Wenn man jetzt von Null anfängt zu lernen, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit mit 4,0 zu bestehen, auf einer Skala von 1 bis 10? Wobei 1, 100% Durchfallen und 10, 100% Bestehen bedeutet.
View 25 more comments
Vlt muss er sich erstmal an der Uni beweisen, indem er in seiner ersten Klausur einen schlechten Schnitt erzielt.
was soll an einer e-Funktion schwer sein? Leichter geht es für unsere Zwecke kaum als eine Funktion, deren äußere Ableitung sie selbst ist und die innere Ableitung -0,0005 kann jeder Zehntklässler bilden. Was hat man erwartet wenn nicht so eine Klausur? Der eigene Denkanteil ging gegen null und letztlich hat er uns das alles vorgekaut.
Hauptsache er deutet richtig doll an, dass das Thema Fehler und Verzerrung drankommen wird. „Daraus, dass ich das Thema so detailliert bespreche, können Sie sich ihre eigenen Schlüsse für eine evtl. anstehende Klausur ziehen“ Herzlichen Glückwunsch das waren 2 von 60 Punkten.
Irgendwie eine undankbare Klausur, wenn er sie schon so speziell aufbaut, dann hätte man das vorher ruhig zumindest bisschen sagen können.. hätte im Leben nicht gedacht, dass man ein Schaubild hätte auswendig lernen sollen... 😂
View 4 more comments
Risikokapitalgeber, also Investmentfonds die in Hochrisikounternehmen investieren
Finde es auch speziell, dass er uns keine Probeklausur zur Verfügung stellt, dann aber mit seiner Klausur komplett aus dem üblichen Rahmen anderer Fächer fällt. Auch bei der Versicherungsaufgabe der Übung zu sagen, die kommt häufig in der Klausur vor, um sie dann nicht zu berücksichtigen - merkwürdig. Portfolio mit Anwendung, obwohl nur minimal behandelt, finde ich in Ordnung. Aufgabe aber dennoch komisch gestellt. "Fehler und Verzerrung ist mir sehr wichtig, denken Sie daran in der Klausurvorbereitung" -> JO NUR 2 Punkte
Was habt ihr bei den Rechenaufgaben so ungefähr raus?
Ich meine irgendwas mit 3250 oder so bei dem Sicherheitsäquivalent und 0,5 bei der optimalen Investition.
Das SÄ hatte ich auch irgendwo um die 3250
Wie lief es?
Diese Klausuren sind so undankbar, man verzichtet monatelang auf jegliche Freizeit und kann hinterher froh sein wenn man überhaupt besteht. Wie sehr habe ich mich damals auf die Uni gefreut. Nach drei Jahren bin ich völlig vereinsamt und depressiv und mache nichts mehr außer lernen und arbeiten. Und wofür? Um hinterher für 30.000 Euro brutto im Jahr Kundenvorgänge zu bearbeiten. Fuck this.
Aber immerhin kannst du dann berechnen, wie viel Prozent deines Vermögens du in eine Lotterie stecken solltest! 🙄🤦🏻‍♂️
Wenn ich eine Gleichung mit ln habe und dann e nehme um sie aufzulösen, ist dann der ganze rechte Term der rechts von der Gleichung stand oben bei e? Oder nur der Teil wo vorher ln () stand? Ich hoffe meine Frage ist verständlich gestellt 😅
View 8 more comments
Ja, vielen vielen Dank für deine Hilfe, ist alles verständlich 😊
kein Thema :D
wer kann die Nutzenfunktion für konstante rel. RRA ableiten? Also U(x)= x^1-gamma/1-gamma
View 2 more comments
weißt du auch die inverse von der Funktion?
:)
Glaubt ihr wir müssen die Beispiele zu bspw. Allais auswendig können? Weil das rein theoretisch zu erklären ist ja deutlich schwieriger mMn
View 6 more comments
Wenn man die absoluten Grundzüge der Theorien verstanden hat hat man doch die Axiome automatisch drauf.
Kapitel 4 besteht zum Großteil aus Herleitungen/Beispielen. Würde mich da nicht drauf verlassen, dass er die nicht abfragen wird.
Wie hoch schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit auf die Themen bezüglich Versicherungen ein? Also beispielsweise Versicherungsgrad etc. Das ist von den Formeln her ja nicht ohne, so ganz ohne Formelsammlung.
View 1 more comment
Einfach herleiten. Warum lernt man da Formeln auswendig?
Er hat gesagt zu jedem Kapitel kommt was dran, kann mir auch nicht vorstellen, dass er aus Kapitel 3 Arbeitsverträge nimmt...
Eine Frage bezogen auf das echte Leben: WARUM wird die Risikoprämie immer kleiner umso höher der Wohlstand ist?
