Ergebnisse sind raus.
View 1 more comment
Wie war’s?
Ergebnisse für die Nicht-Wiwis sind ebenfalls raus.
No area was marked for this question
du bist ein Gott
vielleicht steh ich auf dem Schlauch, aber wie komme ich auf die -400 ? ist das eine Ableitung? wenn ja, von was? :D danke schonmal
View 3 more comments
@Hannah 8-1/100*x - 1/700*x= 0 -> du rechnest zuerst *700 und kommst so auf 5600-7*x -x=0 -> dann rechnest du -7*x -x = -8*x -> 5600-8*x=0 -> +8*x -> 5600= 8*x -> teile durch 8 damit x alleine auf einer seite steht -> 700=x
@idk vielen Dank!
Kann mir jemand erklären, warum eine Veränderung von T die Kurve nicht beeinflusst? Vielen Dank!
Hallo Zusammen, wer kann mir bitte Aufgabe 4 abfotografieren (klausur winters.) das wäre sehr hilfreich .. dankeim Voraus
Kann mir hier wer den Lösungsweg erklären? Ich versteh nicht, wie man hier auf eine Preiselastizität von 1,2 kommt.
p nehmen, nach x umstellen (x=55-1/20p) und nach p ableiten ( -1/20). Und das mal p/x (600/25). Das ist einfach die Formel für Preiselastizität, das Ergebnis ist 6/5=1,2.
Hallo, wo genau liegt der Unterschied bei der Klausur für die Nicht-Wiwis/Nebenfächer zur normalen Klausur? Der Stoff ist derselbe oder?
View 4 more comments
Okay danke! Stoff scheint aber trotzdem 1:1 vom Bofinger übernommen worden zu sein.
Letztes Jahr war das die gleiche Klausur mit der Anforderung aus den 5 Aufgaben nur 4 zu bearbeiten. Zumindest hatte ich das so mitbekommen. (EBWL ist die gleiche Klausur bei den Nebenfächlern. Alle BWL-Veranstaltungen sind gleich (I&F, BPM, Externe, Interne, EBWL). Außer Wipo sind die VWL Fächer immer für NFs.)
Warum hat man von 200 angefangen zu zeichnen wenn die Angebot funktion "Pa(x)=100+0,5x "lautet danke schön :)
Du hast ja in der a xa gleich 2p-200 ausgerechnet , wenn du hier dann p gleich 0 setzt kommst du bei 200 raus :) Hoffe du hast es irgendwie verstanden 😅
hmmm ist irgendwie immer noch nicht angekommen!! so Xa= 2p-200 wenn p=0 dann is Xa = -200 was eigentlich auf X-Achse in dem breich X<0 ist,was mir eigentlich nicht nutzt oder!! ich brauche einen Punkt auf P-Achse bzw Y-Achse, soll ich dann ja Xa=0 setzen nicht P=0 ? aber in der gleichen Aufgabe und zwar in Frage "c " da wurde Pa= 200+0,5X gegeben , is das dann doch was gezeichnet wurde . danke schön nochmal :)
Die Nachklausur aus dem April findet zwischen 12. und 19. Juni statt. Noch jemand, dem das berhaupt nicht passt, mitten im Semester??
das Datum der Nachtermine ist optimal,so hat man danach noch genug Zeit für den Haupttermin im Juli August zu lernen. es ist halt ein schelchter Witz uns 3 Wochen vorher Bescheid zu geben
Ich finde es einfach Schwachsinn , Bullshit.
?
Fairer korrigiert als bwl 😂
man fühlt sich echt enttäuscht vom BWL
Vwl ist raus
Wo genau werden die Ergebnisse der Klausur veröffentlicht?
View 3 more comments
Alles klar. Danke!
Bisher ist nur Winfo raus oder?
weiß jemand wie lange wir auf die Noten warten müssen?
View 1 more comment
vllt schon nächsten Freitag meinte ein dude :)
Was ein nicer Dude 😉
No area was marked for this question
Kurze Frage: Wie generierst du aus einer OneNote - Seite so perfekte PDFs? Wenn ich das drucken oder exportieren will, zerschneidet es mir alle Seiten, egal, wie sorgfältig ich das aufteile...
