subgames müssen immer auf einen einzelnen Knoten zurückgehen und dürfen keine Informationsmengen zerschneiden. In dieser Aufgabe sieht man in der extensiven Form, dass nur Knoten h0, also der aller erste ganz oben, diese Bedingung erfüllt. Knoten h2 und h3 sind keine subgames da hier simultan entschieden wird. Wäre dies nicht der Fall, würden die beiden Knoten auch subgames darstellen. Aus diesem simplen Grund ist eigentlich jedes Extensive Form Game subgames Perfect, weil jedes solche Spiel im Ganzen ein Subgame darstellst. Dementsprechend sind die Nash GGs in a) subgames Perfect.
kann jemand erklären wie wir bei set 2 Aufgabe 10 den non-credible threat bestimmen? Ich steige durch die Lösung nicht mehr durch
View 2 more comments
genau :) also passt so ?
Ja. Vielen Dank!! :)
wie kommt man hier auf die Gleichung für Mü ?
Warum geht man bei (B,L) nicht auch so vor wie bei (A,R) hinsichtlich der Berechnung von Mü?
Weil (B,L) die beste Option auf der Seite ist glaub ich bin mir aber leider auch nicht sicher
Kann jemand das mit payoff-equivalenten nochmal erklären?
View 1 more comment
Das habe ich auch nicht verstanden...
Weiß nicht ob die Erklärung verständlich ist, aber: Schau dir Aufgabe 9 vom Exercise Set 2 an. Dort gibt es ja 192 pure Strategien für Spieler 1. Nun haben wir bei Aufgabenteil c aber nur 12 Strategien in der Normalform aufgeschrieben. Das liegt daran, dass wenn Spieler 1 bereits A gewählt hat, es eigentlich egal ist, was er bei den Zweigen von B und C wählt. Somit hat er wenn er A wählt de facto genau nur die Optionen Aaa. Aab, Aba und Abb =4. Dasselbe gilt dann, wenn er sich von vornerein für B und C entscheidet, ergo 4+4+4=12 payoff- equivalente Strategien. Bei Spieler 2 entspricht die Anzahl an payoff-equivalenten Strategien wiederum der Anzahl an puren Strategien, da er sich ja nicht sicher sein kann, ob Spieler 1 A, B oder C spielt und somit immer für jeden Knoten eine Entscheidung treffen muss.
Hat jemand das in der letzten Übung angefangene Thema mit dem Bayesian Gleichgewicht verstanden?
Das würde mich auch freuen ich habe alles bis auf das verstanden :D
Wieso kommt hier am Ende noch mal eat? Ich komme auf eat, not eat , not eat
weil löwe 3 nicht gefressen werden kann oder nicht ?
Rückwärtsinduktion. 1>0 Und ja im Prinzip liegt es daran, dass es keinen 4. Löwen gibt über den sich der 3. Gedanken machen müsste.
Hat jemand eine Formelsammlung erstellt und würde sie hier hochladen? :)
Sind die Aufgaben mit der Bemerkung Optional klausurrelevant oder kann man die skippen?
Nicht klausurrelevant
Weiß jemand was mit den optionalen Aufgaben bzw. in Set 1 mit den Aufgaben, die nicht in der hoch geladenen Lösung enthalten sind, ist?
View 3 more comments
Danke 😊
danke :)
Kann mir jemand sagen warum in der Best Response Function von Spieler 1 B=0 steht wenn q < 2/7 In der Situation würde der Spieler doch B bevorzugen!?
Müsste das nicht folgendermaßen lauten: 3p >= 1p + (1-p)*4 p =2/3 (siehe äquivalent Lösung Exercise Set 1 Nr. 9)?
View 2 more comments
Also quasi bei Player 1 von links nach rechts bei Player 2 von Oben nach unten ?
Ja, so hab ich das verstanden
Wird die Probeklausur noch besprochen? Oder möchte jemand seine Lösungen hochladen, dann könnte man mal vergleichen :)
Kann mir jemand erklären, wie ich bei Set 2 Aufgabe 9 die payoff-equivalent strategies berechne?
Wie weit seid ihr aktuell in der Übung? :)
No area was marked for this question
Ist bei 3a nicht die Antwort für spieler 2 4 weil er 2x2 Optionen hat ?
View 1 more comment
ok das liegt also daran das es quasi nur 2 ebenen gibt habe ich das richtig verstanden ?
Es liegt eher an der Informationsmenge, der Umrandung.
weiß jemand warum bj hier 0 ist?
View 1 more comment
Was ist denn Klausurrelevant?
das würde mich auch interessieren. SInd die optional Aufgaben nicht klausurrelevant??
Könnte mir jemand sagen, wie weit wir aktuell in Vorlesung und Übung sind? :) Dankeeeschön!
kann mir einer sagen wie wir bei Aufgabe 3c vom AB 2 q in die Intervalle von 0,1/2; 1/2, 1 und 1/2 aufteilen? Berechnen wir das irgendwie oder sind die Intervall-grenzen vorgegeben??
Wieso sind manche Aufgaben mit Optional versehen? Heißt das dass es nicht klausurrelevant ist.
Das würde mich auch interessieren
Das ist hier nicht die Musterlösung oder ? Weil die 2/3 kann ich mir nicht erklären :D
Nein, scheine es nicht zu sein. Ich denke mal, dass die eingefügten Screenshots nur als Hilfe dienen sollen und aus dem Skript oder den Tutroiumslösungen sind.
Nein ist es nicht. Es ist selbst bearbeitet und die eingefügten Screenshots sind aus dem Skript.
Hallo.Ich möchte fragen,welche Aufgaben Tutor letzte Woche (16.01.2020 )Übung gesprochen hat.Ich ging mein Seminar kick off Meeting.Leider bin ich diese Übung nicht gegangen.Vielen Danke Voraus.
Habe gehört, dass die Aufgabe 9 und 12 besprochen wurden. Leider fehlen mir die ausführlichen Lösungen dazu, sprich die die er angeschrieben hat.
Kann die denn jemand hochladen würde mir auch sehr helfen
Load more