in 1.5 Tagen zu schaffen? ūüėā uuund mal so nebenbei, kontrollieren die irgendwie das Gesetz dass man hat?
Ich w√ľrde schon davon ausgehen, dass die dasGesetzbuch kontrollieren.
Glaubt ihr, dass Rechenaufgaben bei der online-Klausur eher im Hintergrund stehen, da man die schlechter abfragen kann und dadurch mehr Wissensfragen gestellt werden ?
Wei√ü jemand vielleicht, ob man f√ľr die Klausur auch die Wirtschaftsgesetze von 2019 benutzen darf? Oder braucht man die aktuelle Auflage ?
Hat hier jemand schon eine Nachricht vom Lehrstuhl erhalten bzgl. der Klausur? Ich habe Herrn Brune vor ein paar Tagen geschrieben und warte auf die Antwort, man scheint es wirklich nicht eilig zu haben...
im pambot steht jetzt, dass die Klausur am 8.6. von 9-10 stattfinden soll
also paar Infos wegen online Klausur wären ne coole Sache ne
Warum hier muss man nicht die Gewerbesteuer 32858 abziehen?Während vorher bei der Gesellschafterebene der KG verwendet man 105658.
Nein Gewerbesteuer stellt keine abziehbare Ausgabe dar
Im Pambot steht nun, dass es eine Computer-Klausur wird. Das widerspricht ja der Nachricht von letzter Woche? Weiß jemand was dazu ?
View 5 more comments
Die Organisation nicht gebacken bekommen, aber hauptsache die Einschränkungen bzw. Erleichterung der letzten Klausur widerrufen..:D
tippe auf der Lehrstuhl hat ne Papierklausur angemeldet aber das Pamt nur eine Online Klausur zugelassen da wir so wenige sind, mal abwarten
Wei√ü jemand ob die Themeneingrenzung f√ľr die Klausur letztes Semester auch f√ľr die jetzige Nachschreiberklausur gilt?
Das frage ich mich auch...
Im learnweb steht jetzt, dass die Einschränkungen vom letzten Jahr nicht gelten.
Gibt es schon Informationen, wann die Ergebnisse kommen sollen? Das war immerhin nur eine kurze 60min Klausur.
View 15 more comments
@Neil: Dir auch zum Abschluss des Studiums ;)
Danke! :) Viel Erfolg noch bei den letzten Klausuren!
Die Noten sind da :)
wie lange dauert die Korrektur sonst so?
6 Wochen
Andi und Christoph, absolute Ehrenmänner!
View 2 more comments
Wer die Klausur nicht als eine der fairsten Klausuren seiner WWU Laufzeit ansieht, ist gesitig limitiert.
Fair absolut. Die haben die Wogen wieder geglättet meiner Meinung nach.
Wie habt ihr den unternehmenswert berechnet?
View 17 more comments
@Anonymes Pik dann rechne das doch mal mit 4,9 und 12 aus. Da kommt genau das geforderte Ergebnis raus. Mit durchgehend 12 kommt nämlich 342.9 Mio raus
jup ich hab's gemerkt danke
Habt ihr bei der WACC Aufgabe ne Fremdkapitalrendite per Annahme genommen? Oder wie sollte man das rechnen?
View 2 more comments
Und was hattet ihr dann raus?
332.327.142,2
Viel Erfolg euch allen!
Danke gleichfalls :) Wir packen das schon
Euch auch allen. Machen wir das Beste daraus.
No area was marked for this question
Bei NWC i. w. Sinne hast du Minus und Pluszeichen durcheinander gebracht. Es m√ľsste NWC i. e. Sinne + Sonst. VG. + ARAP -erhaltene Anzahlung - Sonst. Verbdlkt- sonst. R√ľckstellungen sein.
View 1 more comment
wieso ziehst du die erhaltenen Anzahlungen bei dem NWC i. w. Sinne nochmal ab? Die sind doch schon bei der Ermittlung des NWC i. e. Sinne abgezogen worden, oder? Stimmt die Rechnung auf Folie 29 Financial Due Dilligence √ľberhaupt? Dachte NWC i. w. Sinne = NWC i. e. Sinne + Sonst. VG. + ARAP - Sonst. Verbindlichkeiten - sonst. R√ľckstellungen, so kommt aber 9,2 raus und nicht 9,1. Hast du vielleicht eine Idee?