Ist vermutlich vom iPad hochgeladen, so wie bei mir. Da packts dir alles auf eine Seite. Probleme hat man dann bloß wenn man das ausdrucken will. Da ist dann auch alles auf einer Seite :D
Was Regenschirm sagt :) Vom Laptop aus habe ich es noch nicht ausprobiert.
Warum haben die Lösungen zu den Tutorien hier eigtl so viele Dislikes? Sind die denn falsch?
Wie war die Klausur?
Zeit hat gekillt
Inhaltlich easy, zeitlich ziemlich knappe Geschichte
wie viele punkte braucht man um zu bestehen?
View 2 more comments
30 im Regelfall, sehr unwahrscheinlich das das nach unten korrigiert wird
Hamster hat Recht, ist i.d.R. kein fester Notenschlüssel, man konnte in der Vergangenheit oft mit weniger als 30 Punkten bestehen
Sind die Angaben in dem Kasten immer gegeben, oder kanns auch sein, dass man sich die Formeln herleiten muss ?
View 1 more comment
ich denke mit hoher Wahrscheinlichkeit werden die gegeben sein, denn wenn man nur 60 Minuten hat und das die letzte Aufgabe ist, wissen die auch dass man unter Stress steht und vllt nicht unbedingt zeit hat das alles herzuleiten ;)
okay, vielen Dank!!
Kann mir jmd erklären wie man den Gini Koeffizient ausrechnet bzw wann man mit welchen Zahlen rechnen muss damit das rauskommt wie im Tutorium
View 2 more comments
Bei Gleichverteilung beträgt die Fläche 0,5. Auf den Wert kommst du, wenn du die komplette Fläche unterhalb der Gleichverteilungslinie berechnest (großes Dreieck). Deinen berechneten Wert ziehst du von diesen 0,5 ab und teilst das Ganze durch 0,5, um die Abweichung in Relation zur Gleichverteilung zu berechnen. Also: (0,5 - 0,35) / 0,5 = 0,3 bzw. 30 Prozent
Für den Gini-Koeffizienten benötigen wir die Fläche zwischen der Gleichverteilungsfunktion und der Lorenzkurve. 1. Komplette Fläche unter der Gleichverteilung berechnen: 0,5*1*1= 0,5 2. Jetzt wollen wir die Flächen außerhalb der Lorenzkurve berechnen. (Am Ende werden wir die einzelnen Flächen außerhalb der Kurve von der gesamten Fläche unter der G-Fkt abziehen, um die Fläche zwischen L-Kurve und GG-Funktion zu bekommen): A) am Knick der Lorenzkurve tragen wir einmal senkrecht nach und einmal waagrecht Richtung unendlich eine imaginäre Grenze ein. Hiermit erhalten wir drei Flächen. Zwei Dreiecke und ein Rechteck/Quadrat. B) die einzelnen Flächen werden normal berechnet. In der Tabelle lässt sich dafür für gewöhnlich die „Prozentuelle Anzahl an Bewohnern * Prozentuelles Einkommen * 0,5“ für die beiden Dreiecke berechnen. Für das Rechteck musst du graphisch einfach normal „Grundfläche*Höhe“ rauslesen und berechnen (im Tut hat man das überkreuzt gerechnet....also „untere Zahl der Bevölkerung*obere Zahl des Einkommens“. Unten bzw oben ist bildlich anzusehen, hat also nichts damit zu tun welcher Wert höher oder geringer ist) C) die drei Flächen werden jetzt aufsummiert 3. Für den Gini Koeffizienten nehmen wir „(die Fläche unter der Gleichverteilung - die gesamte Fläche unter der Lorenzkurve) / 0,5 „ 4. Am Ende bewerten wir unser Ergebnis: völlige Gleichverteilung bei einem Koeffizienten von 0 %. Völlige Ungleichverteilung bei einen Koeffizienten von 100%
Was von Altmaier Vortrag kann vermutlich in Klausur drankommen?
