Weiß jemand was da steht? :)
Gesellschaft
Danke :)
Hi :) Wäre jemand so lieb und könnte bitte die Lösungsmitschriften aus den Übungen hier hochladen? In denen auf Ilias sind leider einige Lücken
Was fehlt dir denn bei den Lösungen? Sind doch vollständig?
Er macht das manchmal Beispiele, die er nur in der Übung aufschreibt, aber nicht hochlädt. Wäre auch mega dankbar, wenn die aus der letzten Übung jemand hochladen könnte
An die, die zum 1. Termin geschrieben haben: Wäre jemand so lieb und könnte etwas zum Aufbau der Klausur sagen und (grob) sagen, was abgefragt wurde? :)
View 11 more comments
Kommt das Kapitel 5 dieses Semster überhaupt dran? Es wurde ja nicht in der Übung besprochen...
wird am Freitag besprochen und es wurde nicht ausgeschlossen
Hat jemand 1-2 Beispiele für Visionen?
View 4 more comments
Nach sowas wird eh nicht gefragt genau wie zu den schwereren Testfragen. Lernt die Basics wie Kanban, Push u. Pull, eine Strategie, ECR und Bereitstellungs- u. Sourcingkonzepte. Das sind die größten Themen. Vielleicht nochmal überlegen, wie die Logistik in der Zukunft aussehen kann. Ansonsten würde ich wenn dann nochmal die Übung durchgehen, aber mich nicht an solchen Kleinigkeiten aufhalten.
Du hast absolut recht! Ich halte mich viel zu sehr an den Kleinigkeiten auf :/
Noten sind online
View 1 more comment
Habe 9 Punkte, wie lief es bei dir?
15 🔥🙈
Sollte ich den Graph auch noch zeigen? Ich habe nur Zwei Kombis erklärt
View 1 more comment
Danke :)
Was habt ihr hier z.B erklärt?
Hey, Weiß jemand wo die Klausur geschrieben wird? Der Link funktioniert nicht.
Du musst in der Liste für den 1. Termin schauen, da steht der Zweitversuch Logistik mit drin
Weiß jemand, ob die "Tipps" (z.B. nur eine Logistikstrategie erklären können) von Herrn Seeßle auch für den Zweittermin gelten?
View 4 more comments
Das ist richtig, aber glaube wie gesagt auch, dass die Tipps weiterhin gelten.
Bin ich mir auch ziemlich sicher sonst hätte er explizit gesagt, dass das was er gesagt/ besprochen hatte nur für den 1. Termin gilt
Könnt ihr euch irgendwelche Fragen denken bei denen Unternehmensbeispiele nötig sein könnten? Sowas wie nennen sie eine Logistikvision eines Ihnen bekannten Unternehmens. Also das wäre jetzt nur ein Beispiel um meine Frage besser zu verstehen.
Also im 1. Termin musste man nicht ein einziges Unternehmensbeispiel nennen.
Ab heute kann man sich ja für den Zweittermin anmelden. Weiß jemand wie? Der Anmeldungszeitraum über QIS ist ja schon vorbei ...
Das frage ich mich auch, weil auf LSF/QIS steht was von Anmeldung ab 10.03. - das macht ja aber wenig Sinn...
klappt jetzt!
Logistik ist Online ;)
View 9 more comments
13p - Übung 2x durchgelesen, Vorlesung 1x, Zusammenfassung 1x, auf ein Din A4 Blatt das Wichtigste zusammengeschrieben und paar mal gelesen. Zeitaufwand 3,4 Tage je 1-2std. Vorlesung & Übung nie besucht. Definitiv eines der einfachsten Fächer, wenn man, zumindest ein bisschen, die Zusammenhänge versteht.
12 🤗
Was meint ihr, wann die Ergebnisse rauskommen?
View 1 more comment
muss ja eigentlich noch diese Woche raus kommen, weil man sich doch ab nächster Woche zum 2. Termin anmelden kann
Sind jetzt in QIS :-)
Ergebnisse sind in QIS
Das ging ja schnell 😃
Hat jemand Infos dazu ob für den 2. Termin gewisse Themen ausgeschlossen wurden? Oder wurde dazu garnichts gesagt?
Nein, musst alles lernen was auf Ilias steht. Rechnungen werden eher nicht agbefragt.
Wann kann man sich für 2.termin Logistik anmelden ?
Anmeldung zum zweiten Prüfungstermin: 10. - 12.03.2020 (Prüfungen Logistik: 03.-05.02.2020)
kann jmd bitte mir die Beispiel von 2 Kombis klären?