View 8 more comments
In Tut 2 gibt es auch eine Aufgabe die besagt, dass aus konstanter relativer Risikoaversion - fallende absolute Risikoaversion geschlossen werden kann
Oder Guck mal auf Folie 38 in Kapitel 2, da ist es auch gut erklärt
Ich hab mal eine Frage zur Portfolioentscheidung. Wenn in einer Aufgabe angegeben ist, dass die Rendite 4% ist, rechne ich dann mit k/p=0,04 oder mit k/p=0,04/p ?
View 5 more comments
F_99 k ist die Rendite*p und p ist wie Wahrscheinlichkeit, diese Rendite zu erhalten
*K ist übrigens immer größer als 1, da es der Multiplikator vom Vermögen 1 ist
Frage bezüglich dem Thema "optimale Versicherungsnachfrage" (Aufgabe 1 Blatt 2): Hat jemand den optimalen Versicherungsgrad in Verbindung mit anderen Nutzenfunktionen als der in der Übung durchgerechnet? Wenn ja würde ich mich sehr über das Hochladen dieser Notizen freuen:)
View 10 more comments
@Notizbuch, man kann auch mit Matrizen rechnen usw 😁 aber die Funktion brauchst du bestimmt nochmal in deinem Leben 🙌
Ja, man hat da ja lauter Funktionen auch für Statistik, kann sich Verteilungsfkt. anzeigen lassen und all sowas. Aber da bin ich nie durchgestiegen. Ich bin mir aber sehr sicher dass ich nie wieder in meinem Leben irgendwas nach x auflösen muss. ;)
Kurze Frage zur Aufg. 1d) Übung 2: Wieso wird hier einfach gesagt, dass alpha= 100% ist? Ich verstehe, dass wir sagen da U''(x) < 0, liegt ein risikoaverser Entscheidungsträger vor und der entscheidet sich für die Vollversicherung also alpha = 100%. ABER in den Teilaufgaben 1a) und 1b) war die Nutzenfunktion dieselbe. Dh. in den Teilaufgaben war der Entscheidungsträger ja auch risikoavers. Dennoch haben wir zwei alphas ausgerechnet, die kleiner als 100 waren also hat sich der risikoaverse Entscheidungsträger mit der selben Nutzenfunktion in a) und b) gegen eine Vollversicherung entschieden. Das hängt mit Lamda zusammen aber ich habe die Begründung nicht verstanden. Vielleicht kann mir ja jemand bei meinem Problem helfe. Danke schonmal!
View 1 more comment
mossins Theorem vielleicht nochmal anschauen, da wird beschrieben, dass bei einer aktuarisch fairen /also lamda=1 und objektiven Wahrscheinlichkeiten/ Versicherung, immer Vollversicherung gewählt wird, in a und b haben wir aber ein lamda>1
Vielen Dank Leute!
Habt ihr auch das Gefühl das Kapitel 4 am wichtigsten ist?
Nein. Kapitel 1 und 2.
Bin mir ziemlich sicher, dass aus allem was drankommt. Kapitel 4 wird denke ich als Beschreibungsaufgabe kommen, eventuell in Kombination mit Kapitel 5. Dann eine Rechenaufgabe aus Kapitel 3, wahrscheinlich Kapitel 1 und 2 bisschen generell Wahrscheinlichkeitsrechnung und EUT. Wird denk ich ein guter Mix, aber Kapitel 4 hat schon Bedeutung denk ich.
wie intensiv schaut ihr euch die letzten Folien vom 5. Kapitel an? Meint ihr sowas wie die Regret Theory oder Stochastischer Nutzen müssen wir können?
View 1 more comment
die Begriffe und groben Konzepte würde ich draufhaben, aber mehr auch nicht
okay, danke euch!
Kann das sein, dass die Klausur entweder fair oder unmachbar wird? Also das ist ja teilweise so überzogen mit den ganzen Modellen und Theorien. Man kann ja fast nir die Übungsblätter lernen mit den Themen. Wie macht ihr das bzw. Was denkt ihr ist neben den Themen der Übungen noch wichtig.