View 1 more comment
Vielleicht was seine Strategie bis 2030 ist. Aber Safe nichts allzu tiefgründiges
Ja, verstehe, dass es als Ankreuzaufgabe sein kann. Aber habe keine Ahnung was soll da sein
Kann mir jemand erklären wie sind man auf [5/3w/p ]gekommen?
Man rechnet einfach +10 und +2/3(w/p), da 1 (w/p) ja 3/3 entspricht, ergibt sich somit links 5/3(w/p) :)
Danke
Wie kommst du auf diese Funktion? Leitest du diese aus der pa(x) ab?
View 1 more comment
Dankeschön 👍
Gerne :)
Hat jemand Erfahrungen wie die nachholklausur beim Mayer ist?
wieso verändern sich hier die Produktionseinheiten?
ich hab gelesen, dass sich der Mindestlohn um 20% erhöht und weiß aber nicht woher die Änderung bei den Produktionseinheiten kommt. deswegen auch meine Frage :)
okay, die Tabelle gehört zur c) und nicht zur b). jetzt ergibt das für mich auch sinn
Ist es egal ob man erst die Tk von ernie einträgt und dann die von Bert oder muss man es so machen das man erst die von Bert einträgt und dann die von ernie und wenn ja Warum ?
View 8 more comments
Die zusammengesetzte TK muss nach außen gewölbt sein, falls das besser hilft als die Erklärung mit den steigungen. Aber es ist egal ob du erst quasi die an der y achse einzeichnest oder es "rückwärts machst" und erst die, die die x achse schneidet einzeichnest, solange du eben die TKs an die richtige Stelle zeichnest. (Falls du das gemeint ahst mit der Frage)
Da steht doch sogar direkt unten drunter "zuerst die flache Kurve"😂
Wieso werden die Fixkosten hier abgezogen? Heißt es in der Formel für K(X) nicht Stückkosten x Menge + Fixkosten?
View 1 more comment
ahhh danke dir :D du bist meine Rettung Ekonomist 😅
Jo, immer gerne
Wo ist denn die Raumverteilung zu finden?
da hast du dich verschrieben !!!!
Sind die Übungsklausuren jedes Jahr gleich, da die Aufgaben und Werte zu viele dieselben sind?
yesss sind immer gleich
Sind die ca gleich schwer wie die tutorien?
Kann mir jemand die Antwort erklären?
die Preiselastizität der Nachfrage gibt an: prozentuale Mengenveränderung geteilt durch proz. Preisveränderung. Nehmen wir an, dass der Preis sehr gering ist und wir den Preis nun anheben, dann ist die prozentuale Veränderung des Preise höher als die der Menge ("da wir hier wenig preis aber viel menge haben"). daher steht im Bruch im Nenner ein größerer Betrag (%veränderung Preis) als im Zähler (proz. Verä. Menge) und somit ist der Betrag der Elastizität kleiner 1. Grundsätzlich ist die Nachfrageelastizität eine neg. Zahl, wir betrachten jedoch den Betrag. Schau dir am besten hierzu die Graphik im Skript an. Isoelastisch das Ganze im umsatzmaximierenden Punkt
Darf ich hier einfach Formel aus Mathe verwenden, ohne dieses Beweis? Einfach letzte Formel?
Müsste hier nicht : T= -0.4 w + 36 stehen ?
Weiß jemand wann die Prüfung am Mittwoch 12.02 genau ist? Wenn ja wo? Vielen Dank
View 2 more comments
8:30-9:30
vielen Dank
Was lernt ihr für die Aussagenbewertungen? Hab das Gefühl dass ich da gar nichts wissen werde
Folien durchlesen + Kontrollfragen nochmal durchschauen (ist auch ein Dokument hochgeladen, welches nochmal alle enthält mit Lösungen)
die TK von Anna ist falsch, hier ist die von Benjamin eingetragen :)
Welche Hilfsmittel sind denn erlaubt? Finde irgenwie nichts dazu
das steht auf dem Deckblatt der Probeklausur. Wir dürfen nur einen nichtprogrammierbaren Taschenrechner mitnehmen :)
Hat jmd. zufällig noch Altklausuren, die bisher nicht hochgeladen wurden?
