Weiß jemand ob eine Einsicht noch möglich ist?
View 1 more comment
Hab es so verstanden das es in "härtefällen" wohl möglich sein soll... Was ein härtefall ist oder wie und wo man sich dann anmeldet weiß auch niemand glaube ich
Hatte im Studiendekanat schon mal nachgefragt.. bekam nur die Standardantwort, dass keine Einsicht möglich ist, da Studierende derzeit keinen Zutritt zu den LUH Gebäuden haben. Man soll die Seite für Klausureinsicht im Auge behalten, denn da wird es bekannt gegeben. -.-
Die Noten sind online. Schnitt liegt bei 3,9.
View 16 more comments
Leute, ich habe im Audimax geschrieben und dort wurde uns gesagt, dass wir nichts ausführlich formulieren sollen, sondern nur knapp die Antworten angeben sollen. Den Rat habe ich zur Kenntnis genommen und ich bin durchgefallen. Ich möchte auf jeden Fall zur Einsicht, um zu sehen, ob überhaupt fair benotet wurde 🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️
gibt es eigentlich ein Statement oder so von der Fakultät/Professorin? Und wisst ihr ob die Einsicht stattfindet? Ich hab gehört einige Einsichten wurden auch schon abgesagt?
Wie fandet ihr die Klausur?
View 9 more comments
Wann gibt es spätestens die Ergebnisse?
Anfang Juli
Viel Erfolg gleich 💪🏼 Das kriegen wir hin
was ist die Lösung zu Aufgabe 4a?
Weil die Summe der quadratischen Abweichungen (Lagemaße -> Arithmetisches Mittel) keine Aussage über die Streuung der Daten um den Mittelwert machen, deshalb die Summe der quadratischen Abweichungen (Streuungsmaß - > Varianz) hätte ich jetzt gesagt
ich würde sagen damit sich negative und positive abweichungen nicht aufheben
Wo hast du diesen Wert her? :)
Aus der Tabelle, das war der Wert der naheliegendste Wert. Da der Wert von (3,41) leider nicht gegeben war. hätte aber 2,84 nehmen müssen, sehe ich gerade..
Super, Danke :)
Kann mir jemand erklären wie man auf die Berechnung vom Unterschied zwischen Frauen mit Abi und Hauptschulabschluss kommt?
die Konstante gibt ja den Wert des Mannes mit einem Hauptschulabschluss an, deswegen wird diese hier nicht berücksichtigt du möchtest ja keinen Vergleich zum mann sondern direkt zur Frau DSex*Abi ist ja der Lohn einer Frau mit abitur, um also den Unterschied zu einer Frau mit einem Hauptschulabschluss herauszubekommen musst du den Aufschlag von Abitur + Frau abziehen, somit erhälst du die Differenz
Danke!
Ich weiß es ist schon spät, aber könnte mir vielleicht jemand die wichtigsten Stichpunkte zum t-Test und F-Test nennen? Also wofür man sie anwendet, Formeln usw.? Vielen Dank schon mal!
View 2 more comments
besonders den Unterschied zwischen t und p wert, da dazu bestimmt eine Frage gestellt wird. genau so wie die Fehler 1. und 2. Ordnung du musst die formel auch nur für den t-test können, F-Test und R^2 werden in der Klausur gegeben und du musst sie "nur" anwenden können und erklären, dazu würde ich mir das Wiederholungstut nochmal anschauen, da wurde zumindest R^2 gut erklärt. falls du noch fragen hast, ich bin noch etwas wach 😃
Ich danke dir wirklich tausend mal!!! Hast mir sehr geholfen
Hat hier jmd was zur Verkettung und Umbasierung aufgeschrieben oder kann erklären wie man die Formeln anwendet? Wäre nice wenn jmd antwortet 😅
Verkettung ist eigentlich ziemlich easy, du schaust dir an in welche Richtung du "verketten" musst und setzt dann einfach die Werte in die Formel ein, der alte Wert bleibt immer gleich, in der Aufgabe zb 104,1. dieser alte wert steht eigentlich immer über der 100.
bei der Umbasierung schaust du dir an, auf welches Jahr und welchen index du umbasieren sollst, hier ist es zB so, dass du den Index der Bruttostundenlohnverdienst umbasieren sollst, die Basis ist dafür das Jahr 2010 (=100) Dann schaust du in der Tabelle nach, welcher Wert für das Jahr 2010 in der Tabelle des Index für Bruttoverdienste steht, hier 89,5 dann setzt du die Werte einfach nur noch in die Formel ein: allgemein: Wert des Jahres welches du betrachstet (z.B. 2008 = 86) mal (100 / deinen Basiswert (hier 89,5) ausgeschrieben: 86 * (100/89,5) = 96,1 (du kannst dich auch gut überprüfen, ob du die Formel richtig aufgestellt hast, indem du den Wert für das Jahr ausrechnest auf das du umbasieren sollst, hier 2010: 89,5*(100/89,5) = 100 es muss immer 100 raus kommen)
Die Klausur wird... Was meint ihr?