Naja du könntest zB. Modular Sourcing sehr gut mit JIT/JIS paaren, da Module sehr teuer und komplex sind und man sie daher nicht einlagert. Oder zB Vorratshaltung mit Component Sourcing, weil man Einzelteile wie Schrauben etc. eben sehr gut auf Lager halten kann
No area was marked for this question
Glaube die 4 a ist falsch , mit Strategiekonzept war Differenzierung oder umfassende kostenführerschaft gemeint, dazu sollte man die Kombination der verschiedenen logistikstrategiearten wiedergeben und wie man sich so langfristig im Wettbewerb stabilisieren und stärken kann ( logistische Erfolgspotenziale )
View 6 more comments
Es wurde nach den Strategiearten gefragt. Mich hat die Aufgabe auch verwirrt aber ich hab die paar mal durchgelesen, da stand ungefähr "Beschreiben sie eine von den Strategien"
Ich hab auch nur eine erklärt, aber keine anderen genannt.
Wie liefs? :)
View 5 more comments
Das klingt echt super! Was wurde noch alles abgefragt? :) Und denkt ihr es wird beim 2ten Termin Überschneidungen geben? 🤔 Klingt nämlich bisher schon nach den ganzen Hauptthemen die abgefragt wurden
Ist natürlich schwierig zu sagen, ich würde mir einfach alles angucken. Gewiss wird es die ein oder andere Überschneidung geben, nur würde ich nicht auf die gleichen Themen setzen. Und guck dir auf jeden das Kapitel mit den Zukunftsvisionen an, dazu kam heute auch eine Frage
War jemand in der Vorlesung und weiß, wie stark das Logistik-Portfolio behandelt wurde? Kann es jemand eventuell kurz erklären? Verstehe es nicht so ganz..
Das hat er nur erklärt, weil jemand am Ende der Stunde danach gefragt hat, hatte nicht den Eindruck, dass er erwartet, dass wir das können.
Danke :) Wurde es denn in der Vorlesung behandelt?
Was nehmt ihr als Beispiel einer Logistikvision, falls man diese nennen und erklären muss?
Das hat nichts mit Logistikvision zu tun 😂 @Max du kannst eig frei auswählen im Internet findest du bestimmt viele Amazon, Apple, Ikea etc.
Hey, könnte mir jemand den Zusammenhang zwischen der Totalanalyse, Porter und den 7 Logistikstrategien erklären?
Ist nach meinem Kenntnisstand nicht relevant.
In Skript 2.2 werden bei den typischen Entscheidungsfeldern der Produktionslogistik Organisationsprinzipien der Fertigung und Organisationstypen der Fertigung unterschieden. Ich habe es jetzt so verstanden dass mit Organisationsprinzipien das Werkstatt und Fließprinzip gemeint ist , aber verstehe leider nicht was das andere sein kann. Wäre super wenn mir da jemand weiterhelfen könnte🙈
Organisationstypen werden Werkstatt oder Fließband sein und Prinzipien Push- oder Pull-Prinzip
Nennen und erklären sie die vier Elemente des Fließkonzeptes einer schlanken Logistikproduktion Hat jmd. dazu eine Ahnung? Ist damit das Göpfertmodell gemeint?
View 7 more comments
nein nur zur info
Okay, danke :)
könnte jemand den Viessmann Beispiel ekrlären?
Schau mal bei dem Beitrag vor 3 Tagen. Da hat einer gefragt wegen den Beispielen und da wurde es bereits beantwortet :)
Ich habe ein paar Standardthemen auf Karteikarten kopiert und hochgeladen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen beim Auswendiglernen. https://www.studydrive.net/karteikarten/klausur-2020/20308?ref=934647
Kann jemand mir 1-2 Beispiele über die Kombinierbarkeit der Sourcing- und Bereitstellungskonzepten nennen ?
View 2 more comments
also, z.B. JIT/JIS mit Cabriodächer, da sie viel Platz brauchen und sehr hochwertig sind (webasto) Vorratshaltung mit Schrauben - klein, günstig, easy zu lagern
Vielen Dank!🙈
Welche Kombinationen wären das z.B.?
View 1 more comment
Hat dazu mittlerweile jemand eine Antwort?