Meine Vermutung ist bei der Rechnung auf der besagten Folie, dass es sich dabei um Excel-Formeln handelt, die die gesamten Nachkommastellen abschneiden, weshalb die Ergebnisse nicht 100% nachvollziehbar sind/mit den Werten √ľbereinstimmen. Daher habe ich die Formel im Skript so ermittelt, dass die Werte √ľbereinstimmen, nicht aber danach, was logisch w√§re (weil sonst stimmen die Werte auf gar keinen Fall √ľberein).
meint ihr die Bilanz in der Klausur wird so einleuchtend gegeben sein wie im Tutorium, dass man die Werte f√ľr die Formeln einfach ablesen kann?
View 3 more comments
Andere frage, was erhoffst du dir davon wenn du das hgb mit in die klausur nimmst? Also welchen Mehrwert siehst du?
Paragraph 266 steht ja die Bilanz Aufteilung, also wenn da nicht klar steht was z.B. das Anlagevermögen etc. ist, hat man da die Auflistung aus welchen Teilen sich das zusammen setzt.
Was soll man zum WACC wohl alles k√∂nnen? eigentlich sind es ja nur die 3 Formeln f√ľr CAPM, beta und WACC oder?
w√ľrde die anderen formeln zum dcf etc auf jeden fall mir auch geben, wird denke ich eine kombiaufgabe zu drankommen. erst wacc berechnen und dann un wert per dcf berechnen
Wie berechnet man die Wertschöpfung bei den Kennzahlen der Wertschöpfungsanalyse ?
Gar nicht. Die wird im schlimmsten Fall vorgegeben. Wertschöpfung ist wirklich kein einheitlich definierter Begriff.
Das ist meiner Meinung nach auch falsch, die Vermögensstruktur hat Einfluss auf den WACC, siehe dazu beispielsweise die Markierung bei b)
View 15 more comments
Ich glaube man hat einfach im Hirn abgespeichert, dass die Kapitalstruktur niemals Einfluss hat. Ging mir gerade auf jeden Fall so. :D Hast recht mit deinem Argument, Nils.
Findet noch jemand die Aufgabe schlecht formuliert? Ich hatte die so verstanden, dass sie sich auf die b) bezieht und somit gefragt ist, wovon dort der WACC abhängig ist. Und nicht, wie der Unterschied im WACC zwischen a) und b) zu Stande kommt.
Viel erfolg allen und denkt dran: ihr habt 3 Min zeit f√ľr einen punkt um zu bestehen (je nach fallstudienergebnis)
View 10 more comments
Da bisher weniger als 3% im Schnitt durchgerasselt sind, werden die sich daran orientieren hoffentlich. Sonst gibts halt wieder nen Shitstorm :D
Also ich hoffe mal so 45/60 Punkten sind die Themen aus der Mail. Alles andere wäre frech
Warum wird das hier so betont, das es noch nicht börsennotiert ist? Ich stehe grad auf dem Schlauch...
View 2 more comments
Wenn es Börsennotiert wäre, konntest du ja das beta easy rausbekommen. Da es ein privates Unternehmen ist, musst du ein Vergleichunternehmen zur berechnung nutzen
Ja macht Sinn :D Danke!
Wie berechne ich das Gesamtvermögen und das Gesamtkapital ? Gesamtkapital ist doch einfach die Bilanzsumme oder nicht?
View 19 more comments
Die Summe die das Unternehmen auf der Passivseite der Bilanz zur Verf√ľgung hat (Gesamtkapital) wird 1 zu 1 verwendet um Verm√∂gensgegenst√§nde, verbucht auf der Aktivaseite, zu erlangen, die alle zusammen das Gesamtverm√∂gen darstellen. Wenn das Gesamtkapital 1 zu 1 in das Gesamtverm√∂gen flie√üt und Gesamtkapital gleich Bilanzsumme, dann ist Gesamtverm√∂gen gleich Bilanzsumme. Und es gibt viele Weg nach Rom. Das EK kann ja auch gef√ľhlt auf 100 verschiedene Wege berechnet werden. So ist das auch beim Gesamtverm√∂gen. Und die Formel "UV+AV=GV" wird nirgendwo im Skript oder den Tuts erw√§hnt.