View 1 more comment
Ich hoffe auch, viel Erfolg morgen du Anonymer Furz
Danke dir auch 💪🏼
Es geht um die Klausur 16/17: Welche Interpretation hat der Koeffizient für den Term weiblich x Wohnort ostdeutschland ?
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau die in Ostdeutschland wohnt einen Hochschulabschluss hat liegt bei 6,1% ?
um wie viel differiert der Wohnort zwischen Männern und Frauen
habt ihr die Identifikationsstrategie von Bronzini und lachini gelernt? mich verunsichert die neue Aufgabenverteilung etwas.. sie kann jetzt einfach zu jedem kleinen Unterthema Fragen stellen..
Kann mir jemand kurzgefasst die Dummyvariablenfall erklären?
View 1 more comment
Bei der Dummyvariablenfalle besteht perfekte Multikollinearität. Die Variablen sind perfekt von einander abhängig. Bsp. Geschlecht: entweder Mann oder Frau, wenn es kein Mann ist, ist es eine Frau und umgekehrt.
Vielen Dank euch beiden!
Weiß jemand wie man berechnet, ob die Koeffizienten statistisch signifikant von Null verschieden sind und wie man den Standardfehler berechnet? (wenn der t-Wert gegeben ist und man keine Hypothesen etc. aufstellen soll; Vgl. Aufgabe 5b, c SoSe 19)
View 3 more comments
Super, vielen dank :-)
@Steven Also einfach Linker wert / rechter wert in der Tabelle oder?
Wann benutzt man bei der durchschnittlichen Wachstumsrate n-1& wann n. Also die n-te wurzel aus Endwert/ Anfangswert.
View 4 more comments
n-1 Werte (zB Jahreszahlen) oder n Wachstumsraten. Kommt aufs gleiche hinaus
Du hast ne Tabelle mit Jahren Von 2000 bis 2005 ( 6 Jahre ) (2000,2001,2002,2003,2004,2005) (n = 6) Es findet aber "AB" 2000 Wachstum statt Also Wachstum in den Jahren (2001,2002,2003,2004,2005) und das ist dann (n-1) => 6-1=5 In die Formel schubsen (Endwert/Anfangswert)^n-1 und dann haste deine durschnittliche Wachstumsrate "es wird immer n-1 gerechnet"
müssen wir die Formel für den F-Test können? Und wie lauten die Hypothesen Formal für den F-Test? also was sollen die Hypothesen aussagen?
1. Nein 2. Ho: du setzt mehrere ß's gleich 0 H1: du setzt die ß's einzeln ungleich 0
naja man muss die erklären können aber nicht auswendig aufschrieben☝🏼
Hat hier jemand das heuristische Konzept verstanden und wäre so lieb mir es zu erklären?
View 2 more comments
Also ich hab es so verstanden: Harte Daten können direkt beobachtet werden und sind daher, wie anonyme Ananas schon erwähnt hat, direkt berechenbar. Nach dem Motto „Zahlen lügen nicht“, wie z.B. in der BWL der Umsatz oder in der VWL Wechselkurse EUR/USD Weiche Daten hingegen sind nicht direkt beobachtbar und basieren auf Schätzungen, die stark vom wahren Wert abweichen können, sodass es eine starke Verzerrung in der Interpretation dieser Daten kommen könnte, wie z.B. in der BWL der Markenwert durch Schätzungen von Experten oder in der VWL die Wertschöpfung der Schattenwirtschaft, das nicht beobachtet werden kann. Das Heuristik Konzept teilt diese Daten auf einer Skala von hart bis weich ein. Abschließend weisen „Harte Daten“ eine höhere Qualität und sind verlässlicher gegenüber den „Weichen Daten“.
wo kam das vor? tut/altklausur/VL? glaubt ihr sie könnten das abfragen?
Wann benutzt man bei der Interpretation c. P.?
immer, wenn alle anforderungen erfüllt sind
Welche Anforderungen? Bei jeder Interpretation?
No area was marked for this question
Hi, habe eben mal die Klausur bearbeitet, an manchen Stellen bin ich mir etwas unsicher (Fragezeichen), wäre cool wenn jemand mal drüber schaut und evtl Verbesserungsvorschläge oder mögliche Fehler in die Kommentare packt, Danke :)
Bei Aufgabe 4 kann die Ursache das Ausgelassene Variable Problem sein. Das steht auf einer Folie.
Ich glaube, dass ist eher ein frühindikator
View 1 more comment
Kapazitätsauslastung müsste doch gleichlautend sein oder?