Schaut mal in die Folien von Kapitel 5 (Folie 16). Hier sind zwei große Strategiekonzepte gegeben: Einmal mit dem Fokus auf Differenzierung und einmal mit dem Fokus auf Kostenführerschaft. Wenn ich den Tutor richtig verstanden habe, dann sollen wir mit Porter (Folie 4) eine strategische Stoßrichtung bestimmen (da gibt's ja nur die zwei). Anschließend würde ich empfehlen die entsprechenden Strategien von Folie 16 zu übernehmen und zu erläutern. Ich würde mich in der Klausur für eine Logistikstrategie mit dem Fokus auf Kostenführerschaft entscheiden, da ich die Strategien dazu sehr intuitiv finde - es sollte wohl klar sein, dass eine hohe Standardisierung und ein großes strategisches Netzwerk aus Lieferanten uns die niedrigsten Kosten garantiert. Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen helfen und wünsche euch viel Erfolg für die Klausur! :)
Bei den Wissensfragen wird einmal nach dem Inhalt des Bullwhip-Effekts gefragt, weiß das jmd. von euch und kann auch noch die Definition des Bullwhip-Effekts sagen?
Ich weiß leider nicht, was konkret mit Inhalt gemeint ist. Der Bullwhip-Effekt zeigt, wie kleine Schwankungen der Endverbrauchernachfrage sich über die Stufen des Wertschöpfungssystems immer weiter aufschaukeln. Das passiert, wenn die Informationen über die Nachfrage der Kunden nicht direkt an den Lieferanten bzw. die Lieferanten (bei einem größeren Wertschöpfungssystem) weitergegeben werden, sondern erstmal jedes Unternehmen für sich selbst versucht, sein Bestandsmanagement und seine Produktionsplanung zu optimieren.
Könnte mir jmd. bitte die Definition der Pull-Strategie und Push-Strategie sagen? Ich werde nicht ganz schlau aus dem, was im Buch steht bzw. die Darstellung in den Folien.
View 1 more comment
Vielleicht hilft es dir, sich Pull als Hol- und Push als Bring-Prinzip zu merken, ich finde das macht es anschaulicher
Danke schön, das hat mir auf jeden Fall weitergeholfen.
Könnte jemand bitte mir erklären, was mit logistischer Bilanz gemeint ist? Danke schonmal ;)
View 1 more comment
keine Ahnung, ich habe zumindest nicht mitbekommen aber Herr Seeßle hatte am Freitag iwas mit der logistischen Bilanz gemeint hatte, was sowohl in den Vorlesungsfolien als auch Übungsfolien nicht zu finden ist!
Ist nicht relevant. Steht zwar in der Übung als Beispiel einer Vision, aber weil wir das nicht behandelt haben, sollten wir uns doch besser ein anderes Beispiel suchen, hat er gesagt.
Wie tiefgründig lernt ihr die 7 Schritte zur Logistikvision?
View 1 more comment
gar nicht 🙄
am Freitag meinte Herr Seeßle, dass wir die wenn dann nur aufzählen müssen, weil zu Szenarioanalyse ja insgesamt wenig gemacht wurde.
Hey Leute, ich sitze gerade an Aufgabe 5 von Übung 4 und komme damit nicht wirklich zurecht. Die Aufgabe lautet: "Beschreiben Sie das Fließsystemmodell nach Göpfert und gehen Sie dabei auch auf die verschiedenen Dimensionen ein!" -> Im Buch habe ich dazu leider auch nur das Modell aus der VL gefunden. Also das Kreislaufmodell, das die Wechselwirkungen zwischen Kontextfaktoren, Effektivität / Effizienz und Gebilde- und Prozess-Struktur beschreibt. Vielleicht ist einer von Euch so lieb und kann mir seine Lösung zu dieser Aufgabe hier posten. Das wäre super :)
View 1 more comment
Besten Dank! Dann lerne ich es einfach so und gut ist.
Er hat in der letzten Übung noch gesagt, was die 3 Dimensionen bedeuten: 1. Kontextfaktoren sind bspw. politische Regelungen 2. Gebilde- und Prozessstrukturen sind physisch bspw. Lager 3. Effektivität und Effizienz in Bezug auf die Prozesse
Werden Kapitel 5 u. 6 klausurrelevant sein? Und lernt ihr hauptsächlich anhand der Übungsfragen?
View 5 more comments
Es gibt kein Kapitel 6 und keine Übung 5 und 6
Ich würde mir aber in jedem Fall Kapitel 5 und insbesondere die Logistik-Strategien ansehen. Das soll wohl gerne mal gefragt werden Und allgemein gilt wohl, dass sowohl Inhalte der VL als auch der Übung drankommen können
Kann mir einer sagen, wie genau man die Beispiele aus der VL lernen muss?