@Furz, hab's gerade korrigiert ;) Bin mir nicht ganz sicher, ob Gesamtvermögen und Bilanzsumme wirklich das gleiche sind. Aber die Argumentation von SaRi Ri klingt schon sehr logisch.
Wann benutze ich diese Formel und warum werden hier Steuern ber√ľcksichtigt?
View 14 more comments
Also ich kann die Formel da auch bei Aufgabe 1 anwenden wenn ich die Fremdkapitalkosten R(D)=4% also riskolos ansetze. Kommt auf beiden Wegen R(E) = 22% raus.
oder meint ihr was anderes?
M√ľsste bei der 2. ACM √úbung bei Aufgabe 1c) nicht eigentlich schon finanzwirtschaftliche bzw. ertragswirtschaftliche BA reichen?
View 3 more comments
Denke mal, dass beide Antwortm√∂glichkeiten bei der Formulierung der Frage z√§hlen w√ľrden, bzw. das ein Grund w√§re in der Klausureinsicht zu diskutieren, da ja nicht explizit nach den Teilbereichen der finanzwirtschaftlichen BA gefragt wurde.
Hab das so verstanden: Gebiete der Bilanzanalyse: Finanz- und Ertragswirtschaftliche Bilanzanalyse Teilgebiete: wie im Tut
Vorlesung 4 F. 14 (Kapitalkosten in der Unternehmensbewertung): Wann brauche ich diese Formel "Eigenkapitalkosten eines verschuldeten Unternehmens" bzw. brauchen wir die √ľberhaupt/ lernt ihr die?
View 9 more comments
Welche Aufgabe im Tut @Anonymes Paket
Aufgabe 1b vom ersten FCM Tut
sollte man sich nochmal die Fallstudie angucken oder ist er eher unwahrscheinlich, dass die drankommt?
l√ľcke
Warum gibt es bei der Gr√ľndung eines Einzelunternehmens keine umsatzsteuerlichen Konsequenzen ?
View 2 more comments
@Jarina du redest von der Gewerbesteuerpflicht
@ Note ach shitte, hast Recht. Danke
Nennen Sie 2 typische Agency-Konflikte zwischen Start-ups und Geldgebern. Was k√∂nnten po-tentielle Intentionen des Start-up Managers sein? Beim ersten Part verstehe ich was genannt werden muss, aber was muss beim zweiten aufgef√ľhrt werden?
Zum Beispiel: √úbertreibung, um viel g√ľnstiges Kapital einzusammeln oder sichtbare, aber nicht sanktionierter Reduktion von Anstrengung und Leistung (steht auf in den VL Slides)
schau dir dazu einfach nochmal die Tabelle an zu Agency-Konflikten, denke dann wird es klar
Meint ihr wir m√ľssen bei der Aufgabe zur Rechtsformwahl zwischen allen 13 Rechtsformen differenzieren k√∂nnen? Haben ja eigentlich nicht im einzelnen deren Eigenschaften etc. besprochen oder?
View 1 more comment
ok sonst hätte ich auch nen anfall geschoben, gar keinen bock mich damit auseinanderzusetzen :D
Wir haben dazu ja nichtmal die Tabelle abgedruckt. Das wird denke ich nicht kommen. Glaube Kriterien, Besteuerung von PersG/KapG oder Besteuerung Unternehmensgr√ľndung, von den drei Bereichen wird glaube ich was kommen
Wie wird nach Modigliani/Miller ein vollkommener Markt definiert ?
View 1 more comment
Steuern darf es ebenfalls nicht geben oder ? Da sie ja nicht investitionsneutral sind
generell keine Kosten, die einen Unterschied von EK-Kosten und FK-Kosten ausmachen w√ľrden - also richtig: keine Steuern, ebenso beispielsweise keine Transaktionskosten etc.
No area was marked for this question
Was hat es mit diesem Dokument auf sich?