Ja genau
No area was marked for this question
Ich glaube bei Aufgabe 7 eine Ursache/Entstehung: wenn absolute Größe der Fehlerterme eine Funktion der abhängigen Variablen ist
No area was marked for this question
Warum sind D und F jetzt außerhalb der Stichprobe?
weil die außerhalb der Stdabweichung (2,5) l von x_strich liegen
Weil sie außerhalb des Intervalls liegen. Das Intervall lautet [6 - 2,52; 6 + 2,52] 6 = arithmetisches Mittel 2,52 = Standardabweichung
1. Gibt es eine allgemeine Unabhängigkeit? 2. Gibt es eine dritte Variable, die auf X und Y wirkt?
Vlt noch liegt ein kausaler Zusammenhang vor?
Was ist ein Nachteil des Paasche index?
man braucht für jedes einzelne jahr q(t)
Vergleichbarkeit wegen ständig wechselnder Warenkörbe schwierig. Tendenziell unterzeichnete Inflationsrate.
Wie viele der Formeln glaubt ihr sollte man können? Ich hab das Gefühl es wird mehr Theorie gefragt.
View 2 more comments
Wi(t) * pi(t) / pi(0) steht in Kapitel 2.3
Umbasierung und Verkettung schadet auch nicht
Ich glaube, der Median müsste 6 sein, da das der Wert ist, bei dem der Datensatz geteilt wird
View 3 more comments
Wenn n ungerade ist nimmt man einfach den mittleren Wert der nach Größen geordneten Beobachtungen. Und wenn n gerade ist muss man das arithmetische Mittel der beiden mittleren Werte ausrechnen.
Macht Sinn 👍
Hat jemand die Lösungen von Aufgabe 4 aus dem 5ten Tutorium?
meinst du das?
Genau danke
müsste das nicht 9 sein?
Nein, n-te Wurzel bei n=8 Wachstumsraten ist korrekt.
No area was marked for this question
wäre toll wenn ihr mal nachrechnet und gegebenenfalls verbessert und vor allem ergänzt :)
Weiß jemand was bezüglich der zugelassenen/benötigten Hilfsmittel, bzw müssen wir Tabellen für kritische Werte ausdrucken, oder etwas in der Richtung?
nur taschenrechner
Weiß jmd wieso man manchmal bei der Formel für das geometrische Mittel bei n "minus 1" rechnen muss und manchmal nicht ? In den Altklausuren ist dies der Fall.🤷‍♀️ Danke schonmal!
View 1 more comment
macht Sinn 🙈 danke :)
Puh, ka... Also ich dachte immer das es wie oben beschrieben abläuft.. Hat bisher immer gestimmt. kann mich aber auch irren und es war jedes mal Zufall?😂
mag mir jemand verraten was genau der t-wert aussagt? das ganze konzept und vorgehen hinter der statistischen signifikanz hab ich verstanden, könnte diese frage aber irgendwie nicht genau beantworten ..
View 2 more comments
somit ist ein hoher t-wert im vergleich zum ß-wert immer gut?
Nicht immer, wenn das beta 0,0004 wäre und der t-Wert einfach nur höher, sagt das noch nichts über die Signifikanz des Zusammenhangs aus. Daher muss der krit.-t-Wert als Vgl. herangezogen werden und erst wenn der Betrag von t größer als der krit.-t-Wert ist, kann man von Signifikanz sprechen. Anders ausgedrückt, kann man die Nullhypothese die man aufstellt, meistens immer das Gegenteil von dem was man erreichen will (wir wollen ja zeigen, dass beta ungleich 0 ist - also Aussagegehalt hat -, daher die Hypothese beta=0) verwerfen, wenn |t|>krit.-t.
Welche Vor- und Nachteile haben beide Konzepte der Arbeitslosenquote nach BA- und ILO jeweils?
BA: Nachteile: reg. Arbeitslose ungleich zur tatsächlichen Zahl der Arbeitslosen (da in Maßnahmen....), mehr als 15h p. Woche erschwert int. Vergleichbarkeit (ILO 1h p. Woche oder sowas). Vorteile: AL offiziell reg. -> exakte Messung. Zur ALQ ILO haben wir doch nichts gemacht. Glaube ein Punkt war, dass ILO aktive Arbeitssuchende als Wert nimmt. Hier könnte man argumentieren, wie diese Zahl gemessen werden soll, andererseits umfassen aktive Suchende aber auch jene, die in Maßnahmen stecken...
Zu Unterschied zwischen Funktionale und Personelle Einkommensverteilung: Die funktionale Einkommensverteilung befasst sich mit der Frage wie groß der Anteil des Einkommen aus bestimmten Quellen ist und die personelle Einkommensverteilung befasst sich mit der Frage wie das Einkommen auf die Bevölkerung verteilt ist, aber das hätte doch niemals für die Antwort in der Klausur gereicht, oder? Was müsste da noch als Antwort eurer Meinung stehen?
View 2 more comments
Ok danke Freunde
Eventuell noch das die personelle E.-Verteilung noch in relative Konzentrationsmaße und in absolute unterteilt wird, aber ansonsten gibt es dazu nicht viel mehr zu sagen.
Hat jemand die Lösungen zur Klausur WS 18/19?
Kann jmd das mit Worten nochmal erklären?