View 3 more comments
Ich habe dass so verstanden, dass es hauptsächlich darum geht, dass Viessmann seine Waren nicht mehr indirekt über den Großhandel und die Handwerksbetriebe an die Endkunden bringt, sondern jetzt eben direkt (also Viessmann selbst) die Endkunden beliefert. Und das bringt bspw. Kosten- u. Zeitvorteile.
Ach cool, Dankeschön :)
Wurde heute noch mal etwas wichtiges zur Klausur gesagt in der Übung? Wäre super nett, wenn das jemand kurz beantworten könnte, für alle die heute nicht anwesend sein konnten.
View 5 more comments
Ich denke die Schaubilder bei Sourcing- und Bereitstellungskonzepte sollte man auf jeden fall drauf haben
BÁber auch von Logistikstrategien -Konzept und ein davon ausführlich beschreiben er hatte aber vorgeschlagen, dass man Standardisierungsstrategien nehmen soll, weil diese einfach zu malen ist. Außerdem das Fließsystem Modell sowie Efficient Consumer Response sollte man auch drauf haben :)
hey, weiss jemand was mit innovativen Zustellkonzepten gemeint ist?
Das findest du in Kapitel 0, ist das Zukunftsfeld 2. Innovative Zustellkonzepte sind z.B Lieferroboter, Drohnen und rollende Packstationen. :)
Falls jemand noch eine Unternehmensvision braucht. Hab gehört, dass man wohl die eine oder andere können sollte, gerade von den Gastvorlesungen. Hier ne Top Site: https://mission-statement.com/amazon/
View 3 more comments
War der Vortrag tatsächlich bei uns, oder vertut ihr euch mit der Master-Veranstaltung?! Unabhängig davon, sollen die Vorträge wohl nicht Klausur-relevant sein (steht weiter oben)
Geht es in der VL nicht nur um Logistikvisionen?
Habe ich es richtig verstanden das wir von den Logistikstrategien und Konzepten (Kapitel 5) nur eine aussuchen sollen und die dann perfekt Beschreiben müssen?
View 2 more comments
Ja genau, aufzählen alle, erklären aber nur zwei :)
Genau und alle Konzepte nennen können :)
weiß jemand, ob Kaptiel 0 ("the Future of Logistics") klausurrelevant ist?
Weiter unten in den Fragen meinte jemand, es sei relevant
Kapitel 2.2: Was ist der Unterschied zw. den Organisationsprinzipien (Werkstatt- u. Fließprinzip) und den Organisationstypen der Fertigung? Bzw. was ist mit den Organisationstypen gemeint?
Werkstattprinzip: Produkte durchlaufen mehrere Werkstätte/Werke, welche jeweils auf bestimmte Fertigungsverfahren spezialisiert sind (ist vor allem bei Einzelaufträgen oder kleinen benötigten Mengen geeignet) Fließprinzip: Fertigung eines Produkts erfolgt nur in einem Werk; die Maschinen sind "flussorientiert", d.h. sie sind in der Reihenfolge der Produktion angeordnet (ist bei Massenproduktion geeignet) Keine Garantie auf komplette Richtigkeit ;-)
Ich denke Organisationsprinzipien und Organisationstypen meint das Selbe. Es geht einfach nur um das Prinzip, wie etwas in einem Unternehmen gefertigt werden kann (In mehreren Werkstätten - was mehr Zeit kostet, da es keine feste Reihenfolge der Produktion gibt und die Maschinen so benutzt werden, wie in dem Moment benötigt) oder (Am Fließband - was sehr viel Zeit spart, da es eine feste Reihenfolge der Produktion gibt und die Produktion demnach nicht unterbrochen werden muss)
Wie lernt ihr das Kapitel 3? Ilias zeigt nur 8 Seiten der Vorlesung
Hauptsächlich nur das Fließsystem. Frau Göpfert sagte, dass das Kapitel nicht Hauptteil der Klausur sein wird, deswegen lerne ich das Fließsystem, weil sich das auch mit der Übung doppelt.
Hat jemand die lösungen von übung 1 : aufgabe 1 R-Definition aufgabe 2 aufgabe 6 aufgabe 8 ?