View 1 more comment
Wo genau ist dieses Dokument denn versteckt?
Vorlesung 8, Folie 36 in der Mitte der Grafik ist eine B√ľroklammer - da drauf klicken dann √∂ffnet sich die Excel Datei. Funktioniert aber nicht auf Apple Ger√§ten, da dort die B√ľroklammer nicht angezeigt wird (zumindest bei den g√§ngigen PDF Programmen)
Inwiefern beschäftigt ihr euch nach der E-Mail noch mit dem 1. Tutorium? Ich weiß, es soll keine Berechnungen geben, aber kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das komplett irrelevant ist...
View 1 more comment
Aber das ist dann ja irgendwie echt nicht viel oder ?
Ne ist nicht viel. Bekommt man ganz gut in 6-8Std gelernt, aber so wie es in der E-Mail steht, sind das Themen, welche sicher drankommen werden. Also konzentriere ich mich darauf -> Sollte auf jedenfall genug Punkte geben.
wie wird das umgestellt? stehe da gerade auf dem schlauch. Weil FKQ ist doch eigentlich D/D+E
View 2 more comments
Perfekt. Danke!
Dein Weg ist ja viel schneller ūüėÖ danke @Anonymes Erdm√§nnchen!
Irgendwie verstehe ich nicht ganz, wie ich bei der Aufgabe 3c aus der Fallstudie vorgehen muss. Könnte das vielleicht jemand erklären?
View 2 more comments
pre-money ist also immer gegeben? Oder wie kommt man auf 5.000.000 ?
ja steht in der aufgabenstellung
Warum sind die jetzt genau bei 40 % indifferent, auf den Folien steht noch bei 60% sind die indifferent?
View 8 more comments
ja aber was ist mit diesem Schnittpunkt von 320 Mio. und warum interessiert der hier √ľberhaupt alle so? Wurde doch nirgendwo erw√§hnt oder?
Das Fk ist ja vorrangig d.h das bis 160 mio die Fk-geber alles bekommen dann haben die quasi ihren Einsatz raus und wollen auch nicht wandeln bis das UN einen wert von 400 mio hat. Danach werden also die EK-geber bedient und da die halt bei ebenfalls 160 mio die FK-geber Kurve schneiden(160mio. X-Achse Start und 400mio X-Achse/240mio Y-Achse eine gerade zeichnen) ist der UN-wert in dem Punkt 320 mio. und bis 400 mio werden weiterhin die EK-geber bedient. Ab dann wird gewandelt. So hab ich das verstanden
Wer kann nochmals die 320.000 als Schnittpunkt erklären? Also wie kommt man da explizit drauf?
View 6 more comments
aber nicht 400 mio. auf der Y-Achse sondern X-Achse
und 240 mio auf der Y-Achse
Warum m√∂chte der K√§ufer hier die Preisobergrenze haben, m√ľsste das nicht Preisuntergrenze sein? Laut Skript ist das zwar richtig aber ich verstehe nicht warum. Kann das jemand erkl√§ren?
View 2 more comments
Hab es auch so verstanden das der Verk√§ufer mit einer Mindestforderung in die Verhandlung geht und der K√§ufer mit einem maximal Angebot und beide trotzdem m√∂glichst hoch oder runter dr√ľcken wollen
Ah okay danke :)
Was meint ihr wie wichtig hier die Berechnung von den Fremdkapitalkosten un Steuern + die Weiterf√ľhrung von dem Beispiel sind? Lernt ihr die Sachen?
denke nicht im Detail. so wichtig kanns nicht sein
Das ist falsch, der Re ist 7,6%, da das unlevered beta 0,9 und nicht 0 beträgt.
View 5 more comments
Was wäre dann bei c) ein richtiger Antwortsatz, wenn ja der Wacc = Re ist, wovon hängt es dann ab?
ich denke, da WACC = Re ist es vom risikolosen Zins und die erwartete Rendite vom Markt abhängig
Wenn der E-Mail von Watrin zu trauen ist, dann d√ľrfte doch Aufgabe 3 und 4 des FCM Tutoriums nicht relevant sein oder?