No area was marked for this question
Warum rechnet man bei Aufgabe 2 b) Pneu = 625 aus?
View 1 more comment
Aber was soll das sein? Wir haben doch schon den neuen Preis von 400
Du hast recht, der neue Preis liegt bei 400€. Allerdings ergibt sich durch den neuen Preis von 400 ein niedrigeres Angebot. (vorher 800, neu 600). Das bedeutet, dass sich das Dreick der KR um das kleine rote Dreieck oberhalb des vorherigen Schnittpunktes verringert. Dein Problem liegt nun darin, dass du das neue Dreieck nicht ohne einen neuen fiktiven Preis berechnen könntest. Deswegen rechnest du den neuen "Gleichgewichtspreis" bei einer angebotenen Menge von 600 aus. Dieser läge bei 625€. Dies dient aber lediglich der Berechnung des Dreiecks.
Müssen wir in der VWL Klausur bei z.B. dem GG immer erst die Formel formal umstellen bevor wir die Werte einsetzten oder können wir einfach erst die Werte einsetzen und dann umformen? Das zweite finde ich nämlich schneller und einfacher.
solltest die Ursprungsformel hinschreiben (wegen teilpunkte), aber dann kannst du werte einsetzten und dann erst umstellen, das macht auf oft mehr sinn
Machs einfach so wie ich und hol gar keine Punkte
Weiß jemand wieso wir da den Investitionsmultiplikator verwendet, obwohl wir eigentlich den Staatsaufgabenmultiplikator nehmen müssten?
Das ist der Staatsausgabenmultiplikator, wenn du die Funktion nach G ableitest kommst du auf diese „Formel“
Ach soo, vielen Dank! Jetzt macht’s Sinn, ich kann einfach nicht drauf😅
Kann irgendjemand die Socrative-Lösungen hier hochladen pls? :)
Denkt ihr es kommt in der Klausur so eine Aufgabe wie in Tutorium 7 Aufgabe 1 c) dran?
Ja, kann dran kommen denk ich. War ja so ähnlich in der 2. Probeklausur dabei
Weiß jemand wie man GPA und WGPA berechnet?
hat sich erledigt...
Hat jemand was aus dem Vortrag mitgenommen bzw. mitgeschrieben. Konnte die Veranstaltung leider nicht besuchen.
Schau mal hier, das war der Live-Stream
Wie würde es hier umgesetzt. Ich checke es leider nicht. Danke im Voraus ☺️
View 4 more comments
Das muss 1/2 x (0,7 x 0,4) heißen, sorry! (Statt: 1/2 x (0,7 x 0,3) )
Vielen Dank ☺️
No area was marked for this question
was bedeutet das schwarze Feld mit den 93,75 und wie kommst du auf den Wohlfahrtsverlust?
View 2 more comments
danke, ich kann leider der Rechnung von p(n) = 17,5 nicht folgen, könntest du erklären wieso man 25-0,5*15 rechnet?
Hier hat p(n) berechnet, indem die Nachfrage Funktion nach p berechnest und dann wird es so sein: p= 25 - 1/2(x) . Und X haben wie vorher berechnet und es war x=15 . Dann: p=25-1/2(15) . Sorry für spätere Antwort 😅. Aber jetzt habe ich es verstanden.
Entspricht die Aufgabensammlung den Tutorien? Oder wurden da noch neue Themen angesprochen?
In den Tutorien wurden nur die Aufgabenblätter und die Probeklausuren besprochen
Gibt es irgendwo Aufgaben / Altklausuren, an denen man üben könnte?
View 2 more comments
Hier gibt es ein Paar Altklausuren
Hat jmd. noch andere Klausuren außer die, die bereits hochgeladen wurden?
Was lernt ihr alles für VWL?
View 6 more comments
Gibts zu socrative irgendwo Lösungen
Frage ich mich auch @Messer
Load more