Hallo A211, ich hab dazu Folgendes aufgeschrieben: R-Definition: “Richtiges Objekt am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt”, darüber hinaus: In der richtigen Qualität, zu den richtigen Kosten, in der richtigen Menge - Diese Punkte kann man theoretisch weiterführen. (Es ist ein sehr operativer Ansatz, da man hier nur definiert, wie man Objekte von A nach B bekommt. In der Wirklichkeit ist Logistik aber mehr als nur der operative Teil.) Aufgabe 2: Warum ist Logistik notwendig? Transport von Waren Schema / Ordnung Logistik wird immer dann benötigt, wenn ein Gut an einem anderen Ort, als dem der Leistungserstellung benötigt wird. Durch die Spezialisierung von Individuen entsteht größter Nutzen → Allokation von Ressourcen/Gütern. 6. Woraus besteht ein Transportsystem? Ein Transportsystem benötigt immer ein Transportgut bzw. Transportobjekt, ein Transportmittel und den Transportprozess als Ablauforganisation. Transportobjekte können sein: Personen und Güter (Stückgüter, Flüssiggüter und Schüttgütern) Transportmittel: Verkehrsmittel (LKW, Schiff, Flugzeug, Zug) und Verkehrsträger (Straßennetz, Schienennetz, Binnennetz etc.) Transportprozess: Ablaufprozess bzw. Ablauforganisation Gegebenenfalls gibt es noch Hilfsmittel: Gitterboxen, Euroboxen, Paletten, Container, Briefumschläge 8. Wieso kommt der Logistik/ dem SCM in der Automobilindustrie eine besondere Rolle zu? Vieles läuft über ‘Just in Time’ Globale Wertschöpfungssysteme Standardisierung Individualisierung der Kundenwünsche Geringe Wertschöpfungstiefe Globalisierung und Sättigung der heimischen Märkte Diese Faktoren kann man nochmal untergliedern in exogen und endogen. Exogene Faktoren : Globalisierung, Sättigung der Märkte, technologische Entwicklung, Veränderung der Kundenwünsche Endogene Faktoren: Überproduktion, Variantenvielfalt, Technologieintegration, weltweite Ausdifferenzierung der Unternehmensnetzwerke Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. Und viel Erfolg bei der Klausur :)
Vielen Dank 🙂👍🏼👍🏼👍🏼
Möchte fragen, wenn jemand die Erfahrung hat, ob es schwer zu bestehen. Wie streng wird die Klausur bewertet und was würdet ihr noch empfehlen, wenn es nicht so viel Zeit vor dem 1. Termin noch gibt. Danke!
Wie heißt das Begleitbuch zur Vorlesung und seid ihr der Meinung, es lohnt sich, dieses zu kaufen bzw. überhaupt damit zu arbeiten? LG
View 2 more comments
Ich kann sagen, dass das Buch hat mir geholfen einige Sachen zu verstehen. Man kann nicht komplett lesen, sondern nur einigen Seiten und somit wichtige Zusammenhänge ziehen. Ehrlich gesagt, es ist auch eine Frage, wie viel und tief muss den Stoff gelernt sein
also ich lerne fast nur mit dem buch und vergleiche das dann mit der Übung ab und finde das man mit dem buch ein viel besseres verständnis bekommt als nur mit den vl bzw üb folien
könnte mir jemand das Passwort zum Öffnen der Vorlesungsfolien nennen? Vielen Dank!!
login6.1
danke dir!!
weiß jemand, an welchem Datum der 2. Termin von Logistik ist?
View 1 more comment
Danke dir!
Es ist der 12. Feb. ;)
Hola, habe ich es richtig verstanden, dass "nur" Themen klausurrelevant sind, die in der VL und in der Übung drankamen?
War letztes Jahr so
Also ich würde behaupten, dass der Übungsteil wieder der Hauptteil der Klausur ausmacht. Das ist schon einiges an Stoff und ich denke, dass es dann vielleicht noch punktuell ergänzt wird durch Stoff aus der VL. Aber kann mir jemand sagen, wie genau die Aufgaben gestellt sind? Ich kann mir unter 3 Aufgaben wenig vorstellen.
kann mir jemand sagen,ob das Kapitel The Future of Logistics klausurrelevant ist?
ja
Am Mittwoch ist ja der klausurrelevante Vortrag, leider kann ich aufgrund eines anderen Termins nicht anwesend sein. Falls jemand da ist und sich Notizen zum Vortrag macht, wäre er so lieb diese hier zu teilen. Es wäre eine grandiose Geste!!
würde mich auch interessieren :)
Ich bezweifle, dass der Vortrag klausurrelevant sein wird
Load more