View 3 more comments
Klar kann das drankommen
Das einzige was explizit mit der mail von den tuts ausgeschlossen ist, ist Tut 1 Aufgabe 2
Auf Höhe von 160 Mio oder ?
View 2 more comments
Ganz genau
Danke :)
W√ľrde die Antwort denn so wie sie hier steht ausreichen? Da wurden dann ja die "Intentionen des Adressaten" nicht zu geordnet? Hat das jemand ausf√ľhrlicher gel√∂st/ausformuliert? Finde die Folie dazu super verwirrend.
was lernt ihr zum letzten Gastvortrag? wenn man das alles drauf haben will, w√§re das ja sehr umf√§nglich f√ľr ein Thema, welches nicht zu den Hauptthemen der Klausuren geh√∂rt
View 3 more comments
Kannst du die genauen Seitenzahlen der Folien, die du meinst, nennen? Danke :P
Ich hab mal meine Zusammenfassung zu Due Diligence hochgeladen. Damit sollte man definitiv lernen können.
wo genau ist hier der Schnittpunkt?
View 8 more comments
Das ist alles klar. Aber wie kommt man auf die 320T als Schnittpunkt?
160 f√ľr FKgeber. Die k√∂nnen das bis zur Wandlung (400Mio) nicht wandeln. Dann steigt erstmal nurnoch der Wert f√ľr EK-geber. Also nochmal + 160 Dann sind FK und EK beide 160 Wert =320. Der Schnittpunkt hat aber eigentlich gar keine Relevanz?
Inwieweit lernt ihr diese drei Folien zum Betafaktor?
insoweit als dass ich sie danach auswendig kann
Gehört ja im Grunde alles zu WACC und letztendlich ist es auch nicht wirklich schwer zu lernen.
Das 1. Tut lasst ihr also komplett außen vor?
View 4 more comments
Sorry, ich war dumm. Hab jetzt die Email komplett gelesen. Danke
W√ľrde es nicht komplett au√üer Acht lassen, da trotzdem nach dem Schema der Besteuerung und den Besonderheiten abh√§ngig von den Rechtsformen gefragt werden kann. Ist halt auch ein Entscheidungskriterium der Rechtsformwahl. Im Grunde sogar das einzige, welches wir neben dem Finanzierungskriterium ausf√ľhrlich besprochen haben.
Bei Due Diligence, kann mir jemand kurz in einem Satz erklären was wir bei der Working Capital Analyse noch machen?
du ermittelst einfach die differenz aus dem UV und den kurz. verbindlichkeiten
So easy ist das auch nicht. Beim Nettoumlaufverm√∂gen (Net Working Capital) ist zwischen dem engeren und weiteren Sinn zu unterscheiden. I. e. S. bedeutet, dass du die Differenz der kurzfristigsten operativen UV (Ford. LL, Vorr√§te) und kurzfristigen operativen Verbdlkt. (Verbdlkt. LL) berechnest. Kurzfristig bedeutet hierbei innerhalb eines Jahres liquidierbar. I. w. S. bedeutet, dass du die Differenz aus allen kurzfristigen Aktiva (Ford. LL, Vorr√§te, Sonst. Ford., ARAP) und allen kurzfristigen Passiva (Verbdlkt. LL, Angenommene Anzahlungen, Sonst. Verbdlkt., Sonst. R√ľckstellungen) ermittelst.
Meint ihr das reicht so von der Rechnung her? Oder sollte das weiter ausgef√ľhrt werden?
View 4 more comments
joo geht auf meine Kappe :D
@Corona Kid: F√ľr deinen Namen alleine hast du dir schon ein Bier verdient :D
Als hier ist dann nur wichtig, wer den höheren Anspruch hat: erst FK, dann EK. Und ab dem Punkt 400 ist die Person indifferent und sie tauschen Wandelanleihen um? Ich dachte die tauschen schon ab 160 um? @anonymer Mond
Nene. Die tauschen dann um, wenn der prozentuale Anteil an Aktien, den sie bekommen bei Wandlung größer ist als der Wert der Anleihe an sich. Und die 40% Aktienanteil, die sie nach Wandlung hätten wären bei einem UNWert von 400Mio. genau so viel wert wie die Anleihe.
Load more