die Modelle sind eigentlich gar nicht so umfangreich 🤔 ich denke aber, dass das generell eher Richtung 'machbar' gehen wird
Die Aufgabenblätter sind schon anspruchsvoll, davon konnte ich fast keine Aufgabe selbständig lösen. Mit der Lösung geht's dann, daher hoffe ich, dass die Rechenaufgaben auf den Übungsblättern basieren. Ansonsten ist denke ich einfach alles wichtig was in der Vorlesung dran kam, sooo umfangreich war das jetzt eigentlich nicht. Nach der Decision Analysis-Klausur ist das hier eh Kindergeburtstag. :D
Kann mir jemand vielleicht das Allais Paradox erklären oder in eigenen Worten wiedergeben? Wäre sehr dankbar dafür und vielen Dank im Voraus ! :)
View 3 more comments
Hey Pauline, ich habe mir die dritte Frage mit der Lotterie auch gestellt. Ich denke das Einsetzen dient dem, den Verstoß gegen das Unabhängigkeitsaxiom (siehe Tim) zu verdeutlichen, indem wir zeigen dass die Lotterien in einer anderen Form dargestellt werden können. Dies machen wir im ersten Fall durch E & F, da nur durch diese die Lotterien A, B sowie C,D dargestellt werden können -> Der Widerspruch zum Unabhängigkeitsaxiom wird deutlich durch fehlende Konsistenz. Bei den Verhältnisverletzungen ist die dritte Lotterie nicht nötig, da das Einsetzen von A und B in C und D den Verstoß gegen das Unabhängigkeitsaxiom bereits deutlich machen. Deshalb ist die Kritik auch als direkter anzusehen.
Ich könnte es zwar noch immer nicht in eigene Worte fassen, aber das hat mir auf jeden fall geholfen :) Danke !
Glaubt ihr wir müssen plötzlich so detaillierte Sachen über risikofreudige Entscheidungsträger wissen wie über Risikoaversion (also selber herleiten oder sowas). Wär schon dreckig iwie wenn’s plötzlich um Risikofreude geht 😂
Das bezweifel ich persönlich sehr stark, da wir ja immer davon ausgegangen sind, dass der Großteil der Menschen risikoavers ist Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass er vielleicht in einer kleine Teilaufgabe mal fragt in welche Richtung sich zb das Ergebnis verändern würde wenn der Entscheider risikofreudig wäre Ich hoffe einfach dass die Klausur fair wird, auch weil sie ja zum ersten Mal gestellt wird
Im 4. Kapitel S.44 bei dem Rabin‘s Paradox steht, dass die Präferenzenordnung eine Risikoprämie von 2,50€ oder mehr impliziert. Kann mir jemand erklären, wie genau man auf die 2,50€ kommt? Ist dies nicht der Erwartungswert der Lotterie? Aber die RP wird doch eigentlich durch den Erwartungswert minus das Sicherheitsäquivalent errechnet.
Genau, und das Sicherheitsäquivalent ist gleich 0. Also entspricht hier die Risikoprämie dem Erwartungswert.
Warum ist das sicherheitsäquivalent gleich 0?
worauf fokussiert ihr euch beim Lernen des Stoffs aus dem 4. Kapitel? Was glaubt ihr sollte man auf jeden Fall können?
View 4 more comments
hier einmal mein Screenshot, sollte ja erlaubt sein, da es anonym gepostet wurde 😂
Danke Tim!
Also besteht Einigkeit bezüglich der Tatsache, dass wir alle keine Ahnung haben, wie die Klausur aussehen könnte?
Also ungelogen, so weird. Und die Aussage zu den Videos hat mich auch verwirrt, obwohl ich alle Videos gesehen habe.
jap, das wird ne Wundertüte 😂
Glaubt ihr wir müssen in der Klausur auch Herleitungen oder Beweise durchführen?
View 2 more comments
Könnt ihr das jetzt einschätzen? 😁
nein, wir wissen nix 😂
Würdet ihr sagen, dass man Entscheidungen unter Risiko innerhalb von 9 Tagen schafft? Sind die Tutorien gut in seinen Videos erklärt?
View 2 more comments
Zwei???? ich mache das in 2 Stunden.
@ anonymer Brief, alleine die Videos zu gucken dauert 2Tage 😅 Zitat von ihm:" nur sehr schwer möglich, die Klausur zu bestehen, ohne die Videos gesehen zu haben"
Hat jemand die Umkehrfunktionen berechnet aus Folie 39 in Kapitel 2? Es wurde ja vom Prof. empfohlen für die Klausur.
Ich habe mich dran versucht. Wenn etwas falsch sein sollte (oder alles :D), dann gerne korrigieren.
Hallöchen! Gibt es hier zufällig jemanden, der sich eine Zusammenfassung schreibt? Danke!
Hallo Liebe Kommilitonen und Kommilitoninnen, ich arbeite gerade an meiner Bachelorthesis und benötige dafür eine Online-Umfrage! Es wäre erste Sahne, wenn ihr nur 5 min eurer kostbaren Lebenszeit meine Umfrage widmen könntet :-) Vielen lieben Dank für eure Unterstützung! VG Svenno https://lamapoll.de/Nachhaltigkeit_Umfrage/
Wann bespricht er das Aufgabenblatt?
Wurde das Fach schonmal angeboten und wie ist die Klausur ausgefallen?
Der Prof ist an der Uni genauso neu wie die Vorlesung :)